M-Audio Kaystation 88 SE - XP Probleme

von peroja, 17.10.07.

  1. peroja

    peroja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 17.10.07   #1
    hi leute.

    mein allererstes posting hier und leider gleich mit einem echt doofen problem. ich weiss nicht ob dies hier schon mal zur sprache kam, ich hab grad ein M-Audio Keystation 88 SE gekauft und da heisst es mann kann es einfach anschliesen unter windows XP und es werde automatisch erkannt. stimmt leider nur halbwegs. es kam wohl die bekannte meldung "neue hardware erkannt" und dann nach der installation "neue hardware kann jetzt verwendet werden" aber ich hab weder in meinem cubasis noch in den standalone programme beim midi input das keystation 88 zur auswahr sondern nur MPU-401 und mein UX2 audio interface...

    das hat mich echt geärgert. ich bin danach auf die M-Audio webseite und hab dort gesehen dass es einen treiber gibt welchen ich dann auch geladen hab. und tatsächlich erschien danach die keystation 88. die freude währte nur kurz. ich konnte das masterkeyboard 3 oder 4 sekunden lang spielen dann war totenstille. aber es war immer noch als midi input angegeben. auch ein neustart meines computers brachte keine abhilfe. nach 3 - 4 sekunden wieder totenstille. treiber ist immer noch und in der systemsteuerung.

    ich bin jetzt wirklich ziemlich genervt und komm nicht weiter. kennt jemand das problem? wäre total glücklich wenn mir jemand helfen könnte.

    ich habe einen pentium 4, 3,2GHz (kein dual core leider) mit 1 MB RAM
    system ist XP mit service pack 2 und allen updates.

    lieben dank
    peroja
     
  2. peroja

    peroja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 18.10.07   #2
    fehler war ein hardwaredefekt. und weil ich von der firma m-audio einen sehr mühsamen support erhielt mit viel bla bla was mir nicht half und am schluss war ich der doofe computeranwender welcher nicht fähig ist einen treiber zu installieren (wohlgemerkt ich bin eigendlich software entwickler unter c++)....
    in zukunft würd ich der firma m-audio empfehlen ihre produkte nicht mit worten "kein treiber nötig unter xp" anbieten....

    keine m-audio produkte mehr. ich boykotiere diese firma! ich werde mir ein CMS UF6 zulegen.
    bin mal gespannt was für probleme mir dort begegnen :D
     
  3. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 21.10.07   #3

    Das würde ich sein lassen. Kauf dir lieber ein UF60, ansonsten hast du nämlich direkt die nächsten Treiberprobleme.
     
  4. peroja

    peroja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 27.10.07   #4
    ja stell dir vor das hab ich jetzt gleich bitter gefressen. heute ist mein UF6 gekommen und ja wie ging der spruch wieder? vom regen in die traufe.
    mit dem treiber hatte ich weniger probleme aber mit dem aufstarten der station. mann war ich wütend. ich hätt das teil beinahe zum fenster rausgeschmissen.
    ich habs ausgepackt...schön sieht es aus mein UF6 aber dann der schock. netzgerät eingesteckt keyboard auf ständer und netzgerät ins keyboard und schalter auf ON. nix...tot. kein lämpchen nix. na wunderbar. dann hab ich das USB kabel eingesteckt und ein lämpchen blinzelte mich an und starb gleich wieder. schalter auf OFF netzteil weg und schalter ON, uiii soo viele rote lämpchen aber was n des? die 7 segment anzeige zeigt ganz komische zeichen? und dann wieder tot. OFF und wieder ON und eine andere konstellation der lämpchen und anzeige. also jedesmal wenn ich das board einschalte hab ich andere lämpchen die aufflackern und ne andere anzeige oder ich hab gar nix. irgendwann mit glück war da plötzlich ne 000 und im computer macht es ping! neue hardware gefunden. (15 minuten raumschiff pilot gespielt und dabei fast irre geworden)
    treiber ging sofort. schnell ein NI standalone gestartet und siehe da das keyboard funzt. ich kann sogar mit dem rädchen all die instrumente wählen.

    irgendwann wollt ich es wissen und hab das keyboard OFF gemacht. und nach 10 sekunden wieder on.... na ja ich musste wieder 5 minuten raumschiff pilot spielen bis die kiste in gang kam.

    was mich tierisch ankotzt ist dass ich diese station als ersatz für ein defektes M-Audio bekam. langsam glaub ich die firma tho*** verarscht mich total! ausserdem warte ich seit dem 9 oktober auf eine bassgitarre welche angeblich versended wurde....

    ach kack mann. das einzig schöne was ich heut erleben durfte ist dass mir mein kumpel zum geburtseltag den colossus von east west geschenkt hat!

    ich wünsch n schönes weekend :(
     
  5. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 28.10.07   #5
    Also auf Thomann lass ich echt nix kommen, die haben mich bisher nie enttäuscht. Mit deinem UF6 Problem würde ich mich vielleicht mal im CME Herstellerforum (www.cme-pro.com/forum) melden, da laufen ein paar erfahrene UFler rum. Klingt aber so als wäre da was am Netzteil defekt. Wenn du die Verpackung noch hast würde ich von Thomann einen Retourenaufkleber anfordern und das Teil zurückschicken (defekt)

    Vorausgesetzt natürlich es funktioniert jetzt nicht, es kann durchaus sein, dass das eine Kondensaterscheinung ist. (Habe bisher auch nie geglaubt dass es sowas gibt und dann bei zwei verschiedenen Geräten hintereinander unerklärliches Verhalten direkt nach dem Auspacken gehabt... nach ein paar Stunden war es dann weg)
     
Die Seite wird geladen...

mapping