M-Audio Firewire über Laptop Onboard Soundkarte

von tg, 25.05.07.

  1. tg

    tg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.07   #1
    Hallo zusammen!

    Habe mir gerade eine M-Audio Firewire Audiophile zugelegt und auf meinem Laptop installiert. Als Software läuft erst mal Bandstand, später noch Cubase.

    Wenn ich den Kopfhörer an die M-Audio anschließe, kommt schon mal prima Sound raus.

    Aber wie bekomme ich jetzt den Sound aus meinem Laptop-Lautsprecher? Mit dem M-Audio Monitor habe ich bisher noch keine Möglichkeit gefunden, den Sound auf die Laptop Onboard Soundkarte zu routen.

    Danke schon mal für jede Hilfe!
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 25.05.07   #2
    Hallo.

    Was meinst du mit Laptop Lautsprecher ? Sind das externe Boxen oder sind sie im Gerät verbaut. Idealerweiße sollte man zum aufnehmen nur eine Soundkarte nutzen, was in deinen Fall die M-Audio sein soll. Zumal man auch sagen muss, dass unter Asio eh nur eine Soundkarte funktioniert. Wenn es also eine externe Hifi Anlage ist, würde ich diese Boxen an dein Interface schließen und damit arbeiten.

    Tschau :great:
     
  3. tg

    tg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.07   #3
    Ich will eigentlich den Sound nicht nur über meine Kopfhörer hören (hab ich im ersten Versuch an M-Audio angeschlossen) , sondern auch über meine im Notebook eingebauten Lautsprecher. Geht denn das überhaupt?

    Ich würde das ja auch zur Not über meine Stereo-Anlage laufen lassen. Aber die ist 5 Meter entfernt und dahin würde ich ungern ein Kabel durch die Wohnung schleifen.
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.05.07   #4
    Also "mischen" auf Notebook-Tönern....das kann eigentlich gar nicht funktionieren, die Dinger taugen idR ja kaum um überhaupt was drüber anzuhören.
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 26.05.07   #5
    Wie Kfir schon sagte, wir das sehr bescheiden ausfallen und außerdem nicht unter Asio funktionieren. In deinen Fall würd ich die Stereo Anlage an das Interface anschließen und darüber mischen, bis eine bessere Lösung gefunden wird (Studio Monitore als Beispiel).
     
  6. tg

    tg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.07   #6
    (nach nunmehr 6 Stunden rumprobieren)

    Mittlerweile habe ich ja rausgefunden, dass es teilweise schon geht.
    Vor einer Stunde konnte ich eine Midi-Datei nach Cubase importieren (Birdland z.B.), bandstand vst wählen und das ganze kam über den Laptop-Lautsprecher raus - super!

    Mittlerweile kommt es nur noch aus dem Kopfhörer.
    Wenn ich dann den MS Wavetable-Synth wähle, kommts wieder aus dem Lautsprecher.

    Ich würde es ja gerne auf ein vermurxtes System schieben, nur: mein Laptop ist absolut jungfräulich installiert...

    (ich kann nicht mehr - muss erst mal was essen)
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.05.07   #7
    Du musst zwei Dinge unterscheiden: Die Soundkarte in deinem Laptop und die Lautsprecher in deinem Laptop. Hier kommen ja öfter mal Fragen, dass sich jemand ein Audiointerface zulegt aber weitherin über die PC-Lautsprecher hören will. Dann sagen wir ihm, dass er die PC-Lautsprecher eben an das Audiointerface anschließen muss anstatt an die alte Soundkarte.
    Das Problem beim Laptop ist aber ja, dass die Lautsprecher fest mit der eingabuten Soundkarte verdrahtet sind. Daher kannst du sie nicht an das FireWire-Interface anschließen. Daher bleibt nur der Weg, dass du zur Ausgabe die Onboardsoundkarte verwendest. Aber wie schon gesagt ist das ziemlicher Murks, du kannst in Cubase nur einen ASIO-Treiber wählen also praktisch nur auch nur eine Soundkarte (es sei denn, du nimmst irgendeinen anderen ASIO Treiber, der für beide Karten laufen würde, aber das bringt es irgendwie nicht). Und ich finde die Vorstellung tatsächlich ziemlich absurd, sich ein gutes FireWire-Interface zu kaufen, und dann mit den laptop-Lautsprechern zu arbeiten. Die sind doch zum Musikhören schon zu schlecht. Dann kannst du auch mit deiner alten Soundkarte aufnehmen anstatt mit dem FireWire-Interface, da hört man dann wahrscheinlich keinen großen unterschied...
    Du hast doch einen Laptop, mit dem du beweglich bist. Und wenn du einen festen Arbeitsplatz am Schreibtisch hast, und deshalb nicht zur Hifianlage wandern willst, spricht doch erst recht nichts dagegen sich eine halbwegs vernünftige Abhöre zu kaufen.
     
  8. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 01.06.07   #8
    Wenn Du unbedingt über die eingebauten Lautsprecher abhören willst gibt es,meiner Meinung nach, nur eine Möglichkeit.

    1.Den Audioausgang des Firewireinterfaces mit dem LineIn der Onboard verbinden.
    2.In Cubase bzw Bandstand den ASIO Treiber des FW-Interfaces wählen.
    3.Im Recording-Mixer der Onboardsoundkarte den LineIN anwählen und hochziehen.
    4.Im Play-Mixer der Onboardsoundkarte den LineIn hochziehen.

    So solltest Du eigentlich das FW-Interface über die Laptpolautsprecher abhören können.

    Vorteil:kurze Latenz (wobei dies wohl mit dem ASIO4ALL Treiber auch möglich wäre)bessere Aufnahmequalität (falls Du analog mit dem FW-Interface aufnimmst)
    Nachteil: bescheidener Sound :eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping