Marshall TSL100 vs DSL100

von hamerfreak, 17.03.05.

  1. hamerfreak

    hamerfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    23.08.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #1
    Hi,
    wer hat Erfahrung sowohl mit Marshall TSL100 als auch mit DSL100 ?
    Habe zwei DSL100 als Halfstacks und die Dinger klingen gut. Bin aber vom Rack her mit Kanälen verwöhnt und vermisse beim Dual Super Lead ein wenig den ganz klaren Kanal wenn ich für Rhythmusarbeit den Crunch Channel benutze.
    Daher wollte ich einen DSL durch nen TSL100 ersetzen. Meinungen ?
     
  2. Howlin

    Howlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 17.03.05   #2
    Hi,

    ich habe den TSL100 und das Ding ist der absolute Hammer!!! Eine solche Vielfalt an Soundmoeglichkeiten findet man sonst kaum!

    Kann ich wirklich empfehlen!!
     
  3. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 18.03.05   #3
    Also ich brauch die 3 Kanäle halt, Clean, Crunch und Lead. Clean klingt er sehr gut, bei hoher Lautstärke fängt er dann irgendwann an leicht zu zerren, mit Humbucker eher als mit SCs, ist ja klar, aber ich dreh ihn eh nie voll auf. Reicht aber von Funky bis hin zu streichel-schmeichel-Einheiten.

    Crunch reicht für mich (Blues, Soul, Jazz, Rock) für die meisten Soli mehr als nur aus (die Heavy Fraktion schlägt jetzt die Hände über dem Kopf zusammen lol), ob Strat oder Les Paul, es singt hübsch und sahnig daher. Akkorde kommen damit falls mal Rock gefragt ist knallig rüber.

    Lead setz ich nur ein, wenn so Zeugs gefragt ist, mit viel hammer ons und pull offs, ist einfach bequemer dadurch, aber auch den brauch ich nie gross in die Zerre zu fahren, spielt sich ab der Hälfte schon von selbst :)

    Wenn man sowas oder sowas ähnliches braucht von den Soundmöglichkeiten her (nicht vom Musikstil her), dann ist der TSL eine gute Wahl. Und das beste, das Teil setzt sich immer durch in der Band, wir sind 9 Leute aber mich hört man immer und nicht deshalb, weil ich etwa am lautesten wäre :D
    Ich bin allerdings ein Purist, ausser Amp und Gitarren besitze ich kein weiteres Equipment, weiss also nicht wie es klingt, wenn man da noch ne Menge Effekte rein- oder davorhängt.
    Einen DSL hab ich mal im Laden angespielt, ich war der Ansicht, dass sich die beiden vom Sound her nicht sehr viel schenken, ich hab schon einen Unterschied wahrgenommen, vielleicht klingt das blöd, aber der TSL klingt für mich ein wenig weicher, harmonischer, finde keine Worte dafür.
    Ist aber sicher subjektiv und daher hat diese Aussage wohl nur geringen Wert.
     
  4. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 18.03.05   #4
    Naja meiner Meinung nach klingt der TSL etwas tiefer basslastiger wobei mein DSL mittiger klingt (liegt warscheinlich an den Speaker)
     
  5. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 18.03.05   #5
    Ja, klingt halt für jeden wieder anders, so viel zum Thema falls mal wieder wer fragt, wie welcher Amp klingt :)
     
  6. FlameMan

    FlameMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.05   #6
    ich hatte mal eine ganze Zeit lang einen DSL50 und bin dann wegen des 3. Kanals auf einen TSL60 umgestiegen.

    Der TSL war zwar wirklich von der Bedienbarkeit und von der Vielseitigkeit besser, aber der Sound gefiel mir vom DSL bedeutend besser. Hat sich einfach voller, runder angehört.

    Habe als Box bei beiden meine MARSHALL 1960a gespielt. Habe die AMps für Rocksachen genutzt. Wenn Du mit der Flexibilität des DSL zurechtkommst, empfehle ich Dir, den zu behalten. Ich habe es nachher bereut gehabt, mir den TSL gekauft zu haben.

    Und für alle: natürlich alles rein subjektiv - viele mögen den Sound vom TSL super finden, haben aber vielleicht auch nicht den Vergleich, beide Amps länger gespielt zu haben...:D
     
  7. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 18.03.05   #7
    also ich hab den DSL 100 und der ist echt genial...ich lass mir vom Frank Finkhäuser noch die Kanäle umstellen, so dass ich per footswitch schalten kann..aber die grundsounds sind sehr geil. und die zerre reicht mir für alles aus. ich kann den DSL uneingeschränkt empfehlen. liegt aber sicher auch daran das ich eh nicht der typ bin für zig schalter am panel oder gitarre ;-)
     
  8. hamerfreak

    hamerfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    23.08.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.05   #8
    Danke für die Erfahrungsberichte. Ich werde mir den TSL100 mal für nen Tag oder so ausleihen und im Proberaum direkt mit dem DSL vergleichen. Drei Kanäle wären schon besser für das, was ich so spiele...
     
  9. nitrogen

    nitrogen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    110
    Erstellt: 19.03.05   #9
    Hallo,
    ich hätte da mal eine Frage an die DSL Besitzer: wie kommt ihr denn mit dem geteiltem EQ klar? Ich stelle mir das recht problematisch im Livebetrieb vor, wenn man mal schnell von cleanen Parts auf Lead etc. umstellen muss.

    Gruß
     
  10. PONYrockz!!!

    PONYrockz!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.05   #10
    Mir persönlich gefällt der DSL besser, ich hab aber keinen (hab ne Zeit darüber nachgedacht mir einen zu holen,) bin aber dann bei meinem alten Amp geblieben. Ein Kanal reicht mir völlig, je puristischer Amps sind desto besser der Sound, denke ich. Varieren lässt sich dieser mit den Reglern an der Gitarre und mit nem Overdrive wunderbar, mir reicht das, aber es bleibt Geschmacksache.

    Insgesamt macht man mit keinem der Amps was falsch. Marshall ist einfach amtlich.
     
  11. hamerfreak

    hamerfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    23.08.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.05   #11
    Das geht bei dem Amp ganz gut, man findet da passende Einstellungen. Das Problem ist eher im Volume zu suchen: Wenn man Lead- und Crunch-Sounds adäquat eingeleveled hat, wird er beim Zurückdrehen des Volumes an der Gitarre zwar schön organisch klarer, aber einen richtig satten Clean Sound ohne Zerrung und mit ordentlich Dampf bekommt man halt nicht hin. Ich überbrücke das momentan dadurch, dass ich auf dem Pedal-Board im Effektweg einen sauberen Booster (Xotic RC) dazuschalte, der praktisch die Endstufe höher ansteuert, während ich am Eingang die Zerrung rausnehme. Das geht zwar, ist aber lästige Schalterei und bei abrupten Wechseln von Lead auf Clean schlecht zu handeln. Daher würde ich auf den 3-Kanaler wechseln, aber nur, wenn ich im Lead-/Crunch-Bereich keinen Soundverlust hinzunehmen hätte.
     
  12. hamerfreak

    hamerfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    23.08.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #12
    Ich hab' den Thread noch mal wiederbelebt, da ich zwischenzeitlich einen meiner DSL 100 für nen TSL 100 in Zahlung gegeben habe. Sehr schön, das Teil ! Der Amp hat zwar irgendwie schon andere Voicings als der DSL 100, mit ein wenig rumprobieren bin ich aber soundmässig dahin gekommen, wo ich hinwollte. Eine Überraschung war der Mid-Boost im Clean-Kanal, der dort für mich zunächst mal keinen Sinn zu machen schien. Mit dem Ding kann man aber sehr schöne jazzig-cleane Sounds oder - mit etwas mehr Gain - einen klasse Südstaaten-Rock Lead-Sound hinbekommen (Allman Bros., Government Mule).
     
  13. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 09.05.05   #13

    na dann wünshc ich dir viel glück mit deinem neuen amp. Darf man fragen wie viel du für den alten bekommen hast?
     
  14. hamerfreak

    hamerfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    23.08.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.05   #14
    Das waren so knappe 870,- Teuros, fand ich ok. Bei ebay bringen die Dinger gebraucht auch nicht mehr.
     
  15. hark

    hark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Werdenberg(CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.05   #15
    ich hatte auch eine zeit lang den dsl100, finde den tsl100 jedoch viel stärker. er hat einfach mehr druck, und man hat überhaupt keine probeme mit dem footswitch. schliesslich habe ich mir aber den MF zugelegt. Ich bin eigentlich mehr als zufrieden damit.
     
  16. tomdelonges-son

    tomdelonges-son Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.05   #16
    Sers!
    hab beide Amps mal angetestet und muss sagen dass mir der DSL besser gefällt! Von der Gain her könnte er noch ein bissl mehr haben, aber es reicht eigentlich! Vielen sind halt 3 channels wichtig. mir net. ich dreh am poti und hab dann somit weniger oder mehr gain und vol! mir reichen die 2 Vollkommen!
    Ich fand auch dass der DSL mehr knallt...fand ich!
    fand den MF sogar besser als den TSL! aber vielleicht hab ich den TSL zu kurz getestet...
    gruß Jonathan
     
  17. BlackArgon

    BlackArgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 13.05.05   #17
    Ich würde eindeutig zum TSL raten. Allerdings musste unbedingt die Röhren Tauschen. Der Klang ändert sich unheimlich stark. Ich frag mich echt was Marshall für Schrott in der Serie verbaut :screwy:
     
  18. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 13.05.05   #18
    Also imho ist das kein Schrott. Das klingt bestimmt anders, aber deswegen ist doch die Serien-Bestückung nicht Schrott :rolleyes:

    Ich habe keinen Regler voll aufgedreht und er klingt trotzdem. Und ob man mehr Gain für Heavy Metal braucht..........
    Auch wenn ich mir damit das gesamte Forum zum Feind mache und deswegen gesperrt werde:
    Je mehr Gain, desto mehr Beschisss....
    (Ja gebts mir jetzt)
     
  19. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 13.05.05   #19

    Richtig....bei den Marshalls ist das zumindestens so das die sehr schnell anfangen bei viel Gain an zu matschen und ausserdem klingt es mit z.b einem drittel Gain viel knackiger und runder...ihr wisst schon was ich meine
     
  20. BlackArgon

    BlackArgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 14.05.05   #20
    Mir gehts dabei net um Gain Reserven die ich durch neue Röhren freisetze. Ganz im Gegenteil !! Durch ein angepasstes Röhren Setup wird der Gesamtklang einfach runder und voller (v.a. die Mitten). Probiers doch einfach mal aus und bau dir dieses Ding in deine Vorstufe

    (http://www.tubetown.de/ttstore/product_info.php/products_id/584)

    Und ganz ehrlich...wenn Marshall seine Röhren netmal im Quartett anbietet und für 2 gematchte Svetlanas zweiter Wahl 68 Euro verlangt, kann ich das nur als Schrott bezeichnen.

    Und kein guter Marshall (und TSL Serie ist ein guter Marshall) mit ner ordentlichen Box fängt bei hohem Gain das matschen an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping