Liveverstärker bis 400€

von Flea4, 08.08.07.

  1. Flea4

    Flea4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #1
    Tag erstmal,
    ich hab zurzeit einen harley benton HB80 Basscombo und möchte mir (weil ich jetzt auch einen besseren bass spiele: Sandberg Basic 5) einen neuen combo zulegen.
    Folgende Kriterien müssen beachtet werden:
    -Er kommt mit auf die bühne und der sound wird mit einem Mikrofon abgenommen und dann gehts über die PA raus.
    -Er sollte einen schönen rockigen Sound haben und schön drücken
    -Er sollte ca. 350€ kosten
    -Eventuell ein Set aus Topteil und Box???
    -Eventuell einen XLR-Ausgang
    Ich bedanke mich schon mal im vorraus für die Antworten:great:
     
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 08.08.07   #2
    Crate BT 100 oder ein Hartke?
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
  4. Big L

    Big L Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 08.08.07   #4
    Moin,

    Falls dir die Leisung ausreicht (über die Größe der Gigs hast du ja nichts geschrieben), teste mal den Roland Cube 100 Bass. Der liegt zwar etwas über deinem Budget, aber einen Test ist er auf jeden Fall wert. Ich habe ihn damals noch für unter 400€ bekommen, inzwischen kostet er leider etwas mehr. Ich benutze den als Übungsamp und für kleinere Auftritte. Reviews dazu gibt's hier und hier. Die Simulationen sind sicher Geschmackssache (ich spiele ihn am liebsten flat und ab und zu mal mit Trace Elliot-Simulation), man muß sie ja nicht unbedingt nutzen.
     
  5. Flea4

    Flea4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #5
    Die Auftritte sind ca. von 50 bis 150 leute. Aber daher ich es ja über die PA-Boxen laufen lass muss er ja etz net grad 500W haben.
     
  6. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 08.08.07   #6
    Ja schon, aber wenn du im Proberaum spielst spielst du meist lauter als bei Auftritten, was spielt ihr denn für Musik und wie laut ist euer Drummer (Equipment der Gitarristen)?
     
  7. Flea4

    Flea4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #7
    Tja also im Bandraum spielen wir direkt über unsere kleine PA anlage. Also keiner hat da seinen Verstärker dabei
     
  8. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 08.08.07   #8
    wenn die pa-anlage ausreicht, warum auch nicht.
    also ich hab die erfahrung am gig mindestens genausolaut sein zu müssen wie im proberaum, ist selten anders...
    gebraucht wäre da schon was drin...also letzten bei ebay ashdown top bzw box aus der mag serie für 170 bzw 180 weggegangen.
    aber ich würd lieber noch n bisschen direkt in die pa spielen und noch 150 sparen..für 500 gebraucht kriegst du einiges mehr an sound und qualität
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 08.08.07   #9
  10. Flea4

    Flea4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #10
  11. Flea4

    Flea4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #11
  12. Flea4

    Flea4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #12
    @lampeg: ich brauch ein combo oder ein kit weil ich zuhause auch einen besseren sound haben möchte als etz und wenn ich mal in einer anderen band spiele weiss ich ja nicht ob die auch pa haben oder ob ich mich nur mit meinem verstärker raufstelle.


    zu meinem favoriten zählen immoment diese hier:
    https://www.thomann.de/de/warwick_sweet_152.htm
    https://www.thomann.de/de/warwick_cl4nd_basscombo.htm
    https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_brat_pack_half_stack_bass.htm

    was sagt ihr dazu, wenn würdet ihr empfehlen.
     
  13. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 09.08.07   #13
    Den Sweet 15 habe ich jetzt ein paar mal gespielt und der Sound ist wirklich klasse wie ich finde. Er rauscht auch nur, wenn das Horn an + Höhenboost drin ist und auch dann in erträglichem Maße. Ausserdem dank des Klappfußes schön flexibel in der Aufstellung.

    Den cl4nd habe ich nicht gespielt, aber ich habe mal seinen Vorgänger angespielt. Den Sound fand ich noch besser als den des Sweet 15, er war noch klarer und... gefiel mir einfach noch besser. Aber ich möchte Erwähnen, das ist schon länger her und es war halt der nicht Neo Vorgänger.

    Das letzte Set kenne ich nicht.
     
  14. Furios

    Furios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 09.08.07   #14
    Das besagte set kommt in einer grösseren Version (G&K Backline 600 + HB 410 Box) in den nächsten tagen bei mir an, dass könnt für dich auch interesant sein, halt 50 Euro teurer als dein maximum:

    https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b410h_set.htm

    Hier im Board gibt es auch schon 2 Reviews zu den HB Boxen, die allgemein als überflieger in sachen Preis/Leistung gelobt werden (siehehttps://www.musiker-board.de/vb/reviews/70939-box-harley-benton-bassboxen.html sowie https://www.musiker-board.de/vb/reviews/154755-box-harley-benton-hb-410-a.html)

    achja eine komplett review des Thomann angebots gibs auchschon (https://www.musiker-board.de/vb/reviews/106940-amp-gallien-krueger-backline-600-hb-b410h.html) das könnte alles recht interesant sein da du ja ein Top aus der selben serie in deine auswahl gezogen hast.
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 10.08.07   #15
    Hallöli,

    ich habe ja den Backline 210.
    Derzeit mit Problemen - aber das ist ein anderes Thema!

    Grundsätzlich ist der GK 600 (baugleich mit dem Verstärker in meinem 210er Combo) ein sehr gut klingender und bandtauglicher Verstärker. Selbst ohne Zusatzbox reicht er für eine Cover-Band dicke aus.

    Das Top mit der 410er Box ist gute 50 Euro billiger als der Combo und bringt so ebenfalls 180 Watt.
    Der Backline 600 / 210 klingt sowohl bei Mietshaus-Lautstärke als auch Band-Kautstärke prima. Und wenn man sich zu Weihnachten eine 115er Box (149 Euro) dazu wünscht, kann die Luzie richtig losgehen! Dann kann auch der Bassregler im Proberaum unter "12 Uhr" bleiben! Ein Schlagzeuger muss ordentlich reinhauen, um gegen die 300 Watt (mit zwei 8 Ohm Boxen) anzukommen.

    44 Euro sparen hieße an der falschen Stelle sparen!

    Das andere GK Set für 398 Euro bringt maximal 125 Watt - und keine 180 (8 Ohm) bzw. 300 Watt (4 Ohm) wie das von Furios vorgeschlagene. 149 Euro kriegt man später zu Geburtstag / Weihnachten bestimmt zusammen.
    Das 444 Euro Set ist eine Investition in die Zukunft. Es reicht 10x zum proben zuhause. Das Set kann man auch in jeder "normalen" Band im Proberaum spielen. Und mit zwei Boxen (115 + 410 oder 2x 410) hat das Fullstack ausreichend Power für fast jede Gelegenheit. Wenn das nicht reicht braucht man eh 1000 Euro oder weit mehr.

    Gruß
    Andreas
     
  16. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 10.08.07   #16
    50 bis 150 Leute plus PA? Da ist kein Wattmonster erforderlich. Ich spiele in dieser Größenordnung mit PA problemlos einen alten Warwick Cube mit 130 Watt, prinzipiell würde sogar noch mein Take12 mit 80 Watt dafür ausreichen, zumindest in meinem Fall. Es ist eine Frage der Band, der Musik und nicht zu letzt auch dem Raum, in dem gespielt wird.

    Ich würde sehr zum neuen Sweet15.2 raten. Diese Combo ist imho wirklich klasse. Er schiebt satt, mumpft aber nicht und er ist sehr fein einstellbar, wenn man es denn will. Technisch wie soundmäßig von meinem Standpunkt her für dieses Geld wirklich gut. Mein Tipp: Antesten! :)

    Gruß,
    Carsten.
     
  17. DerGärtner

    DerGärtner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #17
    absolut empfehlenswert: https://www.thomann.de/de/line6_lowdown_ld_150.htm
    hab ihn heut angespielt und werd ihn mir die nächsten tage zulegen
    +sehr guter sound (drückender bass, keinerlei rauschen bei den höhen...)
    +genug leistung
    +modelling (mancher wird mich jetz sicher verfluchen, aber man merkt auch nur nen unterschied, wenn man einen finden will!); 5 modelle
    +4 speicher(erweiterbar)
    +auch ne nummer kleiner (oder größer) verfügbar
    +XLR-DirektOutput
    ------------------------------------------
    mir fällt leider nix negatives ein, sonst würd ich das ding auch von der andren seite beleuchten ...=)

    also ich war heut hin und weg von dem teil, nur zu empfehlen

    grüße
     
  18. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 10.08.07   #18
    ich habe vor ner woche im musikladen den line 6 zum antesten eines basses hergenommen...
    der sound war echt zum "übergeben"..ich habe eingestellt, probiert, war alles mist, jedenfalls für meine ohren. an einem gk 210 combo war dann wieder alles gut...
    ich halte von dem line 6 gar nichts.
    aber für günstiges geld kann ich den ww sweet 15.2 empfehlen.
    henne
     
  19. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 10.08.07   #19
    Uh, ich sehe gerade das wurde hier ja schonmal gepostet, ist aber scheinbar untergegangen: Bassforce 300 XXL
    Steckt meiner Meinung nach alle anderen Kandidaten (soweit ich sie schon gehört habe) in die Tasche (sowohl was die Lautstärke als auch was den Klang angeht) und bei dem Preis würde ich selbst zuschlagen, wenn ich das Geld hätte. Wobei, wenn ichs mir recht überlege... Nein, schnapp ihn dir doch nicht, dann werde ich ihn mir nach Weihnachten vielleicht schnappen. :D
     
  20. DerGärtner

    DerGärtner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #20
    tja henne, es sind eben nicht nur die geschmäcker, sondern auch die ohren anders...

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping