Loop Station

von Cervin, 01.12.06.

  1. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 01.12.06   #1
    Hallo meine lieben.
    Ich hoffe mal auf eure Computer-Gedächtnis was Produkte betrifft ;-)
    Ich suche ein Gerät für folgende Zwecke:
    Die wenigsten wissen das ich neben Bass auch Piano spiele,
    und genau das möchte ich kombinieren.
    Ich fänds lustig zuhause einen kleinen loop mit dem bass aufzunehmen,
    und darüber dann mit dem Klavier zu solieren.

    Hab hier n kleinen Orange Crush 20B stehen, und würde den auch gerne zum wiedergeben des signals gebrauchen. Sprich eine günstige Recording-Tape station fällt weg (ausserdem müsste ich da dasselbe riff mehrmals einspielen).
    Demnach suche ich ne loop-Station zwischen Bass und Amp.
    Ich weiß das der Behringer V-Amp ca 16 sekunden hat. Das wär für den anfang ganz nützlich, vorallem da ich dann noch ein bischen mit effekten spielen könnte (und für zuhause reicht mir das dingen allemal). Andere Losung wär noch das Boss Rc2 (bzw rc20) wo man ca 16 min zur verfügung hat (laut hersteller jedenfalls ;-) ).
    so viel brauch ich dann auch nicht, aber es lässt schon wesentlich mehr zu als die paar sekunden vom V-Amp.
    Frage: Kennt jemand noch ein anderes Gerät was eine Loop funktion hat und nicht all zu teuer (ich find 160€ fürs boss schon recht viel)?
    Am liebsten natürlich n multi, der effekte wegen, mit denen man noch n bischen spielen kann ;)
     
  2. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 01.12.06   #2
    Haschte ´nen Pomfuter? :rolleyes:
    Im Ernst: mit Kristal oder ähnlichem kriegst Du so was mal richtig dekadent auf die Platte. Wenn Du nur zum "mal aufnehmen" Deinen PC nimmst, reicht eine on-board-Soundcard allemal, und diesen ganzen Terror mit ASIO, LATENZ, Synth und so was kannste komplett vergessen.
    Hat der Orange einen Line-Out? Schliess den an den Pc an, spiel den Zeugs ein, nimm es auf und spiel es Dir wieder ab. Einfach, billig, und lass Dich von keinem Gefasel der Recording-Freaks beeinflussen. :great:

    Hab gerad gesehen, der Orange hat ´nen Kopfhörerausgang, das könnte gehen, leise einstellen, und an den Line-In anschliessen. LEISE TESTEN!!!!!!!!!!


    Und nebenbei haste ein Riesen-Multidefektgerät! ;-)
     
  3. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 01.12.06   #3
    also wenn ichs richtig verstanden hab, willst du ein bassriff in endlosschelife laufen lassen und dann einfach bissl umspielern mitn klavier dadrüber?
    naja. das bassriff einfach aufzunehmen und zu loopen wäre wohl am leichtesten.
    ansonsten schlage dir die idee mit dem behringer v-amp aus dem kopf.
    ich hätte ja auch interesse an einer loopstation, hab das deswegen auch schon mit dem gerät probiert. es geht einfach nich.
    mit effekten könntest du auch nich rumspielen - der delay/loop effekt, ist halt n effekt. sobald du nen andern andrehst, hörts auf. außerdem sind 16secunden, die er loopen würde maßlos übertrieben. du könntest dann natürlich auch nix mehr vom bass dazu spielen zum endlos riff, weil das dann auch verendlost würde...
    also wäre eine loop station schon das, was du brauchst.
    also digitech jamman looper, oder das bossdings.

    alles unnötiger aufwand und unnötige kosten - aufnehmen und loopen geht wie gesagt auch
     
  4. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 02.12.06   #4
    Equipment zum Aufnehmen am Rechner hab ich problemlos, allerdings will ich das nicht.
    Einmal ist mir der verkabelungsaufwand jedesmal wenn ich das machen will zu groß,
    und zweitens würd ich ja das signal gerne über den Orange hören. Der hat echt nen klasse lautsprecher und das hört sich dann auch nach was an. Meine PC-Monitore hätten garnicht die "power" dazu. Hinzu kommt auch, das Klavier und PC nicht gerade "nebeneinander" stehen. Also es sollte wirklich ne loop station sein, ich such eigentlich nur ne alternative zum Boss, das ich doch recht teuer für meine zwecke finde ;-)
     
  5. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 02.12.06   #5
    Vorsicht: der V-Amp kann die 16 Sekunden nur in Verbindung mit einem MIDI-Controller. Ohne bietet er nur ein stinknormales, zehntelsekundenlanges Delay.
    Looping beginnt mMn mit dem Boss RC2, der mit nur einem Pedal umständlich zu bedienen ist. Richtig ernst wirds mit dem RC 20XL, professionell mit dem RC50. Letztere werden dir zu teuer sein, daher bleibt nur der RC2 über. Was besseres in der Preisklasse wirst du schwer finden.
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 03.12.06   #6
    Frag doch mal im Synthie-Forum nach, welche älteren Hardware-Sampler heute gebraucht für nen AppelundEi zu bekommen und einfach zu bedienen sind.
    Leider kenne ich die genauen Gerätetypen nicht, weiß aber von einem Freund, dass der schon vor einigen Jahren mit kleinen, einfachen Geräten Samples aufgenommen, editiert und abgespielt hat.
    Oder ´nen einfachen Mehrspurrecorder. Auch bei denen kannst Du natürlich aufnehmen und bei Bedarf Loops abspielen. Da gibt es gebraucht sicherlich einige Schnäppchen ...
     
  7. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 05.12.06   #7
    Das mit dem Behringer dingen ist echt totaler blödsinn.

    Für mich wirds dann auf eins der BOSS RC modelle hinauslaufen.
    Danke :great:
     
  8. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 05.12.06   #8
    Und ich empfehle dir den RC50. Eins der Features ist der Wav-File-Transfer per USB. Ansonsten wird's schwierig auf die eins genau, Loops aus anderen Quellen aufzuspielen.
     
  9. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 05.12.06   #9
    bitte schreib dann mal, wie es so ist, bzw., ob der preis gerechtfertigt ist, für so ne spielerei
     
  10. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 05.12.06   #10
    Du mußt den Preis nicht zahlen. Und vor allen Dingen nicht für "Spielereien".
    Dir empfehle ich so 'ne alte Gurke mit Endlosband. ;)
     
  11. leebuzz

    leebuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.12.06   #11
    Oder das grüne Line6 Delay DL4. Hat geile Delay-Mods und zusätzlich ne Loop-Funktion. Neu allerdings auch nicht gerade billig...

    LINK
     
  12. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 07.12.06   #12
    Hol dir am besten das neue und kleinste Loop Pedal von Bass, ist so groß wie ein normal Loop Pedal und sollte für deine Zwecke mehr als ausreichen :)
     
  13. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 07.12.06   #13
    Hmm ich kenne mal das "Head Rush" von Akai, ein Tapdelay mit bis zu 35s Loop-Funktion. Damit kannst du ein Riff einspielen, das wird dann endlos weitergedudelt, und du kannst drüberspielen mit was auch immer. Kostet UVP 120€.
    Herstellersite
    Müsste genau deine Anforderungen erfüllen.
    Nebenher kannst dus auch noch als normales Delay verwenden :rolleyes:
     
  14. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 07.12.06   #14
    Von Digitech gibt es ein zur Loopstation vergleichbares Gerät. Das Ding heist Jamman. Mit dem Vorteil, dass dieses eine USB Schnittstelle hat über die du Samples auf deinem Rechner speichern und dir eine Bibliothek mit Loops aufbauen kannst.

    Preisklasse wie das BOSS.

    EDIT: Naja, etwas teurer. Bis 300,- EUR.

    Gruesse, Pablo
     
  15. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 08.12.06   #15
    Werd ich danna uch tun ^^.
    Es ist ja echt nur für spielerein daheim, ds teil wird wohl nie auf ne bühne oder sonst was wandern. Ich hab einfach mal gehoffe jemand kennt eine ->>> GÜNSTIGERE <<<- Alternative :D
    Was tut man nicht alles um ein bischen spass zuhause zu haben. Aber hey, mit sich selber zu jamen ist bestimmt lustig :rolleyes:
     
  16. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 08.12.06   #16
  17. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 08.12.06   #17
    @Löwe:
    Danke für das Review, wie klappt das denn mit dem Timing beim Einspielen der Loops? Es gibt ja den Drumcomputer und 'nen Click gibt es auch. Aber das wird dem Instrumenten Signal immer zugemischt, einen zweiten Ausgang gibt es (wenn ich jetzt nichts übersehen habe) ja nicht.

    Das heisst, wenn ich nur das Instrumentensignal haben möchte, muss ich mich an den LEDs orientieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das unterschiedlich gut geht. Wenn die LEDs nur mit einem kurzen Impuls aufleuchten klappt das ganz gut. Was sind da deine Erfahrungen? Oder benutzt du ihn immer mit Drummy?

    Gruesse, Pablo
     
  18. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 09.12.06   #18
    Jo, tut es :-)
    Für mich ist das dingen anfürsich übequalifiziert, aber das erweitert nur die spielerei :D
     
  19. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 09.12.06   #19
  20. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 09.12.06   #20
    HIHHI, herrlich. Ab gehts mit Bertha auf den nächsten Trödelmarkt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping