Marshall JCM2000 TSL und DSL

von Niels, 05.01.04.

  1. Niels

    Niels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #1
    Moin!
    Da ich mir demnächst einen neuen Amp kaufen will würde mich interessieren wo die Unterschiede zwischen Marshalls TSL und DSL-Serie liegen. Soviel ich weiß, besitzt der TSL 3 Kanäle und der DSL nur 2. Gibt es noch weitere Unterschiede?
    Außerdem würde mich noch interessieren, ob ein Dissortion- oder Overdrive-Pedal qualitativ bessere Verzerrungen als der integrierte Verzerrer erreicht und wenn ja welche Modelle hier zu empfehlen sind.
    Ich spiel überwiegend Metallica und Dream Theater. Ab und zu auch die Onkelz.
    MfG Niels
     
  2. BEAVIS

    BEAVIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.04
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #2
    genau die gleiche Frage habe ich jetzt auch gestellt. :)
    Ich habe einen JCM 2000 TSL 100, bin aber mit dem Sound nicht zu frieden. Habe einen einkanaligen JCM 800 angespielt, und ich meine - der hört sich ganz anders an. Woran liegt das ?
     
  3. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 05.01.04   #3
    die qualität der verzerrung ist am top sicher besser als mit einem pedal. du benutzt schliesslich röhren und hast ein marshall top. wenn dir marshall verzerrung gefällt ist das schon geil.


    ich bin mit dem sound meines tsl 100 sehr zufrieden
     
  4. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.01.04   #4
    bin auch mim TSL zufrieden
     
  5. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 05.01.04   #5
    zerre ist halt schon nicht so für metal geeignet aber mit meinem warp factor pedal geht das ab. was benutzt du?
     
  6. Niels

    Niels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #6
    Um nochmal auf meine Frage zurückzukommen....lohnt es sich einen TSL zu holen oder ist der einzige Unterschied zum DSL, dass sie unterschiedlich viele Kanäle haben?
     
  7. GrandWizard

    GrandWizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    15.03.04
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #7
    Ich hab kein Problem Metal Sound mit nem TSL 100 zu produzieren ! Find das Ding auch nur geil !
     
  8. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.01.04   #8
    ich benutz nen mg 15 von marshall. kollege hat den 100 auf dem ich auch abundzu spiel :D ich find der is recht gut für metal.

    MFG Dresh
     
  9. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 05.01.04   #9
    ja grundsätzlich schon. aber die drei kanäle sind echt vielseitig. jemand hat mal gesagt, das im tsl 100 alle äras (?) von marshall drin sind:

    super clean sound, toller crunch und ziemlich viel gain im lead betrieb sogar mit einer strat
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.04   #10
    Hm... einige empfinden den Druck der DSLs als besser, d.h. der Klang gefaellt ihnen da besser (auch wenn das wohl nicht allzuviel ausmacht).

    Richtig viel zu dem Thema erfaehrst du im Marshallforum
     
  11. Grottenolm

    Grottenolm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wilder Süden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    75
    Erstellt: 06.01.04   #11
    Hallo, DSL und TSL klingen völlig anders. Es gibt sogar zwischen der 50 und 100 Watt Version einen Klangunterschied! Der DSL hat den klassischen Marshallsound, der TSL klingt nach etwas anderem, was aber nicht heißt, dass er schlechter klingt. Mit persönlich sagt der DSL mehr zu.
    Antesten!
     
  12. chrisne84

    chrisne84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    26.09.07
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin-Schmargendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 06.01.04   #12
    Hi,

    Also ich habe jetzt seit neuem den JCM 2000 DSL 401.
    Der hat nen Clean, nen OD1 und nen OD2- Kanal. Also auch 3 Kanäle.
    Der clean Siound is von einem sterieleren bis super bauchigen, bluesigen Sound super geeignet. Und die Zerre is auch super gut, aber wie gesagt der klassische Marshall-Sound. IS ja auch der Nachfolger der alten 800er Serien. Mit dem 2. OD Kanal is soviel Zerre möglich.
    Also ich hab noch net alles ausprobiert, aber mit dem Amp is soviel möglich. Sehr zu empfehlen!

    Gruss Chris
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.04   #13
    Anders ja, voellig anders... nee, ich denke nicht. Ich habe den 401 gegen deen 601 getestet... so massiv anders war es nicht... es klang beidesmal immer noch nach Marshall.
     
  14. Niels

    Niels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #14
    Das sind 3 Grundsounds aber der hat trotzdem nur 2 Kanäle. Das heißt ich kann mir 2 Einstellungen (z.b. 2 verschiedene Verzerrungen) vorerinstellen und dann per footswitch ändern.

    Ist der klangtechnische Unterschied zwischen dem TSL 100 und dem 60 spürbar? Weil der preisliche Unterscheid ja nicht gerade wenig ist und mir 60 Watt auch eigentlich reichen.

    Mich würde auch noch interessieren ob's zwischen dem TSL Combo und dem Head klangtechnisch unterschiede gibt (vorrausgesetzt ich schalt die Combobox ab und schließ ne ordentliche an). Weil ich mir dann für gerade mal 10€ Aufpreis lieber den Combo holen würde
     
  15. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #15
    hab nen TSL und nen POD XT .. :twisted:
     
  16. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.01.04   #16
    Ob die reinen Verstärkereinheiten sich bautecnisch unterscheiden weiß ich nicht, aber ich vermute mal, dass sie es nciht tun. Was gäbe es für einen Sinn?
    das Bedienungsfeld ist das gleiche, nur dass es um 180° gedreht ist und auch Abmessungen etc sind gleich..
    Zudem wird es für Marshall billiger sein, gleiche Verstärker zu produzieren, und davon halt mehr (und einigen dann nen anderen Aufdruck zu verpassen)

    Ich würde mir den Combo (wieder) holen. Ich habe ihn nämlich schon^^

    Aber ich gebe Dir einen tip: wenn du FX einschleifen willst, dann lass Dir den Effektweg in einen seriellen umbauen, der Klang wird deutlich besser, denn es kommt nicht mehr zu phasenauslöschungen aufgrund von rechenzeiten der FXs (die merkst du sonst nicht).

    Also ich bin mit dem TSL 601 voll zufrieden - eben bis auf den FX-Weg,d er aber umgebaut ist und dass er keine Midiswitch funktion hat.. wird aber auch eingebaut^^

    Aber teste einfach an und nimm dann, was dir eher zusagt.
     
  17. Niels

    Niels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #17
    Ich denk auch dass ich mir den holen werde...und wenn mal nen neuen brauch, dann krieg ich bei eBay bestimmt einiges dafür.
    Aber dass der keine Midiswitch-Funktion hat wundert mich.
    guckst du
    lies mal rechts...da steht, dass ein Adapterkabel für Midiswitcher optional erhältlich ist...das heißt es muss ja gehen.

    MfG Niels[/url]
     
  18. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.04   #18
    Mit dem Adapter kannst du die Funktionen durch einen MIDI-Switcher wie das Nobels MS4 oder das Engl Z11 schalten lassen.

    Aber es stimmt schon... in der Preisklasse sollte mittlerweile MIDI-Funktionalitaet dazugehoeren.
     
  19. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.04   #19
    Es kommt darauf an was du Einschleifen willst, bzw. was die Effekte die du einschleifst beherrschen. Kannst du am Effekt den Anteil regeln, so ist seriell in Ordnung, kannst du es nicht (wie bei vielen Pedalen) ist paralell mit Sicherheit die bessere Loesung. Und die meisten Effekte die in den Einschleifweg gehoeren (Modulation und Zeitverzoegerung... wobei das technisch gesehen recht aehnlich ist) habe sowieso Phasenverschiebun. Die von dir genannten Probleme konnte ich bisher nicht beobachten (oder hoeren).
     
  20. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.01.04   #20
    Das mit dem parallelen bringt nur etwas, wenn es sich wirklich um schlechte Effekte handelt..
    Ichhabe das durchgetestet (hab bei mir nen parallel/seriell Schalter dran) und eigentlich waren die Effekte immer besser, wenn der Anteil beim Effektgerät eingestellt wurde, also ich auch seriell gestellt hatte.

    Insofern würde ich wirklich zu nem seriellen raten. Da kann man dann auch übern Volumepedal o.ä. vor der Endstufe noch mal die Lautstärke steuern.

    Aber so teuer ist das nicht, das Umbauen. Hab glaub ich grad mal um die 100 EUR bezahlt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping