Marshall JCM 2000 TSL 100 aussetzer

von denni, 07.07.07.

  1. denni

    denni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.07.07   #1
    Hallo, hat das vieleicht auch schon jemand gehabt ?
    Seit paar Monaten geht immer wieder mein Marshall Verstärker aus, halt nicht ganz aus, sondern beim spielen wird er einfach Stumm dann nach ca. 10 min gehts weiter. So änlicher Effekt als ob der in StandBy-Modus umgeschaltet wird. Was könnte das sein ???
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.07.07   #2
    Wenn er mal wieder aus geht, schau hinten rein. Ich traue mich fast zu wetten, dass die Vorstufenröhren nicht mehr leuchten (die Endstufen aber schon).

    Ist dem so? Dann check mal meine Homepage und dort in der Marshall Sektion die Seite über den DSL201/401
     
  3. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.07.07   #3

    Sorry ich kann nicht so gut englisch und da ist alles auf englisch beschrieben, kannst du vieleicht ganz kurz zusammenfassen wo das Problem liegt ? Währe sehr nett...
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.07.07   #4
    Kalte Lötstelle an der Heizleitung.
     
  5. CallMeAstronaut

    CallMeAstronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    1.447
    Erstellt: 07.07.07   #5
    Marshall und kalte Lötstellen. Eine anscheinend unendliche Liebesgeschichte
     
  6. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.07.07   #6
    Das heisst alle lötstellen nachlöten ? oder nur die die am Röhrensockel verlötet sind ?
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.07.07   #7
    Hast schon überprüft, ob es überhaupt das Problem ist, dass die Vorstufen finster werden?

    Wenn ja, dann Amp auseinanderbauen (nichts für schwache Nerven) und Lötstellen überprüfen. Bei meinem war das sofort sichtbar.
     
  8. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.07.07   #8

    Habe ich noch nicht, aber ich guck heute abend nach ob ich so was beobachten kann, das Problem ist das es nicht immer so das er nicht funnktioniert, könnte woche ok laufen und dann mal wieder 3 Tage hintereinander Mist machen.
    Aber eine habe ich genau beobachten können, dass die eine Vorstuferöhre die neben V1 ist, also die zweite Röhre nicht rot wurde als ich mal hinten reingeschaut habe...
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.07.07   #9
    Kalte Löstelle = Wackelkontakt (geht mal und dann wieder nicht)

    WENN es das Problem ist, müssten alle kleinen Röhren im Amp finster werden (nimm von V1 die Kappe ab).
     
  10. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.07.07   #10

    Habe jetzt länger beobachtet, es kamm länger zu keinem Ausfall, gestern habe ich alles 8 Röhren gewechselt, das war schon nötig, mal sehen wie es sich weiter verhält, AMP habe auch schon auseinander gebaut und nach Kalte lötstelle gesucht, absolut nichts gefunden.
    Keine Ahnung was das noch sein könnte...
     
  11. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.07.07   #11
    Klingt nach irgendeinem Hitzeproblem. Funktioniert die Endstufe, wenn das Problem auftritt? Wenn nein, funktioniert die Vorstufe, wenn das Problem auftritt?
     
  12. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 16.07.07   #12
    Vielleicht hat einfach nur die Buchse en Wackler?
     
  13. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.07.07   #13
    wie soll ich das feststellen, wenn man nach den Röhren ausgeht dann leuchten die alle 8 wenn es zum ausfall kommt...
     
  14. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.07.07   #14

    das ist das erste woran ich gedacht habe, dann aber sich abgeschminkt, weil wenn der Sound weg ist, kommt er später wieder von alleine ohne dass ich was unternehme...
    Aber jetzt bin ich mir selber zu 90 % sicher das es wirklich ein Wackler ist....Kann mich selber noch daran errinern das ich ein mal auf das Kabel zufällig im Proberaum drauf getretten bin und der hat sich stram gezogen und warscheinlich der Buchse was angetan.. :screwy:
     
  15. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 20.07.07   #15
    Endgültige Diagnose !!!
    Nach längerer Beobachtung habe ich festgestellt, dass es kein Wackelkontakt an der Buchse des Verstärkerrs oder Gitarre ist, und nicht die Röhren der Vor- so wie Endstufe schuldig sind( die sind immer hell am glühen wenn der Aussetzer kommt). Der Verstärker Schaltet sich einfach stumm und dann wieder laut, wann und wie der will, ich habe das Gefühl als währen irgendwelche Bauteile nicht in Ordnung oder vieleicht werden sie auf irgeneine Weis überlastet oder so was... :evil:
    Hat keiner was ähnliches mehr gehabt ?
     
  16. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 20.07.07   #16
    klingt doch sehr thermisch ....

    Elektroniker/Elektriker?
    dann
    Bau das Chassis raus und Betreibe es auf einer Holzplatte liegend und beobachte dann ob es weiterhin zu den "aussetzern" kommt ....

    Ich habe schon X Amps gehabt welche extern gut belüftet dann fein surren ....

    Sollte er auch nicht gehen mal auf Klopfigkeit checken (gibt es das Wort überhaupt)? auf alle Fälle im Betrieb abklopfen (vorsichtig!!!!!) und damit die "kalte" suchen....

    und ansonsten ... ab zum Service .. ist ja nicht alt ... GARANTIE ist schon weg?????

    .. noch ne Frage. die IMPEDANZ des Amps stimmt zur Box ... könnte ja auch falsch sein ..

    gruß und toi toi toi
    frank :-)

    www.Musikerflohmarkt.de am Sa 21.7. in Pforzheim
     
  17. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 31.07.07   #17

    Nach sehr langer Beobachtung habe ich gesehen dass wenn der Aussetzer kommt, erlischit die V1 also die erste und die zweite Vorstufenröhren, von hinten betrachtet.
    Könnte also doch Wackelkontakt sein ???? Ich habe aber die schon zerlegt und alles nachgeguckt, nichts gefunden, kein Wackelkontakt... Ach ja als der Versärker ausging und die beiden Röhren nicht leuchteten, habe ich vorsicht mit Plastikstift auf die Röhren und drumherum geklöpft und die gingen langsam wieder ein.
    Soll ich vieleicht an dem Sockel 1 und 2 alle 8 grosse Lötstellen nachlöten einfach ??? Vieleicht siet man diese kalte Lötstelle nicht... Aber ein Wunder dass die beiden anderen Vorstufenröhren dann glühen, oder sind die separat parallel geschaltet, kann aus dem Schaltplan nicht nachvollzihen.
     
  18. denni

    denni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 31.07.07   #18
    Die Impedanz zur Box stimmt übrigens und die Garantie ist schon Weg !
     
  19. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 01.08.07   #19
    Entweder ein Problem mit den Röhrensockeln (kalte Lötstelle oder Kontaktproblem) oder ein Problem mit dem Brückengleichrichter.

    Röhre 3 und 4 werden mit Wechselspannung beheizt, Röhre 1 und 2 mit Gleichstrom.
     
Die Seite wird geladen...

mapping