Marshall 50 Watt oder 100 ?

von ginod, 24.02.05.

  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 24.02.05   #1
    also ich überlege welchen der beiden Amps ich mir kaufen soll.
    Ich spiele in einer Band und habe momentan in Fender 60 Watt gehabt nun möchte ich in Marshall und schwanke zwischen 50 und 100 Watt.

    Was bringen einem eigentlich direkt die 50 Watt mehr. ist es sinnvoll dafür 60 € mehr auszugeben. Oder ist es eh egal weil man sowieso über PA spielt ?? und für zuhause reichts alle ma und kleiner Auftritte in Kneipen ??

    MG 100 Watt DFX Marshall
    http://www.netzmarkt.de/thomann/marshall_mg100dfx_prodinfo.html


    MG 50 Watt DFX Marshall
    http://www.netzmarkt.de/thomann/marshall_mg50dfx_prodinfo.html
     
  2. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 24.02.05   #2
    Hallo. Ich würde generell von den genannten Geräten abraten. Ist aber natürlich Geschmackssache. Was für Musi macht ihr denn? Wenn Du schon einen 60W Fender Transistor Amp hast, würde ich an Deiner Stelle überlegen, auf Röhrentechnik umzusatteln. Der MG 100 kostet ja 450€. Für das Geld solltest Du auch schon einen gebrauchten Röhrencombo bekommen. z.B. den Peavey classic 30/50 oder ähnliches. Die sind schon mal sehr sehr gut (und sehen auch noch richtig geilo aus.
     
  3. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 24.02.05   #3
    will aber garantie haben vom Händler und außerdem.

    Außerdem gefällt mir der Sound nicht vom FEnder. Wir machen nämlich Hardrock und Metal.

    Gibts auch billige Röhrencombos von Marshall vom Händler ??

    für rund 450 €???
     
  4. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 24.02.05   #4
    Dürfte schwierig werden. Für Metal ist Marshall eigentlich wenig geeignet, für Hardrock schon eher, ist aber - wie immer - subjektive Empfindung. Ich würde Dir empfehlen, Dich nach einem gebrauchten Engl Thunder Combo umzusehen. Bei Neugeräten dürfte es schwer werden, mit 450 € was zu finden.
     
  5. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 25.02.05   #5
    Laß die Finger von den MG's !!! Was nützt Dir ein Sch...klang mit Garantie :confused: Daß die mies klingen kann ich Dir auch garantieren :D

    Gruß
    Peter
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 25.02.05   #6
    Kaufe niemals einen Amp, den du noch nie angetestet hast.

    Ich bin ÜBERZEUGT, dass 80% aller MG Besitzer das Ding gekauft haben, ohne es vorher je gehört zu haben... nach dem Motto "Marshall is gut..."

    die MGs sind NICHT gut. Marshall ist eine große Marke, die hervorragende Amps baute und z. T. noch baut, aber die MGs und der ModeFour gehören als billige Transistorkisten NICHT dazu!
     
  7. Klepa

    Klepa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #7
    Der Mode Four hat Röhrenvorstufen und kann daher wohl nicht als "billige Transistorkiste" bezeichnet werden.

    MGs klingen - zumindest im verzerrten Kanal - nicht besonders.

    Wer den klassischen Marshall-Sound in Komboform haben will, sollte mal den JCM DSL 401 Kombo antesten. Gibts gebraucht bei ebay hin und wieder für ca. 500 Euro.
     
  8. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 25.02.05   #8
    ich habe ihn angetestet und war hin und weg vom Sound.

    Leigt aber wohl daran das ich davor so ne Fender Kiste hatte. Und Der Verzerrte Sound von Fender wohl nich beschissener ist.

    Aber ich habe kein GEld für in Röhren Amp. Für billigstens 800 €.
    Vielleicht könnt ihr ja mal so eure Empfehlung hier reinschreiben

    so wo man die am besten kauft und was man dafür alles brauch. Ich suche also in guten fetten MArshall sound gut für verzerrung.

    Ihr meint also das ist alles nichts, was keine Röhre hat ??

    Ich kenn mich nicht so aus. So in Röhrentopteil brauch ich da noch am besten ne Marshall box dazu oder kann ichs auch einfahc so an die PA anschließen.

    WEnn ich in Halbröhre nehme muss ich dann noch irgendwie ne Endstufe dazukaufen ???

    Was gibts sonst für Angebote ?


    und dieser DSL 401. Hat ja gerade mal 40 Watt und ist viel teurer ?? Lohnt sich der wirklich ? und reichen die 40 Watt denn ?
     
  9. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 25.02.05   #9
    Hmmm. ich habe keinen Marshall. Aber meine 50 Watt Röhren Combo (Screamer) ist albtraumhaft laut. Habe den noch nie mehr als 1/3 aufgedreht, und selbst das ist ohne Gehörschutz kaum auszuhalten.
     
  10. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 25.02.05   #10
    ja ist denn der Marshall DSL 401 in Röhrencombo. Habe ich nichts von lesen können ich glaube der ist auch TRansistor.

    Und dann aber 800 €für Transistor Combo.

    Dann lieber wenigstens Halbröhre.
     
  11. tomdelonges-son

    tomdelonges-son Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.05   #11
    Sers!
    40 oder 50 Watt Vollröhre ist nicht mit Transenzeug zu vergleichen!
    Die Röhre ist viel lauter als du denkst!
    gruß Jonathan

    P.S.: Hol dir net den MG...der is net das GEld wert und du bekommst mehr für das GEld
     
  12. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 26.02.05   #12
    Ja aber sichi! Das ist ein Vollröhrengerät. Mit Sicherheit ein gutes sogar. Dennoch ich würde Dir den hier wärmstens empfehlen:

    [​IMG]
     
  13. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 26.02.05   #13
    Marshalls sind einfach nicht das beste für Metal und waren es noch nie. Und die MG Serie ist wirklich verdammt Mies. Ich wette du brauchst nicht mehr als 40w Röhrenpower, das ist laut ohne Ende.
    Also, wenn du was passendes willst schau nach Peavey oder Engl.
     
  14. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 26.02.05   #14
    nimmste nen hybrid. valvestate vs100r isn klasse teil und kriegste bei ebay (sonst nirgens) für wenig geld :great:
     
  15. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 27.02.05   #15
    Nein, es gibt sehr gute Transostoramps (z.b. den Roland JC120 :D )
    Für deine Musikrichtung ist ein guter Röhrenamp aber die richtige Wahl

    Eine Box brauchst Du auf jeden Fall, es sei denn das Du nur den Sound dere Vorstufe nutzen willst, und die Endstufe nicht benutzt. Aber das wäre dumm.
    Es muss nicht unbedingt eine Marshall-Box sein, es gibt auch andere sehr gute Boxen. Sowohl preiswertere als auch imho für deinen Musikstil besser geignete, die dann allerdings auch ne Ecke kosten.

    Nein, Halbröhre bedeutet i.d.R. das die Vorstufe mit Röhren betrieben wird und die Endstufe auf Transistortechnik basiert. Da hast du also einen kompletten Amp. Ich persönlich bin kein Fan von Hybrid (Halbröhre), aber da haben andere wieder ganz andere Meinungen ;)
     
  16. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    768
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 27.02.05   #16

    ich würde den 100 watt holen weil er band tauglich ist ich habe genua den gleichen und bin damit zufrieden ,führ die 70 euro mehr lohnt es sich 50 watt mehr zu holen ..
     
  17. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 27.02.05   #17
    habe mir jetzt in

    MArshall DSL 401 JMC bestellt für 650 € bei Ebay.

    Denke das war in super Angebot. Bin mal gespannt habe ihn beim Thomann mal getestet und war sehr begeistert.

    Ich denke das ist auch ne gute Investition.

    Außerdem spielen wir nicht nur harten metal sondern wir spielen so Hardrock bis etwas mettlige sachen. Also denke ich das in Marshall schon ne gute Wahl ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping