Marshall MG50 / MG100

H

Hiddi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.05
Mitglied seit
25.01.04
Beiträge
3
Kekse
0
Hi erstma, bin neu hier im Board und fühl mich nach ein paar Tagen rumlesen hier ziemlich wohl ;) .

Nun, ich spreche hiermit die User an die nen Marshall MG50 oder MG100 stehen haben, und eine Möglichkeit zu recorden, oder einfach nur die mit Erfahrung.

Ich hätte gerne mal ein paar Statements von euch zu den Amps, und wenns möglich is auch ne Aufnahme vom Cleanen und der Zerre.

Vielen Dank erstmal
 
J

Julien

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.05
Mitglied seit
04.11.03
Beiträge
718
Kekse
0
Ort
Hanau
hmm wie wärs wenn du den selbst mal irgendwo antestest, so kannste dir am besten ne meinung über den amp bilden
 
H

Hiddi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.05
Mitglied seit
25.01.04
Beiträge
3
Kekse
0
Danke dir, auf die Idee wäre ich bestimmt niemals gekommen :? .

Bevor ich mir den kaufe werde ich den sowieso da anspielen wo ich den kaufe, aber im Moment bin ich ja noch am suchen nach Verstärkern, die Preiklasse 300-400 € explodiert ja beinahe.

Ausserdem suche ich Langzeiterfahrungen. User die ihren Amp wirklich gut kennen und inzwischen die Mängel im Sound oder der Verarbeitung wissen. Oder ihn wirklich gut durchgetestet haben und vollkommen überzeugt sind, das kann ich im Musikladen nich alles wissen. Darum will ich schonmal im vorraus bischen über die Kiste wissen
 
H

Hannibal2k

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.07
Mitglied seit
25.12.03
Beiträge
314
Kekse
0
Hi,
ich habe zwar nur den MG 80 RCD als Combo hoffe dir aber trotzdem weiter helfen zu koennen. Aufnehmen kann ich leider nichts, ich den Amp leider nicht mit nach Amiland mitnehmen konnte.
Der Cleankanal vom Amp kling ziemlich gut und voll. Die Zerre kann man ziwschen OD1 und OD2 Umschalten, da gefaellt mir keiner von beiden. zuerst hat sich das riesengeil angehoert, aber von 1 1/2 Jahren war ich noch nix gewoehnt. Ich habe ne Metalzone vor dem Cleankanal, die sich ganz gut anhoert. Die Ampinnere Zerre "matscht" fuer mich ein Bisschen. Den Reverb kannst du vergessen. Den hoert man kaum raus. Der Effektloop ist auch brauchbar, vor allen Dingen kann man den runterpegeln, damit die Endstufe nicht anfaengt zu uebersteuern. Von der Lautstaerker reicht der grade so aus um in einer sehr lauten Band mitzuhalten. Ich wuerde sagen der 50-er ist ein bisschen schwach auf der Brust. Ich konnte leider noch keine Box testen, die man an den extra Speakeranschluss anstepseln kann. Ich denke, dass man etwas mehr Druck hat wenn du die anschliesst, denn der kleine 12" Speaker bringt nicht gerade die Hosen zum wackeln.

Gruss Christoph
 
S

skysurfer02

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.19
Mitglied seit
23.10.06
Beiträge
92
Kekse
8
Also ich hab nen MG50. Entgegen der Meinung vieler anderer find ich den gar nicht mal so schlecht. Der Cleankanal klingt meiner Meinung nach ziemlcih gut. Kommt aber immer darauf an was für eine Gitarre du nutzt. Mit meiner Ibanez SA120 gibts nen richtig schönen vollen Sound.
Das gilt natürlich auch für den OD-Kanal. Ich bin damit ziemlich zufrieden, da ich meist im unteren Bereich des Gainreglers bleibe. Dreht man weiter ist es immer noch in Ordnung. Ab 3/4 ist es bei mir jedoch so dass es keiner Veränderung im Zerrgrad oder der Lautstärke gibt.
Zu den eingebauten Effekten kann ich weng sagen. Also der seperate Reverb ist an sich brauchbar. Hatte den ne Zeitlang leicht drin. Dann gibt es noch die Effekt-/Adjustregler mit denen Die Effekte Chorus, Flanger, Delay und Chorus/Delay gesteuert werden. Da ich diese aber eigentlich noch nie ernsthaft genutzt hab kann ich dazu nichts sagen.
Achja und dann wäre da noch diese FDD-Technologie von Marshall. Soll nen Röhrensound emulieren so viel ich weiß... Sagen wir mal so: Man hört das da was anders klingt, ist auch besser aber halt noch lange keine Röhre.

Ob der Amp für dich geeignet ist kommt halt drauf an was du machen willst. Als Übungscombo dne man auch im Proberaum und bei kleinen Auftrtitten nutzen kann ist er gut zu gebrauchen finde ich. Die 100er Version ist da natürlich noch besser aber da find eich hörts dann schon wieder auf was den Transport angeht, wenn man ihn immer wieder nach Proben mitnehmen will.
Stilistisch würde ich sagen ist er für die ruhigeren Sachen bis ordentliche Rocksounds geeignet, jedoch auf dauer keine Lösung für Metal und alles was High-Gain erfordert.

Der alte Tip: Geh am besten in ein größeres Musikgeschäft und teste mehrere an und du wirst das finden wonach du suchst ;)
 
R

rollthebones

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.08
Mitglied seit
20.10.06
Beiträge
1.134
Kekse
741
Ort
dark side of the moon
Hi erstma, bin neu hier im Board und fühl mich nach ein paar Tagen rumlesen hier ziemlich wohl ;) .

Nun, ich spreche hiermit die User an die nen Marshall MG50 oder MG100 stehen haben, und eine Möglichkeit zu recorden, oder einfach nur die mit Erfahrung.

Ich hätte gerne mal ein paar Statements von euch zu den Amps, und wenns möglich is auch ne Aufnahme vom Cleanen und der Zerre.

Vielen Dank erstmal


http://www.gearwire.com/marshall-mg100dfx.html
 
Götterfunke

Götterfunke

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.11
Mitglied seit
28.03.06
Beiträge
1.354
Kekse
1.598
Schaut mal aufs Datum....
 
Matzel

Matzel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.20
Mitglied seit
17.06.06
Beiträge
1.879
Kekse
1.851
Ort
Essen
find das video nich aussagelräftig...in real wesentlich unspektakulärer
 
Matzel

Matzel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.20
Mitglied seit
17.06.06
Beiträge
1.879
Kekse
1.851
Ort
Essen
jou...da sagste was :D

btw:
find das video nich aussagelräftig...in real wesentlich unspektakulärer
 
warwicki

warwicki

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.20
Mitglied seit
26.03.06
Beiträge
1.049
Kekse
519
Ort
Menden
Ich hab net den ganzen Thread gelesen, aber die MG Serie suckt, für 300-400€ bekomsme bei ebay die alten geilen Marshall Valvestates...:great:
 
G

GodChiLLa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.16
Mitglied seit
01.01.07
Beiträge
310
Kekse
444
Ort
Wien
Hi,

muss ich Warwicki recht geben !!!

Bei 300-400 EUR kriegt mann gebraucht 10 mal mehr für sein Geld als wenn man sich nen Amp aus der MG Serie holt imho.

Ja, neu fast sogar schon nen Peavey Classic 30, der schon ziemlich viel Soundrichtungen abdeckt

MFG
 
the_priest

the_priest

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.18
Mitglied seit
18.12.06
Beiträge
998
Kekse
2.527
Ort
Leipzig
nutze mal die suchfunktion und schau dir alles an, was mit diesem amp zu tun hat. du wirst warwicki bestätigt sehen, es gibt 1. wesentlich besseres in der preisklasse und 2. ist es einer der meistgehassten amps in diesem forum.
ich selbst habe keine langzeiterfahrung, allerdings getestet. er mag nicht ganz übel klingen, wenn du keinen vergleich hast, aber stell mal nen vox ad50vt daneben, die unterschiede sind so gravierend. fast jeder andere amp klingt besser!
also überlegs dir nochmal
gruß
 
BLurreD

BLurreD

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.11
Mitglied seit
02.12.06
Beiträge
357
Kekse
44
Ort
Siegen,NRW; nähe Köln.
Hi,

muss ich Warwicki recht geben !!!

Bei 300-400 EUR kriegt mann gebraucht 10 mal mehr für sein Geld als wenn man sich nen Amp aus der MG Serie holt imho.

Ja, neu fast sogar schon nen Peavey Classic 30, der schon ziemlich viel Soundrichtungen abdeckt

MFG
Ja..kann nur zustimmen.
Ich hab nen MG30 und den Peavey Classic 30.

Also für Zuhause und so ist der MG gut zu gebrauchen. Aber nicht im aufgedrehten Zustand.
Da matscht es einfach.

Im clean-Channel ist der sehr angenehmn.
Chorus klingt schön, aber auch net gerade der hammer.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben