Logic Express/Pro Tools auf älterem MAC

von Holzauge, 22.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. Holzauge

    Holzauge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.09
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lüneburg
    Kekse:
    570
    Erstellt: 22.08.10   #1
    Hallo Leute,
    Ich habe bisher meine Heimaufnahmen mit meinem Mini-Mac und Garage Band erledigt.
    (O.K. Bevor ich hier zerrissen werde: Es hat bisher immer bestens geklappt, da ich
    nur meine kleinen "Ideen" mit Gitarre und Bass verewigen wollte, damit diese nicht vergessen werden).
    Aber wie es so ist, es könnte jetzt etwas mehr sein... .
    Ausreichen würde mir völlig das Apple Logic Express. Das gibt es aber leider nur noch als
    Version 9 (evtl. noch 8). Auf meinem Mac wird wegen des Alters nur V.7 laufen.
    Als Option gäbe es noch die Möglichkeit auf Pro Tools auszuweichen, die bei meinem Eleven Rack beilag. Das lässt sich auf Grund der zu alten Betriebssoftware leider nicht installieren.
    Mein Mac hat Softwarestand 10.4.11.

    Kann mir jemand Tipps geben ob da noch was geht?
    -Irgendwo noch Express 7 auftreiben oder Für viel Geld einneues Betriebssystem???

    Grüsse
    Andreas
     
  2. oberlutz

    oberlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    3.11.19
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Kekse:
    795
    Erstellt: 28.08.10   #2
    Wenn auf Deinem mini 10.4 läuft, wird es wohl noch ein G4 sein. Du könntest den auf 10.5 aufrüsten, das ist aber nicht ganz billig. Ich bin diesen Schritt gegangen, weil ich aktuellere Software einsetzen wollte. Im Prinzip ist die Performance von 10.5. akzeptabel, aber nicht die Wucht.
    Irgendwelche neuere Audiosoftware würde ich nicht einsetzen, das gibt nur Frust.
    Besorg Dir am besten ein gebrauchtes Express 7.
     
  3. Holzauge

    Holzauge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.09
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lüneburg
    Kekse:
    570
    Erstellt: 28.08.10   #3
    Na vielen Dank erstmal für den Tipp!!!
    Ich war in der Tat am überlegen, mir ein neueres OSX zuzulegen, aber wenn das dann nicht
    so prickelnd läuft sind die 160 Euros dann wohl doch zu viel dafür.
     
  4. oberlutz

    oberlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    3.11.19
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Kekse:
    795
    Erstellt: 28.08.10   #4
    Naja, 160€ kostet 10.5 nicht mehr, das gibts gebraucht auch schon für 50-70€.
     
Die Seite wird geladen...

mapping