LowBudget - Sequencer

von Artix, 29.09.07.

  1. Artix

    Artix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.09.07   #1
    Hallo,

    ich werde nächste Woche Samstag nach Ibbenbüren fahren.

    Ich möchte mir einen Sequencer anlegen. 250€ würde ich dafür ausgeben wollen.
    Da ich mich aber nicht besonders auskenne, suche ich Rat.

    Es sollte etwas professionelles sein.
    Ich hab einen Synthesizer und möchte auch Audiomaterial für Gitarre und Gesang verwenden.
    Gebrauchen tue ich das Programm fürs Komponieren und Editieren meines Songs.
    Hätte ich überhaupt eine Wahl mit dem Geldinvestment?


    Danke im Vorraus
    Alexander

    Eine Schülerversion wäre auch noch möglich, weil ich noch zur Schule gehe.
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 29.09.07   #2
    Hast Du die drei üblichen verdächtigen schon mal ausprobiert?

    • Audacity
    • Kristal
    • Reaper

    Letzterer Ist zwar "nur" Shareware, aber man kann ihn uneingeschränkt benutzen. Eine Private Lizenz kostet dann auch gerademal 40$. Die beiden anderen sind freeware! Man kann mit ihnen aber schon eine ganze Menge machen.

    Grüße
    Nerezza
     
  3. silent.death

    silent.death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    124
    Erstellt: 29.09.07   #3
    ich würd mit dem Kristal anfangen...hab ich auch gemacht...

    vom aufbau her ist die Kristal Audio Engin sehr ähnlich mit den gängigen Sequencer Programmen. Ich hab auch damit angefangen, bis ich mir später mal Cubase gekauft hab...

    fg
     
  4. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 29.09.07   #4
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.09.07   #5
    Dafür, dass Du dich nicht auskennst, sind 250€ schon eine Menge Geld für einen Sequencer. Unter "Low Budget" verstehe ich eher 0-100€ (und mit den programmen kann man dann acuh schon arbeiten). Cubase Studio 4 gibt es als Schülerversion und liegt dann in deinem Budget:
    http://www.musik-service.de/steinberg-cubase-studio-edu-schulversion-prx395662963de.aspx
    Deine Anforderungen sind ja nicht so hoch. Hast du denn die entsprechende Hardware? Und benutzt du ausschlieleich deinen Synth zur Klangerzeugung, oder willst du auch mit VSTis benutezn? Dann könnte man sich auch überlegen, ob du nicht einen Teild eines Sofwtarebudgets in VST-Instrumente steckst.
     
  6. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 29.09.07   #6
    Für 200,- gibt's Cakewalk Sonar6 irgendwo. DAS ist einfach (Bedienung) und trotzdem auf Jahre hin "entdeckbar", weil man sich nach und nach mit dem Schnickschnack befassen kann.
    Sowohl MIDI- als auch Audio-Bearbeitungsfunktionen bieten was geht.
    Das Programm wird derzeit von Sonar7 abgelöst und hatte mal einen dreifach höheren Verkaufspreis!
     
  7. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.09.07   #7
    OK es ist ja nicht so, dass ich nicht schon etwas Erfahrung mit Sequencer hätte.
    Ich hab mich mit Cubasis 2.0 befasst, und dann etwas mit Cubase 5.1 von meinem Vater.
    Seitdem konnte mich Cubasis nicht zufrieden stellen. :)

    -Also Traktion konnte mich nicht wirklich überzeugen.
    -Ist Sonar nicht eher für elektronische Sachen gedacht?
    -Ist es richtig das Cubase SX 3 in der Schulversion teuerer ist als Studio 4 und wenn ja warum?

    Hier einiges zu meinen Projekten:
    http://www.myspace.com/artixistic

    Den Chillout Mix hab ich mit VSTi und Cubase 5.1 erstellt.
    Mein Demo und das andere mit meinem Synthsequencer.
     
  8. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.279
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 30.09.07   #8
    Cubase SX 3 ist ja auch eine "Klasse" höher als Cubase Studio 4. Der Nachfolger wäre Cubase 4. Der Vorgänger zu Cubase Studio 4 ist Cubase SL3.

    Du kannst ja mal suchen, ob du irgendwo noch ein Studiocase 2 auftreiben kannst. Das ist ein Cubase SE 3 mit einem Paket von SE-Versionen diverser VSTi's.
     
  9. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.09.07   #9
    Nö, kann man nicht sagen, da es ganz "normale" Audio-Recordingmöglichkeiten bietet (auch Anbindung von DAWs, Mixer-Controllern, etc.)
    Das Programm kann deine eingespielten Noten auch z.B. in Guitartabs, Drum- und gewöhnliche Noten darstellen. Also für den Fall, das was man etwas mit "echten Musikern" machen möchte... ;)
     
  10. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.09.07   #10
    Hm... ok.
    Leider weiß ich nicht, ob sich der Kauf von Cubase Studio 4 lohnt.
    Brauche ich denn alle Features des Programms, sind es vielleicht mehr als man braucht?
     
  11. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.279
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 30.09.07   #11
    Wieviel Sequenzer braucht der Mensch?;)
     
  12. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 30.09.07   #12
    Du kannst dir ja auch erstmal eine "kleinere" Version kaufen, wenn du merkst, dass dich der Funktionumfang einschränkt, kannst du deine Version ja "updaten" lassen.
     
  13. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.09.07   #13
    Upgraden! ;)
     
  14. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.10.07   #14
    Also demnach ein SE 3 für ca. 75€ in der Education Version kaufen und bei Bedarf auf ein Studio 4 upgraden?
    Wenn das Upgraden dann auch noch etwas Geld einsparen würde als sich Studio 4 sofort zu kaufen, dann wäre ich sofort einverstanden.
    Aber wie ich rausgefunden habe, muss man dann 25€ mehr rausrücken. ^^

    Das Studio Case II kann ich mir wahrscheinlich sparen, da ich ein Motif besitze und Virtual Guitarist auch nicht wirklich gebrauchen kann.
     
  15. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 01.10.07   #15
    Soweit ich weiß gibt es die Schülerversionen von Steinberg nur für Schüler, die die Software für ihren Unterricht benötigen. Da muss dann ein Wisch von einem Lehrer ausgefüllt werden, der das bestätigt. Und kommerziell Produzieren darfst Du mit den Schülerversionen schon mal gar nicht ;-)

    Grüße
    Nerezza
     
  16. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.10.07   #16
    Oh danke hab ich irgendwie ganz vergessen! :o

    Ich habe mir mal die Demo von Sonar 5 angeschaut. Naja ist nicht wirklich so mein Ding.
    Werd mir dann wahrscheinlich doch Cubase SE 3 kaufen.

    Bin aber gerade eben noch auf das hier gestoßen: [http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=44124&forum=2]
    Das bringt mich jetzt aber allerdings wieder zum Grübeln.
     
  17. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 02.10.07   #17
    von der Steinberg Seite:

    Im allgemeinen heißt das: Die Software darf nur für die Ausbildung genutzt werden. Oft ist es bei Studentenversionen sogar so, dass man die Software nach dem Abschluss nicht mehr nutzen darf (z.B. bei Matlab, einer numerik Software). Ich hab auf der Steinbergseite keine Weiteren Infos gefunden. Vieleicht fragst Du einfach mal nach.

    Grüße
    Nerezza
     
  18. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 05.10.07   #18
    Also benutzen darf man Edu-Software eigentlich meistens auch nach der Ausbildung noch (ist mir jedenfalls bisher so begegnet - Ausnahmen natürlich nicht ausgeschlossen ;)), nur nicht zu kommerziellen (also beruflichen) Zwecken.

    In wie weit hier die Möglichkeit der Kontrolle herrscht - keine Ahnung ehrlich gesagt, würde mich auch interessieren. Vermutlich aber eine ähnliche GEschichte wie mit den allgemeinen Nutzungsbestimmungen für Ausland etc.
     
  19. Artix

    Artix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Recklinghausen (Ruhrgebiet)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 06.10.07   #19
    Also ich war heute im Geschäft und habe mal nachgefragt.
    Mir wurde gesagt, dass ich die Schülerversion genauso wie die normale Version benutzen darf, der einzige Unterschied liegt darin, dass die Version für Schüler billiger ist.
     
  20. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 06.10.07   #20
    Naja die Einschränkung mit der kommerziellen Nutzung ist eigentlich schon sehr verbreitet, das steht natürlich nur nicht auf der Infoseite des Produkts, sondern eher im Bereich Support/FAQ/Lizenz etc.
     
Die Seite wird geladen...

mapping