Lohnt sich Upgrade von Cubase AI auf Cubase Elements

  • Ersteller pacific99
  • Erstellt am
P

pacific99

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
15.02.15
Beiträge
85
Kekse
5
Hallo,
ich überlege für die 50€ von Cubase AI auf Cubase Elements upzugraden. Ich würde mich als Anfänger mit ein paar angeeigneten Kenntnissen einstufen und will das Ganze gelegentlich zum Hobbymäßigen Musik produzieren nutzen. Was ich mir vor allem von dem Upgrade erhoffe: Ein paar neue, gut klingende VST-Instrumente, wie nen schönen Bass, paar Streicher und schöne klassische Drums.

LG Noah
 
Novik

Novik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.941
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Nein das lohnt dann nicht. erst ab der Artist und dann in der Pro gibt es neue "bessere" Sounds im Halion Sonic SE bzw Groove Agent Se
 
lightsrout

lightsrout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Schau dir mal das neue Komplete Start von Native Instruments an. Das ist ein gratis bundle das deine oben genannten Instrumente abdeckt. Es gibt viele gratis VST-Instrumente die nicht so schlecht sind und wenn du richtig, richtig gute VSTi's suchst bist du bei Steinberg sowieso falsch. Ich weiß allerdings nicht ob Cubase AI VST überhaupt unterstützt. Würde dir dann empfehlen auf eine andere DAW umzusteigen, zum Beispiel Reaper (weil billig und hochprofessionell).
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
Natürlich unterstützt die AI-Variante die VST-Schnittstelle.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Und nein, wegen mehr oder besserer Klänge zu upgraden lohnt sich in diesem Fall nicht wirklich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
P

pacific99

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
15.02.15
Beiträge
85
Kekse
5
Alles klar, dann werde ich mir die 50€ sparen. Lohnt es sich denn, auf eine neue DAW, wie Native Instruments oder Reaper zu setzen? Ich hab was verschiedene DAWs angeht noch nicht so viel Erfahrung. Damals mit Audacity angefangen, dann mal eine ältere Version von Adobe Audition genutzt und jetzt eben Cubase AI, weil es zu meinem Interface dazu war. Bin an sich zufrieden mit der Software und nutze sie gerne, nur ist man eben an gewissen Stellen etwas limitiert mit AI.
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
Lohnt es sich denn, auf eine neue DAW, wie Native Instruments oder Reaper zu setzen? Ich hab was verschiedene DAWs angeht noch nicht so viel Erfahrung.

Kommt darauf an, ob du für deine Musik eine größere Ausstattung als die von Cubase AI benötigst.
Wenn ja:
Also für ungefähr 50€ würdest du Reaper bekommen, das von den Möglichkeiten - bis auf die dürftige Instrumentengrundausstattung - der Vollversion von Cubase, die das zehnfache kostet, entspricht.
Auf der anderen Seite soll Reaper komplizierter in der Bedienung sein. (Was ich nicht beurteilen kann, da ich Cubase nicht kenne)
Wenn man bedenkt, dass du mit der Benutzeroberfläche von Cubase bereits vertraut bist, wäre ein Upgrade auf elements - in der Hinsicht - vielleicht sinnvoller, da der mühevolle Lernfaktor wegfällt.
Aber wenn es dich vor dem Neulernen nicht graust, und du keinen Wert auf eingebaute VST-Instr. legst, dann vllt besser Reaper.

Was mögl auch noch Alternative für dich wäre:
Cakewalk by bandlab
1. gratis
2. ist - soweit ich weiß - in Sachen Benutzeroberfläche Cubase extrem ähnlich
3. ist eine Vollversion

Hier aus einem Test:
Fazit

Mit Cakewalk by BandLab kriegen Windows-Nutzer eine Profi-DAW für lau, die neben vollständiger Standardausstattung inklusive unbegrenzter Audio- und MIDI-Spuren auch weitere Besonderheiten wie ARA-Support für direkte Melodyne-Anbindung und VST3-Support bietet und damit sogar Platzhirsche wie Ableton Live alt aussehen lässt.
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
@Mazy Lanes in Ark

Im Startpost ist zu lesen, dass es dem TE vornehmlich um zusätzliche virtuelle Instrumente geht und nicht um eine alternative DAW-Software. Somit ist dein Beitrag, wenn auch wohlgemeint, doch etwas am Thema vorbei.
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
etwas am Thema vorbei.

Hast du den zweiten Post des TE überhaupt gelesen?
Er stellt die Frage, ob es ich lohnt auf eine neue DAW zu setzen und nennt Reaper(!) als Beispiel.
Ich bin deutlich - mit Zitat - genau auf diese Frage eingegangen.

Ich denke, das einzige, was am Thema vorbei geht, scheint dieser Dialog zwischen uns zu sein.
Weshalb ich - um wieder Topic zugehen - noch ergänzen möchte:

Dass Reaper so gut wie keine Instrumente enthält, halte ich nicht für einen großen Nachteil.
Cakewalk zB kommt mit ganz passablen VST-Instrumenten, die sich auch in Reaper integrieren lassen.
(Übrigens auch einige, gute Cakewalk-Plugin-Effekte lassen sich auch mit Reaper nutzen.)
Desweiteren ist Reaper mit 60$ mit die günstigste DAW überhaupt, so dass es durchaus nicht verschwenderisch scheint, ein paar weitere Euros in VST-Instr zu investieren.
Aber es gibt auch ganz gute Free-Plugins auf dem Markt, die die Instrumenten-Lücke schließen könnten. Hier in diesem Thread dürften nach einiger Zeit ganz viele solcher
Beispiele zusammenkommen, schätze ich:
https://www.musiker-board.de/thread...nstellung-fuer-anfaenger.692020/#post-8776772
 
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.867
Kekse
19.352
ist man eben an gewissen Stellen etwas limitiert mit AI.
Natürlich gibt es da Grenzen - schließlich sollen die teureren Versionen ja verkauft werden.

Irgendwie scheint die Frage zu sein, was Du als "hobbymäßig" bezeichnest bzw. was die Stellen sind, an denen die Begrenzung auftritt und als zu weit gehend empfunden wird.

Zusatzfrage: Hast Du Dich bei den im Netz verfügbaren kostenlosen VST schon umgeschaut? (was da möglich ist, hängt halt auch von der Definition von "Hobby" ab....) Siehe dazu auch diesen Faden: https://www.musiker-board.de/thread...eware-zusammenstellung-fuer-anfaenger.692020/
 
Zuletzt bearbeitet:
unifaun

unifaun

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.222
Kekse
4.561
Ort
Breuna
Die Hauptintention für das geplante Upgrade ist ja der Wunsch nach mehr bzw. besseren Instrumenten. Das ist mit Cubase Elements nicht unbedingt gegeben (siehe unten).

00.JPG

Da wäre wahrscheinlich das oben schon genannte NI Komplete Start wahrscheinlich die bessere Wahl.
 
PlanNine

PlanNine

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
28.01.13
Beiträge
486
Kekse
448
@pacific99
Cubase Elements gibt es als Demoversion und die benötigt keinen Dongle.
Also kannst du testen ob dir der zusätzliche Content gefällt.
 
P

pacific99

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
15.02.15
Beiträge
85
Kekse
5
Moin, erstmal vielen Dank für alle Antworten. Mir ging es vorerst tatsächlich primär um ein paar Instrumente, weswegen Reaper, wenn es kaum was mitbringt, dann erstmal nix für mich wäre. Vor allem weil ich auch in Cubase gut eingearbeitet bin und jetzt nicht weiß, wie kompliziert diese DAW wirklich ist. Danke trotzdem auch für den Tipp mit Cakewalk, werd ich mir merken, aber trotzdem erstmal bei Cubase bleiben.

Schau dir mal das neue Komplete Start von Native Instruments an

Ich hatte das glaube ich mit dem Native Instruments Starter Pack falsch verstanden. Ist das jetzt eine Sammlung von VST-Instrumenten, die ich mir runterladen und einfach in Cubase AI integrieren kann? Dann wäre das ja echt schonmal ein Anfang und ich kann schauen, ob mir da was gefällt.

Zusatzfrage: Hast Du Dich bei den im Netz verfügbaren kostenlosen VST schon umgeschaut?
Hab ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich. Die Fülle erschlägt einen immer so und ich hab keine Ahnung, was ich runterladen soll...aber danke für den Thread, da werd ich auf jeden Fall mal reinschauen, ob ich da was schönes an kostenlosen oder günstigen VSTs finden kann.
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
u-he Zebralette
 
lightsrout

lightsrout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Ich hatte das glaube ich mit dem Native Instruments Starter Pack falsch verstanden. Ist das jetzt eine Sammlung von VST-Instrumenten, die ich mir runterladen und einfach in Cubase AI integrieren kann? Dann wäre das ja echt schonmal ein Anfang und ich kann schauen, ob mir da was gefällt.

Genau.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben