Lohnt sich Midi? Was kann Midi?

von toxx, 29.11.06.

  1. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 29.11.06   #1
    Hallo erstmal...

    ein Freund von mir steht auf DreamTheater und so (igitt ;) ) und möchte langsam sein Amp-Setup aufrüsten.

    Im Moment spielt er einen Framus Dragon.

    Nun möchte er erst ein paar Effekte haben, und sich später einen Amp kaufen.

    Als Effekt-Preamp schwebt ihm ein G-Major vor, dass er gerne per Midi steuern will, aber in dieser Weise etwa:

    Druck auf Fußschalter 1 = Amp Kanal 1 + Chorus aus dem G-Major, 2 = Kanal 1 ohne Effekte, 3 = Kanal 2 + Delay usw...

    Das sollte doch durch Midi realisiert werden können?

    Braucht man spezielles Zubehör oder reicht Amp + G-Major + Bodentreter ?

    Muss der Amp speziell Midi-steuerbar (der Dragon ist es) sein oder können komplexe Amps ohne Midi-Steuerung (neuer Amp) auch genauso benutzt werden, also per Anschluss und Programmierung an den Footswitch-Anschluss?

    Wenn nein, ist ein Mesa Boogie Dual Rectifier oder Roadster Midi-Steuerbar/ Midi-fähig zu machen? Etwas in diese Richtung sollte nämlich der neue Amp werden...

    Und letztendlich: Lohnt sich der Aufwand, wenn Erfahrungsgemäß nie mehr als 3-4 Effekte im Einsatz sind? Wieviel kostet der Spaß?


    Entschuldigt meine Unwissenheit, aber ich steh auf 1- oder 2-Kanaler und möglichst wenig Effekte, daher bin ich in diesem Gebiet entsprechend wenig bewandert ;) ...
    Vielen Dank schonmal!!!
    MfG,
    Tobi
     
  2. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 29.11.06   #2
    Ich meine, dass diverse Multis auch nen Eingang für AmpFußschalter haben, Also dann ein Patchkabel von AmpFS-Buchse zur Buchse vom Multi (quasi gänzlich ohne Treter^^).
    Ob das beim GMajor so ist, weiß ich nicht, aber wenn, dann sollte das gehen.

    Wenn man Midibenutzen will, braucht man auch ein entsprechendes Midifußpedal.
    Und ja, man kann Amps Midifähig machen. Dafür braucht man dann anstatt eines Fußpedals ein Gerät, dass ohne Fußschalter, sondern nur durch Midisignale schaltet. Gibts auch, aber ich kenn den Link nicht.

    Es lohnt sich ganz klar immer. Ich finde es zwar hässlich, nur ne Midileiste vor sich liegen zu haben, aber es lohnt halt. Aber ob es den Preis rechtfertigt ist schon eine andere Sache.
    evt Rack, GMajor, Fußleiste, evt. Kabel und diese evt. Midiswitcher für den Amp. Ist schon eine deutliche Summe.
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
  4. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 29.11.06   #4
    ja der framus kann sogar auf 2 arten gesteuert werden.
    1. er ist ja midifähig, also geht das schon mal
    2. das g major bietet glaube ich 2-3 schaltfunktionen für kanäle, steht in der anleitung...


    klar wie sollte sonst John sein altes rack steuern mit 3 mesa boogie road kings und 2 mesa boogie lone stars?

    das geht dann über midi und audio switcher die via midi board gesteuert werden, so kann man dann ganz bequem kanäle und effekte steuern....
     
  5. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 30.11.06   #5
    ich spiele die kombination dragon, g-major und behringer midi-board.
    funktioniert wunderbar mit den effekten und den kanälen. :great:
    ich würde aber vom midiboard direkt zum midi-in des dragon und vom midi-thru zum g-major. und nicht mit dem g-major die kanäle schalten....irgendwie wäre das doppelt gemoppelt.
     
  6. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 30.11.06   #6
    Dankeschön, hat schonmal sehr geholfen - weitere Fragen kommen vielleicht noch ;) ...
     
  7. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 30.11.06   #7
    So, jetzt will ichs doch nochmal genauer wissen:

    Ich brauche also entweder einen Midi-Schaltbaren Amp + G-Major + Midi-Fußleiste

    oder Non-Midi-Amp + Audio Switcher + G-Major + Midi-Fußleiste .

    Oder?

    Was gibt es denn da preiswertes? Gibt es ein preiswertes, halbwegs stabiles Midi-Board mit Expression-Pedal, um Delay-Intensität usw. zu steuern?
    Wäre sehr dankbar für gute Vorschläge zu Fußleisten, Audio-Switchern usw. !!

    Danke!
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.11.06   #8
    Fast. Einen MIDI-Switcher anstelle des Audio-Switchers (aber den hast du ja gemeint).

    Board: Behringer FCB1010, gut und guenstig, und vielfach bewaehrt.

    Etwas mehr "Pro": DMC Ground Control Pro plus Ernie Ball Pedale


    MIDI-Switcher.... Nobels MS4, Engl Z11 (oder Z12), etwas von Skrydstrup oder auch von Axxess Electronics.
     
  9. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 30.11.06   #9


    kann ich da kurz mal einhaken?!

    kann ich damit jeden amp "midifizieren"?

    also ein amp der eigentlich kein midi versteht damit verbinden und mit meine fcb + g-major(thru) schalten?
     
  10. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 30.11.06   #10
    ja durch zB das engl z11 ding kann man die kanäle ansteuern....
    das funktionioert dann quasi als schaltzentrale, genau wie ein fußschalter eben nur midi gesteuert...

    so kann jeder amp midi gesteuert werden

    zum g major...

    das beitet die gleichen features wie das engl ding, aber eben nur vermindert...
    der engl z11 kann glaube ich bis zu 8 kanäle kontrolieren quasi, das g major 2 oder 3....

    die bahringer fcb1010 fußleiste hat zusätzlich auch noch glaube ich 2 ausgänge, die man dann mit dem fußschalter input am amp verbinden kann das geht dann auch aber da frag dann mal nen fcb besitzer....

    müsste also mit g major und fcb zusammen möglich sein 4 - 6 kanäle zu steuern, oder ben andere features
     
  11. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 30.11.06   #11
    jo, thx!
    ich steuer momentan mit den g-maj 2 kanäle, aber bei meinem neuen amp, der mehr kanäle haben wird, wollte ich noch mehr kabelzeuch eigentlich verhindern...
    also mir ist schon klar, dass ich mit dem behringer noch 2 weitere kanäle steuern kann, was aber auch mehr kabel auf der bühne beudeutet!

    also wenn der engl z7 o. z11 das bei jedem amp kann wär das schon klasse...

    thx
     
  12. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 30.11.06   #12
    was für ein amp soll es denn sein?
     
  13. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 30.11.06   #13
    tja, da bin ich noch etwas am grübeln, entweder der savage120, von dem ich weiß das er geil ist, da ich ihn schon gespielt hab, oder auf gut glück den crate bv150!
    den hab ich aber nicht angespielt da er nirgends zu finden ist, würde ihn aber zu nem sehr guten preis bekommen, und könnte ihn dann ohne verlust wieder losschlagen, aber ich weiß nicht???!!!

    mir spielen irgendwie zu viele den engl, da ist der crate ein bischen mehr undercover...hmmh
    wobei ich beim engl natürlich weiß was er hat, da ich noch nen fireball spiele würde ich auch gern bei engl bleiben, aber mal schauen...
    irgendwie reizt mich der crate...

    sry für ot, man was für eine abschweifung, ich hoffe man verzeiht mir?!
     
  14. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 30.11.06   #14
    sparen und nen bogner? den haben net viele...

    NEIn kauf dir nen müller amp, den hat noch keiner^^.....

    ds musste sein
     
  15. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 30.11.06   #15
    als midiswitcher würde ich den Engl Z11 empfehlen. der arbeitet seit ca. 13 jahren bei mir im rack und hat noch nie versagt! absolut zuverlässig uns sehr einfach zu bedienen.
    hatte vorher den nobels MS4, aber da hatte ich ab und an mal ausfälle beim schalten.
    der Z11 hat übrigens 6 switching relais. also 6 umschaltmöglichkeiten.
    ich schalte damit meine 7 vorstufenkanäle hin und her. (der recto braucht nur 2 schaltsignale um alle kanäle zu schalten)
    als midileiste würde ich auch die behringer empfehlen. gut und günstig, wie lenny schon gesagt hat. die expressionpedale arbeiten auch sehr ordentlich.
    bisher noch keine probleme mit der leiste.
     
  16. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 30.11.06   #16
    Okay, dann mal vielen Dank für die umfangreiche Hilfe!! Wird meinen Bekannten sicher freuen!!

    Der Recto braucht nur zwei Schaltsignale? D.h. bei weniger umfangreichem Steuerbedarf könnte man auch das G-Major alleine verwenden, da es ja auch 3 Schaltsignale schalten kann?
    Die Features des Rectifiers kann man auf keinen Fall midifizieren, also Raw-Vintage-Modern usw.? Mir würde nämlich einleuchten dass das wiklich geschickt wäre...


    Kurz OT: Wo kann man denn Bogner-Amps kaufen bzw. vorallem antesten? Irgendwie haben mich gerade die Soundfiles vom Ectsasy von der Bogner-Seite fasziniert... aber ich kann nirgends einen Händler, geschweige denn einen Preis finden?!?
     
  17. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 30.11.06   #17
    das wird auch schwer.....BOUTIQUE^^....

    preis dürfte so bei pf........3000 euro liegen? wenn net mehr...

    naja zum 3 kanal recti...
    wenn du alle features schalten willst brauchst du schon 5 schaltfunktionen...
    aber für die kanäle allein reichen 2 , weil , wie joe mal erklärt hat , der 2 kanal da irgendwie immer "vorrang" hat wenn nichts anders gewählt wird....
    aber sonst eben
    kanal1, kanal2, kanal 3, solo, fx....

    NEIN vintage, modern, raw kann man mit keinem ding der welt schalten
     
  18. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 30.11.06   #18
    das stimmt doch garnicht,hab das schon oft genug mit dem ding an meiner hand geschaltet.ich glaube das nennt sich finger :D *gg*
    sorry ich weiss das ist OT und der beitrag kann auch gelöscht werden,aber das musste sein:D .
     
  19. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 30.11.06   #19

    hey wo bekommt man so was "finger" weihnachten steht ja bald an....

    aber mal ernst...man könnte sich an jeden der mini switche nen kleinen motor dranschauben, der das schalten kann.....dann noch nen motot hinten an die röhrenwahlschalter beim road king, sodass ich für jeden kanal einzelnd nochmal umschalten kann ob ich el34 oder 6l6 haben will.....und dann noch recti oder dioden zum chalten und aja spongy oder bold....
     
  20. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 30.11.06   #20
    Ja war mir aus technischer Sicht schon fast klar... wäre nur irgendwie geschickt gewesen.

    Das mit den 2 Schaltfunktionen hätte mich genauso gewundert.... ich hab also doch noch ein bisschen technisches Verständnis ;) .

    Also dankeschön an alle!
     
Die Seite wird geladen...

mapping