Looper Boss Rc 20 (xl,2)

von tobi-ass, 28.03.07.

  1. tobi-ass

    tobi-ass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #1
    Hallo Ihr Gitarristen da Draußen!

    Ich überlege mir einen Looper von Boss anzuschaffen da ich ein bisschen herumexperimentieren und über selbsteingespielte Akkorde improvisieren möchte. Kann mir jemand von euch vielleicht eine kurze Kritik abliefern bzw. sagen ob es bessere bzw. preisgünstigere und einfachere Varianten gibt (z.B. mit dem pc/ andere Produkte), die den gleichen effekt haben. Vielen Dank

    Tobias
     
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 28.03.07   #2
    Hallo ich hab das RC-20XL auch und kann es nur weiter empfehlen. Es macht super viel Spaß, einfach etwas zu imprvisieren und dank der einfachen Bedienung und des Metronohms, welches durch eine eingabaute Funktion ermöglicht, perfekte "runde" (also zum Takt passende) Spuren aufzunehmen.
    Allerdings wäre das kleinere Gerät das RC-2 eine bessere Lösung, denn soweit ich weiß:

    - ist es billiger
    - hat 33 Drumpatterns (das Rc-20 nur 8 Metronome)
    - hat es außer statt 16:30 min "nur" 16min. aufnahme Zeit und den hier nich forhandenen Mikrofon Anschluss alle weiteren Funktionen.

    Allerdings würde ich dir empfehlen noch einen Fußschalter dazu zu kaufen, das es doch um einiges bequemer ist alles mit dem Fuß zu bedienen. Außerdem sind diese Fußschalter ja auch nicht so teuer.

    Gruß Dennis
     
  3. tobi-ass

    tobi-ass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #3
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Was du mit dem 2.? Fußpedal meinst ist mir allerdings noch unklar. Die Rc-Modelle lassen sich meines Wissens doch mit dem Fuß bedienen.
     
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 29.03.07   #4
  5. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 29.03.07   #5
    Ja, der Digitech Jamman sollte wohl im Vergleich auch angetestet werden. Denn auf meine Anfrage hier im Forum hab ich nur positives zu hören bekommen. . .
     
  6. DavidH

    DavidH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 29.03.07   #6
    Lass es mich wissen, wenn die Entscheidung auf den RC-2 gefallen ist. Ich hätte da noch ein neues gebrauchtes Modell im Angebot.


    Gruß,
    David
     
  7. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 29.03.07   #7
    mit dem 2. Fußschalter meine ich, dass das RC-2 ja nur einen hat und das RC-20 zwei.
    Und da man mit dem zweiten das Tempo des Metronoms, lösch- und stopfunktion betätigt ist es imho besser sich für das RC-2 diesen Schalter noch zu kaufen, weil du sonst dies alles per Hand bedienen musst.
    Und für Live-auftritte wär es natürlich nicht schlecht auch zwischen den Patterns zu schalten, für den Gebrauch daheim ist es imho nicht nötig, da ich oft einfach etwas aufnehme und dann etwas improvisiere und dann wieder lösche um etwas neues zu machen
     
  8. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
  9. tobi-ass

    tobi-ass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.07   #9
    Oh, vielen Dank. Ich bin wahrscheinlich zu blöd die Suchfunktion zu bedienen!

    Bin dennoch etwas hin und hergerissen zwischen dem Rc2 und dem Rc20 xl, da ich nicht sicher bin wie notwendig ein 2. Pedal ist, denn wenn ich mir den Rc 2 hole und ein Pedal dazu bin ich preislich fast auf dem Niveau des Rc 20 xl.

    Da bin ich jetzt so ein bissgel unschlüssig.
     
  10. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 31.03.07   #10
    ich hoffe ich kann mal eine allgemeine frage reinstellen:

    ich war im musikladen und habd as RC-2 angetestet,hab was eingespielt(clean) und dann zum improvisieren undn gain kanal geschalten:
    Aufnahme war auch verzerrt

    die typen immusik laden um die ecke waren leider ned so bewandert was looper angeht(der einzige der sich auskennt ist vor paar wochen nach amerika ausgewandert-.-).

    wie kann man das umgehen dass die aufnahme auch verzerrt wird?
    mit nem distortion treter sodass man den kanal nicht wechseln muss?
     
  11. prexis^

    prexis^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #11
    Dass das aufgenommene Signal bei eingeschalteter Ampzerre mitverzerrt sollte ja logisch sein. Das mit dem Treter hört sich schon besser an, den musst du dann allerdings vor den Looper hängen ;)
     
  12. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 31.03.07   #12
    Looper sollten immer als letztes in der SIgnalkette hängen, damit sie auch alles originalgetreu wiedergeben. (Sprich letzte Position im FX Loop ist meistens optimal)

    liebe Grüße

    alex
     
  13. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 31.03.07   #13

    ok danke,also geht das mit treter und looper?
    ob nun der looper hinter oder vor dem treter is is ja egal für die aufnahme,er is ja eh ausgeschaltet.
     
  14. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 31.03.07   #14
    falsch gedenkt ;)

    Der Looper empfängt ein Signal mit den "eigenschaften", die der sound von den effekten, die vor dem looper sitzen, bekommt, und spielt ihn nachher so weiter, wobei der weitergeschickte sound noch alles bekommt, was an effekten dahinter angeschaltet ist.
    Du musst also entweder gitarre->effekte->amp->und im fx loop den looper

    oder git->zerrer etc.->looper-->cleaner amp.
    Grüße florin
     
  15. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 31.03.07   #15
    Richtig, denn es ist schließlich etwas anderes, ein verzerrtes signal aufzunehmen und abzuspielen, als ein schon aufgenommenes Signal zu verzerren.

    Und hast du die Loop-Station nicht im FX-Loop "hängt" die Zerre vom Amp natürlich hinter dem Looper und das bereitz aufgenommene Sognal wird verzerrt.
     
  16. Maynardsdick

    Maynardsdick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    202
    Erstellt: 01.04.07   #16
    Hi.

    Ich kann auch das Boss DD-20 empfehlen. Habe das seit 2 Wochen und bin unglaublich zufrieden damit. Eigentlich ist das ja eine Delay Einheit, die aber neben den verschiedenen Delays auch eine Sound on Sound Funktion hat ( also Looper).

    Natürlich kann man damit keine Phrasen löschen oder umschalten, aber man hat genügend Möglichkeiten, da als Soundtüftler zu experimentieren. Vorallem da man vom Looper in ein Delay schalten kann, wobei die geloopte Phrase bleibt, und man noch einmal live darüber spielen kann (mit einem ausgewählten Delay).

    Kann später mal etwas hochladen und das damit zeigen.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping