Logarithmisches Push-Pull-Poti für Linkshändergitarre?

von SickSoul, 26.04.06.

  1. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 26.04.06   #1
    Servus!

    In meiner Gitarre sind leider die Potis verkehrt herum. Gegen den Uhrzeigersinn sollten sie sich aufdrehen, schließen sich aber blöder weise. Da es logarithmische Potis sind hätte es wenig Sinn die beiden äußeren Kontakte zu tauschen.

    So nun die Preisfrage: Wo bekomme ich zwei logarithmische 500kOhm Push-Pull Potis (und eins ohne Push-Pull-funktion) mit umgekehrtem Reglerweg her? Oder kann man sich sowas selbst bauen/ein normales Poti dementsprechend modifizieren?

    Habe bisher bei Rockinger, Trashcontainer, Conrad, Thomann und Musikding nachgeschaut und nix gefunden (vielleicht auch übersehen), also bitte helft mir! :)

    MfG
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.04.06   #2
    Seitenanschluss mit dem anderen Seitenanschluss vertauschen, dadurch wird der Drehsinn geändert ;)

    EDIT:
    Just diesen Satz überlesen:o
    Aber eig. ist das nicht das Problem, das hat bei nem Freund von mir auch prima geklappt, probiers mal aus.
    (Ist evt. auch die Frage welcher Logarithmus dem Poti zu Grunde liegt.)
     
  3. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 26.04.06   #3
    logarithmische Potis sind doch dazu da wenn normalerweise das Poti nur auf den letzten Milimetern Wirkung zeigt oder? Das Problem habe ich nämlich :(
     
  4. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 26.04.06   #4
    Werd's wohl mal ausprobieren. Hoffentlich hilft's. Hab außerdem mal ne Mail an Siggi Braun (sein Motto: Geht nicht - gibt's nicht", da müsste er ja auch ne Lösung wissen :)) und den Trashcontainer geschrieben, da die ja teilweise auch sonderanfertigungen machen.
    Jo. Dem sollen sie entgegenwirken.

    MfG
     
  5. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Warum machst Du Dir darum eigentlich Gedanken? Das Poti ist doch in beide Richtungen logarithmisch, somit macht es sehr wohl Sinn den anderen äußeren Kontakt zu nehmen ;)
     
  6. Namenlos

    Namenlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    734
    Erstellt: 27.04.06   #6
    Nein das nennt sich dann reverse log. Der Widerstand hat ein Anfang und ein Ende, ansonsten hast du den genau gegenteiligen Log Effekt und du kannst das Poti nichtmehr ordentlich benutzen.
    Such mal nach rev log oder reverse log und push/pull, vielleicht findest du was.

    Grüße

    edit: Hier ein schönes Bild zum Verlauf des Potis http://www.phyta.net/images/potilog.gif
    Notfalls kann man sein Poti auch etwas Logarithmieren http://www.phyta.net/poti.htm Problem dabei: Der Widerstand ändert sich dabei.
    btw. Ihr Linkshänder seit schon komisch, bei der Gitarre stört ihr euch an der Drehrichtung, beim Verstärker nicht.
     
  7. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 27.04.06   #7
    rev log oder wirklich die kontakte tauschen
    ich persönlich glaub nicht das die geänderte kurve so ein großen problem darstellt
    da es sich beim gitarrenvolume ja um keinen wirklichen lautstärkeregler handelt

    evtl musst du hald statt auf 8 auf 5 runter drehn um den selben effekt zu bekommen
    ist aber zu verkraften denk ich
    das selbe könnte dir passieren wenn du ein poti von nem anderen hersteller nimmst und die mit einem anderen logarithmus arbeiten hm?
     
  8. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 27.04.06   #8
    @Namenlos: OK, wenn Du natürlich haargenau den selben Lautstärkeverlauf haben möchtest, dann hast Du recht, aber ich dacht eher so wie KingoftheRing :)
     
  9. Namenlos

    Namenlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    734
    Erstellt: 28.04.06   #9
    Hey Leute,
    guckt euch mal bitte die Kurve an!
    Wenn man dann an der Lautstärke dreht ändert sie sich gleichmäßig, nun geht mal von der anderen Seite das Poti entlang und geht das mal in Gedanken durch. :screwy:

    Grüße

    edit: Wenn du kein neg log/rev log PP Poti findest, vertausche die Kontakte bei einem linearem Poti um, der Regelweg ist da nicht gut, aber einigermaßen benutzbar - veglichen mit dem log sowieso.
    Achja und das schlimmste ist ja die Aussage "da es sich beim gitarrenvolume ja um keinen wirklichen lautstärkeregler handelt". Man, man, man. Bei Zerre verhält der sich zwar wie ein Gain Regler, aber auch der ist ein Lautstärkeregler.
     
  10. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 13.05.06   #10
    Danke euch allen! Hab aber immernoch keine Potis gefunden :( Hat nicht vielleicht doch noch wer ne Idee, wo es sowas geben könnte oder ob jemand soetwas bauen könnte?

    MfG
     
  11. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 13.05.06   #11
    Auch wenn heutzutage fast alles englisch ist, wird man bei der Bezeichnung "rev log" vermutlich kaum fündig werden.

    Die Handelsbezeichnung ist meist nicht "rev log" sondern "neg. log.".

    ------------

    Wenn gar nix zu bekommen ist, kannst Du Dir eins basteln :)

    z.B. Du nimmt ein lineares Poti mit z.B. 100k und schaltest dazu einen Widerstand von z.B. 47 kOhm parallel. Dann schließt Du das Poti falschrum an. Damit hast du in etwa ein rev.log Poti von 32 kOhm.
    Welche Werte Du genau brauchst, mußt Du selbst ausrechnen.


    E D I T:

    Ich sehe gerade erst, daß Du geschrieben hast, daß Du einen 500kOhm benötigst.

    Dann nimm ein 2.2MOhm Poti (lin) und einen 680kOhm Widerstand
    1/Rges=1/2200+1/680
    Rges=519k

    Das ist dann zwar nicht 100% log. aber eben auch nicht linear und kommt dem log. nahe.

    Andere Kombinationen von Poti und Widerstand gehen aus. Am besten mal selbst rechnen und sonst gilt. "Versuch macht kluch!" :)
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.05.06   #12
    www.Musikding.de ist dein Freund ;) :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping