"mackie vlz 3" vs. "mackie vlz pro"

von monkeydudechris, 04.07.07.

  1. monkeydudechris

    monkeydudechris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #1
    habe mir vor nen kleinen mackie zu kaufen...genauer gesagt den MACKIE 1402 VLZ PRO.
    nun hab ich gehört das der neue MACKIE 1402 VLZ 3 rauskam. nun ist meine frage ob sie sich wirklich riesig-groß voneinander unterscheiden? oder würde mir der "PRO reichen"? ich würde nämlich den mixer in verbindung mit der audiophile 2496 benutzen. außerdem hatte ich vor den mixer in einen rack einzubauen...kann man das mit dem neuen?
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 04.07.07   #2
    Nichtssagender Thread-Titel, sende einem beliebigen Mod deines Vertrauens einen sprechenden Titel, dann wird der Thread wieder aufgemacht
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 09.07.07   #3
    Thema wieder eröffnet
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.078
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 09.07.07   #4
    Hallo,

    Rackeinbau ist laut der englischsprachigen Homepage von Mackie möglich (optionaler Satz Rackwinkel, ähnlich dem VLZpro). Ob sich das VLZ3 noch besser verhält als das VLZpro, kann ich leider nicht sagen, würde mich aber auch interessieren. Ich habe selbst den 1202VLZpro und bin klanglich eigentlich sehr zufrieden. Für normale Homerecording-Ansprüche reicht aber sicherlich auch der VLZpro, der ja zur Zeit als Auslaufmodell deutlich günstiger zu haben ist. Auf mackie.com gibt es auch einige Daten zum Vergleich VLZpro mit VLZ3, wobei natürlich Herstellerangaben immer mit Vorsicht zu genießen sind...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 10.07.07   #5
    Mal ganz ehrlich: vor einem halben Jahr war man mit einem VLZpro doch in der Homerecording-Liga oben dabei. Warum sollte das nach Erscheinen des VLZpro3 plötzlich anders sein? Mit dem "alten" VLZpro machst Du mit Sicherheit einen guten Griff zum aktuell günstigen Kurs.
     
  6. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.078
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 10.07.07   #6
    Hallo, JeffVienna,

    eigentlich wollte ich genau das auch sagen - leider ist mir die Deutlichkeit flöten gegangen :) . Es bleibt dabei, daß mich interessieren würde, ob die Mackie-Werbeaussagen in der Realität Bestand haben. Vielleicht hat ja bald jemand mal einen VLZ3 unter der Hand und kann uns Auskunft geben (auch die Verarbeitungsqualität wäre sicherlich interessant...).

    Viele Grüße
    Klaus
     
  7. Hessie James

    Hessie James Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    21
    Erstellt: 11.07.07   #7
    . . hat der "neue" parametrische Mitten ?

    hatte der alte nicht. Wie kommt man überhaupt ohne parametrische mitten aus?

    zum Neuen - der soll, laut Mackie, verbesserte Mic-Vorverstärker mit noch mehr headroom haben!

    meine 1,5 cent
     
Die Seite wird geladen...

mapping