LIVE-"Side"-Rack Fragen...

von punk-rocker, 18.05.05.

  1. punk-rocker

    punk-rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #1
    hallo..
    ich möchte mir ein LIVE Rack machen. Hab noch einige 19" Geräte und wollt mal eure Meinung hören, was ihr davon haltet:

    (Gerät + Verwendungszeil)

    6HE Rack
    - KORG DTR-2 Tuner (is klar - stimmen)
    - Audio Technica ATW 1451 Wireless Unit (auch klar)
    (die Teile hab ich noch zu hause)
    - Behringer Ultrafex (bischen mehr bässe usw)
    - Behringer Maximizer (auch zur Soundverbesserung)
    - Behringer Virtualizer (eigentlich keinen von mir gedachten Verwendungszweck)
    - Behriner Ultra-Q (den auch nehmen? - halt als EQ)

    -> soll alles an den Loop von meim Marshall JCM 900

    So damit jetzt net jeder sich über Behringer auslässt: Is mir klar, dass die teile net die bombenqualität liefern aber zum es rumliegen zu hause sind se mir zu schade.

    Hab aber noch ein Problem zu lösen: Will dein Mute Schaltung fürs stimmen...aber dann kann ich ja den Tuner net in den Loop hängen? Hat jemand einen Vorschlag?

    Was ist eure Meinung?

    mfg Nico
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.05.05   #2
    An FX ist das erlaubt was dir gefaellt (und so schlimm wie viele Leute tun, ist Behringer gar nicht... es gab auch von "namhaften" Herstellern Geraete die nicht das Gelbe vom Ei sind).



    Zu deinem Tuner Problem: vielleicht trennst du das Signal nach dem Wireless, fuehrst das eine dem Stimmgeraet, das andere dem normalen Signalweg zu.
     
  3. punk-rocker

    punk-rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #3
    ja fx...is es ja nich richtig...nur so bissi als aufbesserung - hab aber "angst" :D das die behringer teile de sound an den ar*** machen...

    1. Welche der obrigen Effekte würdet ihr nehmen und wenn ja wie einsetzen?
    2. wie würdet ihr das ganze schalten? in welcher reihe?

    ja genau so ein splitter, der das signal dauerhaft in zwei wege trennt...
    wie teuer is so was und vor allem wer stellt so was her?

    EDIT:
    hab grad gesehn, dass es von nobels so was gibt - 55 euro sin mir aber zu viel...gibts noch irgendwas anderes...

    hätte noch eine DI box...kann man da net das signal einfach durchleiten und dann den symetrischen out ans stimmgerät hängen?
     
  4. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 18.05.05   #4
    sowohl den eq als auch den Virtualizer nutzt mein Bassist. Also vom Eq bin ich vollauf begeistert den leg ich mir auch noch mal zu. Zum Virtualizer. Mein Bassist nutzt ihn eigentlich nur als Whammy, das kann der auch nicht schlecht. Ist voll Midi fähig und beim recorden kann man, wenn man am Pitch nur einen halben Halbton einstellt den Sound gewaltig andicken, das klingt bestimmt auch mit der Gitarre gut.

    brummen tut beides nicht, sind keine schlechten Geräte, 19" Zeugs von Behringer ist sowieso nicht schlecht

    ich seh grad dein Spillter problem. Sowas ist sehr leicht selbst zu bauen, wenn das nicht gewünscht ist, gibts ein günstiges Geärt von Monacor, kostet glaubich 15euro
     
  5. punk-rocker

    punk-rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #5
    ok...dann würde die Wahl jetzt folgendermaßen aussehen (mit Verkabelungsvorschlag):

    6HE Rack
    [Signal]
    - Wireless Unit
    [Signal in]
    - Tuner (durchgeschleift, hat ja ne Mute-Schaltung zum stimmen, befürchte aber, dass es ne Brummschleife geben könnte)
    [Signal in]
    - Ultra-Q

    Einwände? ;)

    - Ultrafex
    - Maximizer
    - Virtualizer (evtl. als Hallgerät)

    grün = im Loop


    In welcher Reihenfolge sollten die im Loop stehen? :confused:
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.05.05   #6
    EIn Problem koennte der UltraQ sein, der evt. nicht mit dem Pegel des Gitarrensignal zurechtkommt (einfach mal probieren).


    Fuer die Reihenfolge im Loop sollte das so gehen... ich denke im groben sollte man halt dort auch die Reihenfolge Dynamische-, Modulations- und dann erst Verzoegerungseffekte einhalten.
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 19.05.05   #7
    der Q gehört in den loop
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.05.05   #8
    Als EQ? Reine Geschmacksache, bzw. haengt davon ab was erreicht werden soll. Ich sehe die Einschraenkung nachwievor darin, ob das Geraet mit dem Gitarrenpegel umgehen kann oder nicht.
     
  9. dasJockAl

    dasJockAl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    440
    Erstellt: 19.05.05   #9
    also ich habe den ultra graph pro als EQ drin und ein band im loop und einen vor der gitarre und funktioniert wunderbar !
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.05.05   #10
    Oder so :)
     
  11. punk-rocker

    punk-rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #11
    is doch vorverstärkt von der Wireless Unit...oder wie meinst du?

    Was ist der Unterschied zw. der schltung im loop oder einfach nach der gitarre?


    und wegen der LOOP-Reihenfolge:
    1) Maximizer
    2) Ultrafex
    3) Virtualizer (evtl. als Hallgerät)

    so?

    mfg Nico
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.05.05   #12
    Da bin ich mir nicht so sicher. WIreless-Empfaenger sind ja im Instrumentfall dafuer gedacht, in den Eingang eines Amps zu gehen.

    Das betrifft in erster Linie den im Preamp deines Verstaerkers verzerrten Sound. Ein EQ vor der Verzerrung wirkt ganz anders als ein EQ danach. Im ersten Falk wird die Verzerrung an sich beeinflusst, im 2. Fall verbiegst du die fertige Verzerrung. Beides kann okay sein.


    Ich denke ja. Im Extremfall ruhig mal verschiedene Konfigurationen ausprobieren.
     
  13. punk-rocker

    punk-rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #13
    Aus der Produktbeschreibung des ATW 1451
    Dank symmetrischer XLR- und unsymmetrischer 6,3-mm-Ausgangsbuchse können verschiedenste Audiogeräte angeschlossen werden
    ...
    unsymmetrisch: 280 mV (bei 1 kHz, ±10 kHz Abweichung, 10k.Last)
    symmetrisch: 160 mV (bei 1 kHz, ±10 kHz Abweichung, 10k.Last)
    ...


    -> scheint also vorverstärkt zu sein...oder?

    Spiel viel verzerrt!
    Richtung: Melodic Punk Rock mit bissi Alternativeinfluss

    im loop oder vorher?
    wer kann mir was dazu aus seiner Erfahung erzählen?
     
  14. dasJockAl

    dasJockAl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    440
    Erstellt: 19.05.05   #14
    Ich finds im loop bzw. nach dem preamp am sinnvollsten ... kommt vorallem darauf an was du erreichen willst. Wenn du mit dem gesamt sound nicht zufrieden bist nachher wenn du nur ein paar frequenzen boosten willst und den klang beeinflussen dann vorher
     
  15. punk-rocker

    punk-rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.05   #15
    an welcher stelle müsste dann der EQ stehen, wenn er im LOOP ist...
    vor oder noch dem Ultrafex ?

    Was für ein Hall nehmen ihr? Ich möchte den Sound auch mit dem Hall bei bissi voller machen...hab an irgendeinen simulierten Raum gedacht...
    -> Was macht ihr?
    -> Hab ihn (also nomaler Hall vom Verstärker oder so) nämlich immer vermieden, weil ich fand, dass er sch**** klingt...Ist es sinnvoll ein Hall zu nehmen?

    Besste EQ-Einstellung für Punk Rock?
    Mein JCM liefert net so die brutale Verzerrung und da möchte ich mit dem EQ das ganze bischen dicker mahen...was kann man hier machen? Mit was spielt ihr (spielt jemand die selbe Musikrichtung und hat einen EQ?)
     
  16. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 20.05.05   #16
    Ich spiele Punk durch nen JCM 900, alles was ich da mit drin habe ist ein Tremolo für Boulevard oft broken Dreams und meinen Dod supra Distortion als Solo boost, für Punk brauchst kein Rack da kannst viel am EQ des jcm machen, ist das ein combo oder ein top?
     
  17. punk-rocker

    punk-rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.05   #17
    in des rack soll in erster Linie mein Tuner und Wireless rein...des andere hab ich hier noch rumstehen...und ich mein so ein Ultrafex und EQ wären schon net schlecht...
    mit Maximizer und Virualizer bin ich mir net sicher...

    JCM 900 Dual Reverb Top + JCM 900 1960A Lead Box

    ja is auch recht viel Alternativ und Melodic dabei; bei dem zeug was mir machen...

    Könnt ihr irgendwas mir empfehlen zu einer EQ-Einstellung mit der man so ein bissi amerikanischen Sound kriegt?
    "Kauf dir ein Mesa!" - würd ich gern...für ein 16-jährigen Schüler des Gymnasiums aber so gut wie unbezahlbar...

    PS: Kann mir noch irgendjemand was zu meiner Hallfrage sagen?
     
  18. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 20.05.05   #18
    HI!
    Spiele auch in ner Band und sing dabei noch. Spielen auch viel Punk...Als Gesangseffekt hab ich den Virtualizer und hab ihn auch mal an die Gitarre angeschlossen. Mit dem Hall war ich aber weniger zufrieden, hab nix gefunden was mir gefiel, war alles so verwaschen.
    Wenn Du aber ne Einstellung gefunden hast würd ichs gern wissen. Viel Spass beim Experimentieren!
     
  19. punk-rocker

    punk-rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.05   #19
    genau die befürchtung hab ich...hatte das teil heute mal kurz an meiner gitarre...war echt net so doll...

    glaub das teil fliegt aus dem rack raus...
     
  20. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 21.05.05   #20
    du musst ja ned unbedingt das ding als hall nutzen. Richtig lustig wirds erst wenn du die Parameter per Midi editieren kannst (midi board) dann kannste damit whammy effekte und was weiß ich machen.

    zum amp, ich spiele exact den selben, siehe Signatur. Beim EQ würd ich dir empfelen (für punk) die mitten und die höhen abzugleichen, und den Bass etwas rauszunehmen, soll ja kein Metal werden. Mitten so lange einstellen bis nichts matscht beim spielen dann die höhen dazu und etwas bass raus. müsste ganz gut gehen
     
Die Seite wird geladen...

mapping