Live spielen mit Laptop

  • Ersteller twhanny
  • Erstellt am
twhanny

twhanny

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.17
Registriert
21.03.09
Beiträge
22
Kekse
0
Hallo zusammen,

bin gerade dabei mir ein leichteres Setup für den Live Einsatz zuzulegen und wollte mal fragen ob jemand irgendwelche Erfahrungen mit den von mir vorgesehenen Komponenten hat?

Spiele momentan einen Motiv ES 7er und ein P120 Stagepiano und da ich die zwei sehr häufig in meinem Studio und bei proben benötige und die teile mit den Flightcases einfach sua schwer sind würde ich gerne mein neues Setup direkt im Laster bei der PA und dem Licht permament lassen und nur mit dem Rechner zu den Gigs kommen.


Ich dachte an:

- M-AUDIO KEYSTATION 88ES (aus preisgründen das M - Audio, Alternative wäre auch das 88er Fatar mit gewichteten Tasten)

- M-AUDIO KEYSTATION 61ES als zweite tastatur

- ESI ESU 22 (als Audiointerface nur ausgang)

- Man stage von logic 8 (hab ich bereits)

- Apple Macbook das weiße oder die neue Alu version. weis jemand ob die Ram vom weißen Notebook ddr2 667MHZ ausreichen oder sollte ich doch den neuen Alu rechner nehmen mit den ddr 3 und 1066mhz?

Dazu neuen Ständer wahrscheinlich Spider, wegen der beinfreiheit für die pedale.

In summe wollte ich mit Tastaturen, Ständer, Pedalen, Cases für die Tastaturen und Notebook nicht mehr als 2000€ ausgeben.

grüße
twh
 
B

BurtaN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.19
Registriert
09.08.07
Beiträge
253
Kekse
31
Ort
Essen
Also ob DDR2 oder DDR3 ist von der Leistung her ziemlich egal.
 
keyfreak

keyfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.19
Registriert
06.02.07
Beiträge
824
Kekse
571
Ich finde 2000 Euro dafür, dass du komplett alles mit dem Rechner machen möchtest etwas knapp.
Würde mir das nochmal überlegen, ob du dir den Stress mit einem Rechner antun möchtest (Ich hab zwar auch einen auf der Bühne allerdings ist der schon alleine mit dem Audiointerface zusammen so teuer wie dein gesamtes Budget - und selbst da muss man schauen, dass die Ressourcen reichen und seine Setups dementsprechend gestalten - ist übrigens ein Macbook Pro 2,4 mit 4GB Ram))
Außerdem ist ein Rechner immernoch der Teil an einem Setup, der den meisten Stress verursacht - so tendenziell zumindest. Bei mir läuft inzwischen alles.

Ich würde dir eher raten, ein gutes Hardwaregerät zu kaufen und das so durchzuprogrammieren, dass du alleine damit im Proberaum klarkommst. Perfekt wäre in deinem Fall denke ich ein Kurzweil PC3, wo du alles in einem handlichen Package und in sehr guter Qualität (besser als Logic ohne teure Plugins von Fremdherstellern) hast.

Ich weiß jetzt nicht, wie du auf die Idee mit dem Rechner-Setup kommst, aber ich persönlich würde das so nicht machen. Hat ja auch einen Grund, warum es noch Hardware-Keyboards gibt und nicht nur noch Software... ;-)

P.S. Um doch nocheinmal auf deine Ursprüngliche Frage einzugehen: Die Tastaturen in den von dir genannten M-Audio Keyboards mögen ertragbar sein, aber sie sind ein ganz gewaltiger Rückschritt zu deinen bisherigen Tastaturen.
Logic 8 verwende ich selbst; allerdings auf der Bühne mit einem Motu Ultralite; außerdem nicht mit Mainstage, sondern mit Logic Pro - dort mit 32 Software-Instrumentenkanälen, denen ich über ein Miditemp Patchbay jeweils eigene ProgramChanges und Volume-Parameter zusende. Ist für mich die bessere und stabilere Lösung.
 
twhanny

twhanny

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.17
Registriert
21.03.09
Beiträge
22
Kekse
0
hei, danke für die schnelle antworten....

also in meiner Situation gleich am besten nach einem gebrauchten p120 und einem Motiv umschauen???

Bin momentan nicht so auf den aktuellsten Stand was grad gut ist von den neuen Sachen.

Gibt es zu meinen alten Sachen vielleicht sogar gute Hardware Alternativen?

es muss "nur" den weniger anspruchsvollen Livezweck erfüllen sprich Partybands und dergleichen... für die anspruchsvolleren Jazz und Fusion gigs habe ich andere.


allerdings habe ich momentan nicht mehr als 2000€ +/- 200 zur freien verfügung für Stagepiano + zweites Key (z.b. Motiv oder so) + ständer und cases...

Grüße
twh
 
D

Dodo Dinkel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.17
Registriert
01.01.07
Beiträge
96
Kekse
19
Wie wär's mit der Rack-Variante des Motif? Die ES-Variante müsste mittlerweile ziemlich günstig zu bekommen sein. Ausserdem kannst du dann die Patches zwischen deinem ES-7 und dem Rack austauschen.
 
solartron

solartron

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.15
Registriert
14.06.08
Beiträge
17
Kekse
0
Ort
SC
Ich dachte an:

- M-AUDIO KEYSTATION 88ES (aus preisgründen das M - Audio, Alternative wäre auch das 88er Fatar mit gewichteten Tasten)

grüße
twh

hatte ich vor knapp 2 Jahren (€ 219.-) auch in der engeren Auswahl... habe es dann mal angetestet - brrrrr.... - absolutes Billig-Gefühl. Nicht-Live-Tauglichkeit (china-tastatur) wurde mir auch vom Händler bestätigt. - Lieber FATAR TMK-88 / VMK-88 nehmen: leicht, günstig mit solider Tastatur.

gruss
sol
 
M

MomoBerlin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Registriert
30.03.09
Beiträge
1
Kekse
0
Hi :) Also ich hab gute Erfahrungen mit dem Fatar SL-990 pro gemacht. Das Ding ist nicht kaputtzubekommen und vom Spielgefühl authentisch Bekommt man schon für unter 400 €. Allerdings auch nicht grad n Leichtgewicht... Apple auf der Bühne ist immer so ne Sache. Denn auch wenn man alle Systembeeps deaktiviert hat (und Apples piepen echt bei jedem Sch... und das natürlich in Dolby Surround) fällt dem Betriebssystem trotzdem immer noch was ein wo es Krach machen kann. Zum Arbeitsspeicher : Bei den heutigen Datendurchsatzraten ist es eigentlich Wurscht ob DDR II oder III. Die Latenzzeiten ändern sich da nur unwesentlich.

Gruß Momo :D
 
keyfreak

keyfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.19
Registriert
06.02.07
Beiträge
824
Kekse
571
@Momo:
nichts gegen dich, aber:
Du machst irgendwas falsch...
 
L

Langfingerli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
05.07.06
Beiträge
516
Kekse
302
Hi :) Also ich hab gute Erfahrungen mit dem Fatar SL-990 pro gemacht. Das Ding ist nicht kaputtzubekommen und vom Spielgefühl authentisch Bekommt man schon für unter 400 €. Allerdings auch nicht grad n Leichtgewicht... Apple auf der Bühne ist immer so ne Sache. Denn auch wenn man alle Systembeeps deaktiviert hat (und Apples piepen echt bei jedem Sch... und das natürlich in Dolby Surround) fällt dem Betriebssystem trotzdem immer noch was ein wo es Krach machen kann. Zum Arbeitsspeicher : Bei den heutigen Datendurchsatzraten ist es eigentlich Wurscht ob DDR II oder III. Die Latenzzeiten ändern sich da nur unwesentlich.

Gruß Momo :D

Sorry, aber mein Apple hat auf der Bühne noch nie gebiept und ich habe auch nix deaktivieren müßen...
 
hisdudeness

hisdudeness

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
04.04.08
Beiträge
2.050
Kekse
3.056
Ort
Mainhatten
Nun seid doch nicht so!

Die Gerüchte über Windoows Rechner die einen Bluescreen auf der Bühne produziert haben sollen stimmen doch auch alle nicht.....

:)
 
keyfreak

keyfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.19
Registriert
06.02.07
Beiträge
824
Kekse
571
Doch, doch. ALLE!
:D ;) :great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben