Mackie CFX12 MKII - Effekte auf Monitor

H
honi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.16
Registriert
30.09.03
Beiträge
24
Kekse
0
Hallo,

wie funkt. das mit den interen Effekten des Mackie CFX-12 Mk-II

in Bezug auf die AUX (Monitore). Ist derjenige Effektanteil, den ich am jeweiligen Kanal einstelle (also zB Hall auf Micro/Kanal 1) gleichzeitig auch am AUX zu hören (so wie an den Main out), falls ich effekt to Monitor grundsätzlich mal aufgedreht habe. Oder ist der Effekt am AUX nicht dabei?

Möchte mir so einen Mixer ev. kaufen, aber das müsste ich vorher wissen.

danke.

Honi
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Boerx
Boerx
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
Die Effekte sind nicht automatisch im Aux. In der Regel ist das auch nciht gewünscht.
 
H
honi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.16
Registriert
30.09.03
Beiträge
24
Kekse
0
naja, aber dieser Mischer hat doch regler für Effekt to Main, und Effekt to AUX1 und to AUX2. Somit könnte man ja (theoretisch) mit diesen Reglern den Effekt auf den AUX auf 0 stellen, wenn man es so möchte. Denn was hätte es denn sonst für eine Funktion? Nur dass man die Effektstärke, sagen wir zB Hall, auf den AUX schickt, zwar stufenlos einstellbar von 0 bis 15, aber doch dann immer auf ALLE Kanäle gleichzeitig? Das kommt mir eben unlogisch vor, den wer will schon auf ALLEN Kanälen auf den AUX gleich viel Hall? Bei GEsang ja, bei div. Instrumenten nein.
 
K
keini
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.14
Registriert
16.10.07
Beiträge
109
Kekse
519
Ort
Tangerhütte bei Magdeburg
Hallo Honi,
ich kenne den Mixer zwar nicht aus dem persönlichen Gebrauch. Aber ich habe mal nachgeschaut bei www.musikhaus-korn.de da kann man eine Bedienungsanleitung runterladen. Den Effekt kannst Du neben der Summe sowohl auf Aux1 als auch auf Aux2 zusätzlich legen. Zumindest lese ich das so aus dem Manual. Wenn Du dort deinen Monitor drauf hast müßte das gehen.

Gruß
Technikclaus
 
H
honi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.16
Registriert
30.09.03
Beiträge
24
Kekse
0
ja danke mal für die Antworten.

Aber ich meine folgendes: was wird alles grundsätzlich auf den AUX geschickt? Alles, was pro einzelnem Kanal eingestellt werden kann? Das hiesse: EQ (Tiefen, Mitten, Höhen), sowie Effekt (intern).
Oder wird etwa nur ein neutralisiertes Signal (?) an die AUX gesandt?

Ausgenommen der Lautstärke-Fader des KAnals, denn den kann man ja pre oder post schalten, d.h. bei Monitoring nimmt man pre, damit wenn man auf der PA die Lautstärke ändert, sich das nicht auch auf die Monitore auswirkt.

Der Grund meiner Frage ist, dass ich wissen möchte, ob ich zB einen Hall vom internen Effektteil zwar auf den PA-Boxen schön verteilen kann pro Kanal - sprich Gesang Hall, Piano kein Hall, usw.), aber auf die Monitore das nicht kann - sondern nur Hall auf Monitor generell, jedoch auf ALLEN Kanälen oder keinem - was ja widersinnig ist...

Ich hoffe, ich konnte es halbwegs verständlich beschreiben. Kenn mich leider nicht so gut aus mit der Materie, aber drum muß ich ja fragen.

danke im voraus

Honi
 
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.555
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Aaach so... ich glaube (hoffe), ich habe so halbwegs verstanden was du willst... ;)

Also:
- EQs gehen i.d.R. mit auf die Auxe. Da man die Kanal-EQs aber auf die "Bedürfnisse" des FoH-Mixes einstellt, verwendet man in der "Summe" des Monitor-Auxwegs normalerweise noch einen 31Bd-EQ.
- Was in den Hall-Prozessor kommt, entscheidest du normal beim post-Aux-Regler. Das läuft dann alles durch den Effektprozessor, und zwar als ein Kanal.
- Entschende kann man das danach nicht mehr splitten. Entweder du legst alles was Hall hat mit Hall auf den Monitor - oder gar nichts mit Hall.

Ich weiß nicht - kennst du den "normalen" Weg, wie man ein externes Hallgerät ansteuert? Falls nicht, vielleicht hilft dir das in deiner Vorstellung weiter. Fangen wir mal grundsätzlich beim Monitoring an: Du gibst von jedem Kanal einen bestimmten Anteil auf einen Monitor; am Ende hast du einen Ausgang, an dem du dieses Gesamtsignal abgreifst, eventuell noch mal in einen EQ und dann an die Monitorbox schickst.
Genauso ist es beim FX einschleifen - nur nimmt man hier den pre-Aux. Denn es wäre ja komisch, wenn du auf der PA den Gesang hochziehst und die Stimme auf einmal trocken klingt, weil der Hall nicht mit lauter wird :D
Du greifst also die Summe vom post-Aux am entsprechenden Ausgang ab und schickst sie von dort in dein Effektgerät. Den Ausgang selbigen führst du zurück ins Pult, entweder über einen Aux Return oder in einen normalen Kanal des Pultes. Nehmen wir die zweite möglichkeit, dann kannst du - wie beim Mackie-Pult - das Effektsignal der Summe hinzumischen UND an die Monitore verteilen. Aber eben nicht ein einzelnes Instrument herausziehen oder so.

Hoffe, ich konnte jetzt deine Frage beantworten!

Ach ja, wie Boerx schon schrieb:
Die Effekte sind nicht automatisch im Aux. In der Regel ist das auch nciht gewünscht.
Also Tontechniker vermeidet man FX auf den Monitoren wenn's geht - denn ein bearbeitetes Signal führt schneller zu Rückkopplungen.


MfG, livebox
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
04.04.07
Beiträge
4.016
Kekse
30.715
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
- Was in den Hall-Prozessor kommt, entscheidest du normal beim pre-Aux-Regler. Das läuft dann alles durch den Effektprozessor, und zwar als ein Kanal.

Kleine Korrektur, war sicher nur ein Verschreiber von livebox; hier nimmt man einen postfade-Aux. Der Sinn ist halt, dass der Effektanteil auf der Summe bzw. auf den anderen Bussen auch höher bzw. geringer wird, wenn man den Kanalfader weiter öffnet bzw. runterzieht.

Die Monitore fährt man in der Regel mit einem prefade-Signal an, da hier normalerweise ein von der Stellung des Kanalfaders unabhängiger Mix gewünscht ist.


Gruß Stephan
 
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.555
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Aaaaaah...! Danke Stephan! :great:
Werd ich gleich noch in meinem Posting korrigieren, damit's richtig dasteht.

MfG, livebox
 
H
honi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.16
Registriert
30.09.03
Beiträge
24
Kekse
0
Danke für die Erklärungen. Mit den Details der Signalwege hab ich mir bisher nicht groß beschäftigt, drum gehts ja so schwer ins Hirn rein.....

Mir gehts nur darum, ob das, was ich per EFX2-Regler pro Kanal aufdrehe, also zB Hall, auch automatisch von vornherein an die AUX geht.
D.h. ich stelle am int. Effektgerät Hall ein und bei zwei Gesangsspuren drehe ich den EFX2-Regler auf. Bei den restl. Spuren wie Piano usw. drehe den EFX2 auf Null.

Dann stelle ich auf pre-fader, da ich die Lautstärke auf den Monitoren ja unabhängig vom PA Mix regeln will.

Nun sollte pro Kanal die jew. Mischung aus EQ und EFX2 einerseits an die PA gehen, und andererseits an die Monitore (AUX).

Und dann gibts auf diesem Mischer ja die generellen Regler (NICHT pro Kanal) Effects to Monitor. Und ich hätte das so verstanden, dass was ich pro Kanal an Effekt eingestellt habe und auf den Monitor geht, dann hier mit diesen Reglern noch GENERELL zB etwas zurückdrehen kann. Weil halt auf den Monitoren eben nur ein klein wenig Hall sein soll und nicht in dem Ausmaß wie auf den PA Boxen.

So - das ist die Frage, ob das so geht oder ob ich das falsch verstanden habe. Denn die zweite, etwas blödere Variante dieser Effects to Monitor Funktion wäre mMn die, dass GENERELL kein Effekt auf die Monitore geht, aber mit den Eff. to Mon.-Reglern dann separat einen Hall auf den Monitor senden kann, aber nur gültig für ALLE Kanäle..?? Das wär aber wie gesagt ja völlig an der Realität vorbei, drum kann ich es mir eh nicht vorstellen.

lg

Honi
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.868
Kekse
26.179
Für eine Handvoll Klarheit ein einfaches Beispiel von mir:

Wir nehmen drei Kanäle:
1 - Gesangsmikro, Effekt-Send im Kanal halb aufgrdreht
2 - Akustikgitarre, Effekt-Send im Kanal dreiviertel aufgedreht
3 - E-Piano, Effekt-Send im Kanal zugedreht

Wir haben also auf dem Effekt-Send dieses Mischungsverhältnis und so geht das aus dem Effektgerät sowohl an die PA als auch via Effect-to-Monitor an die jeweiligen pre-fader, also Monitor-AUX-Sends.
Der Effect-to-Monitor-Regler erlaubt es Dir nun, den Pegel der Effekte global zu verändern. Man wird wohl in der Praxis weniger Effekt auf die Monitoranlage(n) schicken als auf die PA. Was NICHT geht, ist das Mischungsverhältnis der Effektsignale auf der Monitoranlage ggü. dem auf der PA zu verändern. Also in o.g. Beispiel bei der Monitoranlage den Effekt auf dem Gesangsmikro zu verringern und den auf der A-Gitarre gleichlaut zu lassen.

Jetzt klarer?



domg
 
H
honi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.16
Registriert
30.09.03
Beiträge
24
Kekse
0
jawoll - jetzt ists auch mir klar :great:.

Und genau diese Funktion brauch ich auch - das reicht ja vollkommen aus.

Danke allen für eure Hilfe!!! Werd mir den Mackie kaufen.

lg

Honi
 
cinhcet
cinhcet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.12
Registriert
17.01.08
Beiträge
104
Kekse
39
noch ein kleines verschreiberlein :-D jaja, ich klugscheißer
Genauso ist es beim FX einschleifen - nur nimmt man hier den post-Aux. Denn es wäre ja komisch, wenn du auf der PA den Gesang hochziehst und die Stimme auf einmal trocken klingt, weil der Hall nicht mit lauter wird
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben