Marshall MS-2-Mod (Ausgang für externen Speaker und Gain-Regler)

Stratz
Stratz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
21.03.13
Beiträge
3.545
Kekse
14.192
Ich bin letztens auf dieses Video gestoßen:


Mich hat schon immer interessiert, ob man den kleinen Mini-Marshall auch mit einem externen Speaker betreiben kann, da der kleine interne Speaker doch sehr plärrig klingt. Also mal im Netz ein wenig gesucht und nach kurzer Zeit auch schon etwas passendes gefunden.
Neben den etwas weiterreichenden Mods im Guitar-Dreamer-Blog habe ich auch noch einen etwas simpleren Mod im Marshall-Forum gefunden. Also Speaker Out fungiert die Headphone Out-Buchse. Da ich diesen Ausgang sowieso nicht sonderlich brauchbar fand macht es mir auch nichts aus, dass er nach dem Mod nicht mehr mit einem Kopfhörer benutzt werden darf!!!

Ich möchte hier mal diesen Mod vorstellen. Es ist nicht mein Mod! Ich gebe nur wieder, was ich gelesen bzw. nachgebaut habe.

Wenn man die Schrauben auf der Rückseite löst findet man neben dem Lautsprecher auch zwei Platinen. Eine mit der eigentlichen Amp-Schaltung und eine andere auf der auch die Buchse für den Kopfhörerausgang ist. Neben der Buchse und einigen Kabeln gibt es noch einen Widerstand (Resistor) mit der Nummer "R11". Beim MS-4 heißt er wohl "R12". Dieser sorgt dafür, dass das Signal nicht mit voller Power aus dem Headphone-Out rausgeleitet wird.
Möchte man den Amp so nutzen, wie er ab Werk konstruiert ist, aber mit einem externen Speaker, braucht man nur eine Brücke über den Widerstand zu löten. Am einfachsten geht das, wenn man die Enden eines Kabels einfach an die Drahtbeine des Bauteils lötet. Jetzt kann man mit einem Speakerkabel einen externen Gitarrenlautsprecher betreiben. Da es eine Stereo-Buchse ist, darf das Kabel aber nicht vollständig in der Buchse stecken, sonst geht nichts. Steckt es nicht tief genug drin :D, bleibt der interne Speaker aktiviert.
Der MS-2 ist aber, wie es sich für einen klassischen Marshall gehört ein Non-Master-Volume-Amp. Wer also mehr Zerre möchte, muss auch lauter aufdrehen. Jetzt merkt man auch, wie laut 2 Watt sein können. Da die meisten aber wohl nicht immer mit voller Lautstärke spielen können/wollen, wäre es nicht schlecht, wenn man Verzerrung und Lautstärke separat regeln kann, wie bei anderen "modernen" Amps auch. Dafür brauchen wir ein weiteres Poti. Im Mod wird dafür ein 1K-Poti verwendet. Statt eines Kabels benötigen wir jetzt zwei. Beide werden an den jeweiligen Enden des Widerstands befestigt. Das Kabel, dass auf der Außenseite der Platine liegt (also Richtung Buchse liegt) kommt an den Schleifer in die Mitte, das andere an einen Ausgang des Potis. Je nachdem, in welche Richtung man reglen möchte (entweder nach links lauter oder nach rechts). Ich habe einen 1K-Alpha-Minipoti mit linearem Regelweg benutzt. Zuerst passiert gar nichts und gegen Ende des Regelwegs kann man mit etwas Feingefühl die Lautstärke regeln. Eventuell kann man noch mit anderen Werten experimentieren oder ein logarithmisches wählen.
Der eigentliche Volume-Regler des Amps ist jetzt also der Gain-Regler und das neue Poti wird dementsprechend als Volume-Regler verwendet.

Um das Poti fest zu installieren habe ich ein Loch in die Seite des Gehäuses gebohrt und dann befestigt. Dazu dann noch eine Marshall-Potiabdeckung und schon passt es.

Möchte man dieses Feature auch mit dem internen Speaker nutzen, müssen wir noch ein klein wenig basteln. Als erstes müssen wir besagte Platine vom Gehäuse lösen. Also die Mutter der Buchse lösen und die Schraube, die die Platine am Gehäuse festhält muss auch rausgeschraubt werden. Das ist nötig, weil wir die Rückseite der Platine erreichen müssen. Wenn wir uns die Vorderseite der Platine ansehen, sehen wir ein rotes Kabel, dass auf der Platine mit "SP+" bezeichnet wird. Jetzt drehen wir die Platine um und löten es ab. Auf der Rückseite sehen wir unterhalb dieses Lötpunktes einen der in nächster Nähe unter dem liegt, wo wir das Kabel abgelöst haben und einen rechts davon, der etwas tiefer liegt. Genau auf diesen Lötpunkt befestigen wird das lose Kabel. Das Kabel wird also auf der grünen Rückseite der Platine angelötet.
Mit der Oberseite der Rückseite der Platine ist die mit dem Loch für die Schraube gemeint! Wenn die Platine eingebaut ist, ist es genau anders rum!

Wenn alles geklappt hat, können wir alles wieder zusammenbauen und loslegen.
Was mir aufgefallen ist, dass trotz des Anschlusses eines externen Lautsprechers, der interne nicht abgeschaltet ist. Man hört ihn allerdings im Vergleich zu einem 12"-Speaker nur sehr leise. Das war vorher, als ich einfach nur die Lötbrücke getestet habe noch nicht so. Ich bin aber auch nicht sonderlich bewandert auf diesem Gebiet.

Man sollte jetzt natürlich kein Marshall Vollröhren-Fullstack-Sound erwarten, aber in meinen Augen wird der kleine Marshall aber "nutzbarer", da ich zum einen den Gainanteil separat regeln kann und einen "anständigen" Speaker verwenden kann. Mit einem 12"-Speaker klingt das kleine Ding doch eine ganze Ecke "erwachsener".

Das Schöne an dem Mod ist, dass er nicht viel kostet (Poti, eventuell noch eine Kappe und zwei Kabel) und wirklich schnell gemacht werden kann. Auch ein Lötanfänger oder motorisch nicht allzu sehr feinfühliger Mensch :D kann das schaffen.

Ich möchte abschließend noch einmal betonen, dass man die Headphone Out-Buchse nicht mehr mit einem Kopfhörer oder Pedal betreiben darf! Beschädigungen am Gerät oder Gehör können nicht ausgeschlossen werden!
Die Impedanz des/der Lautsprecher darf angeblich auch beliebig sein. Ich habe jedenfalls bis jetzt noch keine Probleme gehabt.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
James_Cooper
James_Cooper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.03.10
Beiträge
4.007
Kekse
6.313
Ort
Idar-Oberstein
Danke für die Anleitung. :)

Wollte das auch bei Gelegenheit mal machen, aber wusste nicht so wirklich wie ich das umsetzen konnte.
Damit sorgt man bestimmt beim nächsten Gig für Aufsehen. :D
 
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.658
Kekse
20.198
Ort
Schleswig-Holstein
naja, auf dem Video sieht man erstmals gar nichts.
Ein Mini-Marshall steht auf einer Box, mehr nicht.
Vorher der Ton kommt? keine Ahnung, kann alle ein Fake sein
 
Stratz
Stratz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
21.03.13
Beiträge
3.545
Kekse
14.192
Das Video diente auch erst einmal nur zur Inspiration das kleine Teil mal umzubauen.
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.651
Kekse
9.481
Ort
Göttingen
Also für jemand der keinen Lötkolben besitzt und ihn extra deswegen kaufen muss: Ich fand's leider nicht besonders berauschend!

Aufwand aber wirklich bei fast null. :D

Gibt auch einen zweiten interessanten Mod auf "nugnux" falls jemand viel Zeit hat ;)
U. a. Für aux in...
 

Anhänge

  • Screenshot_2016-06-26-22-41-44.png
    Screenshot_2016-06-26-22-41-44.png
    155,8 KB · Aufrufe: 260
mowsende
mowsende
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.20
Registriert
26.03.14
Beiträge
335
Kekse
948
Ich habe diesen mod vor Jahren mal gemacht, und finde immernoch, dass der MS-2 an der richtigen Box wirklich mächtig Druck macht und für das was er ist, verdammt gut klingt. Leider bin ich nicht gut im Aufnehmen, ansonsten könnte ich mal den ein oder anderen clip reinstellen.


Greets
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.651
Kekse
9.481
Ort
Göttingen
Ich will auch nicht bestreiten, dass die Box wenig Anteil hat. Aber im direkten Vergleich war der original Amp, der am LS hängt einfach schöner! :)
 
mowsende
mowsende
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.20
Registriert
26.03.14
Beiträge
335
Kekse
948
Ich will auch nicht bestreiten, dass die Box wenig Anteil hat. Aber im direkten Vergleich war der original Amp, der am LS hängt einfach schöner! :)


Das kommt natürlich auf den Amp an! :D
Hier geht es ja viel mehr darum, aus einem "Spielzeug", einen vernünftig klingenden Amp zu machen.


Greets
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.651
Kekse
9.481
Ort
Göttingen
Werde am Wochenende noch mal ein paar andere LS testen. Bin gespannt! Hab's auch ohne Poti gemacht. Bilder folgen!
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.651
Kekse
9.481
Ort
Göttingen
So, nun nachdem ein (sehr groß klingender) 6,5", ein 10" und ein 12" Speaker darangehangen haben, hat sich meine Meinung doch leider nicht viel geändert! :nix:

Für mich immer noch recht kreischend. An allen speakern. Natürlich alle besser als der interne, aber kein Vergleich zu "größeren" Amps. Klar, zu dem kleinen Preis mag er gut sein. Ist halt eine Frage der Definition jedermanns Ansprüche ! :hat:
Mein transistor mit 15w (kustom, 20 Jahre alt) gewann das Rennen in clean, crunch und der High Gain Kategorie. Von den Tube Amps will ich gar nicht erst anfangen! :D

Das Video klingt schon sehr gut, das hier zu Beginn gepostet wurde. Aber die Fähigkeiten die bei der Aufnahme mitgemischt haben, konnten sicherlich auch viel dazu beitragen.

Ich nutze ihn dann doch lieber wieder mit Kopfhörer! :great:
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.651
Kekse
9.481
Ort
Göttingen
hmm....vielleicht war ich doch zu voreilig! :D


 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben