Amp-Kanäle via tc electronic G Major per 2 MIDI switchen?

Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
Hallöchen,

ich habe mal eine Frage zum tc electronic G Major 2. Und zwar wollte ich gerne via Midi Mongoose das G Major 2 ansteuern und über das G2 dann mit dem Patch/Preset den Kanal am Amp umschalten.

Also mit Taste 1 vom Midi-Mongoose das Preset 1 (Ambient) im G Major 2 aufrufen, das mir dann z.B. auf Kanal 3 meines Amps umschaltet.

(Bislang hatte ich ein Boss GT 1000 Core genutzt: Dort kann ich je Patch/Preset zuordnen, auf welchen Kanal am Amp via Midi umgeschaltet werden soll. Also wie oben beschrieben: Mit Midi-Mangoose z.B. "10" ruft im Boss GT-1000 Core Patch 10 auf, den ich angewiesen habe, meinen Amp auf Kanal 3 zu schalten.)

Ich weiß, dass das G Major 2 auch über Relais den Amp schalten kann. Ich habe an meinem Amp auch eine entsprechende Stereobuchse, nur schaltet mein Amp halt immer im Wechsel nach einem bestimmten Muster immer weiter (1,2,3,4...1,2,3,4...). Wirklich zielgerichtet einen bestimmten Kanal ansteuern kann ich damit leider nicht.

Was geht, ist, mit dem Midi-Mongoose die Patches/Presets 1-4 am G-2 aufrufen und via Midi Thru oder Midi Out gleichzeitig Kanal 1-4 am Amp ansteuern. Aber das geht halt nur von 1-4... :rolleyes:
Auch nach dem Studium des Handbuchs (Major G-2) bin ich jedenfalls ratlos.:embarrassed:

Vor dem Hintergrund wollte ich fragen, ob ich etwas falsch mache, übersehe... oder ob das so, wie ich es mir vorstelle, mit dem G Major 2 überhaupt nicht geht.

Danmn bliebe wohl letztlich nur die Möglichkeit, mir einen anderen Midi-Controller - bspw. das Behringer FCB1010 - zuzulegen, bei dem ich die Fußtaster so programmieren kann, dass bspw. auf Kanal 1 das G-2 angesteuern wird und gleichzeitig auf Kanal 2 dann aber mein Amp...

Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

LG
Kuduk
 
Eigenschaft
 
Hans Muff
Hans Muff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
03.05.06
Beiträge
1.097
Kekse
3.610
Ort
Trier
Moin.

So wie ich das verstehe kann der Amp also auch Midi? Wenn ja, dann heißt das Zauberwort in Deinem Fall Midi-Mapping (Seite 18 im Manual des GM2).

Offensichtlich schaltet Dein Amp die Kanäle 1 bis 4 bei den Programm Changes 1 bis 4 durch. Das bedeutet nun, dass Du einfach für jedes ankommende Midi Signal im GM2 den entsprechenden Kanal Deines Amps zuordnen musst. Nehmen wir an Du speicherst in Kanal 18 des GM2 einen Chorus mit Hall und Delay für Deinen Clean Sound, so musst Du hier im Midi Mapping Menu für den eingehenden Midi-Befehl 18 den ausgehenden Midi-Kanal 1 zuweisen.
Für Deinen Solo Sound auf Kanal 27 im GM2 dann den ausgehenden Kanal 4, usw.

Wichtig hierbei ist, dass Du die Midi Out Buchse und nicht die Thru benutzt! Bei letzterer geht nämlich das gesamte, ursprüngliche Midi Signal durch, es käme also wie beim letzten Bsp. die 27 und nicht die 4 beim Amp an!

Ansonsten ginge es auch mit den Relais. Aber in Deinem Fall würde ich die Midi Option nutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
714
Kekse
5.293
Ort
In a castle made of sand
Ich habe an meinem Amp auch eine entsprechende Stereobuchse, nur schaltet mein Amp halt immer im Wechsel nach einem bestimmten Muster immer weiter (1,2,3,4...1,2,3,4...).
Hallo Kuduk,

welchen Amp möchtest Du denn schalten? Oder habe ich das überlesen?
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
714
Kekse
5.293
Ort
In a castle made of sand
Nochmals kurz in das Manual des GM2 geschaut: Die 2 Relais schalten wie erwartet die beiden Leitungen der Stereoklinke wahlweise auf GND und der Zustand ist per Preset speicherbar. Nun kann es noch sein, dass Dein Amp nicht einfach die 2 Bits=vier Zustände als Kanalwahl schaltet, sondern sein Switch anders funktioniert. Wenn ich mich recht entsinne ist das z.B. bei EVH so...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
Hey danke Dir Hans Muff 👍,

interessant. Eigentlich dachte ich, dass das Midi-Mapping nur "intern" für die Presets vom G Major 2 funktioniert. Also wenn das eingehende Signal meines Midi Foot Controllers z.B. 3 sendet, welches Preset des G Major 2 abweichend von Kanal/PC 3 zugeordnet wird (also z.B. Midi-Taste 3 -> G Major 2 Preset: 14)... und das G Major 2 dann einfach das ge-midi-mappte Preset als Kanal/PC an die Midi-Out-Buchse (weiter)gibt.

Ich probier's am Nachmittag/Abend mal und melde mich noch einmal.

@Prospero:

Es ist ein AMT Stonehead 100 4r. Blöderweise fast genau vor 2019 gekauft. Ab 2019 haben die zusätzlich zu den Schaltmodi der Relais (Ring & ZickZack) noch einen dritten Modus, der mit den jeweiligen Belegungen (offen/geschlossen) von Spitze/Tip und Ring arbeitet.:(

Insofern, ja @Prospero, der Switch funktioniert leider anders... (hätte ich nur 1 Jahr länger gewartet *grmpf*).

LG
Kuduk
 
Zuletzt bearbeitet:
Hans Muff
Hans Muff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
03.05.06
Beiträge
1.097
Kekse
3.610
Ort
Trier
interessant. Eigentlich dachte ich, dass das Midi-Mapping nur "intern" für die Presets vom G Major 2 funktioniert. Also wenn das eingehende Signal meines Midi Foot Controllers z.B. 3 sendet, welches Preset des G Major 2 abweichend von Kanal/PC 4 zugeordnet wird (also z.B. Midi-Taste 3 -> G Major 2 Preset: 14)... und das G Major 2 dann einfach das ge-midi-mappte Preset als Kanal/PC an die Midi-Out-Buchse (weiter)gibt.

Aaahhh, es kann sein das Du hier Recht hast! Ist bei mir schon ewig her. Ich hatte 2 x 8 HE Racks mit 6 verschiedenen Midi Devices. Von daher ist mir das nicht fremd, aber leider halt schon lange her.

Wenn dem aber so wäre, gäbe es ja noch folgende Möglichkeit zum ausprobieren. Du geht aus dem Mongoose direkt in den Amp und von da aus ins GM2. Da das Mongoose nur auf einem Kanal gleichzeitig senden kann, bleibt nur alles in Reihe zu schalten.
Laut Manual vom Amp schaltet dieser bei PC1 auf Kanal 1, bei PC2 auf Kanal 2, etc.
Was passiert bei PC5 und folgende? Ich gehe davon aus, dass sich das Muster einfach immer wiederholt?!? Oder lässt sich dem PC5 dann ein beliebiger Kanal zuweisen und abspeichern? Ich werde ehrlich gesagt aus dem Manual des AMT nicht schlau... Bei ENGL geht das z.B. ohne weiteres.
In der Hoffnung, dass eine dieser beiden Varianten zutrifft kannst Du dann im GM2 das entsprechende Preset erstellen oder eben über internes Mapping einem bereits vorhandenen Preset zuweisen.

Einfacher wäre es natürlich mit einem Midi Controller, der einfach auf mehreren Midi Kanälen senden kann. Aber das schließen wir hier jetzt einfach mal aus.
 
Pie-314
Pie-314
Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
24.10.14
Beiträge
4.744
Kekse
92.781
Ort
Eichstätt / Bayern
Einfacher wäre es natürlich mit einem Midi Controller, der einfach auf mehreren Midi Kanälen senden kann. Aber das schließen wir hier jetzt einfach mal aus.

Ehrlich gesagt, das wäre genau meine Idee gewesen. :unsure:

Warum willst Du das ausschließen? :)
Nur gefragt, damit ich deinen Gedankengang verstehe und was dazu lerne. :) (y)
 
Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
Hey @Hans Muff ,
ok, dann probiere ich es mal über den Amp und schaue, wie er schaltet.

@Pie-314
Hans Muff schrieb:


Einfacher wäre es natürlich mit einem Midi Controller, der einfach auf mehreren Midi Kanälen senden kann. Aber das schließen wir hier jetzt einfach mal aus.

Ehrlich gesagt, das wäre genau meine Idee gewesen.

Mir fallen da nur zwei Punkte ein. b) Ich bräuchte einen neuen Controller.
Und b) scheint es mir halt weniger elegant. Im Moment ist es halt recht schön, dass die Fußkiste (Boss GT 1000 Core) einen anderen PC an den Amp gibt. Bei nem Midi-Controller mit multipler Kanal-Sendung müsste ich das dann im Controller programmieren - die andere PC-Steuerung käme dann nicht aus dem Multi. Aber gut, b) ist wohl ne mentale Geschichte ;) und Gewöhnungssache... ich würde mich da jetzt nicht unbedingt daran aufhängen.

Mal gesetzt dem Fall ein anderer Midi Controller wäre noch eine Option: Welche wären denn dann empfehlenswert? Ich habe gelesen, dass der Behringer FCB1010 das kann. Aber eigentlich ist mir das etwas zu groß. Bei den Dingern von Harley Benton vermute ich - laut Bedienungsanleitung -, dass dort keine mind. 2 Midi-Kanäle gleichzeitig pro Taste/Preset gesendet werden können. Hm... gibt es da noch eine Alternative zum FCB1010, die ggf. etwas kleiner ist?
 
Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
So, @Hans Muff, habe es probiert... leider macht mein AMT dann mit Kanal 4 und Fußtaster 4 Schluss... alles was drüber ist (also Taster 5 & dann alles, was via Stepptanz darüber möglich wäre) belässt es beim Kanal 4... :(
 
Hans Muff
Hans Muff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
03.05.06
Beiträge
1.097
Kekse
3.610
Ort
Trier
Ehrlich gesagt, das wäre genau meine Idee gewesen. :unsure:

Warum willst Du das ausschließen? :)
Nur gefragt, damit ich deinen Gedankengang verstehe und was dazu lerne. :) (y)

Nun, ich bin bislang davon ausgegangen ,dass wir damit arbeiten was auch derzeit vorhanden ist und so eine Lösung erarbeiten. Ausgeschlossen habe ich es zunächst nur, weil ich nicht herausgelesen habe, dass Kuduk gewillt ist eine weitere Investition zu tätigen. Hat also keine sachlichen Gründe. ;) Genau die würde ja eher dafür sprechen, da sich dann alles elegant zuweisen ließe.

@Kuduk: hier muss ich selbst mal nachgucken was es derzeit am Markt gibt. Wenn die FCB zu groß ist, brauch ich mit nem GCP von Voodoo Lab gar nicht erst anfangen :) Aber probiere erst mal die anderen Sachen aus, dann sehen wir weiter.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pie-314
Pie-314
Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
24.10.14
Beiträge
4.744
Kekse
92.781
Ort
Eichstätt / Bayern
Wenn die FCB zu groß ist, brauch ich mit nem GCP von Voodoo Lab gar nicht erst anfangen

@Kuduk

Geht es um räumlich (Pedalboard etc.), um den Funktionsumfang des Gerätes, oder den Preis bei einer Neuinvestition, wenn Du von "zu groß" schreibst?
 
Hans Muff
Hans Muff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
03.05.06
Beiträge
1.097
Kekse
3.610
Ort
Trier
@Kuduk

Geht es um räumlich (Pedalboard etc.), um den Funktionsumfang des Gerätes, oder den Preis bei einer Neuinvestition, wenn Du von "zu groß" schreibst?

Räumlich. Wenn Kuduk aktuell von Midi Mongoose spricht und ihm FCB zu groß ist, dann wird der GCP auch zu groß von den Abmessungen sein. Aber der Preis wird hier später sicherlich auch noch ne Rolle spielen ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
Danke erst einmal an Euch für Eure Antworten. :)(y)

@Pie-314 ,

geht hauptsächlich um "räumlich". Habe ja das Midi Mongoose auch deshalb, weil ich es günstig als B-Ware bekam und es von der physischen Größe her schön klein/schlank daherkam. Ich meine, wenn es nicht anders geht, ist sicher noch etwas Luft nach oben und rechts/links (was physische Größe anbelangt). Aber bislang hatte ich etwas Abstand vom Behring FCB1010 genommen, weil ich schon gern etwas Kleineres hätte.

@Hans Muff
Ja, das Preisliche sehe ich jetzt erst einmal als nachrangig an. Wichtig wäre mir dann erstmal, ein Foot Controller, der halbwegs physisch klein ist und mehrere Kanäle senden kann. Im Grunde wäre ich ja mit dem Mongoose zufrieden, wenn es das könnte.;) Und dann könnte ich überlegen, wie es sich mit dem Preislichen verhält.
 
Pie-314
Pie-314
Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
24.10.14
Beiträge
4.744
Kekse
92.781
Ort
Eichstätt / Bayern
Räumlich. (...) Aber der Preis wird hier später sicherlich auch noch ne Rolle spielen ;-)

@Kuduk

Dann scheidet mein Lösungsvorschlag sogar doppelt aus:

rocktronmidiraider.jpg

Dann kann ich in diesem Thread mit meinem Wissen / meinen Erfahrungen leider nicht mehr weiterhelfen, mit anderen Geräten kenne ich mich nicht gut genug aus. :)
 
Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
@Pie-314 ja, hast Recht. Das wäre ein Monster. Sicherlich ein tolles Erlebnis für meinen Kleinen, aber deshalb will ich ja gerne etwas "verkleinern"...;) Aber trotzdem danke für Deinen Input.

Bin jetzt mal gespannt, was noch an Vorschlägen/Hinweisen reinkommt. Eine neue Midi-Leiste ist jetzt zwar nicht unbedingt das, was mir vorschwebt, aber wenn das die elegantere Second-Best-Lösung ist... will ich mich dem auch nicht total verschließen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hans Muff
Hans Muff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
03.05.06
Beiträge
1.097
Kekse
3.610
Ort
Trier
So, ich habe jetzt mal beim großen T geschaut. Folge Floorboards sollten das eigentlich können und passen entweder preislich oder auch von den Abmessungen ganz gut.

Behringer FCB1010


Ist eigentlich ein No-Brainer. Für den Preis kann man da nix falsch machen und man hat viele Möglichkeiten, auch mit den Pedalen!

Die beiden anderen Geräte hier kenne ich leider nicht. Aber laut Beschreibung sollte das funktionieren. Vielleicht mal die Manuals studieren oder den jeweiligen Support anschreiben.

Nektar Pacer


Singular Sound Midi Maestro Controller

Der letzte hier ist wirklich sehr handlich und scheint dennoch viel zu können. Ist aber auch preislich etwas anspruchsvoller.

Ansonsten fällt mir gerade keine andere Lösung ein. Hast Du das mit dem Midi Mapping schon ausprobiert?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
Danke Dir @Hans Muff ,

Midi Mapping habe ich probiert, funktioniert leider nicht.:(

Der Singular Sound Midi Maestro Controller wäre von der Abmessung her das, was ich bräuchte. Aber für den Preis... puh, da könnte ich schauen, ob ich nicht irgendwo ein Rack-Gerät finde, das PCs senden kann (und das G Major 2 verkaufen). Vielleicht gebraucht...:unsure:

Das Nektar Pacer sieht auch nett aus und ist von den Maßen her eigentlich auch ok - nimmt von der Grundfläche her nicht viel mehr als mein derzeitiges Board weg. Hm, schwierig.

Ich muss mal in mich gehen, überlegen und sondieren. Auf jeden Fall erstmal Danke! :)
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.855
Kekse
9.560
Ort
Großraum Stuttgart
@Kuduk

Hat denn Dein Amp nicht MIDI-Mapping? (Ich habe jetzt nicht die Lust dazu, bei AMT ein Benutzerkonto anzulegen, um mir das Manual des Amps herunter laden zu können.)
Dann gehst Du vom MIDI-Thru des G Major in den MIDI-In des Amps, und weist dann im AMP zu, welcher Kanal bei welchem MIDI-PC aufgerufen werden soll.

Anderer TIP ... verkauf dein Mongoose ... kauf anstatt einer anderen Fußleiste ein Fullsize Boss GT1000, dann kannst Du da die Patches aus dem GT Core übernehmen und hast schon den Fußschalter mit dabei.

Aus welchem Grund willst Du auf das GMajor 2 umsteigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kuduk
Kuduk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.21
Registriert
10.09.09
Beiträge
26
Kekse
0
@boisdelac
Nee, kann er leider nicht.

Auf etwas im Rack möchte ich umsteigen, weil ich nen AMT SH 100 habe. Mit Board, wie jetzt, ist mir die Kabelei zu viel. Eigentlich möchte ich gerne nur ne Fußleiste vor dem Amp/Rack haben, die ich auch schnell mal abstöpseln und wegstellen kann. Zudem brauche ich eigentlich nur ein wenig Delay und Reverb. Im Grunde wäre ein AMT 100 mit Effekten - wenn es den (mal) gäbe - die Ideallösung.;)

Vielleicht noch zum Hintergrund: Multis mit Amp-Modelling hatte ich vor meinem AMT vielfach... Toneworks AX 300g, Tonworks AX 1500g, Boss GT-10, Boss-GT-100. Ende 2018 bin ich aus verschiedenen Gründen auf einen AMT SH 100 umgestiegen. Den mag ich sehr & den möchte ich auch gerne weiter nutzen.

Anfangs fand ich es spannend, mit Tretminen-Effekten zu arbeiten, habe aber schnell gemerkt, das Herumgetanze unterschätzt zu haben (ja, ich weiß, mensch kann auch mit einem Looper arbeiten...). Zudem wollte ich die Geräte vor'm Amp reduzieren, bin also wieder beim Boss gelandet (GT 1000 Core), das ich günstig als B-Ware erstand. Aber jetzt habe ich vor'm Amp immer noch ein Board mit Kabelei liegen... für unter dem Strich 1-2, im Zweifel 3 Effekte in Nutzung... Und dann mit den Effekten herumzuexperimentieren macht mir mit dem Boss-Teil auch keinen Spaß, weil ich mich dann ständig runter zum Board setzen oder das Board erhöht aufstellen müsste. (Und am Computer die Effekte zu arrangieren finde ich seit dem GT-100 nicht so dolle; beim GT-1000 Core hat mich die Dauer, mit der zwischen Gerät und PC kommuniziert wird, echt abgeschreckt...)

Du hattest mir ja in einem anderen Thread empfohlen, das GT-1000 Core in eine Wanne/Schublade zu packen. Das klang interessant und ich habe deshalb auch mal geschaut. Ergebnis: Ich müsste dann auf ein Rack mit 3HE aufrüsten und wirklich komfortabel scheint mir das Einstellen und Herumexperimentieren mit dem GT 1000 Core in der Lage leider auch nicht.

Ja, ich weiß... für die einen oder anderen sicherlich eine Frage der Gewöhnung, Bequemlichkeit...

Aber für meine Zwecke wäre es bequemer und ausreichend, ein gut klingenden 1 HE Effektgerät zu meinem 1 HE AMT SH zu packen und somit Tuner sowie die Soundeinstellungen auf Augenhöhe zu haben. Einfach mit einer Midi-Leiste mit 1 Kabel davor, die ich bei Bedarf wegpacken kann, fertig.

Letzteres war so die Idee, die ich habe (und die mir auch bzgl Kind lieber wäre).
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.855
Kekse
9.560
Ort
Großraum Stuttgart
@Kuduk

Ich dachte schon, dass vor kurzem eine ähnliche Frage kam, und ich da schon geantwortet habe. Zwei Threads zum ähnlichen Thema....

Aber was ist jetzt mit der Steuerung Deines Amps über MIDI?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben