Loop Station

von DaCapo28, 15.03.08.

  1. DaCapo28

    DaCapo28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #1
    Hallo liebe Musikfreunde...

    ich bin neu hier im Forum :)
    Ich habe bereits nach einem Thread gesucht aber leider bin ich nicht fündig geworden.

    Ich habe vor mir eine Loop Station anzuschaffen.
    Jedoch weiss ich nicht, welches Gerät besonders gut ist.

    Ich habe mir folgende Geräte in Bertracht gezogen:

    Boss RC-50 (399 Euro)
    Digitech Jamman Looper (249 Euro)
    Boss RC - 2 (159 Euro)
    Boss RC 20 XL (219 Euro)

    Der Boss RC 50 ist zwar teuer, jedoch wäre ich auch bereit, soviel Geld zu investieren, wenn es denn wirklich von euch zu empfehlen ist.

    Der Digitech spricht mich auch an, weil es einen Speicherkartenslot hat und somit man bis zu 2 GB aufrüsten kann und somit 6,5 Stunden Audio Aufnahmen machen kann.

    Mit welchem dieser Geräte habt ihr die besten Erfahrungen?
    Gibt es eventuell andere Geräte, die besser sind?

    Auf jede hilfreiche Antwort danke ich im voraus...

    ;)
     
  2. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 15.03.08   #2
    Komnmt einfach ganz darauf an was du machen willst, im Grunde sind es alles Looper, aber ob dir die wenigen Funktionen der RC-2 reichen oder du Live ne komplette Band mit der RC-50 simulieren willst musst du wissen, deshalb solltest du mal mehr Informationen bereithalten.

    Für die Sachen die ich mache (Live Flächen loopen und darüber GItarre spielen oder mal n Solo doppeln, oder aber zuhause mal ne Idee festhalten und rumexperiementieren) reicht meine RC-2 vollkommen aus.
    Für Sachen a la KT Tunstall ist die RC-50 einfach praktischer, da einfacher zu bedienen.
    Die RC-20 ist hat auch ihren Zweck, aber ist den Aufpreis nur wert wenn du gleich nen doppelten Fußschalter dazukaufst, weil du das sonst auch mit der RC-2 und Schalter machen kannst.

    Für Experimentelle Sachen ist diese EHX Stereo Memory Man with Hazarai auch super.

    Schreib einfach mal deine Zwecke.
     
  3. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    4.235
    Erstellt: 15.03.08   #3
    Da muss ich natürlich vollkommen zustimmen. :D
    KT Tunstall benutzt übrigens ein Akai Headrush E2, der von allen der billigste ist. :D:D

    Für mich wäre eine zB der Punkt, ob eine Stereosignalverarbeitung möglich ist, eine interessante Kaufentscheidung, wenn du zB Gitarre übern Amp und den Gesang über Mischpult getrennt laufen lassen willst. DIes ist nur beim RC50 und beim EHX Stereo Memory Man with Hazarai möglich.

    Gruß
    Primut​
     
  4. kölle  1

    kölle 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #4
    Ich habe auf der Musikmesse in dieser Woche ne Vorführung des RC-50 gesehen und bin hin und weg!!! Rico Loop benutzt dieses Ding in einer vorzüglichen Weise. Auf Youtube kannst Du Dich von Rico und den Einsatzmöglichkeiten des RC-50 überzeugen lassen.....
    Wenn Du es aber nicht in so vielfältiger Weise einzusetzen gedenkst, dann tut es auch die Nummer kleiner.
     
  5. DaCapo28

    DaCapo28 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #5
    Hallo,
    vielen Lieben Dank für eure Beratungen.

    Also mein Zweck ist es eigentlich viele Sachen miteinadner zu mischen. Das heisst, zum Beispiel Rhytmus mit einer Darbouka, dann Gitarre, dann noch Flöte und schließlich will ich dies abspeichern.
    Ich denke, dies kann ich am besten mit dem RC 50 aber der Digitech JaMman Looper hat mehr Aufnahme Kapazitäten durch den Kartenslot, aber ob da die Soundqualität auch gut ist, ist fraglich. Boss hat meiner Meinung nach irgendwie den besseren Ruf, wenn ich mich net Irre... :confused:

    Meint ihr, die Investition für den RC 50 lohnt sich? Was mich eigentlich nur davor abhält ist die Aufnahmezeit von 24 Minuten (Stereo). Irgendwie erscheint mir das wenig, oder liege ich da falsch.
    Habe noch keine Erfahrung gemacht mit den Loopern.
    Ich habe den Boss GT 8, deswegen würde ich auch hier gerne bei Boss bleiben.

    Wie ist denn eigentlich der BOSS RC 20 XL?

    Danke nochmal im Voraus für jede Antwort...
     
  6. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    4.235
    Erstellt: 16.03.08   #6
    Ist es nicht!
    Beide arbeiten mit einer Samplingfrequenz von 44,1 kHz und einer AD / DA - Wandlung von 24 Bit, nachzulesen in den jeweiligen Bedienungsanleitungen, welche im Netz frei verfügbar sind. :D

    Beide haben einen Mikrofon XLR-Anschluß (Im Gegensatz zum RC20 etc.), wobei das RC50 auch noch Phantomspannung anbietet! :great:

    Und wie schon erwähnt: Darabuka + Flöte nimmst du ja über Mic ab und schickst es über die Anlage, Wenn du die Gitarre auch über die Anlage schickst (Akustik-Gitarre etc.) würd ich aus Preisgründen den JamMan nehmen, wenn du die Gitarre aber über einen extra Gitarrenamp schicken willst musst du das RC50 nehmen (Wg. 2 unabhängigen Stereokanälen).

    Hängt also schon davon ab, wie du arbeiten willst. Und ob deine Stücke länger als 24 min sind. Möglicherweise auch, wieviel vorproduzierte Song du fest abspeichern willst etc. :screwy:

    Im Ernstfall einfach beide Geräte bestellen und testen, und eins davon wieder zurückschicken. :D:D
     
  7. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 17.03.08   #7
    Na diese Soundquali sollte ja wohl mehr als ausreichen!


    Zur RC-20 hab ich in meinem Post drüber was geschrieben, also nur wirklich lohnenswert mit Footswitch.
     
  8. Arndt

    Arndt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 18.03.08   #8
    Ich würde dir entschieden zum RC-50 raten, da du eine ganze Menge Möglichkeiten hast, die bei den anderen Kandidaten fehlen. Ich habe das RC-50 vor allem wegen der Stereo-Spuren geholt, aber auch wegen der Klangqualität, die um einiges besser ist als beim RC-20, den ich vorher hatte. Mit 24 Min Aufnahmezeit kommt man besser zurecht als ich dachte. Es ist halt kein Multitracker, mit dem man linear längere Parts aufnimmt, obwohl man das RC-50 in gewissem Maße auch so benutzen kann. Für kurze bis mittlere Phrasen reicht der Platz aber sowieso allemal.

    Die Videos von Rico Loop kenne ich auch, aber man darf sich da nicht täuschen lassen: bis man sowas hinbekommt, braucht es viieeel Zeit, Talent und Übung. Aber ich finde, das RC-50 ist auch sehr nützlich, wenn man 'eingeschränkter' in seinen Möglichkeiten ist, wie ich :-)

    Es ist vielseitig einsetzbar, vor allem als Sampler/Looper, wenn man als Gitarist die Hände nicht frei hat. Klangqualität und Verarbeitung sind 1A, da gibt es nichts zu meckern. Aufgrund seiner Komplexität braucht man allerdings ne Weile, bis man das Gerät durchschaut hat und seine Möglichkeiten nutzen kann. Man braucht also etwas Geduld und die Bereitschaft, sich mit dem Gerät auseinanderzusetzen.

    Ich hatte damals noch knapp 500 bezahlt, jetzt finde ich die 399,- angemessen und im Hinblick auf die Möglichkeiten und die Qualität sogar günstig, die anderen Kandidaten dagegen aufgrund mangelnder Flexibilität zu teuer.

    Mein Rat: mehrere Geräte bestellen und zurückschicken, was nicht gefällt.
     
  9. DaCapo28

    DaCapo28 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #9
    Ich danke vielmals für eure Antworten. Wirklich sehr hilfreich.
    Irgendwie spricht mich der Boss RC 50 auch total an.
    Ich finde inzwischen auch, dass 24 Minuten total ausreichen, denn ich soll ja schließlich auch was spielen auf der Bühne. Da kann ich ja gleich Playback machen, wenn die Loop Station ganze Lieder abspielen soll... ;)

    Ich denke, mit dem RC 50 kann man viel rum experiementieren. Schließlich spielen diese paar Euros keine Rolle, wenn man dementsprechend auch eine viel bessere Qualität bekommt...
     
  10. Rolik

    Rolik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Rhoihesse
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #10
    Mir ist noch nicht so ganz klar, welchen Verwendungszweck Du für den Looper hast. Wenn Du , so zumindest ein Post von Dir, nur verschiedene Instrumente nach einander aufnehmen möchtest, kommst Du natürlich mit den Kapazitäten der Boss-Geräte schnell an die Grenzen. Zum Musik-konservieren sind die natürlich auch nicht in erster Linie gemacht.

    Ich habe seit etwa einem Jahr den RC 2 und verwende ihn ausschließlich, um zu Hause mit der Gitarre mehrere Stimmen zu einem Thema zu komponieren, bzw. auszuprobieren, wie die verschiedenen Stimmen miteinander harmonieren.

    Die Klangqualität ist soweit in Ordnung, allerdings harmonieren nicht alle Bodentreter bzw. Amps ganz perfekt mit dem Gerät. Mein VOX AD 50 VT hat ein leises Pfeifen (allerdings nur bei Zimmerlautstärke von Bedeutung) in Kombination mit dem RC 2, während mein Peavey Classic völlig problemlos mit dem RC 2 geht. Zeitweise hatte mein TS 5 (Tubesreamer) Probleme mit dem RC 2. Allerdings stellte sich beim TS 5 ein Masseproblem heraus. Seitdem habe ich die beiden nicht mehr gemeinsam betrieben.

    Wenn Du tatsächlich (auch) Musik mit dem Looper konservieren möchtest - auch wenn Du sie "auf Vorrat" für einen Gig speicherst -, wirst Du mit den Boss-Geräten schnell an die Grenzen kommen.

    Gruß

    Rolik
     
  11. DaCapo28

    DaCapo28 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #11
    @Rolik: Es kommt schon mal vor, dass ich im Freundeskreis oder auch bei anderen Veranstaltungen ganz alleine auf der Bühne stehe.
    Ich habe viele orientalische Instrumente, darunter orientalische Gitarren, Flöten, Harfe, Drums etc.
    Ich kann die aber alle nicht einsetzen, weil ich nur eine "EIN-MANN-BAND" bin :rolleyes:
    Deswegen lasse ich mir von einem Keyboard die Rhytmen vorspielen und benutze anschließend die anderen Instrumente je nach Lied. Mit einer Loop station möchte ich nun zum beispiel die unnatürlichen Sounds vom Keyboard ersetzen, indem ich vor dem Publikum zunächst den Rhytmus einspiele, dann mit der Flöte die Melodie und schließlich will ich mit der Gitarre dann alles zu einem Lied kombinieren.
    Das braucht zwar sehr viel Übung aber ich will es ja auch lernen... :D

    Was ist denn jetzt wirklich empfehlenswert für meine Zwecke? Die Soundqualität soll auch stimmen. Da ich es auch unter anderem auf der Bühne benutzen will, sollte schon ein Stereo Output vorhanden sein...
     
  12. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 19.03.08   #12
    Naja in dem Fall auf jeden die RC 50 alleine schon wegen der einfachen Bedienung und der Mic EIngang!
     
  13. Rolik

    Rolik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Rhoihesse
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #13
    Ich denke auch, mit dem RC2 wirst Du nicht glücklich bei dem von Dir beschriebenen Anwendungsbereich. Hochinteressant im Übrigen!!! Den Jam Man Looper kenne ich leider nicht, daher von meiner Seite nicht kommentierbar. Aus der Boss Familie ist da wohl der RC 50 - wie mein Vorredner auch sagt - das richtige. :great:

    Beste Grüße

    Rolik
     
  14. Arndt

    Arndt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 19.03.08   #14
    Nachdem ich jetzt deinen genauen Einsatzzweck kenne, kann ich dir auch nochmals zum RC-50 raten, damit kannst du in Stereo und guter Klangqualität deine Songs begleiten. Wenn du ein ganzes Konzert auf die Weise bestreiten willst, wäre eine mittelfristige Überlegung, zwei von den Teilen gebraucht zu erstehen, damit du genug Memory für diverse Instrumente hast. Aber das ist vielleicht zu weit gedacht. Versuchs erstmal mit einem, und ich denke, es wird deinen Ansprüchen genügen. Da ich das Gerät ganz gut kenne, weiß ich ziemlich sicher, dass es besser ist, mit einem RC-50 zu beginnen und dann zu schauen, wie weit du damit kommst, als eines der kleineren Geräte zu nehmen, mit denen du nicht weit kommst, da du die Möglichkeiten recht schnell ausgereizt hast und dann sowieso was besseres brauchst. Das RC-50 ist für ernsthaftes Songwriting konzipiert und bietet auch die Stabilität und Funktionsvielfalt.

    Respekt und Hut ab übrigens für deine Art, Musik zu machen.
     
  15. Arndt

    Arndt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 19.03.08   #15
    Ach ja, kleiner Nachtrag, ich habe hier noch zwei Links zu Sites, die sich mit Loopern beschäftigen, wo du ne Menge erfahren kannst, was dir bei deiner Entscheidungsfindung helfen könnte:

    http://www.loopers-delight.com/loop.html

    ...eine Site, die unter anderem einen Vergleichschart der auf dem Markt befindlichen Looper bietet ('Tools of Trade')


    http://www.loopers-delight.com/cgi-...s=filelist&.cgifields=partial&.cgifields=case

    ...ist eine interessante Mailing List zum RC-50, kann man auch viel erfahren. Ich hoffe, du kannst Englisch...

    und wo ich grad dabei bin:

    http://home.scarlet.be/gare-d-anvers/sjaak/livelooping.htm

    ...auch interessant vor allem im Hinblick auf den RC-50

    Gruß
    Arndt
     
  16. DaCapo28

    DaCapo28 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #16
    @Arndt: Dankesehr für die ausführliche Hilfe und für die Links. Echt sehr hilfreich :)
    Ich denke auch, dass der Boss RC 50 irgendwie den anderen weit überlegen ist, also von der Funktionalität her...ich werde dann mal in der nächsten Woche im Musikhaus den RC-50 persönlich testen und gegebenenfalls auch kaufen...man soll sich ja auch schließlich das Beste gönnen, wenn man gute Musik machen will....:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping