[Kaufberatung] Verstärker oder Aktivbox? Was eignet sich besser fuer Metal/Punk Cover

von querschnitt, 07.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. querschnitt

    querschnitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #1
    Hallo Zusammen :)

    ich habe folgendes "Problem":

    Ich spiele in einer Band, wir covern ausschliesslich (Punk, Metal).

    Ich nutze zur Zeit ein Line 6 Pod x3 Live und gehe direkt in die PA, jedoch geht auch die 2te Gitarre und der Gesang ueber die PA und es klingt etwas matschig, da ich auch viele HiGain Sounds nutze.

    Ich will mir jetzt was neues kaufen, um meine Gitarre von der PA wegzukriegen.

    Mein Budget liegt bei 700Euro (eventuell 1000 euro wenn mein dad mir was leiht)

    Ich tendiere zwischen 2 aktiven Fullrange Boxen oder einen Combo Amp.

    Was die Boxen angeht, dachte ich an: Db Basic 400

    Was amp angeht, dacht ich an: Peavey Valve king 212 oder Line 6 Spider IV 150

    Wie ich schon sagte: Ich bin mit dem Sound meines POD's sehr zufrieden, darum denke ich eher das ein Verstaerker eher ungeignet waere. Ich denke es ist sinnvoller, den Sound vom POD einfach laut zu kriegen.

    Was meint ihr was das Richtige fuer mich waere? Koennt ihr mir vielleicht irgendwas empfehlen?

    Bin fuer jede Hilfe dankbar!
     
  2. Basti.

    Basti. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.10
    Zuletzt hier:
    22.04.13
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #2
    was habt ihr für ne pa?! kauft ein gescheites mischpult dann dürfts auch nicht mehr matschen und ihr habt auch keine 4 boxen im proberaum.. irgendwann wird dein amp sowieso abgenommen und läuft über die pa...

    lg:)
     
  3. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #3
    ich war donnerstag erst das erste mal im proberaum :) es waren 2 boxen von peavey, ich nehme mal an full range boxen. Das mischpult war ein recht grosses behringer mischpult mit tausenden reglern und schiebern etc, hatte es mir nicht genau angesehen. hat mein kumpel fuer 300 euro gebraucht von nem drummer gekauft.


    davon jetzt mal abgesehen, mag ich allgemein generell gern wissen, womit ich besser bedient waere. (wenn ich z.b mal zuhause spiele, oder die band wechsel, in nen anderen proberaum komme wo vielleicht keine PA ist usw). Irgendwie muss ich meine gitarre ja dann laut kriegen :)


    Privat spiele ich bisher immer ueber kopfhoerer
     
  4. sonus

    sonus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    271
    Kekse:
    619
    Erstellt: 07.08.10   #4
    Definitiv keine Aktivboxen. Schönen 2x12er Combo und in den Effektweg einschleifen. Dann klingt's, spreche aus Erfahrung ;) (hab mal genauso wie Du rumgegurkt)

    Für 700€ kriegst du schon ne ganze Menge, es muss kein 3000€ Amp sein, wie es viele glauben. Wenn Du zu Hause über Kopfhörer spielst bist Du mit einer aktuellen ca. 100 Watt Transistorcombo erstmal lange versorgt.
     
  5. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #5
    Der line 6 spider hat ja kein effektweg..

    Der valve king schon.

    Ich muesste dann quasi den Pod ueber den normalen ausgang dann in den effect return vom valve king anschliessen, oder? und den valve king dann so clean wie moeglich einstellen?
     
  6. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.446
    Ort:
    Aue
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 07.08.10   #6
    Soviel Unsinn ist mir schon lange nicht mehr untergekommen... :)
    Es hat einen Grund, warum die allerallermeisten Gitarristen die Variante eigener Gitarrenamp bevorzugen. Nein es hat mehrere Gründe. ;)
    Eine PA, die 2 Gitarren, Gesang, womöglich noch Bass und Keyboard verkraftet (als Direkteingang) sprengt den finanziellen Rahmen der meisten kleinen Bands. Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ich mit einer Gitarre direkt in die PA gehe, oder ob der Amp über Mikrofon abgenommen wird. Für letzteres sind PAs nämlich gemacht. Soviel zu Basti.

    Nun zur eigentlichen Frage, lieber Querschnitt. :D
    Wenn du 700-1000€ zur Verfügung hast, warum dann diese beiden furchtbaren Teile in der Vorauswahl? :)

    Also mein Vorschlag:
    https://www.thomann.de/de/laney_lc30112n.htm mit dem deckst du den Punk problemlos ab, besser als jeder Peavey- oder Line6- Chemieamp das kann. Für die Metalfraktion noch einen gescheiten Verzerrer und fertsch. Da musst du dann aber die Mörteler fragen..
    Mein Tipp wäre der:
    http://s165708278.e-shop.info/shop/...ne-Mod.html?shop_param=cid=4&aid=bossmd2-mod&
     
  7. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #7
    Erstmal vielen dank fuer deine Tipps und empfehlungen :)

    die sache ist ja die, das ich den Pod vor 6 monaten erst gekauft habe. und ich bin mit dem sound wirklich sehr zufrieden

    Der amp + tretmine wuerde ja dann bedeuten, ich kann den pod in die ecke kloppen und hab 500 euro umsonst ausgegeben, oder? :)
     
  8. sonus

    sonus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    271
    Kekse:
    619
    Erstellt: 07.08.10   #8
    Der Pod war schon ein guter Kauf. Wie gesagt, lass Dir nichts einreden, kauf dir einen gescheiten(!) Transistorcombo im 100 Watt Bereich, mehr wirst Du nicht brauchen, weil alles was lauter ist meist ohnehin abgenommen wird. Für 700€ bekommst du schon sehr gutes Zeug. Es gibt keinen annehmbaren Grund um auf Steinzeittechnik "downzugraden".
     
  9. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #9
    ich hab sowas schon geahnt, das mir hier jeder was anderes sagt, und ich auch nicht schlauer werde dann :)
     
  10. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.446
    Ort:
    Aue
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 07.08.10   #10
    Diese Teile verkauft mein persönlicher Laden nicht mehr. Grund: 60% Garantiefälle. :)

    Meine Erfahrung sagt, dass Mikrofonabnahme besser klingt. Jedenfalls bei einschleifbaren Amps in diesem Preisbereich.

    Absolut nicht richtig, keine Angst. Für mitmenschenschonendes Üben und für Aufnahmen am PC Spitze und nicht so leicht ersetzbar.

    Was ist Steinzeittechnik???? :confused: Röhrenamps? Mein lieber Jolly....
     
  11. sonus

    sonus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    271
    Kekse:
    619
    Erstellt: 07.08.10   #11
    Nein, Röhrentechnik ist natürlich das allerneuste. Intel hat ja auch letzte Woche seinen Kernkraft 2 Quad vorgestellt.
     
  12. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.446
    Ort:
    Aue
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 07.08.10   #12
    Unqualifiziert und arrogant. Gepaart mit einem Schuss Ignoranz und Unwissenheit. Gefährliche Kombination.
    Gut denn. Empfiehl ihm einen Amp, der deiner Meinung nach seine Kriterien erfüllt. Ich lerne gerne noch dazu.
     
  13. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.10   #13
    ich bin auf den randrall rh 150 g3 plus gestossen

    den kann ich aber nicht an eine harley benton 2x12 vintage anschliessen oder? :(
     
  14. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Springstille
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 08.08.10   #14
    Zumindest wird dir keiner Garantie darauf geben, das es die Box nicht schrottet. Gute gehen kann viel. Ich würde lieber eine Box anschließen, die verträgt, was der Amp bietet.
     
  15. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.10   #15
  16. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Springstille
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 08.08.10   #16
    Das ist aber keine Gitarrenendstufe. Kann natürlich trotzdem funktionieren. Wie es klingt ist die andere Frage.
    Auf Speakon musst du die Box dann auch umrüsten, denn wenn ich nichts übersehen habe, hat die Endstufe keinen Klinkenausgang.
     
  17. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.10   #17
    gibt es keine speakon auf klinke kabel?

    das setup wurde mir PA bereich empfohlen

    soll ja auch kein eigenklang mehr dem signal beimischen (was ja gitarren endstuffen tun, meines wissen nach, sorry wenn ich mich irre)

    soll ja einfach nur das signal vom pod laut machen
     
  18. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Springstille
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 08.08.10   #18
    Dann würde ich aber entweder mit einer PA Endstufe in eine Fullrange Box gehen und die Boxensimulation des Pod nutzen, oder mit einer Gitarrenenstufe in eine Gitarrenbox gehen.

    Kann gemischt auch funktionieren, aber wie es klingt wenn du mit einer PA Endstufe in eine Gitarrenbox gehst musst du wohl lieber erst einmal ausprobieren.
    Selbst Transen Endstufen wie die Rocktron Velocity machen ihre Arbeit eben doch noch ein bisschen anders, als eine PA Endstufe.
     
  19. querschnitt

    querschnitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.10   #19
    hmm jeder empfiehlt mir was anderes... das ist genau das wovor ich "angst" hatte

    ich hab gehofft man kann mir hier bei der kauf entscheidung etwas helfen, nur leider bin ich immer verwirrter als vorher :(

    mein hauptproblem ist das ich halt nicht alles antesten kann, was fuer mich in frage kommt :(

    und alles bestellen und nach und nach zurueck schicken ist auch nicht das wahre
     
  20. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Springstille
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 08.08.10   #20
    Du musst leider so oder so ausprobieren. Ich bezweifel, das du einfach etwas bestellst und es sofort passt wie Faust aufs Auge, wenn du dir es so aus Einzelkomponenten zusammenschusterst.
     
mapping