Marco baut ne Tele

von Marco0892, 01.08.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Marco0892

    Marco0892 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    3.485
    Erstellt: 01.08.18   #1
    Hallo zusammen,

    vor kurzem war ich der Meinung, dass ich unbedingt eine Tele haben muss. Da ich bereits zwei Gitarren gebaut habe, wage ich mich nun an mein drittes Eigenbauprojekt. Bei Interesse werde ich gerne weiter berichten, aber ich denke Bilder vom Gitarrenbau guckt ja jeder gerne an :-)
    Geplant habe ich eine Tele aus Esche, dazu ein einteiliger Hals aus Ahorn. Über die Farbgebung bin ich mir noch nicht ganz sicher, eventuell wird es ein Cremeweiß für den Body und ein Tortoise-Pickguard. Mal sehen ;-) Diese Woche ist auch schon das Holz gekommen. Die letzten zwei Abende habe ich Schablonen gebaut und begonnen, die grobe Form herauszusägen.

    Hier sind schonmal die Schablonen für Hals und Body. An denen werde ich aber noch ein bisschen Schleifen. Ich nehme für die Schablonen Plexiglas, da es sich erstens meiner Meinung nach ganz gut dafür eignet und zweitens bereits vorhanden ist.

    IMG_0672.JPG

    Dann habe ich schonmal den Hals grob ausgesägt. Der Body ist dann morgen dran.

    IMG_0673.JPG

    Hier noch eine Aufnahme vom Hals. Wie ich finde, ein wirklich tolles Stück Holz :saliva: Die leichte Riegelung sieht sehr schön aus:

    IMG_0674.JPG

    Morgen kommt dann auch ein Päckchen vom Thomann mit der Hardware für den Hals. Ich werde Kluson MS6LC Mechaniken verwenden, die finde ich sehr brauchbar. Dazu der bewährte Göldo Halsstab, ein GraphTech Sattel, Roller String Tree und Fender Bunddraht. Den Kanal für den Halsstab werde ich (wie bei meinem letzten Projekt, einer Strat) mit einem Streifen Bubinga verschließen. Das passt farblich wunderbar.

    Viele Grüße,
    Marco
     
    gefällt mir nicht mehr 20 Person(en) gefällt das
  2. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 01.08.18   #2
    Hallo Marco,

    Cooles Projekt! Direkt abonniert! Habe auf jeden Fall Interesse am weiteren zu schauen/lesen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Max
     
  3. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    1.611
    Erstellt: 02.08.18   #3
    Abonniert! Ich liebe Teles. Bin gespannt.
     
  4. CatEye139

    CatEye139 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.17
    Zuletzt hier:
    7.08.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.08.18   #4
    Klasse Projekt!
    Die Riegelung der Halskantel ist gar nicht so leicht... hast du sie mal leicht angefeuchtet? Denke da wird sie richtig zum Vorschein kommen.
     
  5. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.008
    Kekse:
    3.724
    Erstellt: 02.08.18   #5
    Abonniert!
    Das gibt auch mein nächstes Projekt.
    Ne Tele fehlt mir noch, da kann ich bei dir bestimmt ein paar Kniffe abschauen.

    Welchen Plan benutzt du?

    Gutes Gelingen...bin gespannt...

    Grüße
    Benjamin
     
  6. Marco0892

    Marco0892 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    3.485
    Erstellt: 02.08.18   #6
    Hallo,

    schön, dass sich bereits so viele für mein Projekt interessieren :-) Zu euren Fragen:

    Ja, "leicht" war vielleicht etwas untertrieben. Es ist schon eine schöne, deutliche Riegelung. Als das Holz angekommen ist, habe ich es aus Neugier etwas angefeuchtet. Der geölte Hals wird bestimmt toll aussehen.

    Ich baue eigentlich nicht strikt nach einem Plan. Beim Body orientiere ich mich an der Zeichnung von Terry Downs, die ist scheinbar recht bekannt. Den Hals mache ich wie bei meiner Strat, nur eben mit anderem Headstock. Da weiß ich jetzt spontan nicht, wo die Zeichnung her ist :er_what:

    Wie gestern angedroht habe ich heute den Body grob zugeschnitten. Eine Bandsäge habe ich leider nicht, aber eine gute Stichsäge. Damit geht das auch ganz gut. Zur Sicherheit habe ich die Innenradien vorgebohrt, nicht dass mir da noch das Sägeblatt verläuft:

    IMG_0676.JPG

    Danach dann mit Überstand ausgesägt:

    IMG_0677.JPG

    Die Sachen von Thomann sind auch da und ich hoffe, dass ich mich dann am Wochenende um den Hals kümmern kann:thumb_twiddle:

    Bis dahin,
    Marco
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  7. Marco0892

    Marco0892 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    3.485
    Erstellt: 07.08.18   #7
    Hi,

    am Wochenende bin ich leider nicht ganz so weit gekommen wie ich dachte. Aber macht ja nichts, heute konnte ich wieder etwas weiterarbeiten. Post kam auch für mich, ich habe Kugellager bestellt. Die Fräser mit Anlaufring kaufe ich eigentlich immer vom Typ "preiswert", da die sich (außer welche mit Wendeplatten) nicht nachschärfen lassen. Die eigentliche Schwachstelle der günstigen Fräser sind oft die billigen Kugellager. Mit dem Austausch tut man sich und dem Werkstück einen großen Gefallen. Das alte Lager rasselt ab Werk wie blöd und hat merkliches Spiel. Links das Schrott-Lager (einseitig offen, ohne Fett, ... :dizzy: ), daneben der Fräser mit neuem Lager von INA:

    IMG_0683.JPG

    Dann konnte es auch schon losgehen. Zuerst habe ich den Hals gefräst, leider habe ich während der Arbeit selber kein Foto gemacht:

    IMG_0681.JPG

    Danach der Body. Erstmal mit dem Bündigfräser mit untenliegendem Anlaufring in mehreren Arbeitsgängen gefräst. Soweit ließ es der Hub meines Frästisches zu:

    IMG_0684.JPG

    Nun schnell den Fräser gewechselt. Es kommt der bereits gezeigte Fräser mit obenliegendem Anlaufring zum Einsatz. Damit wurde der restliche Überstand entfernt:

    IMG_0685.JPG

    Hier beide Teile nach dem Fräsen:

    IMG_0687.JPG

    Als nächstes mache ich dann aber definitiv den Hals fertig. Nebenbei möchte ich auch die noch fehlende Hardware für den Body bestellen. Ich dachte an die Göldo HW48C TL-Bridge. Dann noch die Harley Benton Control Plat, Metalldrehknöpfe, 3-Wege-Schalter und so einen Buchsen-Topf.

    Bei den Pickups bin ich mir noch absolut unsicher :er_what: Hat da jemand einen Tipp? Darf ruhig etwas mehr Output haben, ein normaler Singlecoil und einer mit Chrom-Abdeckung. Stilmäßig soll es so in Richtung Classic Rock/Modern Rock gehen. Was haltet ihr vom Fender Noisless Gen4 Set? Oder vielleicht lieber was vom Seymour? Preislich sollten die beiden Pickups die 140€ (neu) nicht überschreiten.

    Über weitere Anregungen von euch würde ich mich freuen :-)

    Viele Grüße,
    Marco
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  8. Garfield1978

    Garfield1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Zorneding (bei München)
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    180
    Erstellt: 07.08.18   #8
    Abonniert. Sieht vielversprechend aus. :great:
     
  9. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    1.611
    Erstellt: 08.08.18   #9
    Ich hab mir die Tonerider Hot Classics einbauen lassen. Absoluter Preis-Leistungstipp und Geheimtipp, vor allem in den USA.
    http://www.tonerider.com/hot-classics

    Sind hier schwer zu bekommen. Es gibt aber einen Anbieter bei Ebay, der regelmäßig das Set anbietet.
    Bin total zufrieden. Hoher Output. Die drücken richtig und sorgen für ein fettes Grinsen im Gesicht. Der Bridge Pickup ist auch nicht so quäkig wie bei manch anderen Sets. Der rummst ordentlich. Ich bin zufrieden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Garfield1978

    Garfield1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Zorneding (bei München)
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    180
    Erstellt: 08.08.18   #10
    Schwer zu bekommen? Am Amazonas hab ich sie nach kurzer Suche gefunden. Hat sich die Verfügbarkeit von etwas doch mal zum Guten verändert. :great:
    Und Danke für den Tipp. Kommen direkt auf meine Einkaufsliste.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    4.980
    Erstellt: 08.08.18   #11
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    1.611
    Erstellt: 08.08.18   #12
    Prima. Ja, das sah vor nem halben Jahr noch anders aus. Da waren die bei Amazonien nicht verfügbar. Scheint sich was zu tun.
     
  13. Marco0892

    Marco0892 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    3.485
    Erstellt: 08.08.18   #13
    Guten Abend,

    heute ging es gleich weiter mit dem Hals. Ich habe zunächst den Kanal für den Halsstab gefräst. Mit einem passenden Nutfräser und in mehreren Arbeitsgängen ging das wunderbar. Der Hals wurde mit doppelseitigem Klebeband auf ein Stück Sperrholz geklebt, um am Anschlag arbeiten zu können. Natürlich hätte man das auch vor dem Aussägen/Fräsen machen können, aber ich mache das immer so ;-)
    Damit mir das Werkstück nicht ausversehen zur Seite entwischt, habe ich einen zweiten Anschlag am Frästisch befestigt:

    IMG_0688.JPG

    Auf der Griffbrettseite ist übrigens noch die Schablone, die lasse ich immer so lange wie möglich zum Schutz drauf. So sieht der Halsstabkanal dann aus:

    IMG_0689.JPG

    Danach habe ich einen Streifen Bubinga eingepasst. Zuvor den Hasstab einlegen und mit etwas Silikon sichern damit später nichts rappelt oder sonst wie schwingen kann.
    Und tschüss, Halsstab:

    IMG_0693.JPG

    Ich bestelle heute die Hardware für den Body und dann geht es die nächsten Tage auf jeden Fall immer wieder etwas weiter :-)

    Zu meiner Pickup-Auswahl kam ja bereits ein super Tipp von @Olli G , vielen Dank dafür! Das Set sieht wirklich interessant aus, ich denke das könnte es werden. Ich bin aber gerne noch für weitere Vorschläge offen.

    Viele Grüße,
    Marco
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  14. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    1.604
    Kekse:
    6.342
    Erstellt: 09.08.18   #14
    Ruf man bei David Barfuss an, der wickelt dir auf Wunsch auch mehr Draht drauf. Die PUs die ich von ihm habe klingen allesamt sehr gut, gerade am Steg kein bisschen spitz. Sehr dynamisch und ein PU liegt i.d.R bei 90-100 €. Schön ist auch, dass die Dinger verzerrt sehr bluesig rockig klingen können und trotzdem sehr schön clean, was am Steg nicht bei allen Herstellern / PUs der Fall ist.

    Edit: sorry, habe übersehen, dass da 140 € stand ... galt wohl für beide zusammen, oder ?
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.08.18, Datum Originalbeitrag: 09.08.18 ---
    Interessant. Ich hatte bei der ClassicVibe auch die Toneriders ( Stock PUs ) drin und fand den Bridge PU sehr schrill. Am Hals der klingt sehr gut.
     
  15. Marco0892

    Marco0892 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    3.485
    Erstellt: 13.08.18   #15
    Hallo,

    ja, war für beide zusammen gedacht. Bei mir ist es so, dass ich keinen bestimmten Sound unbedingt suche. Ich habe eine Vorstellung, in welche Richtung es gehen soll, dann suche ich etwas Passendes aus und freue mich dann über den Klang, den ich rausbekomme. Solche Custom-Geschichten haben daher eigentlich keinen Mehrwert für mich, trotzdem danke für den Tipp ;-)

    Im Moment überlege ich sogar, die PU's selbst zu wickeln. Mal sehen, jetzt wird erstmal die Gitarre an sich fertiggestellt. Da ich zur Zeit etwas eingespannt bin, geht es leider nur langsam voran. Die letzten Tage konnte ich dennoch etwas am Hals weiterarbeiten. Zunächst habe ich den noch überstehenden Bubingastreifen bündig gefräst und geschliffen:

    IMG_0694.JPG

    Danach habe ich auf der Kreissäge die Kopfplatte auf Stärke gebracht, allerdings mit 1mm Aufmaß. Das wird dann noch auf dem Frästisch auf Endmaß gebracht:

    IMG_0695.JPG

    Den Rest macht die Japan-Säge:

    IMG_0696.JPG

    Dann habe ich noch die Löcher für die Mechaniken gebohrt:

    IMG_0702.JPG

    Als nächstes sind dann die Bundschlitze und der Griffbrettradius dran. Bei letzterem überlege ich noch, ob ich ihn diesmal mit einer Vorrichtung grob vorfräsen soll oder wie bisher mit dem Schleifklotz an einem rechtwinkligen Anschlag arbeite. Das hat eigentlich auch sehr gut geklappt :gruebel:
    Die Restliche Hardware ist auch da, jetzt kann ich also voll durchstarten :-)

    Viele Grüße,
    Marco
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
  16. Marco0892

    Marco0892 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    3.485
    Erstellt: 18.08.18   #16
    Guten Abend,

    heute konnte ich endlich wieder in aller Ruhe an meiner Gitarre arbeiten. Da meine neue Japansäge für die Bundschlitze noch unterwegs ist, habe ich nun doch zuerst das Halsprofil herausgearbeitet. Einer meiner Mitleser hier hat ja auch nach Tipps gefragt, weshalb ich meine Vorgehensweise etwas detaillierter zeigen möchte. Natürlich will ich nicht behaupten, dass das hier der Königsweg ist. Aber meiner Erfahrung nach bekommt man so mit einfachen Mitteln einen tollen Hals hin :-)
    Also, los gehts 8-) Die Pläne von Hälsen zeigen meistens zwei Schnittdarstellungen vom Profil, oft einmal am Sattel und einmal vorm Sockel. Ich zeichne mir dann Hilfslinien ein:

    IMG_0706_Arrow2.jpg

    Dann übertrage ich das Ganze auf den Halsrohling und beginne, die mit roten Pfeilen markierten Schrägen mit der Raspel herauszuarbeiten. Man sieht auch noch die angezeichneten Hilfslinien:

    IMG_0707.JPG

    Danach sieht es dann so aus:

    IMG_0710.JPG

    Jetzt kann man nochmal vorsichtig frei Hand die entstandenen "Kanten" (markiert durch die blauen Pfeile) glätten. Damit hat man das Profil dann bereits ganz gut getroffen:

    IMG_0716.JPG

    Anschließend schleife ich mit einem Schleifband oder einem etwas größerem Stück Schleifpapier über die gesamte Halsrückseite. Eine Hand an das linke Ende, eine an das rechte Ende und dann immer abwechselnd das Schleifpapier drüber ziehen:

    IMG_0717.JPG

    Das ist unter Umständen etwas langwierig, aber das Ergebnis belohnt einen dann für die Mühe:

    IMG_0719.JPG

    Ich kann es kaum erwarten, den Hals geölt und gewachst zu sehen. Ich finde das Stück Holz einfach super. Der Hals wird der Hammer :hi5:

    Hoffentlich kann ich dann nächste Woche den Griffbrettradius und die Bundierung abhaken. Danach gehts dann mit dem Body weiter.

    Vielleicht habt ihr ja Lust, mir ein paar Designvorschläge zu nennen. Meine erste Idee war ja ein creme-weißer Body mit Tortoise-Pickguard. Aber ich bin da noch offen. Eventuell hat ja jemand eine tolle Idee ;-)

    Bis bald dann,
    Marco
     
    gefällt mir nicht mehr 21 Person(en) gefällt das
  17. Garfield1978

    Garfield1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Zorneding (bei München)
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    180
    Erstellt: 18.08.18   #17
    Sehr hilfreich, danke. Besser beschrieben als in vielen Büchern.
    Und ja, das sieht richtig gut aus. :great:
     
  18. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.008
    Kekse:
    3.724
    Erstellt: 19.08.18   #18
    :engel:...
    find' ich super..:great:

    Gutes Gelingen...aber das sieht schon top aus.
    Der Hals wird wirklich mega.
    Weiter so...

    Grüße
    Benjamin
     
  19. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    8.272
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.926
    Kekse:
    57.446
    Erstellt: 25.08.18   #19
    Sehr coole Arbeit! Hut ab
     
  20. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    1.604
    Kekse:
    6.342
    Erstellt: 25.08.18   #20
    Schöne Flammung, gefällt mir. Find ich gut, dass Du mit weniger technischen Hilfsmittel so ein Projekt startest. Es scheint ja gut zu klappen.

    Meinst du es wäre möglich mal aufzuzählen welches Werkzeug du genommen und was du damit gemacht hast ? Vielleicht ach mal einen ganz groben Betrag, den man für dieses Werkzeug rechnen muss ? Ev ist das ja mal interessant für jemand, der noch jichts hat, aber gerne starten möchte
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping