living inside of emptiness

von -sandi-, 07.05.07.

  1. -sandi-

    -sandi- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #1
    servus!
    hab soeben dieses wunderbare und vorallem aktive forum entdeckt undmich natürlich gleich angemeldet.
    hier also ein text von mir.
    würd mich über kritik eurerseits freuen und wünsch euch noch ne schöne woche
    lg die sandi




    LIVING INSIDE OF EMPTINESS

    Pain is sent from far away
    No chance to flee, just forced to stay
    Dont look up into the sky
    Its getting dark, i dont know why
    It feels like war deep in my mind
    Desease is comming from behind

    I shut the door and close my eyes
    Dont wanna see more stupid lies
    I hear it crawling to the door
    Its me who it is looking for
    It feels like storm deep in my soul
    And takes away the only dole

    chorus
    I want to be the girl from then
    With blond short hair in age of ten
    I want to live in 96
    When i never worry about things to fix
    I want to flee from all this shame
    I want to leave and quit this game
    I cant stand the lonelyness
    Cause im living inside of emptiness

    Im to weak i can not fight
    Cause its a dark and moitsy night
    I see me falling to the ground
    Who has the robe i never found
    It feels like storm deep in my soul
    And takes away the only dole

    chorus
    I want to be the girl from then
    With blond short hair in age of ten
    I want to live in 96
    When i never worry about things to fix
    I want to flee from all this shame
    I want to leave and quit this game
    I cant stand the lonelyness
    Cause im living inside of emptiness

    It feels like war deep in my mind
    Desease is comming from behind

    It feels like war deep in my mind
    Desease is comming from behind

    It feels like war deep in my mind
    Desease is comming from behind

    chorus
    I want to be the girl from then
    With blond short hair in age of ten
    I want to live in 96
    When i never worry about things to fix
    I want to flee from all this shame
    I want to leave and quit this game
    I cant stand the lonelyness
    Cause im living inside of emptiness
     
  2. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 07.05.07   #2
    hm....also mein kritikpunkt wären die reime,,,,die sind allgemein ziemlich einfach und teilweise sehr sehr erzwungen "only dole"




    LIVING INSIDE OF EMPTINESS

    Pain is sent from far away
    No chance to flee, just forced to stay
    Dont look up into the sky
    Its getting dark, i dont know why
    It feels like war deep in my mind
    Disease is coming from behind

    I shut the door and close my eyes
    Dont wanna see more stupid lies
    I hear it crawling to the door
    wenn es zur tür krabbelt heißt das aber, dass es sich von dir wegbewegt
    Its me who it is looking for
    It feels like storm deep in my soul
    like a storm
    And takes away the only dole

    chorus
    I want to be the girl from then
    With blond short hair in age of ten
    at the age of ten
    I want to live in 96
    When i never worry about things to fix
    worried about things to be fixed
    I want to flee from all this shame
    I want to leave and quit this game
    I cant stand the loneliness
    Cause im living inside of emptiness
    cause i live inside of emptiness ist besser

    Im to weak i can not fight
    <font color="Magenta">i'm so weak
     
  3. -sandi-

    -sandi- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #3
    "..heißt aber dass es sich von dir weg bewegt"
    -kann auch umgekehrt gedeutet werden, also dass es grade zur tür kommt.so ist es eigentlich auch gemeint

    "like a storm"
    -passt meiner meinung nach nicht in den vers, deswegen nur "like storm"

    "cause i live..."
    <font color="Magenta"><font color="Black">
    -"live" würde bedeuten, dass das lyrische ich eine längere zeit in "leere" lebt.da ich den zeitraum aber nicht so sehr festlegen wollte, nahm ich "living" da dies nur den momentanen zustand ausdrückt.<font color="Magenta"><font color="Black">

    danke für die grammatikalische verbesserung =)

    ich habe mich so auf die reime gestützt da ich mich besser durch sie ausdrücken kann, woran das liegt weiß ich auch nicht.womöglcih dadurch da ich noch keine melodie im kopf habe wodurch der text sonst besser fließt.
    warum kommst du darauf dass z.b. "only dole" erzwungen rüberkommt?
    das "e" von "dole" wird nicht gesprochen und reimt sich dadurch auf "soul" passt auch im weiteren achte bei meinen texten wenig auf die form, mir geht es mehr um den inhalt und die aussage.die reime entstehen bei mir wiegesagt durch den lesefluss fast wie von alleine.aber natürlich ist das geschmackssache

    dankeschön für die kritik und noch einen schönen abend!
    lg die sandi

    ach und wasich grade gesehen habe, es sollte eigentlich "i'm too weak" heißen, rechtschreibfehler, sorry
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.05.07   #4
    nate ist native master, aber einige Sachen sind mir auch aufgefallen.
    Die Reime wirken allein deshalb auch schon sehr auffällig, da Du das sehr starre aa bb - Schema benutzt.

    LIVING INSIDE OF EMPTINESS

    Pain is sent from far away
    No chance to flee, just forced to stay
    Dont look up into the sky
    Its getting dark, i dont know why
    It feels like war deep in my mind
    Disease is coming from behind

    I shut the door and close my eyes
    Dont wanna see more stupid lies
    nate hat es nicht angemerkt, aber ich habe mich direkt gefragt, ob man lies sehen kann - ich tendiere mehr zum hören - dann muss aber was anderes in die nächste Zeile - möglicherweise feel
    I hear it crawling to the door
    wenn es zur tür krabbelt heißt das aber, dass es sich von dir wegbewegt
    vielleicht I feel it crowling/creeping from the door oder sowas
    Its me who it is looking for
    It feels like storm deep in my soul
    like a storm
    And takes away the only dole

    chorus
    I want to be the girl from then
    With blond short hair in age of ten
    at the age of ten
    I want to live in 96
    When i never worry about things to fix
    worried about things to be fixed
    I want to flee from all this shame
    I want to leave and quit this game
    I cant stand the loneliness
    Cause im living inside of emptiness
    cause i live inside of emptiness ist besser

    Im to weak i can not fight
    <font color="Magenta">i'm so weak

    Offene Enden haben ja etwas für sich und es ist sicher Geschmacksache, wie viel man offen läßt. Auf Grund der Länge des Textes hatte ich intuitiv vermutet, es würde sich mehr auf der Handlungsebene tun.

    Das "it" bleibt unbeschrieben, ebenso der Grund der Scham, der Einsamkeit - es klärt sich sozusagen weder die Vergangenheit (wie kam es zu der Situation) noch die Situation selbst (siegt dieses "it", kämpfst Du mit dem "it", unterliegst Du?).

    Ein bißchen fühle ich mich wie angerissen und damit allein gelassen - aber vielleicht willst Du gerade das erreichen. Allerdings bleibt mir die Person fremd - wieso sollte mich ihr Schicksal berühren.

    Natürlich kann ich dies jetzt nur auf den Text alleine beziehen - und möglicherweise paßt es genau so. Die erste Assoziation, die ich musikalisch habe, wäre Cure - sowas wie Lullaby oder so.

    Dabei finde ich den Text und den Ansatz insgesamt gut.

    x-Riff
     
  5. -sandi-

    -sandi- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #5
    hey x-riff!
    danke für die kritik erstmal!
    über die version "hear" anstatt "see more stupid lies" hatte ich anfangs auch nachgedacht, kam aber dann aufdas "see" weil ich fand das grade diese wortwahl den text interessanter macht, weil man sich fragt "wie kann man lügen sehen?". aber genau das ist es.man kann lügen sehen wenn sie durch handlungen optisch werden.wenn es nicht mehr nur leere worte sind, sondern real gewordene handlungen.
    ich habe den text zu einer zeit geschrieben zu der es mir nicht wirklich gut ging, als ventil sozusagen.deswegn klingt er auch so düster.
    ich möchte dadurch nur eine lebensphase wiedergeben, ohne ein ende vorzuschreiben.
    meiner meinung nach kann man sich dadurch besser mit dem text identifizieren.man selber kennt das ende einer situation die man selber grade erlebt ja auch nicht.
    das "it" ist aus dem gleichen grund unbeschrieben. es steht z.b. für ein problem,für einen schicksalsschlag, für kummer, also irgendetwas was einen menschen belastet, was bei jedem individuell sein kann.
    wie diese situation am ende ausgeht,muss also jeder für sich selber entscheiden.esliegt in der macht jedes einzelnen dieses "it" zu bezwingen oder ihm nachzugeben.
    deine interpretation zu den einzelnen aspekten ist also genau die, die ich versucht habe durch den textdarzustellen.
    mit den starren reimen gebe ich dir recht.es ist nur schwer für mich davon wegzukommen solange ich keine melodie im ohr habe, womit ich mich generell sowieso sehr schwer tue.viell kriege ich das ja mit der zeit noch in den griff sodass der text auch durch seine form mehr an spannung gewinnt.

    lg die sandi
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.05.07   #6
    Alles klar, sandi - dann hau mal rein.

    Wenn Du willst, wirf mal einen Blick in den workshop lyrics (link in meiner Signatur) - Du scheinst Dich ja wirklich mit dem Texten auseinander zu setzen. Gut so.

    x-Riff
     
  7. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 07.05.07   #7
    duh :rolleyes:

    (duh spricht sich [d&#652;])
    http://dictionary.reference.com/search?q=duh
     
  8. Marku

    Marku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.15
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 07.05.07   #8
    geiler text!

    gefällt mir sehr gut, trotz - oder vielleicht gerade wegen - dem starren aabb Schema.
    Sehr düstere Stimmung, kommt sehr gut durch
     
  9. -sandi-

    -sandi- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #9
    @ nate & x-riff
    wusste nich dass ich es hier mit so großen tieren des forums zu tun habe wie ich grad entdeckt hab, wiegesagt bin erst seit einigen stunden hier angemeldet :D
    dankeschön für eure kommentare.
    das mit dem workshop hab ich dementsprechend auch grad erst entdeckt.sehr feien und hilfreiche sache!:great:
    habs eben nur schnell überflogen, aber viell find ich ja auch was, was mich in sachen "melodien" weiterbringt.werd mich mal auf entdeckungstour begeben ^^
    und mir liegt echt viel anmeinen texten und vorallem den inhalt da ich meistens texte schreibe in zeiten in denen es mir sch**** geht.und wenn die nicht meine stimmung und gefühle exakt wiederspiegeln, nimmt das keinen druck von mir.
    genauso hab ich die hoffnung, wie wahrscheinlich so sehr viele, dass meine texte mal von anderen und viell mehreren leuten gehört und gelesen werden und diese sich dann damit identifizieren können.ich ihnen also in schweren zeiten nicht dadurch helfe dass ich ihnen ausgangsmöglichkeiten oder lösungen zur bewältigung der situation gebe,sondern damit in dem ich ihnen aufzeige dass sie nciht die einzigen sind die eine schwere zeit im mom durchmachen, sondern in diesem fall, ich selber, sowas auch kenne.so genug von mir =)

    @marku
    freut mich, dass er dir gefällt, also danke für das lob-ich nenns jetzt einfach ma so =)
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.05.07   #10
    Hi sandi,

    wie schon gesagt: es ist doch wunderbar, dass Dir Deine Texte so am Herzen liegen.
    Und das "sich wiederfinden" ist ja auch ein sehr starker Grund, warum einen manche Texte direkt ans Herz treffen.

    Mach weiter so.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping