Loop bzw Bypass selber bauen?

von fadetoblack1988, 08.04.08.

  1. fadetoblack1988

    fadetoblack1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #1
    Hey leute, sorry vielleicht gabs diese Frage auch schon 10.000 mal aber ich wüßte nicht wodrunter ich da suchen sollte! Also ich habe folgendes Problem: Ich spiele einen Engl Fireball und würde da gerne ein Paar effekte vor packen. Ich bräuchte z.b. nur für den Clean Kanal Chorus, Reverb und Delay die ich in einen Loop hängen will, den ich dann per Fußschalter ausschalten kann. Dazu würd ich dann nach oder vor dem loop ein overdrive pedal dranklemmen das ich halt bei bedarf dazuschalten kann (sowas brauch ich nämlich nich sehr oft) und eftl n flanger oder sowas, aber mir gehts erstmal darum das ich clean die effekte hab und bei zerre prinzipiell keine aktiv sind. So, jetzt meine frage, ist es möglich sich so ein dingen zu bauen wo man per Fußtrete (irgend n schalter) umschalten kann zwischen effektschleife mit chorus blabla und ohne? Weil wenn ja könnte man da ja noch zusätzlich einbaun, das der direkt die Kanäle im amp schaltet? Weil so könnte ich direkt mit einem Fußtritt von clean mit effekten auf zerre ohne wechseln und müßte kein stepptanz machen. Danke schonmal!
     
  2. patr1ck

    patr1ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    493
    Erstellt: 09.04.08   #2
    Hi,
    also bei musikding.de gibt es einen Bausatz für einen solchen Looper, jedoch ohne die Ampumschaltung. Funktioniert auch bei vielen soweit ich weiß, jedoch hats bei mir nicht geklappt und ich weiß noch immer nicht woran es liegt. Aber grundsätzlich könnte man dir diesen Bausatz empfehlen weil er nur 15€ oder so kostet...
     
  3. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 09.04.08   #3
    Vielleicht ist dein 3PDT-Schalter falsch rum (der Fehler wurde schon öfters gemacht)? ---> Link
    Falls das so ist, müsste eine 90°-Drehung und neu verlöten helfen...
     
  4. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 09.04.08   #4
    Wie oben schon erwähnt: Musikding.de

    Es ist auch möglich so einen Looper und den Fusschalter für den Amp in ein Gehäuse zu bauen, allerdings brauchst du dafür ein ziemlich großes Gehäuse, noch ein paar Buchsen mehr und auch ein bisschen mehr Ahnung (nur minimal). Ich würde allerdings das mit dem Amp umschalten sein lassen. Mit einem Fußtritt alles gemeinsam schalten (also Loop an + Amp z.b. auf Clean) geht nicht, zumindest nicht mit den 0815 Mitteln. Da muss man eben lernen schnell zu treten. ;)
     
  5. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 10.04.08   #5
    Möglich ist es schon wenn man z.B. wie von Schäffer beschrieben Looper und Kanal-Umschalter in ein Gehäuse baut.
    Du könntest dann parallel zum Looper-Schalter ein Ralais anschließen welches Du mit dem Kanal-Schalter ansteuerst.
    "Richtige Verkabelung" vorausgesetzt würden dann im Zerr-Kanal die Effekte "ausgeschaltet" und im Clean-Kanal könntest Du sie per Looper-Schalter "an- und ausschalten".
    Du bräuchtest dann allerdings ´ne Stromversorgung mit Netzteil da ´ne Batterie wohl nicht sehr lange halten würde.

    Edit: Besser wäre mit dem Relais den Looper-Schalter zu umgehen, also im Prinzip das Relais als "Bypass-Schalter" zu benutzen.
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 10.04.08   #6
    Ich kann die letzten beiden Posts definitv als falsch einstufen, ich habe nämlich einmal so eine Kombination aus Loop und Channelswitch gebaut. Man muss nur die LED weglassen und mit der so freigewordenen Ebene von Schalter einen zusätzliche Klinkenbuchse on/off-schließen. Ach ja: das ganze passt in ein kleines MXR-style-gehäuse.

    Edit sagt: Grafik :D

    http://forum.musikding.de/cpg/albums/userpics/18680/normal_loopswitch.JPG
     
  7. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 10.04.08   #7
    Ok, daran hab ich jetzt nicht gedacht. Allerdings hätte ich es persönlich auch nicht in Erwägung gezogen, weil es meiner Meinung nach einfach unpraktisch ist. Einmal einen schlechten Sound auf der Bühne und beim "Posen" etwas unsauber hingetreten und schon darf man sich umdrehen damit man weiß ob der Amp geschalten wurde oder nicht.

    Wenns für andere OK ist: gerne, für mich wärs aber nix.
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 10.04.08   #8
    Ich finde, a) Kann man sich soweit beherrschen und b) kann ICH sehr schnell per Gehör merken, ob ich grad im flaschen Channel unterwegs bin :D Ich habe noch nie einen Ampschalter jedweder Art mit LED vermisst.
     
  9. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 10.04.08   #9
    Da fällt mir ein: es gibt ja auch 4PDT-Schalter. Da wäre es auch möglich eine LED gleichzeitig mit zu schalten.
     
  10. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 10.04.08   #10
    Was ist an meiner Lösung jetzt falsch?
    Nagut, es geht auch einfacher, wie man sieht, aber bei meiner Lösung könnte man auch LED´s mit anschließen und die Stromversorgung sollte eigentlich auch kein Problem darstellen.

    Edit: @nighthawkz: Deine Lösung ist zwar so nicht schlecht, aber wenn man jetzt im Clean-Kanal die Effekte "ausschalten" will muß man erstmal den Kanal-Umschalter drücken und dann wechseln (oder umgekehrt).
    Um dann auf den Zerr-Kanal umzuschalten muss man wieder 2 Mal schalten, weil sonst die Effekte mit im Zerr-Kanal wären.
    Wenn´s Dir so reicht isses in Ordnung, aber so find´ ich es doch umständlich, erstrecht ohne LED´s.
     
Die Seite wird geladen...

mapping