Marshall Mode Four!!

von reaper, 17.12.03.

  1. reaper

    reaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    18.05.04
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #1
    Hallo!

    mich würde jetzt mal interessieren was ihr vom neuen marshall topteil mode four haltet. soweit ich weiß ist das ja ein transen amp. hat 350w und soll ganz geil für metal geeignet sein. das einzige was mich stört ich halt transe! ;)
    preis ist auch sehr geil. was meint ihr ist er eine alternative zu einem röhrentop? z.b. laney oder engl powerball

    mfg reaper
     
  2. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 17.12.03   #2
    also ich versteh nicht wieso bei allen Transe immer gleich schlecht bedeutet. Das ist wie immer Geschmacksache, wobei ich die eher zum Powerball raten würde (is meine pers. meinung) oder wir wärs denn mit nem HD147 von Line6, einfach killer (wieder meine Meinung *g*)
    Teste einfach mal auf und dann nimm den der dir am besten gefällt. Und wenn das ein schnulliger transenamp ist, den sonst jeder scheiße findet nimm ihn trotzdem, weil dir der Sound gefallen muss, sonst niemandem.

    cu Bastian
     
  3. Philipp

    Philipp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #3
    Der is keine Transe sondern Hybrid, d.h. in der Vorstufe Röhre(n), in der Endstufe Transe(n).
     
  4. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 17.12.03   #4
    Hat auch Vorteile so ein Transitorverstärker!
    Effektreiche Sounds werden ohne Endstufenzerren übertragen und nicht beeinflusst.

    Mal abgesehen davon ist der Mode Four ein Hybridamp er hat also sowohl Transistoren in der Vor- und Endstufe als auch Röhren in der Vorstufen!

    RAGMAN
     
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 17.12.03   #5
    Ich kann dir jetzt zwar nicht konkret sagen ob der Modefour gut ist, aber Transen haben grundsätzlich nur den Ruf schlechter zu sein als Röhren, weil ein kleiner, einfacher Amp auf Transistor Basis wesentlich günstiger herzustellen ist als ein kleiner Röhrenamp. Die Röhrentechnik hat nunmal einen gewissen Grundpreis, weswegen es dann auch kaum schlechte Röhrenamps gibt, Transistoramps sind aber häufig kleine und eher schlechte Übungscombos.

    Wenn sich das ganze aber auf einem Preisniveau wie beim Modefour bewegt kann man erwarten, dasses das Teil mit einem Vollröhrenamp aufnehmen kann oder vielleicht sogar Vorteile hat weil die Technik dann sehr ausgereift ist. Daher solltest Du ihn einfach mal antesten. Ich hab gehört dass der ganz gut sein soll wenn man auf den Sound steht.
     
  6. reaper

    reaper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    18.05.04
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #6
    gibts vielleicht noch andere meinungen zur thematik? spiele ernsthaft mit dem gedanken mir das gut stück zu kaufen.

    mfg reaper
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.03   #7
    Der Mode Four ist bisher nur auf eine Ohmzahl ausgerichtet. D.h. du musst dich von Anfang an entscheiden od du einen Half-Stack oder einen Fullstack spielen moechtest (es sei den du kaufst dir alle drei Boxen).

    Das emfpinde ich selber als ganz massiven Nachteil (er wird wohl auch mit den Boxen anderer Hersteller funktionieren, du bist aber bei deiner Auswahl sehr eingschraenkt).

    Das 4-Kanaelige System an sich finde ich ziemlich gut, und auch der Sound kommt gut rueber (bei dem Laden hier haben sie einen Halfstack stehen gehabt (oder der steht noch da)).

    Als Alternative wuerde ich, wie Direwolf schon erwaehnt hat, aber auchmal den HD147 in betracht ziehen, bzw. diesen zumindest mal antesten.
     
  8. reaper

    reaper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    18.05.04
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #8
    das amp modelling beim HD147 entspricht doch sicher net 100%ig dem sound der originale oder? sonst wäre das ding der absolute knaller!
    hab mir den mal bei thomann angeschaut und bin recht überrascht. ist echt ne super alternative.
    könnte mir jemand von euch vielleicht noch nähere infos zum HD147 geben?

    mfg reaper
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.03   #9
    Mit Sicherheit werden da Unterschiede sein... andererseits solltest du nicht vergessem das auch die Originale durchaus Uterschiede aufweisen.

    Ich erinnere mich da an ein Interview mit Slash, der hatte eine grosse Anzahl von Marshalltops der gleichen Baureihe getestet und dann nur wenige gefunden die ihm zusagten.... soviel nur zum Sound der Originalen.
     
  10. reaper

    reaper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    18.05.04
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #10
    gut das stimmt auch wieder. ;)

    aber irgendwie habe ich bei diesen modelling amps immer so ein skeptisches gefühl. im grunde gibts ja eigentlich nichts besseres aber von den profis spielt keiner modelling amps. das ist wahrscheinlich auch das problem für micht. ich hab irgendwie immer im hinterkopf das es für den preis röhre sein muss! aber eigentlich sind modelling amps nicht schlecht.
    müsste ich mir noch näher überlegen.
    gibts denn nachteile der modelling amps gegenüber beispielsweise vollröhren amps?

    mfg reaper
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.03   #11
    Die Profis haben das Geld und die Kohle sich die ganzen Originale hinzustellen, ein nicht unwichtiger Faktor.

    Auch lassen Dynamik und Druck hier und da noch zu wuenschen uebrig (trotzdem sollte das Vorhandene fuer 99% aller Gitarristen reichen).

    Es sollte auch klar sein das du mit einem Amp und einer Box nicht das Verhalten eines JC120, AC30, JCM800 und eines Rectifiers nachbilden kannst... da setzt die Physik ihre Grenzen (betrifft halt die Boxen-Dimensionen, wenn du direkt in eine PA gehst sieht das wieder anders aus).

    Der Nachteil der Roehrenamps ist ganz klar die hohen Anschaffungskosten, und die Technik ist halt doch etwas empfindlich (und so ein Roehrenwechsel drueckt richtig auf der Brieftasche).

    Der Nachteil der Modeller ist zunaechst mal die Latenzzeit, die Wurzel des Uebels eigentlich... egal wie schnell die RISC-Prozessoren sind, sie brauchen immer noch Zeit das analoge Signal in ein digitales Umzuwandelen (und spaeter wieder zurueck). Auch sind Transistoren Traeger als Roehren... das ist halt der Punkt wo es an die Dynamik geht.

    Die grossen Modeller kosten zwar auch einen Haufen Geld, dafuer bekommst du aber auch ein grosses Paket (mehrer Amp-Models, diverese Effekte Onboard).

    Am besten ist letzten Endes halt immer noch antesten. Wenn du dann natuerlich einen 1 zu 1 Vergleich machen kannst wird der Modeller wohl immer schlechter abschneiden (ausser bei denen die ihre eigene Originale Model, Fender, Vox, Roland, die kommen ganz nah dran), aber du musst das dann selbst entscheiden ob dir die gemodellten Modelle zu weit vom Original weg sind.
     
  12. reaper

    reaper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    18.05.04
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #12
    hey danke für die präzise und ausführliche antwort. eine frage habe ich aber noch. weißt du welche amps simuliert werden?

    mfg reaper
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.03   #13
    Nein, aber hier solltest du praezise Informationen finden (allerdings wuerde ich die durchaus nicht als objektiv betrachten... ;) )

    http://www.line6.com/hd147/
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.03   #14
    Eines muss ich allerdings noch Nachtragen...

    der Nachteil der Modeller ist das ihnen die eigene Seele fehlt... Marshalls klingen halt nach Marshalls, Engl nach Engl, Mesas nach Mesa, Fender nach Fender etc.
     
  15. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 18.12.03   #15
    Man kann aber nachhelfen, wenn man die Ampsimulationen rausnimmt und sich auf den Preamp mit Effekten beschränkt. Das Signal duch eine Röhrenendstufe und richtige Boxen verleiht Seele.
    Dann sollte man natürlich die Rackvarianten nutzen, ein Topteil ist dann rausgeschissenes Geld.
     
  16. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 18.12.03   #16
    Ich hatte den Mode 4 auch bis vor ein paar Tagen noch.Wichtig ist das du ihn über ne gute Box spielst dann klingt er auch geil.Für den Preis echt ein geiler Amp,vor allem bekommt man ihn jetzt schon für 850€.Wenns nicht für den Engl Powerball reicht ist es eine gute Wahl.
     
  17. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.03   #17
    Nein, mit Seele meinte ich eher den eigenen Klang, den hat er nicht, er will ja auch nur kopieren... der TriAmp ist auch ein Klasse Vollroehrenamp, aber er macht eben auch nur andere Geraete nach... das meine ich mit 'keine Seele'.
     
  18. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.868
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 18.12.03   #18
    hmm....also ich fand den MF zum Kotzen um ehrlich zu sein. transe hin oder her, die sounds klangen einfach leblos und kalt. ich fand ihn echt net gut, der Hype ist imho ungerechtfertigt
     
  19. Fragle

    Fragle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #19
    KEINER würd ich nicht sagen. konkret kann ich jetzt selbst nur ein beispiel nennen, aber jeff loomis von nevermore spielt live meißt sein rack mit nem pod pro drin. das die profs im studio die originale nutzen ist klar, man will ja schließlich den bestmöglichen sound für das album rausholen. nur live das 1:1 umzusetzten ist ne ganz andere geschichte, und da liegt digital wohl vorne - es sei denn man beschränkt sich auf (im wesentlichen) einen sound, dann kann man sich eben diesen amp mit eben diesen effekten etc. on stage stellen. aber mach das ma wenn du im studio nen sound aus verschiedenen amps zusammengemischt hast (was mittlerweile mit den digitalsachen problemlos machbar ist)

    fragle
     
Die Seite wird geladen...

mapping