Marshall Class 5 VS Fender Blues Junior

von pachul, 27.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pachul

    pachul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.09
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #1
    Nabend zusammen,
    ich habe mich vom Röhren-Hype in der Niedrigwatt-Verstärker-Klasse anstecken lassen und suche nun nach genau so einem Teil für Zuhause (Keller). Nach dem ich mir ein paar Reviews hier im Forum durchgelesen habe ist die engere Wahl auf den Marshall Class 5 oder den Fender Blues Junior gefallen. Von den Soundbeispielen auf Youtube hat mich der Marshall eher angesprochen, da er genau diesen crunchigen Ton hat nach dem ich suche. Allerdings bin ich ein bisschen skeptisch was den Mastervolume und den Clean Sound angeht. Da scheint mir der Fender doch die etwas vielseitigere Alternative zu sein.
    Vielleicht kann mir ja jemand der einen von den Teilen spielt etwas dazu sagen...
    Der Amp wird an der Road Worn 60´s Strat gespielt und das ganze soll so in die Richtung Hendrix, Mayer, Frusciante gehen!
    Besten Gruß
    pachul
     
  2. AlteHase

    AlteHase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    204
    Kekse:
    360
    Erstellt: 27.08.10   #2
    Ich hab Fender - und mit einem Bodentreter bin ich absolut zufrieden.
    Bei Marschall vielleicht wirklich besser die Verzerrte Sound - aber clean ist hmmm.........(müll)
    Bei Fender :clean ist ein Traum--ein klare Himmelsgesang:-)D)

    Und alle Gitarrist hat früher oder später ein Bodeneffekt.

    Aber alles Geschmacksache!Metaller spielen auch manchmal clean!
     
mapping