Lohnt sich Wirklich ein ENGL Fireball

von Herr M aus K, 29.04.08.

  1. Herr M aus K

    Herr M aus K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 29.04.08   #1
    Also Ich habe mal überlegt ob es echt sinnvoll wäre sich ein Engl Fireball zu beschaffen ,Ich finde den Sound recht Geil aber ich meine 1000 Euro is schon eine menge Geld,und ist der amp das wert ?. Ich meine auch für einen gebrauchten zahlt man 700 Euro also da hole ich mir lieber einen Neuen. Aber jetzt meine Frage bzw ich würde gerne einmal meinungen hören ob der Fireball seinen kotsen gerecht wird oder gibt es bessere alternativen?, also ich habe vor hauptsächlich häteres zeug zu spielen also in der richtung Death metal. Also ich würde mal richtig gerne positive erfahrungen und negative erfahren würde mich freuen
     
  2. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 29.04.08   #2
    fireball kann ich empfehlen in der gleichen preisklasse wäre noch der peavey 6505, musst aber überlegen das du eine benso gute box dazu brauchst ; )
    die sind Preis-Leistungs technisch ziemlich genial... : ) beide amps.. alternativen gibts immer..
    fame bulldozer, fireball, 6505, carvin v3.. kommt halt auf deinen geschmack an^^
     
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.811
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.981
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 29.04.08   #3
    Kann mich Dave1 nur anschließen, auch was die genannten Alternativen in dieser Preisklasse mit eher heftiger Ausrichtung angeht.

    Der Fireball rangiert mMn in der preislichen Mittelklasse. Wenn man solche Dumpingangebote wie Valveking und Bugera mal ausklammert sogar am unteren Ende. Ich geb offen zu das ich 'n Technik-Legastheniker bin, daher kann ich nix über Wertigkeit der Bauteile oder Konstruktion sagen, doch ich rechne mal damit das diebezüglich einige kritische Kommentare kommen werden (was ja völlig okay, sogar erwünscht ist, oder?).
    Ich kann nur sagen: hab meinen Fireball nun zwei Jahre und bisher funzt er volkommen anstandslos - den Kauf hab ich nicht bereut. Die Rangeleien ob er nu matscht und/oder komprimiert werden wohl auch nicht ausbleiben, aber mir gefällt der Sound, kann alles was er können soll und passt - darauf kam's Mir an...

    Meine konkrete Meinung: setz Dir ein Preislimit, schau Dir an was finanziell in Frage kommt dann 'n bisserl Recherche (ggf hier) was interessant sein könnte und dann einfach mal testen und vergleichen - falls Du das nicht schon zu Genüge getan hast. Denn:
    Letztenendes musst Du doch entscheiden ob der Fireball Dir so gut gefällt das er das Geld wert ist oder ob Dir bspw 'n Valveking der etwas die hälfte bzw 'n Bugera der etwa 'n Drittel kostet auch hinlangt.
     
  4. Herr M aus K

    Herr M aus K Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 30.04.08   #4
    Also den Fame Bulldozer hatte Ich mal , fand ihn ganz geil aber so das Wirkliche war er nicht . Zum Preißlimit da will Ich mir schon eins setzten aber Ich will auch nicht mit den letzten Ramsch holen, also Ich kann auch Sparen und warten. Das ist nicht das Problem,weil ich meine lieber hole ich mir einmal was richtiges, was lange gut ist wie als wenn Ich mir nur mal ebend auf der Schnelle eine Notlösung hole, klar ich kann mir Bugera oder Valveking holen zahle die hälfte find den amp dann vllt auf den ersten blick ok so wie ich es hier mit bekome soll der vlaveking ja auch nicht SO der top Amp sein.

    vllt mal so am Rande als box benutze ich eine Marshall 1960 Jcm Lead Series
     
  5. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 30.04.08   #5
    Also ich würde definitiv noch den Carvin V-3 antesten. Der ist sehr viel Amp fürs Geld... Mein Preislimit war wesentlich höher, hab aber den genommen...
     
  6. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 30.04.08   #6
    wenn du 1960 von marshall hast würd ich stark von engl-amps wegsehen zumindest von den balls.. die setzen sich an der sowas von gar nicht durch und klingen soooo scooped xD
    sind eben für die v30 gevoiced... hingegen würd ich mal in die ecke peavey 6505, carvin v3, engl blackmore schauen^^
     
  7. SPIRAL

    SPIRAL Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    56
    Ort:
    indeinermami
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.04.08   #7
    hi
    ich bin auch neu hier und stöße mit meinen vergleichsfragen teilweise auf seltsame resonanz, also wundere dich nicht was noch kommen kann :rolleyes:
    ich hab deinen vorliebeamp ja getestet, aber das tut nichts zur sache bei deiner frage. WAS ich dir aber mit auf den weg geben kann ist der tipp dir wegen 1000 e (ich weis nicht jeder hats dicke) sorgen zu machen wenn du doch im gegenzug völlig bedient wirst, was deine anforderungen an d(n)en amp angeht. du sagst ja du gehst damit voll auf, also warum zögern? somit sollte deine frage ob er das wert ist auch beantwortet sein, er und oder jedes andere werkzeug ist es dann wert wenn des kunden erwartungen befriedigt werden. und 1000e für nen engl ist doch ok, dazu noch neu.
    hau rein :)
     
  8. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.811
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.981
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 30.04.08   #8
    Also, da muss ich sagen: Ist nicht soo optimal, und ich spreche aus eigener, immernoch andauernder Erfahrung und sag das nicht nur weil 's hier oft steht. Die Standard 1960 A/B (nicht AV/BV/TV oder AX/BX) hat sehr grätzige Höhen und ist in den Mitten ziemlich Dünn.

    Ich such auch grad nach 'ner neuen Box. Hab mal 2 Framus 2x12er CS (V30) drangehängt, das war schon besser, aber hat mich auch nicht zufriedengestellt. Da geht noch mehr. Aber auch unbedingt ausprobieren und nicht wie viele hier "kaufen, weil wat billich und 4x12er und V30 drinne", so das überhaupt zur Debatte steht.
    Ich hab 'ne mal an 'nem Greenback Cab gehabt und war zumindest überrascht und auch insoweit begeistert, dass ich diesen Test so bald wie möglich wiederholen werde um mein "Boxenproblem" mal zu lösen.
     
  9. habib

    habib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    9.03.14
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    3.745
    Erstellt: 30.04.08   #9
    ja wat denn nu? :) und was hat dir nicht gefallen? da hätteste dann nämlich schon mal paar ausschlußfaktoren! und ähhh... du gibts nen bulldozer wieder weg und ziehst auch nur im entferntesten nen valveking in betracht?:eek:

    außerdem is sind in der liga mMn die soundunterschiede RELATIV marginal. mit dem nötigen know-how, ein wenig zeit aufwand und dem nötigen ehrgeiz, wirst fast jeden cobra, recti, peavey, carvin, laney.... was auch immer in diesem segment, an einen ähnlich sound bringen. das siehste schon an der ganzen rätselei a la: "was für amps spielen bullet for my valentine blablabla"... das labert auch jeder was anderes und macht damit auch deutlich, dass soundunterschiede nicht immer soooo signifikant sein müssen, wie man vermutet.

    mir persönlich komprimieren die fireballs und 5150/6505 zu sehr und irgendwie hab ich immer das gefühl, es würde zu dünn klingen. is natürlich seeeehr subjektiv... apropos: wichtiges stichwort. dir kann hier nämlich eh jeder erzählen, kauf dir nen framus cobra, die sind geil oder nen gebrauchten dualrectifier oder oder oder... ändert nichts daran, daß deine klangvorstellungen nunmal DEINE sind und nicht die der anderen. wie wohl schon hundert mal gehört: geh antesten oder nutze das fernabsatzgesetz! ;)

    und zur frage: es gibt leute denen ist ein fireball 1000€ wert und die würden auch nix anderes haben wollen. ob er es dir wert wäre, musst du schon selber entscheiden. das kann dir hier keiner abnehmen! :)

    cheers
     
  10. Ravine

    Ravine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    582
    Erstellt: 30.04.08   #10
    Vlt. wär ja der Laboga Mr. Hector noch was für Dich ? Klingt in meinen Ohren stark nach Recti mit nem Schuss Marshall. Und preislich ist der glaube ich in der selben Lige wie der Feuerball . . .

    Greez Ravine
     
  11. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 30.04.08   #11
    fireball isn cooler amp aber an marshall boxen echt nicht zu verwenden !
     
  12. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 30.04.08   #12
    Ein sehr guter Ansatz, wie ich finde. Aber warum willst du dann an der Box halt machen? Ich denke, es wäre sinnvoller, du testest ein paar Amps und dazu passende Boxen an.

    Z.B. den Fireball an einer guten 2x12 mit mittigen Lautsprechern, die braucht der Fireball nämlich dringend. Eine Engl 2x12 mit V30, Orange 2x12 oder Mesa 2x12 könnten schon gut hin kommen. Die Framus 2x12 ist zwar auch gut, aber wenn es für Death Metal finde ich sie nicht so gut geeignet, das konnte ich an meiner selbst gut feststellen.
    Alternativ könntest du, wenn es ein Fireball werden soll, die Lautsprecher in deiner Marshall Box wechseln, z.B. Eminence Governor, sehr sehr ähnlich zu V30 aber deutlich günstiger und meiner Meinung auch etwas besser verarbeitet. Mit denen habe ich an meinem Fireball sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Ob sich ein Fireball lfür dich ohnt musst du selbst entscheiden, ich für meinen Teil brauchte nur einen guten Clean Sound und eine richtig gute Verzerrung, mehr nicht. Da kam mir der Fireball ganz gelegen.

    Ansonsten sollen die Boxen von Tube Town sehr gut sein. Ich habe sie zwar noch nie gespielt, aber man hört hier nur Gutes über sie, die wären also wohl auch einen Test wert.
     
  13. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 30.04.08   #13
    Also ein Amp ist sein Geld wert wenn:

    + das genau dein Sound ist
    + Du dir das Teil auch Leisten kannst

    ;-) - der Rest kann Dir eigentlich egal sein....
     
  14. VilleVallo

    VilleVallo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 30.04.08   #14
    Ich schreibe mal kurz meine Meinung zum Engl Fireball:

    Er hat nen verdammt harten, durchsetzungsfähigen Sound, aber auch einen guten bis sehr guten Cleankanal. Ideal für Metal aller Sorten wie ich finde.Zudem sieht er mit den roten LEDs sehr schick aus! ;-)

    Was ich nicht an ihm mag (was auch am Megaoutput meiner SheDevil liegt): nur 1 Kanal, dh Gain ist entweder zu lasch beim zerren, oder zu stark beim cleanen.



    Toller Amp fürs Geld, wenn du ihn magst hol ihn dir, wie du selbst sagst: geschickt eingestellt bekommst du dafür auch wieder deine 800 Ocken rein falls du verkaufen willst :)
     
  15. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 30.04.08   #15
    Fireball ist nen geiler Amp. Wem die eine Klangregelung für Clean und Lead reicht. Ein super Amp.

    Marshall Box würd ich auch von abraten. Den einzigen Engel den ich mal anner Marshall 1960 B gespielt hab und der mir gefallen hat war der Savage SE. Alle Balls nicht wirklich daran zu Empfehlen. aber wie gesagt: Ausprobieren. Das du allerdings den Bulldozer nicht so pralle fandest wundert mich ein wenig. Find den ein wenig geiler als den Fireball!
     
  16. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 30.04.08   #16
    die 2 wichtigsten Kriterien sind wohl ob dir der Sound gefällt und ob du mit Bediehnmöglichkeiten zufrieden bist.

    wie der jetzt mit deiner Gitarre harmoniert und ob die Box dazu passt müsstest du allerdings in einem Geschäft testen.

    von der Verarbeitung kommt er mir gut vor, bis jetzt hab ich keine Pobleme damit.
     
  17. Herr M aus K

    Herr M aus K Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 01.05.08   #17
    Danke für eure Antoworten und meinungen !!!:),Also also ich den Fireball angetestet habe im sote habe ich mit dieser Fame boc gespielt aufjedenfal die mit den V30 Speaker , also Ich fande dne Sound shcon recht geil also desswegen kommt auch als erstes der Fireball für mich in frage und vorallem ich kann ihn auch zuhause nutzen !, und so hatte ich noch den Peavey XXX im auge aber den gibt es ja nichtmehr als combo und nur als top und der hat ja mehr wie 100 watt also kam er nichtmehr in der tüte aber was ist so die beste kombination mit dne Engl fireball für einen richtig Geim sound

    Ps wobei liegt der genaue unterschied zwischen powerball und fireball und was hat es mit den blackmoore aufsich also blackmoore da denke ich ja eher an rock sound und nicht an richtig geilen drückenden dm sound aber naja der name macht ja nicht die musik =)
     
  18. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 01.05.08   #18
    Lass dich von dem Namen Blackmore nicht täuschen, damit kann man definitiv Metal spielen, sogar sehr gut. Er ist vom Charakter eben sehr anders als die Balls. Er hat halt nicht so viel Gain wie die Balls (aber immer noch genug) und klingt etwas offener, etwas untypisch für Engl. Ein Test lohnt sich auf jeden Fall.

    Fireball und Powerball unterscheiden sich erst mal durch die Ausstattung und die Leitung, aber auch vom Sound her. Vom Namen her liegt es nahe, den Fireball als abgespeckte Version des Powerball zu betrachten, was aber mMn nicht zutrifft. Teste den Powerball einfach mal an, ich denke dann merkst du den Unterschied sicherlich.
     
  19. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 01.05.08   #19
    der Powerball hat viel mehr Kanal- und Einstellungsmöglichkeiten, ja und die 50 Watt mehr Leistung
    was sich natürlich auch auf den Preis auswirkt.;)
    der Fireball hat mehr Gain.
     
  20. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 02.05.08   #20
    fireball hat mehr gain? kp hab ich noch nicht wirklich ausgetestet ich kann nur sagen der powerball hat so viel gain da wirst nicht mal nen bruchteil von einsetzen ^^
    fireball grundsound gefällt mir auf jeden fall. is auch erstaunlicherweise echt wandelbar. befreundete band der gitarrist spielt ne strat übern fireball und zum anblasen nen screamer. hammers sound! geht halt nichts über: testen testen testen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping