marshall valvestate 100

von guitargeorge, 09.12.04.

  1. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.12.04   #1
    tach leute...
    hab mir mal schön brav die sufu gegriffen und alle beiträge durchgeklappert... also nicht meckern, dass ich immer noch fragen hab...

    marshall valvestate vs 100 (ich nehm mal an, dass es sich um die combo-version handelt)...

    kenn jmd, der dieses ding verkaufen will... da er selbst das spielen (versuchen) aufgegeben hat... drum würd ich gern etw. meine informationen drüber aufpolieren...

    wie is das jetzt... aus welcher serie is der... (also mal nicht aus der VST... die ja nicht so gut sein soll)... hab das noch nicht ganz durchblickt...

    wie "findet" ihr den verstärker... naja: suchen höhö :screwy: ... nein, ich mein natürlich... was haltet ihr von dem drum...
    ich spiele hauptsächlich blues... bzw. öfters mal auch rockige sachen... taugt er im clean bzw. leicht angezerrten bereich was... klingt er schön druckvoll und mittig... aber auch weich u. sanft, wenn man entsprechend spielt???
    oder taugt das ding eher für sachen mit viel zerre (punk, metal, usw.)...

    der ähmp is mit 350 ausgeschrieben, was ich eher für wucher halte... wieviel würdet ihr jetzt privat dafür hinblättern (also kein ebay... sondern anschaun, anspielen u. handeln *gg*)

    ich bin jetzt nicht unbedingt fixiert auf marshall... nicht dass ihr das jetzt falsch versteht... aber wenn ich die gelegenheit hab... da runterzuhandeln u. vielleicht an guten preis für einen durchaus brauchbaren amp zu erzielen... dann is das ja ganz in ordnung...

    letztlich entscheidet ja eh, wieviel ich hinblättern muss und ob er mir subjektiv taugt... will nur verhindern, dass ich 1. zuviel bezahl... 2. einen fehlkauf lande... da er beim antesten halt gut geklungen hat... aber sonst auch schon nix zambringt... *Gg*

    mfg guitargeorge
     
  2. elven_king

    elven_king Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    43
    Erstellt: 09.12.04   #2
    Habe ihn (haha, wenn du die SuFu durchprobiert hast müsstest du das auch wissen :D ).

    Der Valvestate 100 ist (wie ich das jetzt rauslese und weil ich davon ausgehe das auf der Front nur Valvestate steht) ist es ein VS100, also die 2. Generation (und zeitlich damit vor dem AVT angesiedelt).
    Anders als der Vorgänger (ich nehm als direkten Vorgänger mal den 8100 [falls ich mich jetzt da nicht irre] an) läuft beim VS100 auch im Clean-Kanal die Röhre mit.

    Clean ist er ganz gut , jedoch fängt er bei mir "schon" bei Volume ca. 5 zu übersteuern an (ok, es kommt auch darauf an welchen Pickup ich angewählt habe, aber das wird dich als Blueser wohl eher nicht stören). Vom Klang her ist er (wie schon gesagt) ok, vor allem der "Tone-Shift"-Schalter gefällt mir (nimmt Höhen/Bässe heraus, verstärkt Mitten). Regler sind: Bass, Middle, Treble. Über einen Reverb-Regler kann man (wie der Name schon sagt) für den Clean-Kanal einzeln Reverb dazugeben (wobei ich von Einstellungen über 6,5 abraten würde).

    Overdrive 1 ist der Kanal für die "leichte" Verzerrung. Er teilt sich mit dem Overdrive 2 den Equalizer und der Gain-Bereich ist nicht so stark ausgeprägt. Bei niedrigen Einstellungen kann man auch teilweise Clean spielen, der Grad der Verzerrung ist dann (etwas, nicht sehr stark) vom Anschlag abhängig (logisch, weniger Leistung rein, weniger Umsetzung).

    Overdrive 2 besitzt zusätzlich noch den "Countour"-Regler, bei Rechtsanschlag werden alle Mitten herausgefiltert, bei Mitte verhält er sich angeblich so als ob er nicht präsent wäre (was ich aber nicht so recht glauben kann). Bei Linksanschlag werden die Höhen rausgefiltert und der Mittenbereich verstärkt, was dir gefällt ist musst du selber entscheiden (es gibt da ja auch Abstufungen). Hierbei ist ziemlich viel Gain drin, man bekommt nie einen Clean-Sound heraus (was man wahrscheinlich auch nicht will). Bei hohen Gain-Einstellung fängt er zu matschen an (meine subjektive Meinung).
    Man kann über den Middle- und Contour-Regler gut zwischen Rock- oder Metalbrett wechseln.

    Beide Overdrive-Kanäle besitzen eigene Volume-Regler, ein Reverb Regler regelt für beide Overdrive-Regler den Reverb.
    Regler des Overdrive Equalizers sind: Bass,Middle,Treble

    Es gibt außerdem noch einen FX-Mix-Regler, um festzulegen wie laut das Signal über FX-Send/Return eingebunden werden soll. Zur Umstellung zwischen Rack- und Treteffekten gibt es an der Front auch ein Schalterchen, womit man unterschiedliche DB-Boosts einstellen kann.

    An Rückseite kann man auch noch eine weitere Box anschließen, der Speaker ist übrigens auch nicht fest mit dem Verstärker verbunden (man kann es also auch wenn man will ausbauen).

    Hoffe das reicht an Informationen. So ein langen Beitrag hab ich noch nie geschrieben, also, lobt mich! :D

    mfg,
    elven_king

    /e/ Habe 280 bezahlt, wenn ich mit ihm handeln würde, vielleicht versuchen auf unter 320 € zu Handeln.
     
  3. guitargeorge

    guitargeorge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.12.04   #3
    ich glaub die bezeichnung is valvestate vs100... das müsste stimmen...
    das hört sich gut an... dass die röhre auch im clean-kanal drin ist...

    klingt ganz vernünftig... sehr weit rauf werd ich vol nicht drehn... mein zimmer ist ca 8m²... unser tonstudio ca 20 (?? oder so??) bin mit meinem transenamp nicht weiter rauf gegangen...


    klingt supi... so ganz leicht angecruncht... verzerrt nur, wenn man mal so einen richtigen snap/slap macht oder reinhaut...

    werd ich eher nicht so oft in gebrauch haben... aber scheint auch ganz gut regelbar zu sein...

    das klingt auch gut... (hab derzeit einen 37W-transistor-amp aus den 70ern da gibts nur instrument inputs... kein fxloop)...

    wobei ich da etw. ins grübeln komm: normalerweise effekte wie dist vor den input und sachen wie hall, chorus usw im fxloop einschleifen... wenn ich das bisher so richtig mitgekriegt hab... oder??? nun: hab ein korg ax1500g... von dem halt ich sehr viel, vor allem von der zerre, auch wenn keine röhre drin is *Gg*

    richtig gesehn gibts jetzt 2 möglichkeiten: entweder will ich gute fx... dann in den loop und dist abschalten... bzw. dist+ampmodeling und vorstufe umgehen

    oder wie bis jetzt immer korg vor input... fx vielleicht nicht so gut, aber dist vom korg + vorstufenröhre vom amp...


    hab gar nicht gewusst, dass man den so modular, fast wie top u. box, auseinandernehmen kann... :screwy: wozu??? :confused:

    ein lob!!! sehr ausführlich...!
    ich weiß nicht wieviel er runter geht... ich könnt allerdings glück haben... am telefon hat er gesagt... er is ihm im weg und er will ihn weg haben :D das klingt doch gut!!

    zum schluss noch an alle... bitte mal ganz subjektiv posten... wie ihr den klang des amp findet... am besten die blueser unter euch!... (ihr werdet verstehn, dass es mir egal is, wie der amp metal-klänge von sich gibt *gg*)

    mfg guitargeorge
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.12.04   #4
    hmm... nu wollt ich bissel klugscheissen aber da war ich wohl zu langsam... MIST :D
     
  5. guitargeorge

    guitargeorge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 10.12.04   #5
    leg schon los... bin egal was du drüber sagst... ich will mir mal ne meinung bilden... damit ich dann keinen blödsinn zamkauf... also aus deiner sicht... klangeigenschaften, wozu geeignet... stärken, schwächen usw...

    mfg guitargeorge
     
  6. elven_king

    elven_king Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    43
    Erstellt: 10.12.04   #6
    Für Leute wie mich, die sich daraus dann ein Top für eine 4x12er, die im Proberaum steht, und den original Speaker, der dann bei mir im Zimmer steht, basteln wollen, um nicht immer soviel rumschleppen zu müssen. :great:

    mfg,
    elven_king
     
  7. guitargeorge

    guitargeorge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 10.12.04   #7
    klingt auch supi... bis jetzt schlepp ich mich eh schon dumm und deppert mit meinem 37W kübel... wenn ich nur das top transportiere... wird sicher einfacher... vor allem, weils nicht so groß is... *Gg*

    boxenbaun liegt eh in unserer band... ich hab ne gscheite werkstatt zur verfügung... unser drummer macht das öfters... in seinem zimmer stehn 2 buschhornboxen u. ein eigenbausubwoofer... beide echt genial geraten... da werden wir das auch noch hinkriegen *gg*

    mfg guitargeorge
     
  8. Riynn

    Riynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #8
    Hi bin neu und hab eine bescheidene Frage, die irgendwie zu diesem Thema hier passt :)

    Was würdest ihr denn für einen auseinandergenommenen Ex Marshall Valvestate h100 combo zahlen?

    Würde mich über ein paar ernstgemeinte Meinungen freuen

    mfg

    Inso
     
  9. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 11.12.04   #9
    Wenn das Korg nen ebenfalls nen FX-Loop hat, kannst du auch die Vorstufe des MArshalls da reinhängen, so hast du die Distortions vor der Vorstufe und die Modulations dahinter, hab ich mit meinem GT-3 auch gemacht :)

    mfg :)
     
  10. guitargeorge

    guitargeorge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.12.04   #10
    nö, leider nicht... hab input... aux-in (z.b. für cd-player oder so)... und out L/mono und R... und noch nen phones... das wars auch schon...

    bin mir eh nicht mehr ganz so sicher, was den amp betrifft... bin nämlich mit ganz zufrieden mit dem sound meiner jetzigen kombination (transenamp... naja... aber mit den korg-amp-modelings geht wirklich die post ab!! und die leistung reicht auch noch aus)

    hab mir überlegt... zu sparen u. z.b. mal den fender hot rod deluxe zuzulegen... steht eh öfters im geschäft rum... is aber bei ebay eher ein exot...

    mfg guitargeorge
     
  11. Riynn

    Riynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #11
    weiß denn niemand wieviel ein Marshall Valvestate h100 combo kosten dürfte?
    mehr oder weniger als 280€?
     
  12. guitargeorge

    guitargeorge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 12.12.04   #12
    sorry... keine ahnung... aber du kannst ja mal ebay durchschaun... findest vielleicht ein paar richtpreise... ansonsten verfass mal nen thread... eher unwahrscheinlich dass jmd den thread über den vs100 öffnet u. auch noch über den h100 bescheid weiß

    mfg guitargeorge
     
  13. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 12.12.04   #13
    Also ich hab letzte Woche ist ein Halfstack VS100H+4*12" Box für 351 € wegegangen. Aber momentan ist Ebay echt zu teuer...aber wenn du glück hast bekomst du für den Pres die Combo
     
  14. guitargeorge

    guitargeorge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.12.04   #14
    hehe....
    so, da steht er nun vor mir... ein klasse gerät der vs100r geiles teil... fast etwas laut für mein 8m² zimmer.... aber für die band isses sicher genial!!!

    die erste preisernennung des verkäufers war 350 euro.... bisschen wucher!!!
    hab ihn dann angespielt u. bisschen verhandelt... ne nacht drüber geschlafen... noch ein bisschen verhandelt... *gg* und letztendlich:

    290 euro (ihr denkt jetzt sicher, immer noch etw teuer)...
    ABER der typ hat aufgegeben, gitarre spielen zu versuchen *gg*:
    und dazu hab ich noch gekriegt, die kabel, nen ibanez-effekt-treter UND seine gitarre *hehe* :D :D :D :D :D irgend ein vollkommen unbekanntes drum mit squier-like-headstock... 2 shadow-humbuckern... ganz eigenwilliges drum...

    insofern ein guter preis!

    mfg guitargeorge
     
Die Seite wird geladen...

mapping