Eigenbau: AXIScaster

von six harvest, 31.12.07.

  1. six harvest

    six harvest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 31.12.07   #1
    Hallo,

    bin neu hier und habe die letzten Monate mit Spannung die Eigenbau-Projekte verfolgt. Daher möchte ich auch hier ein Eigenbau-Projekt posten. Ich erhoffe mir damit ein plus an Motivation, um die Sache ordentlich zu Ende zu bringen.

    Ursprünglich wollte ich eine modifizierte Tele bauen. Durch das Axis Projekt von rollo69 (werde das zwar nicht toppen können) habe ich mich dann für einen AXIS-Body entschieden (danke rollo69 :great:).

    Der AXIS Body aus Mahagony mit aufgeleimter Riegel-Ahorn Decke soll einen Tele-Hals bekommen, dazu ein Floyd Rose, einen DiMarzio Super Distortion und einen Fender US Single Coil, dazu einen Drei-Wege-Schalter on/off/on mit Belegung Humbucker/off/HumbuckerSplit+Single Coil. Die letzten Wochen habe ich die Klamotten besorgt, inklusive Oberfräse vom Aldi reduziert zum halben Preis.

    Habe Weihnachten angefangen, hier der Zwischenstand:

    Rest nach Stichsäge.jpg

    AUsschnitt 2.jpg

    Ausschnitt 3.jpg

    Zuerst wurde die Schablone aus 10 mm Sperrholz ausgesägt und mit der Stichsäge der Body grob ausgschnitten. Ebenso die ca. 3mm starke Decke. Die Decke wurde danach mit Knochenleim aufgeleimt. Das Zeug stinkt wie Hölle, klebt aber auch so, im Internet habe ich gelesen, es riecht nach Suppe, kann ich leider nicht bestätigen:eek:


    Werde morgen weiter posten, mit mehr Bildern. Guten Rutsch...
     
  2. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 31.12.07   #2
    Hu,

    schönes Projekt :-)
    Allerdings denke ich nicht, dass eine 3mm (nicht cm?) starke Decke den Klang viel Heller/Brillianter machen wird, was ja eigentlcih der Sinn von Ahorn auf Mahagonie ist.

    6mm+ sollten es schon sein.
     
  3. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 31.12.07   #3
    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum.

    Schönes Projekt. Das sieht doch schon mal sehr gut aus. Vor allem die Form gefällt mir:D Auch deine Elektrik klingt interessant. Ist mal was anderes.:great:

    Ich glaube nicht, das selbst die 9mm auf meiner Axis sehr viel zum Klang beitragen. Das Mahagoni ist sehr dominant. Optisch ist das aber ein deutlicher Unterschied. Dein Stück Riegelahorn ist wirklich sehr schön. Wenn Du ein Binding machst, sieht man ohnehin nicht mehr, wie dick die Decke in Wirklichkeit ist.;)

    Knochenleim? Igitt. Ich habe einmal bei einem Kumpel mitgekriegt, wie sie in seiner Tischler-Werkstatt mit Knochenleim gearbeitet haben. Da ging es um die Restauration eines antiken Möbelstücks. Der Geruch ist wirklich abartig und definitiv nichts für Zuhause. Ich habe Titebond genommen und nicht das Gefühl, dass das weniger gut kleben würde.

    Auf jeden Fall freue ich mich darauf, deine Fortschritte zu beobachten. Viel Erfolg mit deinem Projekt und einen guten Rutsch.:great:
     
  4. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 31.12.07   #4
    Hi Lum,

    die 3 mm Riegelahorn waren mehr der Optik gewidmet als dem Sound. Mal sehen, wie sichs auswirkt. Hatte ursprünglich eine 49 mm starke Mahagonieplatte, der Korpus war alleine ca. 4,0 kg schwer, leider mussten 7 mm dem Dicktenhobel geopfert werden.

    Also "g*** R*****".
     
  5. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 01.01.08   #5

    Hi Rollo69,

    die Optik stand im Vordergrund. Natürlich auch der Preis. Ich wollte für mein erstes Selbstbauprojekt nicht zuviel investieren, auf die Gefahr, daß etwas schief geht. Die stärkeren Decken sind in der Regel richtig teuer.

    Ich habe vor ein Binding zu machen, einfaches Creme-Binding ist geplant (an dein Eigenbau-Binding komme ich nicht ran:great:).

    Soundmäßig soll es eine Rockgitarre werden. Die Schaltung soll mit zwei Grundsounds einfach werden.
     
  6. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 01.01.08   #6
    Sorry, natürlich erstmal ein Frohes Neues Jahr mit viel Gesundheit und allem was man sich sonst noch wünscht.:)
     
  7. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 01.01.08   #7
    Hallo,

    als Zwischenstand noch ein paar Bilder:

    defekt.jpg
    Hatte mir das Bündigfräsen leichter vorgestellt, hier böse Ausbrüche. Ich war kurz davor, den Korpus für den Terassenofen vorzubereiten:(
    leimung.jpg
    Konnte die Ausbruchstellen aber anleimen.
    reparatur.jpg
    Hier die beigeschliffene Reparaturstelle
    Decke.jpg
    Die Decke hat zum Glück nichts abbekommen.

    Als nächstes sind weitere Kleinreparaturen mit Holzspachtel und Schleifen angesagt. Den Radius für die Kanten der Korpusrückseite werde ich wahrscheinlich Ende der Woche machen. Ich warte auch noch auf einen Nutenfräser, den ich bestellt habe. Als erstes kommt dann die Ausfräsung für den Hals dran.
     
  8. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 01.01.08   #8
    Schönes Projekt :great: immer dran denken, die erste ist immer die schwerste :D
     
  9. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 02.01.08   #9
    Knochenleim ist super.Habs für meinen Selbstbau genommen.Stinkt nicht(wenn mans gescheit macht) und klebt wie Hölle.Gut die Verarbeitung nervt aber sonst kann ich ihn empfehlen.
    @six harvest
    mit der oberfräse von Ald wirst du nicht lange Freude haben.Die hat nur eine maximale Eintauchtiefe von 40mm.Meine hat 55mm und das reicht meist nur ganz knapp aus.
    Schönes Projekt weiter so.
    lg
     
  10. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 02.01.08   #10
    Hi, schöne Form.
    Das erste und auch das zweite und dritte Projekte ist mehr son Lernprojekt.
    Da geht schon mal was schief.
    Sind zwar etwas größere Ausrisse am Body, sodaß eine Reparatur bei nem Naturalfinish
    nicht zu verbergen sein wird. Aber was solls, jetzt lernst Du halt noch, wie man sowas
    beseitigt. Und da frag lieber nen Fachmann.

    Grüße,
    Joe
     
  11. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 02.01.08   #11
    Hi Ibanez Player,

    Knochenleim klebt wirklich super aber was muß man machen damit's nicht stinkt? War in der Küche über der Dunstabzugshaube, schweren Atemschutz habe ich nicht zu Hause:D

    Bisher gings mit der Fräse, hatte aber auch einen 50 mm Fräser Fräse als Tischfräse montiert, evtl ist das der Grund für die Ausbrüche wg. Durchbiegung Fräser und langem Fräsereingriff...
     
  12. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 02.01.08   #12

    Hi Joe,

    man sieht zwar nicht mehr viel, hatte aber ohnehin vor, die Rückseite deckend zu lackieren. Auf jeden Fall gehts weiter und das gute Holz landet nicht auf dem Scheiterhaufen, sehe das auch als Lehrgeld an...
     
  13. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 02.01.08   #13
    Du hast aber nicht 50mm auf einmal gefräst ;) ?
     
  14. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 02.01.08   #14
    Hi,

    nein, nur 45 mm = 42 mm Mahagonie und 3 mm Ahorn-Decke. Ich habe die komplette Höhe auf einmal gefräst, macht man das nicht so?
     
  15. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 02.01.08   #15
    Ne das passt shcon du hast fürs bündigfräsen nur zuviel stehen lassen.Maximal 2mm Überstand sonst passiert sowas.
    Ich mach das mit Knochenleim so.
    Nem ne Herdplatte udn stell nen Topf mit Wasser drauf.Dann kommt ein Gurkenglas mit dem Knochenleim rein(am vorherigen Tag 1Teil Wasser zu 1Teil Knochenleim hinzufügen.Das quilt dann auf).Dann bei 60°C den Leim solange erwärmen bis er Honigkonsistenz hat(wenn nicht mit Wasser oder Leimkügelchen verdünnen/verdicken).Und dann zügig arbeiten.
    Bei mir hat der Leim garnicht gerochen.Darf nur nicht zu heiß erwärmt werdne dann klebt er nicht.Und nimm guten Knochenleim.Hab meinem von einem Künstlerbedarf.
    Viel Erfolg
    Chris
     
  16. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.01.08   #16
    Mit entsprechend langem Fräser kann man das natürlich machen, nur haben den die wenigsten, deshalb wahrscheinlich auch die Frage.
     
  17. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 02.01.08   #17
    Kann man machen, wenn man das entsprechende Werkzeug hat. Gute Bündigfräser in dieser Länge kosten aber ein Vermögen. Die mitgelieferten bzw die aus irgend welchen Komplettsets taugen nicht viel für solche delikaten Aufgaben (harte Tropenhölzer). Das musste ich auch leidvoll feststellen. Zum Glück war das aber nicht am finalen Holzblock sondern nur beim Testen an einem Reststück.

    Ich hatte auch einiges an Überstand. So 3 bis 4 mm weil ich zum Aussägen keine Bandsäge hatte. Mit der Stichsäge muss man eben einen größeren Sicherheitsabstand einplanen, damit das Blatt nicht in den Korpus schneidet. Zum Bündigfräsen habe ich dann einen kurzen Bündigfräser genommen und mich langsam von oben nach unten durchgearbeitet. Nie mehr als 4-5mm pro Durchgang. so gab es keine Ausbrüche und auch die Brandstellen hielten sich in Grenzen.

    Da Du ja deckend lackieren möchtest, ist das ja alles nicht so schlimm. Für die sichtbaren Fräsungen würde ich aber etwas langsamer vorgehen. Lieber in mehreren Durchgängen auf die benötigte Tiefe fräsen als alles auf einmal.

    Ansonsten sieht das ja immer noch sehr gut aus. Die Decke macht schon was her. Welche Farbe soll es denn werden?
     
  18. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 03.01.08   #18
    Ich werde das beim nächsten Projekt sicher anders machen und einen hochwertigen Fräser nehmen mit mehrfacher Tiefenzustellung. Der 50 mm Fräser war nicht so teuer, vermutlich daher auch nicht von guter Qualität. Bei den Fräsungen werde ich vorsichtiger sein und mit Forstnerborhrern gründlich vorbohren.

    Farblich habe ich mich noch nicht endgültig entschieden. Ursprünglich wollte ich ein Finish ähnlich Gibson Joe Perry machen. Evtl. auch ein Sunburst von gelb ins braun-rötliche. An einfarbigen Gitarren würde mir noch z.B. rot oder blau bzw. violett fehlen und evtl. gefallen. Werde mal Bilder von Probebeizungen schicken, wenn's soweit ist.
     
  19. six harvest

    six harvest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 05.01.08   #19
    Hallo,

    wollte heute die Halsfräsung machen, habe aber nur die Schablone dafür ausgearbeitet. War nicht mein Tag und so habe ich lieber aufgehört bevor größerer Schaden entsteht.

    Ich habe dann noch ein paar Probe-Beizungen gemacht, macht wirklich riesig Spaß. Es erfordert aber auch einige Übung, die meisten Ergebisse waren nciht ganz so toll. Leider war es dann schon sehr dunkel und mit meiner Kamera kommen die Details nicht rüber. Daher nur ein Bild:
    blueburst.JPG
    Habe ein Blueburst versucht, kommt leider auf dem Bild nicht so raus. Violett war auch ganz gut.

    Bei Gelegenheit gibts noch mehr Muster.

    Bin jetzt ca. 2 Wochen nicht da, dann wird´s weiter gehen...
     
  20. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 05.01.08   #20
    In Blueburst wird die bestimmt ein Knaller.
    Weiß nicht, ob Dus schon erwähnt hast.
    Machst Du den Hals selbst oder liegt
    schon ein fertiger zum Maßnehmen bereit.

    Grüße,
    Joe
     
Die Seite wird geladen...

mapping