Mal wieder ein Bandproblem

von Julian, 29.11.04.

  1. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 29.11.04   #1
    Hi ihr.
    Seit längerem gibts bei uns in der Band (drums, bass, gitarre, gitarre+gesang, also 4 leute) ein problem, dass einfach immer größer wird. Uns gibts so ca seit januar, da hat unser bassist bei 0 angefangen, ich schon etwas über n jahr gespielt und die beiden anderen so ca n halbes jahr. Wir spielen alles mögliche im punkrockbereich, blink, donots, lagwagon, sum41 ... Wir drei (gitarre, gitarre+gesang und drums) haben da spass dran, wissen, dass es nunmal nicht das anspruchsvollste ist, steigern uns aber eigentlich stetig. Uns ist es wichtig erstmal gut miteinander spielen zu können, zumal wir uns nicht so regelmäßig treffen und dann später zu schwierigerem übergehen. Bei uns ist das halt so, dass wir uns auch an solchen einfachen sachen erfreuen, wenn es gut klingt. Jetzt kommt unser bassist ins spiel. Ihm ist das anscheinend alles viel zu langweilig. Er ist derjenige, der am kürzesten von allen spielt und hätte es am liebsten wenn in jedem lied ein 20min langes basssolo wäre. Das Problem: Es wäre ja keine große sache, wenn man sich wie normale menschen darüber mal aussprechen könnte. Bei ihm ist das anders, er sagt praktisch nie was und schlägt auch fast nie was vor was wir spielen könnten. Man hat so das gefühl, er kommt nur so wie ein zwang zu uns. Dann sitzt er da, spielt bass, achtet eigentlich nur auf sich und zieht ein langes gesicht. Oft fängt er dann an zu erzählen wie gut er denn seinen bass schon beherrschen würde und dass sein lehrer ihm immer sagt dass er keinen kennt der das so schnell lernt. Das frustet natürlich auch auf dauer... Dabei ist er irgendwie total launisch, manchmal scheint es ihm spass zu machen und er "geht auch ab" (kopfnicken ist bei ihm schon wirklich ein emotionsausbruch) und ein anderes mal bringt er die absolute depristimmung mit sich. Heute morgen wars wieder so toll, ich kam zu spät in die schule (sind in einer klasse), währenddessen bemüht sich unser drummer mal mit ihm zu reden und fragt ihn, wie es denn mit freitag aussähe. Antwort: "mh.. hmm... naja... hmm.... weiss nicht.. hmm... wir spielen a immer nur dasselbe.. hmm.. langweilig.. hmmm.." Das großartige da dran: Das hat er UNS beiden anderen noch nie gesagt. Dann, letzte woche, schlägt er maroon5 zum spielen vor. Ich habe kein problem mal was anderes zu spielen, aber ich habe das gefühl dass er auf unsere musik keine lust mehr hat weil er zu wenig im mittelpunkt steht. Neulich fängt er an "ich hab jetzt so ein bisschen slappen gelernt.." dann macht der das bei jedem lied was natürlich einfach nur bescheuert klingt.
    Ach, es ist einfach nur nervig. Meistens sieht er aus als ob er null bock hätte und dann gibts tage wo er vor enthusiasmus nur so sprüht (die sind aber selten).
    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Man kann nicht dauerhaft einen kompromiss eingehen... Wir sind ja bereit mehr bassbetonte sachen zu spielen und uns ist bewusst dass punkrock nicht das anspruchsvollste für bass ist aber er will am liebsten immer sofort das schwerste, wie es sich im endeffekt anhört und dass man erstmal versuchen sollte das zusammenspiel in der band mit einfacheren sachen zu üben scheint ihn dabei kein bisschen zu interessieren. Hauptsache sein bass hört sich gut an.
    Wir können ihn halt nicht einfach rausschmeissen, manchmal ist er total nett und gut drauf und dann macht es auch spass. Aber das ist halt total selten und auch in der schule kotzt er mich manchmal an...

    Habt ihr vielleicht ne idee was wir da machen können ?
    Wir können ihn ja nicht einfach gegen einen anderen (der sicher nicht einfach zu finden ist) austauschen, das wär ihm gegenüber auch unfair..

    Danke fürs lesen...
     
  2. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    582
    Erstellt: 29.11.04   #2
    habt ihr ihn denn ma uf seine stimmungsschwankungen und das alles angesprochen?
     
  3. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 29.11.04   #3
    Schon, aber das ist sowas von schwierig und führt im endeffekt eigentlich zu nichts. Dann isser wieder total stinkig und seitdem meiden wirs einfach immer mit dem sowas zu besprechen.

    Nochwas: Man versucht automatisch, es ihm irgendwie recht zu machen, sogar unterbewusst... Man versucht immer zu sagen "das klang jetzt aber geil mit dem bass" oder irgendsowas bescheuertes...
     
  4. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 29.11.04   #4
    lasst ihn auf keinen fall dieses thema ohne sein wissen lesen. Bestimmt rastet er voll aus und scheißt euch zamm das ihr ihm des net ins gesicht sagen konntet.
    Naja hatte ien ähnliches prob (nur war ich der typ der immer die schweren sachen spielen will und nicht bei Highway to hell hängenbleibt[Gutes Lied])
    Auf jeden hab ich die Band verlassen, da meine ambitionen höher waren und bin so viel glücklicher (Ja Marco :great: ) Fragt ihn mal ob er in ner anderen band vielleicht doch seinen Kreativenn lauf von maroon5 und so ausleben wolle ohne ihm zu signalisieren das ihr ihn rausschmeißt... Oder wenn er ne große Klappe hat und mit Slappen angibt oder sowas einfach mal frust raus und meinung geigen. Gut danach sind alle sauer aufeinander aber es wurde mal gesagt und dannach kann man sich ja wieder vertragen :badgrin:

    So Long.....

    _________________________________________________________________________________________________________________


    Hätt´auch gern ne Signatur
     
  5. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 29.11.04   #5
    und genau das darfst auf keinen fall machen. entweder er zieht mit, oder er geht.
     
  6. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 29.11.04   #6
    Sagt ihm vielleicht mal,dass ihr auch Lieder spielt,die er mag bzw. wo er im Vordergrund stehen darf (so 25% der Lieder),wenn er aber trotzdem meint,dass er immer nur Sachen spielen will,die er mag,dann heißt es "Tschüss".

    Vielleicht gefallen ihm ja Sachen von Motörhead,Golden Earring u. Manowar,da kommt zumindest der Bass zum vorschein.
     
  7. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 29.11.04   #7
    Hm vielleicht solltet ihr euch einfach nen Frustrierten Gitarristen suchen der keine Band findet und ihm den Bass in die Hand geben... Nen echter Bassist ist mit Musik dieser Richtung vermutlich nicht kompatibel..
    Mir wärs auch blöd immer nur Grundtöne zu achteln... kann ich durchaus nachvollziehen...

    Vielleicht solltet ihr mal mit ihm reden wie er sich das ganze mit der Band so vorstellt und was er gerne spielen würde bzw. ob er Ideen htte wie er die Bassläufe der Songs für ihn interessanter gestalten könnte...

    Ansonsten rate ich dem Bassisten sich ne anspruchsvollere Band zu suchen, bei der er seine Musik auch ausleben kann ;)
     
  8. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 29.11.04   #8
    @bobs

    wenn man es so selber hinschreibt, fällt es einem erst richtig auf. Du hast natürlich recht, aber das ist gar nicht so einfach.

    @acdcrulez

    Du magst recht haben, aber wir haben eben auch keine lust immer nur lieder rauszusuchen wo der bass fett rauskommt, genausowenig wie wir lust haben ein lied zu suchen wo die gitarre besonders toll ist oder so. Es soll halt insgesamt stimmen...
    Ich habe außerdem das gefühl dass er weichere sachen spielen möchte...

    @donstefano

    Er sagt uns ja ebenso nichts ins gesicht... Das ist nunmal das problem, wir drei anderen können uns alles sagen und wollen auch wissen woran man eben ist. Bei ihm ist das irgendwie anders.
    Ich sehe ihn auch nicht als überqualifizierten bassspieler. Meiner meinung nach sucht er sich lieder raus die für ihn einfach ne nummer zu groß sind. Nicht, dass er sie nicht hinbekäme, aber eben sehr zu lasten des klangs !


    Wir werden uns wohl nochmal gedanken machen und unser drummer wird in den nächsten tagen mit ihm reden (weil die sich aus einem anderen grund eh treffen). Wir möchten halt auch nicht, dass es so ausschaut als ob wir drei gegen ihn sind..
     
  9. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 29.11.04   #9
    Das problem dabei ist ganz einfach, dass wir ja auch lieder raussuchen würden mit schwierigeren instrumentalen sachen. Das würde aber in die andere richtung gehen, zB richtung machine head und bei ihm eher in die richtung maroon5...
     
  10. Honkolio

    Honkolio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    24.04.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #10
    Genau so,exakt genau so war es bis vor kurzem mit unserem Gitarristen.
    Ständig schlechte Laune,kein Bock auf gar nichts usw.
    Wir haben zwar andauernd mit ihm darüber geredet,hat aber nichts gebracht,
    also haben wir ihn vor nem Monat rausgeworfen und seitdem läuft alles viel besser.
    Ich würd an eurer stelle nochmal mit ihm drüber reden,und wenn er sich nicht bessert,schmeißt ihr ihn raus,ganz einfach.
     
  11. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 29.11.04   #11
    Mir würde es Spaß machen, Maroon 5 zu spielen. Ist sicher lustig :D

    Emo hat schon recht hauptsächlich. Frustrierte da bandlose Gitarristen spieln zwar scheiße Bass, können aber wunderbar Grundtöne achteln. Und wenn ihr eh nicht mehr braucht werft ihn raus.
    Das "er ist aber nicht einfach so rauszuwerfen"-Argument passt auch nicht. Wenn ihr mit ihm rein musikalisch nicht klarkommt, muss er gehen. Punkt. Das braucht danna uch gar nicht weiter als bis in die musikalische Schiene zu gehen; ich hab mich aus demselben Grund auch schon von so manchen Gitarristen getrennt und komme mit den meisten noch gut klar.
     
  12. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 29.11.04   #12
    Hatte so ein ähnliches Problem ... ich (Gitarrist :lol: ) habe nem Kump von mir in 10 Mins gezeigt wie man greift und dann sollte er spielen ... Grundtöne achteln hat er wunderbar hinbekommen (nachdem ich ihm gesagt habe, wo die Töne liegen natürlich) aber dann wollte er was Schwereres spielen, weil er ja nicht ausgelastet wäre blahblah

    Naja, ich habe ein Lied geschrieben, habe mich 4 Std lang mit ihm hingesetzt und versucht, ihm die Basstimme nahezubringen. Ist halt kein Punk sondern ging in eine leicht jazzige Richtung.

    Naja, jetzt spielen wir wieder Punk.

    Kannst ihn ja mal Schiffbruch erleiden lassen.
     
  13. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 29.11.04   #13
    Genau so ist das... :(
    Liegt vielleicht auch bisschen am typ an sich...

    was meinste damit ?
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.11.04   #14
    Lieber ohne Bassist ,als mit einem mit dem ihr nicht zu recht kommt,das bringt euch auf die Dauer auch nicht weiter.
    Er passt halt nicht zu euch.
    Wenn ihr ihn gefeuert habt kommt er vielleicht bald wieder angekrochen. ;)
     
  15. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 29.11.04   #15
    Ihm halt irgendwas vorsetzen, was zu schwer für ihn ist.

    Ihr könnt es ja vorher schonmal zusammen ohne ihn üben, um noch zusätzlichen Druck auf ihn auszuüben und ihm halt seine Grenzen zu zeigen.
     
  16. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 29.11.04   #16
    Das geht nicht wirklich....
    Wir drei zB können descend the shades of night von machine head praktisch ganz durch (vom können her, hab nicht alle teile ganz im kopf), aber er hat irgendwie keine lust sich das durchzugucken, weil man da ja auch runterstimmen muss und so und dann ist das alles viel zu aufwändig und gefallen scheint ihm das lied auch irgendwie nicht...

    Außerdem wird er sicherlich erst recht stinkig wenn wir ihm seine grenzen zeigen. Es wäre auch doof ihn da auflaufen zu lassen, dann wäre das klima zwischen uns noch schlechter, glaube ich...

    @rockopa
    der meinung bin ich langsam auch, bezweifle aber dass er jemals angekrochen kommt, dafür ist er zu.. naja.. keine ahung, er is net der typ dafür. Wie ich ihn kenne wird er dann auch freundschaftlich kein bock mehr haben weil wirs ja dann angeblich total hinter seinem rücken und so gemacht haben... dabei ist er es doch eigentlich, der uns beiden alle möglichen sachen verschweigt...

    Bandgemeinschaft ist schon ne komplizierte sache... :(
     
  17. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 29.11.04   #17
    Dann macht das nicht hinter seinem Rücken aus sondern bei nem Bandmeeting. Wenn er dazu nicht kommt - Selbst schuld.
     
  18. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 30.11.04   #18
    oja das würde das problem natürlich lösen, wenn ihr ihn richtig schön mobbt... :rolleyes:

    wie wäre es wenn ihr ihn einfach mal n paar lieder aussuchen lasst...
    dann bringt euch das musikalisch etwas und er wird evtl. etwas zufriedener sein...nur mal so als tipp
     
  19. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 30.11.04   #19
    Spielt einfach mal Hysteria von Muse!

    Und außerdem: So gut kann er nicht sein... unser Bassist spielt fast NIE nur achtel... Irgendwie baut er immer nen Basslauf rein, der zu der Musik passt!

    Wir halten das immer so: Jedes Member kann seinen part aufwendiger gestalten. Es muss nur "song-dienlich" sein. Das Member spielt den Part einmal durch und danach entscheidet die Band, was besser klingt...

    heute abend wird z.B. bei uns ein Song recordet, und ich habe 2 verschiedene Gesangsarten und 2 Gitarrensounds vorbereitet. Wir spielen heute abend beides und entscheiden dann, was besser ist.

    1. Hat dann die komplette Band Mitspracherecht
    2. Kann ich meinen Willen durchsetzen, weil eine der beiden Arten dann auch gewählt wird.

    Es kann natürlich auch vorkommen, dass die Band sagt, beides ist kacke, aber als guter Musiker kann man schon für sich vorab selektieren, so dass eigentlich beide Sounds gut klingen und man nur schaut, was besser klingt.

    Wenn ein Musiker was spielt, was NICHT zu dem Song passt, dann fehlt das Feeling.

    Definiert doch mal in einer ruhigen Minute für Euch die Musik.
    Was macht ihr?
    Was soll das Endprodukt sein?
    Wie soll der Sound sein?

    Wenn ihr darüber Klarheit habt, dann könnt ihr loslegen!
     
  20. Delerierer

    Delerierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 08.12.04   #20
    Hei Julian, wie ist ist die Geschichte mit eurem Bassisten denn jetzt ausgegangen ? Ausserdem denke ich wenn man Musik miteinander macht sollte man sich zumindest ein bisken sympatisch sein. Antworte doch mal, ich finde das Thema nicht uninteressant. Bis bald DELERIERER
     
Die Seite wird geladen...