Weg mit meinem Marshall MG100 HDFX

von dehachris, 04.08.08.

  1. dehachris

    dehachris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    13.11.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Gute Abend liebe Musikergemeinde :rolleyes:

    Vor einem halben Jahr habe ich mir, voller Vorfreude, mein erstes richtiges Topteil, ein Marshall MG 100 HDFX andrehen lassen (muss ich fast schon sagen). Anfänglich hat mir das Topteil auch richtig gut gefallen, denn immerhin ist das eine riesen Aufwertung zu einem No-Name Combo.

    Doch mir persönlich gefallen warme Röhrensounds besser als Transistor, und bis auf den Clean-Channel sind die restlichen Sounds für meine Ohren nicht mehr zu gebrauchen.

    Lieb wäre mir also Vollröhre. :)

    Meine Musikrichtung
    Ich hab ein paar Youtube-Videos herausgesucht, bei denen man aber schon in den ersten Sekunden den Gitarrensound hört:
    The Ataris - Boys Of Summer: http://de.youtube.com/watch?v=yIfiQePVbqU
    The Ataris - My Reply: http://de.youtube.com/watch?v=xexi3nneJNk
    Lotsprophets - Rooftops: http://de.youtube.com/watch?v=xbm97i3sOM4
    Simple Plan - When I'm Gone http://de.youtube.com/watch?v=uI39Tzvtd7k , hier ab 0:37

    Weitere Bands werden, 30 Seconds To Mars, My Chemical Romance, Zebrahead, Story Of The Year (wobei diese schon sehr hart sind), Auxitt, Plain White T's .. :)

    Ich selbst bin Rhythmus-Gitarrist, mit eher weniger Lead-Einsätzen, dafür ist dann unser Lead-Gitarrist zuständig. Trotzdem muss ich die Möglichkeit haben, auch mal vor der Lead-Gitarre herauszustechen.
    Es ist nichts ausgeafllenes, es sind schöne verzerrte, warme Sounds, die in der PopPunkRock RIchtung spielen.

    Ich denke, darna lässt sich mein Wunsch-Sound in den Verzerrten Lagen sehr gut raushören. Leider bin ich noch kein Profi und weiß nicht, wie man genau diesen Sound nennt. Darum würde ich mich freuen, wenn ihr mir in dieser Richtung helfen könnt.

    Meine Preisvorstellung
    Ich habe Grundsätzlich die Möglichkeit, bis maximal 700 Euro für einen neues Top-Teil zu gehen. Da aber auch gebraucht viele Amps verkauft werden, könnte mein neuer Traum-Amp also auch 1000 Euro kosten, wenn ich das gebrauchte Pendant für 700 Euro bekommen würde.

    Ich bin gespannt auf eure Antworten :)
     
  2. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 05.08.08   #2
    also das klingt ein wenig nach fender:

    https://www.thomann.de/de/fender_hot_rod_deluxe.htm
    viel zerre kommt da nciht raus, dazu wäre ein treter wohl nötig.

    ein spidervalve ist auch praktisch, alle sounds sind brauchbar und der map ist extrem flexibel.
    ob topteil doer combo: https://www.thomann.de/de/line6_spidervalve_hd100.htm
    man kann damit wirklich alles spielen.

    welche box hast du eigentlich? eine box ist sehr wichtig für den sound. wenn du ne mg-boy hast, solltest du vllt schauen, dass du entweder ne combo kaufst oder ne box einplanst. bei dem budget und anwendungszweck würd ich eher zur combo raten.

    schau dir auch den valveking an, bei allen nachtilen liefert er dennoch sehr schönen clean.
     
  3. dehachris

    dehachris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    13.11.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Vielen Dank für deine Antwort, ich werde die zwei mal im örtlichen Musikladen antesten.

    Was haltet Ihr von dem Marshall JCM200 TSL100 ? Gebraucht ist der für mein Budget zu haben, und irgendwie liebäugel ich derzeit mit ihm. Mir ist eben wichtig: ist er für meine Musikrichtung zu gebrauchen?:)
     
  4. Samanth

    Samanth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.08
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 05.08.08   #4
    zu dem Marshall kann ich nichts sagen den hab ic hnoch nicht gespielt aber der Spider Valve is schon ziemlich gut und vllt. kannst du nich ja mal nach einem gebrauchten Engl Screamer gucken.
    https://www.thomann.de/de/engl_screamer_50_roehrencombo_e330.htm
    Der ist jetzt neu aber gebraucht könnte man den evtl. für 700€ kriegen wie gesagt einfach mal alle anspielen und dann entscheiden


    Mfg
     
  5. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 05.08.08   #5
    Hallo dehachris,

    den empfohlenen Fender hab ich mal angespielt und würd schon sagen, dass der in deine gewünschte Richtung geht - wobei ich sagen muss, dass ich reiner Solo-Gitarrist bin.

    Angespielt hab ich den, als ich mir eine neue Gitarre aussuchte und fand den Amp sehr interessant.
    Allerdings - ich bevorzuge weiter mein Digitech GNX 4000, weil ich da flexibler bin (ok, die Amps sind nicht 100% Original - mir reichen da auch 90%) das ist ja Geschmackssache. Ich wollt es nur mal erwähnen, weil es auch ne Möglichkeit ist ohne sich auf einen Amp-Sound festzulegen und eine preiswerte Alternative ist, vorausgesetzt, man hat das restliche Equitment.

    Einen musikalischen Gruß
    vom Rosenfrfeund
     
  6. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 05.08.08   #6
    Ich könnte mir vorstellen, daß du mit dem Marshall deinem Wunschsound recht nahe kommst. Diesen würde ich in gebrauchter Form auch einem neuen Valveking vorziehen - obwohl dieser für seinen Preis mMn ganz ordentlich ist. Aber natürlich empfehle auch ich dir, den Amp nach Möglichkeit anzutesten!
     
  7. dehachris

    dehachris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    13.11.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #7
    Vielen Dank für eine Tipps.

    Ich fahre jetzt mal ins Musikhaus, und werde folgende Modelle antesten:

    • Fender Hot Rod Deluxe
    • Line 6 Spiderwalve HD100
    • Engl Screamer
    • Marshall TSL100
    • Mesa Rectifier (Single)
    • Engl Fireball
    • Engl Blackmore

    vorrausgesetzt, sie haben die alle vier da.
    Bis hierher also schonmal ein Dankeschön. :)
     
  8. dehachris

    dehachris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    13.11.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #8
    Ich habe jetzt einmal den Marshall TSL 100 angespielt, und meine Güte, das ist ja eine andere Welt als mein 100HDFX. Gebraucht und in einem super Zustand hätte ich ein Angebot zu einem sehr schönen Preis, der zwar etwas höher als mein Budget liegt, aber das sollte dann das kleinste Problem sien.

    Eine Bitte hätte ich noch: Ich fände es sehr schön, wenn sich einige Marshall-Kenner in ein paar von diesen Songs reinhören und abschätzen, ob ich mit meinem TSL 100 in etwa dahin kommen könnte. Mein Ohr ist noch nicht soweit geschult, um das erkennen zu können, daher hoffe ich auf erfahrene Musiker hier. :) Ich möchte nichts kopieren, aber dieser Soundcharakter gefällt mir einfach super.

    Ich bedanke mich im vorraus. :)
     
  9. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 08.08.08   #9
    ich hätt was besseres für dich !!

    schau dich nach nem marshall 6100 30th.anniversary 100 watt topteil um !

    vollröhre, auch 3kanäle wie der tsl, genialer cleansoud, ber beste crunchsound ever von marshall, und n geiler lead kanal ( du wolltest ja ab und zu mal rausstechen *g* ), das ding is midifähig ( zum kanäleumschalten ) serr. und para. effektweg, umschaltbar auf 50 und sogar 25 watt !!!!

    da noch ne vernünftige box drann,........( keine mg box,...!!! ) und du hebst ab !!!!! YEAAAAAAAHHHHHH

    und das ganze bekommst du vielleicht auch so um die 700 steine !!!

    das ist der wohl meistgeliebteste marshall-amp im musiker board !!!!! ( behaupt ich jetzt mal ,....gell liebe MG User ! .......nix für ungut *g*)


    gibts leider nur noch gebraucht, aber den kannst getrost kaufen, den wirste immer los ohne verlust *g*
     
  10. dehachris

    dehachris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    13.11.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #10
    Vielen Dank für den TIpp, aber in diesem Moment geht es primär um den TSL 100, wie in meinem Post oben beschrieben. :)
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 08.08.08   #11
    naja, das sagst du wahrscheinlich deswegen, weil du den 6100 Anniversary noch nicht gespielt hast.
    mein co-gitarrero hatte den TSL 100, ich den 6100er Anniversary. der 6100 steckt den TSL wirklich locker in die tasche, ist wesentlich vielseitiger und obendrein noch einfacher zu bedienen.

    der cleansound ist wirklich der beste cleansound, den marshall jemals gebaut hat
    im crunch-kanal kannste wählen ob du den JMP (AC/DC-Crunch/Bluesbraker), JCM 800 (Guns´n´Roses sound) oder JCM 900 (highgain) möchtest, und der Leadkanal ist auch um längen besser als der TSL.

    den 6100 kannste auch von der Leistung her von 100 watt auf 50 oder 25 reduzieren. somit haste je nach anlaß oder größe der location die passende leistung parat. sorry ein 100 watt röhrentopteil ist in nem raum für 50 bis 100 leute einfach überdimensioniert ;)

    ich mein es ist cool, dass dir der TSL gefällt, aber grad weil du schreibst, dass du noch nicht über das gehör und die erfahrung verfügst, kannste auch ruhig auf ein paar alte hasen hören, wenn sie dir nen wirklich guten amp empfehlen :cool:
    und zum vergleich
    NEU hat der 6100 Anniversary damals mehr gekostet als ein MesaRectifier :rolleyes:
    da steckt also schon was drin....
     
  12. *Nirvana*

    *Nirvana* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    190
    Erstellt: 08.08.08   #12
    du musst unbedingt noch den dsl 100 spielen!
    ich habe den tsl und den dsl verglichen und der dsl hat eindeutig gewonnnen
    noch besser als den dsl fand ich den laney vh100r den würde ich auch noch testen...

    p.s : du hast nen guten musik geschmack :D
     
  13. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 08.08.08   #13
    für clean vllt nicht aber für logain-sounds ist ein 100W röhrentopteil aus meiner sicht grundsätzlich überdimensioniert. man kann die endstufe ja dann garnicht so aufdrehen, dass die auch klingt. mit 50W kann man auch bedenkenlos 2 greenbacks antreiben, so spart man sich die schlepperei einer 4x12er, mal ganz abgesehen von en ksoten einer 4x12er.
     
  14. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 08.08.08   #14

    hmmmm, das möcht ich so jetzt nicht vorbehaltlos unterscheiben. ( man kann die endstufe nicht aufreissen, dass es gut klingt,...usw. )

    ich hätt meinen 6100er lm auch genommen wenn er "nur" 50 watt hätte, weil er einfach sehr geil klingt. und mir isses auch wurscht, dass ich im ü-raum den master "nur " auf 3-4 "aufgerissen" hab ( hab die einzelnen volumenpotis in den einzelnen kanälen weiter offen ).....und das is seeeehr laut *g*......kannst gern mal zu ner probe kommen und zuhören ;-)

    aber den druck aus meiner 4x12er den ich dabei hinter mir spür möcht ich einfach nicht missen. ....um die Kollegen Manowar und Joey Mayonaise zu zitieren: " The sound will fill the hall bringing power to us all "

    YEAHHHHH
     
  15. dehachris

    dehachris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    13.11.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #15
    Wie ich gesehen habe, ist beim 6100 30th Anniversairy ein Fußteil zwar dabei, das aber nur 3 Schalter besitzt, quasi für die 3 Kanäle. Wo bleiben dann die Effekte, msus ich mir dazu ein extra (MIdi)-Board besorgen? Zugegenebe ist ein 6100 aber sehr schwer gebraucht zu finden. :)
     
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 08.08.08   #16
    naja, ebay ist regelmäßig voll davon . pro woche mindestens 1 oder 2

    zum setup
    mit dem 3-fach Footswitch kannste nur die Kanäle schalten.
    wenn du z.b. ein midifähiges Multieffektgerät wie das Boss GT6 nimmst, kannste beim presetwechsel im GT auch gleichzeitig die kanäle deines Amps schalten. einfach GT6 und 6100 mit nem Midikabel verbinden.
    das coole daran,
    du hast im GT6 alle erdenklichen effekte, volumen und wahwah-pedal, noisegate und nen stagetuner.
    die effekte sind in hervorragender qualität und vor allem pro preset unterschiedlich speicherbar.
    die ampsimulationen kann man bei dem gerät ja deaktivieren, dann nutzt man eben nur die effekte.
    für den fall dass der amp während des gigs mal ausfallen sollte, kann man aber immer noch direkt in die pa spielen, wenn man dann eben amp- und speakersimulationen verwendet. du hast dann also nicht nur ein multieffekt, sondern stagetuner, Pedal, schaltzentrale und backupsystem in einem gerät
     
  17. IbanezSC420

    IbanezSC420 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 08.08.08   #17
    Hallo,

    zur Zeit sind vier 6100 er in der Bucht;) Ganz so selten sind sie nicht... Ab und zu findet sich auch einer im Flohmarkt.
    Das größte Problem ist halt das Antesten, da er kaum mehr im Laden zu sehen ist.
     
  18. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 08.08.08   #18
    andererseits kann man nen 6100er auch wirklich getrost blind kaufen (wie schon angesprochen), da man den, sollte er wider erwarten nicht gefallen, ohne wertverlust für das gleiche geld wieder verkauft bekommt. die dinger sind nunmal sehr gefragt ;)
    den TSL kannste auch nicht immer anspielen, ausser es sind noch restposten in den läden...
     
  19. dehachris

    dehachris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    13.11.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #19
    Das klingt interessant. Wie sieht es denn mit normalen Boss-Bodentretern aus? Die aktiviere ich ja einfach in der Effektschleife, in dem ich auf sie draufhüpfe. Wozu gibt es dann beim Marshall einen extra FX-Treter am PEdal?

    Würdet ihr mir einen 6100 30th Anniversary also einem TSL100 vorziehen? Wenn ja, dann würde ich es nämlich mit dem 6100 versuchen. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping