Live Gitarrenamp der auch probetauglich ist? (Kaufberatung)

  • Ersteller ska1337
  • Erstellt am
S
ska1337
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.09
Registriert
04.05.09
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo, da der alte thread geschlossen wurde hab ich einen neuen aufgemacht.
Ich hoffe ich habs diesmal geschafft einen "aussagekräftigen Titel" zu verwenden. (sry Mods)

Nun, es geht immernoch um die neuanschaffung eines Gitarren-AMPs. Er sollte recht flexibel sein, d.h. ich will ihn auf der Bühne spielen, theoretisch aber auch im Probenraum bzw. @home.

Nun will ich nicht viel mehr als 400€ ausgeben, was ja nicht gerade viel ist. Die Bühnen auf denen unsere "frisch" gegründete Band vorraussichtlich spielen wird weerden (realistisch gesehen) vorerst nicht so groß sein. Sprich 100-300 Leute müsste der AMP schon maximal beschallen können.
Die zweite Möglichkeit wäre (von einem Kumpel empfohlen) einen kleinen AMP zu kaufen, ihn mit einem Instrumentenmic. abnehmen und über die PA laufen lassen.

Da ich keine Erfahrung mit Live-Equip oder professionellen PA's habe, frage ich mich:
1. Röhre oder Transistor
2. Wieviel Watt "muss" er haben?
3. Verwendung von einem AMP für beide Zwecke (Bühne / Probe) sinnvoll?

Damit ihr mir noch spezifischere Infos (eventuell schon zu direkten Produkten) geben önnt hier noch ein paar Infos:

-Sollte leise aber auch laut sein können
-Mindestens 2 Kanäle, am besten mit Fußschalter
-eventuell Anschluss für externe Lautsprecher (ist sowas brauchbar?)
-Es sollte ein Combo-Verstärker sein, da ich ein Topteil voerst als sinnlos erachte (es sei denn ihr beweist mir das gegenteil ;)
-Die Band und Ich spielen Alternative Rock bis hin zu Nu-Metal, dh:
  • Integrierte Distortion
  • Manuell (bzw. über die Kanäle) regelbar

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen... bin in Sachen Verstärker-Technik und PA nun doch etwas dumm :D

MfG
 
Eigenschaft
 
Logan
Logan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.09
Registriert
08.09.03
Beiträge
812
Kekse
21
Ort
Villach / Graz
Da ich keine Erfahrung mit Live-Equip oder professionellen PA's habe, frage ich mich:
1. Röhre oder Transistor
2. Wieviel Watt "muss" er haben?
3. Verwendung von einem AMP für beide Zwecke (Bühne / Probe) sinnvoll?

1. Das ist Geschmackssache!
2. Kann man pauschal nicht so leicht sagen... so in etwa 20W um in der Band klar zu kommen, aber da kommts auch noch auf andere Faktoren an (Speakerwirkungsgrad usw).
3. Natürlich, oder glaubst du jeder von uns hat einen eigenen Verstärker für Bühne und Proberaum? :D

Zu deinen restlichen Fragen:
Also 400E ist nicht viel, du solltest da evtl was gebrauchtes suchen.
Ich find ja 300 Leute sind für eine frisch formierte "Anfänger" Band doch recht viel... sei erst mal froh wenn 30 Leute kommen... :rolleyes: (sei mir nicht böse...). Der Amp wird sowieso mit nem Mic abgenommen (egal ob 20W oder 120W), über das solltest du dir deinen Kopf nicht zerbrechen. Ok, ich beginne ab zu schweifen.
Zurück zum Thema: Naja ein gebrauchter Engl Thunder Combo könnte was für dich sein.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben