Marshall AVT = zu Hause+Bühne tauglich ?

von prauni, 03.11.03.

  1. prauni

    prauni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #1
    Moin

    Ich will mir jetzteinen Marshall AVT50 kaufen. Der hat ja nur in der Vorstufe Röhren und die Endstufe is ja 100% Transe.
    Es ist ja auch so dass reine Röhrenamps leise nicht wirklich gut klingen.
    Wie sieht das jetzt aber beim AVT aus?
    Klingt der durch seine Transenendstufe auch leise (also wohnzimmerlautstärke) gut oder geht das trotzdem nicht.

    Vielen Dank für eure Antworten.


    MfG
     
  2. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 03.11.03   #2
    Er klingt okay.
    Der Sound verändert sich zwar, wenn du ihn richtig aufreisst, aber man kann ihn auch bei erträglichen Lautstärken gut spielen.
     
  3. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #3
    Beim AVT50 weiß ich ned aber AVT100 is schon ein geiles TEil sowohl für Proberaum/Zuhause/Bühne ..
    zu der Lautstärke : Die transen-endstufe is leiser als ne VollröhrenEndstufe ..das is klar
     
  4. Croucho

    Croucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    26.05.04
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #4
    muss mas die Röhren der Vorstufe auch mit der Zeit austauschen ? Wenn ja wie oft ? Wie siehts bei End-Stufen Röhren aus, wie lange halten die denn ?

    Ich hab mir nämlich nur mal angekuckt, was solche Röhren kosten. Der Anschaffungspreis is ja schon heftig bei einem Vollröhrenverstärker, aber so´n Teil verursacht ja ganz schöne laufende Kosten durch die Röhren
     
  5. Rockstar

    Rockstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.02.04
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #5
    röhren sind wohl kaum als "laufende kosten" zu betrachten...
    3-4 jahre halten die dinger auch!
     
  6. Croucho

    Croucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    26.05.04
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #6
    ok , das wollt ich wissen
     
  7. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 03.11.03   #7
    Vorstufenröhren halten immer länger als Endstufenröhren. Röhren altern auch nur dann, wenn Sie in Betrieb sind. Die meisten Hybrid-Amps (wie eben der Valvestate) benutzen die Röhre nur in den verzerrten Kanälen. Wenn der Amp clean gespielt wird altern die Vorstufenröhren nicht. Du kannst ganz beruhigt sein.... bei Hybrid Amps kommt es recht selten zum Röhrenwechsel. Warscheinlich hast Du Dir schon lange was Neues gekauft bevor die Röhre den Geist aufgibt :-)

    Ascendant
     
  8. Rod

    Rod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.03
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.03   #8
    Tach!

    Wie is denn so die Zerre von den Marshall teilen? Taugt die was oder klingt die genauso sch**** wie jede andere Transistorzerre? Ich mein jetzt wirklich ohne nen Treter vorzuschalten, Wenn ich das tun würde, bräucht ich keinen neuen.

    Rod
     
  9. Rod

    Rod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.03
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.03   #9
    ´Tach!

    Kann denn nicht einer ma was zur Zerre sagen? Also ich hab ma die samples auf der marshall site angehört und war positiv überrascht. allerdings klingen ja auch fast alle soundsamples gut.

    Rod
     
  10. GRINDyourMIND

    GRINDyourMIND Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 05.11.03   #10
    Also ich hab nen AVT 265 und bin ziemlich zufrieden. Beide Distortion Kanäle sind wirklich gut, sowohl für leichte als auch ziemlich starke Verzerrungen. Ich spiel hauptsächlich Death-Metal und benutz dafür nur den 2. Overdrive-Kanal. Ich kann diesen Amp auf jeden Fall nur empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...