M-Audio Audiophile USB Latenz like Whoa!

von DunkDream, 27.05.07.

  1. DunkDream

    DunkDream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #1
    Hey Leute,

    da ich hier keine Tipps in meinem Thread bekommen hab, habe ich mir schließlich eine M-Audio Audiophile USB zugelegt. Davor hatte ich ein billig INterface, Creative Sound Blaster LIve! 24bit.

    Alles schön und gut, es war bei der Audiophile leider kein Netzteil dabei, das habe ich mir dazugekauft bei ebay, 9V 1A.

    Kurz zu meiner Anlage.

    Ich habe einen Pioneer Av Receiver an dem ein Komplettes Sourorund Set von Pure Acoustics dranhängt und ein seeeeeehr guter Subwoofer (der beste KAuf meines Lebens eventuell!) von Heco angeschloßen ist.

    Verbunden ist das Soundinterface per Usb am Laptop und per 8m langem koaxial Kabel am Av Receiver.

    Meine Probleme sind nun folgende:

    Ich habe ein Treiberupdate gemacht auf den neusten Treiber. Ich kriege einfach keine vernünftigen Latenzen hin =( Selbst bei Winamp fängt das Ding an zu knacken....
    Im Control Panel bin ich schon auf 4096 Samples, aber erfolglos, das ist nur am Knacken.
    Mein zweites Problem ist, dass ich mir die soundkarte eigentlich aus folgendem Grund gekauft habe: Ich arbeite privat mit Ableton Live 6 und ich denke fürs Producing sollte man schon Asio Support haben. Ich dachte diese Soundkarte hätte ne gute Asio performane, aber auch hier, das ist nicht zumutbar. Latenz Zeiten von über 60ms sind das minimum was ich rausholen kann, und auch da knackts noch. Ich bin mit meinem Latein am Ende, werde gleich versuchen Treiber nochmal downzugraden aber denke das hat auch keinen Erfolg.

    Hat einer auch solche Erfahrungen mit dem Interface gemacht oder kann mir irgendwie helfen?

    beste Grüße

    Manuel
     
  2. DunkDream

    DunkDream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #2
    So hab jetzt alles probiert was ich wusste. Mein Latein ist am ende. Hab mich auch schon nach neuen Interfaces umgeschaut.

    Was denkt ihr, welches INterface ist für meine Zwecke und meinen Aufbau geeigneter?

    M-Audio Firewire oder Emagic EMI 2|6 ?

    Danke im voraus für die Antworten!

    beste Grüße

    Manuel
     
  3. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 27.05.07   #3
    Bestand das Problem bereits vor dem Treiberupdate?
    Welche Hardware ist im Einsatz? Welches Betriebssystem?

    Was bringen eher kleine Buffereinstellugen? Kürzere Latenz? Knacken?
     
  4. DunkDream

    DunkDream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #4
    Also ich hab Windows XP SP2.

    Das Problem bestand auch vor dem Treiberupdate, es gibt quasi keine Unterschiede vor und nach dem Treiberupdate. Zur Hardware, hmm am Interface ist eigentlich nix angeschloßen, mein Midi Keyboard läuft über USB. AM Interface hängt halt nur meine Anlage dran.
    Kleinere Buffereinstellungen hab ich nicht probiert, meinst du wirklich in den Programmen den Buffer kleiner machen? Also bei Winamp hat das nix gebracht , bei Ableton hab ich momentan die Eingangslatenz unter 10ms, Ausgangslatenz bei 40ms mit nem MME S/PDIF DX Treiber....Ich wollte aber ASIO Support nur deswegen ahb ich das Interface gekauft, ich woltle weniger LAtenz, guten Klang, und ASIO =(
    Ich bin schon verzweifelt momentan =(
     
  5. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 27.05.07   #5
    Das hilft nicht weiter.
    Ich wollte wissen, welche Hardware Du verwendest, in Bezug auf den PC :-)


    Nein, in den ASIO-Einstellungen.
     
  6. DunkDream

    DunkDream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #6
    Also wenn du in den Einstellungen des Interface meinst...da kann man garnichts umstellen, nur welche Aus und Eingänge aktiv sein sollen, wie hoch die Latenz /Samples sein sollen und ob AC3 Passtroguh oder nicht...

    Hardware vom PC ist hab ein Notebook von HP:

    Turion X2 TM-56 1,8 Dual Core
    1024mb DDR-667
    200GB Festplatte
    Nvidia 7600Go 256mb

    Leistungsmäßg macht der denke ich schon einges her...
     
  7. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 27.05.07   #7
    Hi,

    erst mal zum Netzteil.Hast Du das Interface gebraucht gekauft?Denn eigentlich
    ist bei dem Interface ein Netzteil im Lieferumfang enthalten.Ich gehe mal davon aus,daß das EBay Netzteil der Spezifikation 9V AC/1000mA entspricht und auch einigermaßen stabilisiert ist.Nicht jedes Billignetzteil ist auch empfehlenswert.

    Der ASIO Treiber der Audiohile USB nennt sich "USB Audiophile ASIO” .Wenn du den
    "MME S/PDIF DX" Treiber verwendest ist das definitiv kein ASIO-Treiber.Die Latenz des ASIO-Treibers kannst Du normalerweise von deinem Audioprogramm heraus einstellen.

    Wenn ich das richtig verstehe verwendest Du den SP/DIF Ausgang.Möglicherweise
    hast Du Probleme mit der Syncronisation Audiophile/AV Receiver.Dadurch kann es auch
    zu Störgeräuschen kommen.
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.05.07   #8
    Die verweist aber eigentlich nur auf das ControlPanel des entsprechenden Interfaces, weil ja eben das der ASIO-Treiber ist :) Aber ansonsten ist der Hinweis schon entscheidend: Benutzt du überhaupt den M-Audio ASIO-Treiber in deiner Anwendung?
     
  9. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 28.05.07   #9
    Stimmt.Ich hätte noch erwähnen können, daß sich dann das ControlPanel der M-Audio öffnet :o
    Andererseits bin ich wohl davon ausgegangen daß er das dann schon bemerkt :)
     
  10. DunkDream

    DunkDream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.07   #10
    hmm okay,

    nochmal um aufs Netzteil zu kommen. Es hat 9V /1A aber wie kann ich festestelle ob es stabiliesiert ist?

    beste Grüße

    DunkDream
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.05.07   #11
    Das stimmt, es muss eindeutig ein Gerät Slave, und eines MAster sein, sonst kommt es zu knacksern, habe sowas auch schon selbst erlebt (bzw. gehört).
     
  12. DunkDream

    DunkDream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.07   #12
    Hallo,

    hmm also ich hab jetzt schon ein neues Interface, M-Audio Audiophile Firewire. Sieht auf den ersten Blick viel wertiger aus und scheint auch mehr features zu haben.
    Nun alles angeschloßen, neuster Treiber drauf, und siehe da, erstmal der Klang ist super aaaaaber, ich hab wieder Störungen, knackser....
    Was soll ichjetzt noch tun langsam denke ich, dass die M-Audio Produkte mein Notebook doer meinenen Av Receiver bzw. die 75Ohm 8-10m lange Zuleitung dazu nicht mögen...

    Hab ihr iiiirgendwie ne Ahnung wie ich das in den Griff kriegen kann? Langsam bin ich echt am verzwiefeln und denke schon darüber nach ob ich das überhaupüt alles mal ans laufen kriege.
     
  13. Lape

    Lape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    355
    Erstellt: 31.05.07   #13
    Hast du die alten Soundkarten Treiber alle deaktiviert? Habe auch ein M-Audio Interface... aber das Mobile pre dingens. knackser treten bei mir nur auf, wenn ich beide Soundkarten aktiviere!
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 31.05.07   #14
    hast du denn mal was an der SPDIF-Einstellunge geändert? Also drauf geachtet, dass ein Gerät als Mszer, und eines als Slave fungiert?
    Und hast du das ganze einfach mal analog angeschlossen? Bzw. hört man die Knackser auch auf einem Kopfhörer, den Du direkt ans Interface anschließt?
     
  15. DunkDream

    DunkDream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.07   #15
    Hallo,

    Kopfhörerausgang gerade getestet. Problem besteht auch da, aber deutlich weniger "knackser" sind dort zu hören.
    Hatte gerade auch meine ersten Aussetzer, sodass aus dem Spdif output einfach nixmehr rauskam, mein AV Receiver zeigte aber ein Signal. Erst nach Neustart war der Ton wieder da.

    Hab auch gerade mit dem HP Support gesprochen, es gibt leider keine möglichkeit meine Onboard soundkarte vom bios aus zu deaktiveren sonder nur aus windows heraus. Das habe ich schon gemacht, keine verbesserung....
    Verstehe das langsam nichtmehr, ich stelle immer wieder das Creative interface dagegen, weiol dort hatte ich keine Probleme nur halt kein Asio support und sehr hohe Latenz...

    Analog hab ich momentan leider keien möglichkeit zu testen =(
     
  16. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 01.06.07   #16
    Ich nehme mal an,daß Du nur SP/DIF Interface out mit dem Receiver SP/DIF in angeschlossen hast.In diesem Fall ist das Interface Master der Receiver Slave.
    Als erstes würde ich mal das Interface nicht per SP/DIF anschließen und dann mit dem Kopfhörer testen.Wenn SP/DIF angeschlossen kann sich das auch auf den Kopfhörer auswirken,falls es Probleme mit der Syncronisation gibt.Besteht das Problem dann nicht mehr ist die digitale Verbindung das Problem.

    Bei Problemen mit kurzen Latenzen kann man dem Treiber/Hintergrunddienste eine höhere Priorität geben.Einstellen kann man das bei XP unter:

    Start/Systemsteuerung/Leistung und Wartung/System/Erweitert/Systemleistung-Einstellungen/Erweitert-Prozessorzeitplanung

    Hier von Programme auf Hintergrunddienste umschalten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping