Marshall TSL footswitch alternativen

von ibanez_jem555wh, 26.04.07.

  1. ibanez_jem555wh

    ibanez_jem555wh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Dautphetal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #1
    Hi

    Da der Fussschalter von meinem TSL 100 so ziemlich im Eimer ist, ich aber einen für Band usw. brauche, wollte ich mal wissen was man alles an den TSL anschließen kann um die 3 kanäle un den Reverb abzurufen (FX ist nicht so wichtig). Ich weiß auch, dass man sich den originalen Fussschalter von Marshall überall bestellen kann aber ich wollte einfach mal wissen, ob es noch was besseres bzw. vergleichbares in dieser Preiskatigorie gibt.


    Mfg Max
     
  2. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 26.04.07   #2
    ... da häng ich mich gleich an bei diesem Thread.
    Allerdings ist es bei mir nicht der Fußschalter direkt sondern der Anschluss.

    Hab (aus einem anderen Thread) zwar eine Lösung mittles Spannung des Kables, jedoch würde ich mir schon wünschen, dass das Teil wieder ordnungsgemäß funktioniert.

    Bei sehr hohen Lautstärken (ca. Volume auf 8-9), fängt der Boden an zu vibrieren und verursacht somit, das Umschalten auf einen anderen Kanal (Wackelkontakt).

    Was muss ich tun (DIY) um das wieder gerade zu biegen?
     
  3. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 26.04.07   #3
    was meinst du mit besser?
    meinst du robuster?
    oder billiger?

    was ist denn an deinem treter kaputt?
    mein pedal von meinem TSL60 ist mri relativ am anfagn schnell kaputtgegangen... nun hälts aber schon seit ca 4 jahren... vl ham sie ja was geändert in der bauweise...

    ich denke die häufigsten probleme bei dem marshall treter sind 1) das kabel, das sich zuleicht anziehen lässt, und daher nicht zug-geschützt ist und 2) die taster, die relativ filigran mit der platine verbunden sind..

    das kabelproblem lässt sich leicht verbessern indem man das kabel mit gaffatape einfach am gehäuse fixiert, so dass es nicht mehr hinundherrutscht.

    das mti den taster is schon aufwenidger, man müsste die taster am besten ablöten und mittels kabellitze mti der platine verbinden, anstatt direkt verlötet zu sein...
     
  4. ibanez_jem555wh

    ibanez_jem555wh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Dautphetal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #4
    Hi

    Ja genau, ich meinte robuster. Allderdings kam mir bis jetzt noch nicht in den Sinn, dass es auch an dem Anschluss liegen könnte. probier ich gleich morgen mal aus:). Aber ich beschreibe das Problem einfach mal vllt. hat ja jemand das selbe Problem gehabt und kann mir weiterhelfen: Also es fing damit an, dass der Fussschalter nur noch zwischen 2 Kanälen wechseln konnte also entweder clean/crunch (wenn am amp crunch egeschaltet war) oder clean/lead (wenn am amp lead geschaltet war. Das Problem konnte man jedoch beheben wenn man en paar mal am Fussschalter gerüttelt hat. Ungefähr 3 Wochen später reagierte der Schalter gar nicht mehr und daran hat sich bis heute leider noch nichts geändert. So das wars im groben^^
    Wenn das Problem jetzt tatsächlich am Anschluss liegen würde, wie könnte ich es dann beheben??

    Danke schonmal für alle Antworten!!!

    Mfg Max
     
  5. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 26.04.07   #5
    Wie gesagt: mit der Kabelzugtechnik:
    KLICK!

    Oder du lässt dir eine (neue) Buchse stabiler einsetzen/oder ein DIY-Job!
    Hierzu kann ich dir leider nichts Genaues sagen ...
     
  6. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 01.05.07   #6
    Also eine Möglichkeit wäre noch ein Midi Switcher und ein Midi board bzw ein midi fähiges effektgerät (Boss Gt-8....). Für den TSL gibts ja nen Adapter dafür. Allerdings wär das um einiges teurer, von daher....:D
     
  7. MAKS

    MAKS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    9.01.08
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.07   #7

    Was bringt mir eigentlich so ein Midi Switcher beim TSL dann? könnte mich da vielleicht mal jemand aufklären? Danke
     
  8. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 02.05.07   #8
    Ja also wenn es ein Kontaktfehler wäre, würd der Midi-Adapter nix bringen.
    Aber von daher wäre der MIDI-Swicher eine sehr teure Alternative ...
     
  9. ibanez_jem555wh

    ibanez_jem555wh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Dautphetal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.07   #9
    Hi

    Also ich hab das mal mit der Buchse getestet und dabei festgestellt, dass es daran nicht liegt!! Ich hab da jetzt allerdings noch ein paar fragen zu dem midi zuegs weil ich davon nur bahnhof versteh^^. Also das mit dem midi switcher weiß ich nur jetzt frage ich mich wo da der vorteil gegenüber einem normalem Fussschalter liegt.:confused:

    Danke
    Gruß max
     
  10. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 07.05.07   #10
    Der Vorteil am Midi-Switcher liegt darin, dass wenn du eh über ein midi- fähiges Effektgerät bzw. über ein Midi-Board mit angeschlossenem Midi Gerät (Bsp: TC G Major, POD XT PRO....) spielst, du gleichzeitig ohne 2 Knöpfe auf einmal drücken zu müssen die Kanäle vom TSL und Effekte des Effektgerätes steuern (schalten) kannst.
    Auch die FX-Loop und den Hall des TSL sind durch einen Midi-Switcher schaltbar.
    Wenn du auf FX und Reverb schalten verzichten kannst und du meistens eh nur von clean auf crunch oder von Clean auf lead in einem lied wechselst (so wie ich), dann würde es beim TSL auch mit dem Adapterkabel und einem normalen Klinkenkabel funktioniern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping