Marshall Valvestate 100H -- Tuning?

von MadDog, 14.09.06.

  1. MadDog

    MadDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #1
    Moin,

    besitze oben genannten Amp. Habt ihr schonmal in betracht gezogen ein paar technische optimierungen durchzuführen ? Evtl Die Röhre durch ein anderes Modell tauschen?

    oder weiss jemand von euch, was bei dem Ding noch alles möglich ist ?
     
  2. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 14.09.06   #2
    Interessante Frage...

    Habe denselben Amp und auch schonmal mit dem Gedanken des Austauschs der Vorstufenröhre gespielt, aber auch keine Erfahrungsberichte oder Infos dazu gefunden.
    Da die Vorstufenröhre bei dem Amp meines Wissens nach in allen drei Kanälen an der Klangbildung beteiligt ist sollte der Tausch der Röhre sich schon im Sound bemerkbar machen...
    Frage ist eben nur, ob man das auch hört...:D:confused:


    Greetz Frozen Inside
     
  3. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 14.09.06   #3
    die röhre tauschen bringt dir nichts, das ist eh nur ne alibi-röhre.

    wenn du den tunen wolltest müsstest du den amp komplett umbauen, und hättest nacher immernoch nen mittelmäßigen transenamp.
    IMO lohnt sich das nicht.

    ich würde den amp einfach solange spielen wie er dir gefällt, und wenn das nicht mehr der fall ist ihn eben als übungskombo nutzen bzw ihn verkaufen und dir nen echten amp holen.

    es gibt einige leute, die durchaus mit dem VS zufrieden sind, aber eine modifizierung lohnt sich mit sicherheit nicht.
     
  4. MadDog

    MadDog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #4
    Moment.. es handelt sich hier um keinen Kombo...

    http://home.arcor.de/k.woehlcke/laut.JPG Da :)

    Ist das reine Topteil. Und so gesehen... es kann ja nur das verstärkt werden in der der Endstufe, was aus der Vorstufe rauskommt... von daher sollte sich ein "crunchigerer" sound aus der Vorstufe durch ne andere Röhre in der Endstufe schon bemerkbar machen?

    /edit
    Achja... der wird solange gespielt, bis hier ein Krankenstein steht ! :)
     
  5. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 14.09.06   #5
    wow, von einem transistorsound zum nächsten... ;)

    ne, auch wenn die kranks hier extrem gehasst werden, sind das für heavy-anwendungen doch ganz vernünftige amps (solange sie mit einem "röhren"amp wie 5150 oder recto etc gepaart werden.


    ob der vs ein kombo oder topteil ist ändert nichts, es handelt sich um einen volltransistor-amp mit einer alibi-röhre in der vorstufe...da gibt's nicht wirklich was zu tunen.
     
  6. MadDog

    MadDog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #6

    Nagut ;)


    aber wie kommste darauf, dass der Krankenstein ne Transe is? VollRöhre...
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.09.06   #7
    jo und der speaker is auch nur n alibi speaker :screwy:
    dafür hätt ich gerne mal nen beweis.
    ich hab bei mir mal die röhre (dürfte 8 jahre aufm buckel gehabt haben, war gebrauchter amp) gegen ne neue sovtek ausgetauscht. die kiste hat sich danach definitiv anders angehört als vorher.
     
  8. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 14.09.06   #8
    naja, nach 8-jahren ist die auch mal durch, und auch wenn sie den klang nicht röhriger macht, läuft da doch das signal durch. und wenn sie hin is wird das natürlich beeinflusst (zum negativen).
    beweis: schau dir den schaltplan des VS an.


    der Krank ist natürlich vollröhre, ist soundlich aber dafür eher untypisch (was meinst wieso transenfans wie loomis und dimebag den favorisieren/..haben?).
    nichtsdestotrotz ein toller amp, wenn man eben genau diesen einen sound will.

    ich hätte ihn auch noch gerne im inventar, allerdings eben genau wegen seiner eigenschaften, und nie als einzigen amp.
    bei den meisten leuten hier im board die nen krank wollen hat man halt einfach das gefühl, dass sie ihn nie wirklich ausgiebig (auch in bandsituation) getestet und mit anderen amps verglichen haben, und sowieso (nichts gegen dich) garnicht genug erfahrung haben die amps beurteilen zu können.
    krank macht halt gutes marketing.

    wie gesagt, nichts gegen die amps an sich.....
    sagen wir mal so...wenn ich einen haufen schuhe habe kann ein paar moonboots (=krank) nicht schaden, eben genau da, wo man sie gebrauchen kann. wenn ich bis jetzt aber nur gummistifel getragen habe (vs) und mir mein erstes paar echte schuhe kaufen will, werden das eher alround-fähige hochwertige lederschuhe, oder turnschuhe sein, aber mit sicherheit keine moonboots, denn dann kannst du immernoch nicht durch die stadt gehen, joggen, auf eine party.... kannst eben nur das machen was man mit moonboots machen kann, das heisst wie gesagt nicht, dass moonboots scheisse sind, es sind halt eben moonboots, besser als gummistiefel, haben aber einen ähnlichen schnitt und sind nicht wirklich vielseitig, dafür "klingen" sie für einen ehem- gummistifelträger (vs-spieler) vielleicht vertrauter.


    wie gesagt, das letzte was ich damit sagen wollte ist, dass kranks scheisse sind, die meisten hier wissen halt nur nicht wieso sie eben gerade diesen amp wollen.
     
  9. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.09.06   #9
    Kann mir einer von euch bitte mal sagen was er mit "alibi Röhre" sagen will.

    Als ob der VS wie ne Transe klingt oder was?
    meiner Jedenfalls nicht!

    Ob du nun nen Hybrid-Amp oder nen röhren-Preamp und ne transenendstufe hast.... Es ist dasselbe....

    Und ein Röhrenwechsel macht (gerade wenn die alte "durch" ist) schon was aus....auch bei nem Hybriden....
     
  10. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 14.09.06   #10
    der vs hat KEINE röhrenvorstufe!!

    er hat eine röhre in der vorstufe, ja, aber das ist nicht das gleiche wie eine röhrenvorstufe.
    kannst dir ja mal den schaltplan anschauen, und mir sagen, wofür die 12ax7 in dem amp zuständig ist...;)


    und ja, der vs klingt wie ein transistoramp (logisch!!) womit vergleichst du denn, wenn du sagst deiner nicht? ich meine jetzt nicht "mal bei nbem kumpel angespielt", sondern wirklich testen (in band und recording- situationen etc).
    wie trainiert sind dein ohren? nicht böse gemeint, aber is gibt auch leute, die keinen unterschied zwischen einem recto und nem pod im recto-model hören...das ist nicht schlimm, sondern ganz normal, das gehör muss geshult werden wie jeder andere "muskel" auch.
    wenn du z.b. einen gitarrenanfänger nimmst hört der mit sicherheit auch keinen unterschied zwischen ner stagg paula-kopie und ner 58er gibson, das ist auch nicht weiter schlimm, sondern ganz normal.
    in allen diesen bereichen sind das oft nur nuancen im sound (ein laie hört oft nichteinmal nen unterschied zwischen paula und strat), aber eben die summe dieser nuancen macht nachher im gesamtbild (z.b. Album) den unterschied.

    wie gesagt, nicht bhöse gemeint, aber wenn der VS für dich wie ein röhrenamp klingt, ist es sinnlos darüber mit dir zu diskutieren, in 5 jahren (vorausgesetzt du bist bereit dich weiter zu entwickeln und dein gehör zu schulen) wirwst du mit sicherheit genauso denken.
    ganz ehrlich: du spielst eine ibanez ex......dann kannst du glaube ich schlecht beurteilen, wie ein transen- oder röhren-amp klingt, bzw wo die unterschiede liegen.

    es ist schwer das so zu formulieren, dass es nicht beleidigend oder arrogant klingt, aber ich garantiere dir, dass es so wirklich nicht gemeint ist.

    es ist nur einfach so, dass ich in dem bereich wirklich einige erfahrung habe (ich habe selber ca 50 verschiedene amps besessen und mindestens nochmal so viele im studio gehabt), und mir einbilde da wirklich eine realistische/objektive einschätzung abgeben zu können.
     
  11. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 14.09.06   #11
    Laut Amptechnik Dortmund gibt es keine Modifikation die sich lohnen und rentieren wird.


    Aber die Info ist aus zweiter Hand...
     
  12. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.09.06   #12
    Erklär mir mal den Unterschied zw. röhrenvorstufe und und röhre inner vorstufe...

    In meine EX-Band hatte der andre Gitarrero nen Marshall MGHDFX (oder so ähnlich)
    Na das ding klang vieleihct mal Dünn......da war irgendwie kein Druck hinter....(also im vergleich zu meinem)....
    Hatte den dann auch mal probiert einzustellen dass er wneigstens annähernd gut klingt....war aber irgendwie nich möglich......

    Vom Durchsetzungsvermögen gings bei ihm ganz gut da wir bei Ihm mehr mitten reingepackt hatten (erster Git.).....

    Nur irgendwie klang das ganze n bisl....naja....Bla....also überhaupt uninteressanter sound....Dünn eben....

    Er Klingt Für mich auf keinen Fall wie ne Vollröhre (natürlich nicht), aber er klingt (so finde ich) auch nich wie ne reine Transe.....
    jedenfalls wie nichts was ich von beidem bisher gehört bzw..auch schon gespielt hab
     
  13. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 14.09.06   #13
    ich habe ja auch nicht gesagt, dass der vs total scheisse ist, natürlich gibt es transenamps, die weniger durchsetzungsvermögen etc haben, d.h. aber noch nicht, dass ein vs wie ein röhrenamp klingt.

    in einer röhrenvorstufe wird das signal durch röhren verstärkt, die zerrung durch röhren erzeugt, der eq etc, also quasi der ganze klang durch die röhren geformt, es gibt i.d.r. keine transistoren/IC's, die am sound beteiligt sind.

    sprich für die verstärkung (signalanhebung) und die verzerrung sind aussschliesslich röhren im einsatz.

    all dies wird im vs mit transistoren erzeugt, das signal läuft einfach nur nochmal durch eine röhre um es "etwas wärmer" klingen zu lassen, für den klang oder gar die verzerrung ist sie nicht wirklich zuständig.

    du hast also quasi eine reine transistor vorstufe, wobei das signal nochmal durch eine röhre geleitet wird...
    deshalb "alibi-röhre"
     
  14. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 14.09.06   #14
    mal nur so nebenbei...
    wie klingt denn ne vollröhre :confused:?
    das ist doch quatsch!
    es gibt unzählihe hersteller und modellen von röhrenamps und so ziemlich jeder klingt anders...
    mal nur so nebenbei...
    wie klingt denn ne reine transe :confused:?
    auch so ziemlich jede "reine trase" klingt anders!
    es gibt gute und schlechte und welche mittendrin aber es gibt nicht DEN "transensound" also ist eine defintion ebenfalls quatsch!

    es kann zwar durchaus sein, dass dir dein VS besser gefällt als der MG, aber das liegt SICHER nicht an der einzigen röhre in der vorstufe!
    schau dir doch mal die kleinsten vollröhrenamps an...selbst die haben 2 vorstufenröhren! der größte unterschied dabei ist aber natürlich (wie es metalaxe bereits beschrieben hat), dass bei der röhrenvorstufe der gesamte klang und die verzerrung durch röhren erzeugt wird und nicht einfach nur durch eine einzige durchläuft...
    ich vertrete zu 100% die meinung von metalaxe, denn:

    der herr hat ordentlich erfahrung und einige jahre so gitarrespielen auf dem buckel!
    er hat x-mal soviele amps, gitarren und equipment gehört als du und sein gehör ist sicherlich viel geschulter bzw. trainierter als deines!
    außerdem ist er Tontechniker/produzent und technisch scheint er auch alles andere als unwissend!
     
  15. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.09.06   #15
    AHHH Ok....

    Also eigentlich nur ne röhre um es Röhrenähnlich klingen zu lassen?....
    Naja Egal....was dazugelernt....

    Zurück zum Thema....

    Ich denke wenn madDog seinen Amp modden möchte kann er dass ja auch tun (wenn er dass kann)

    Aber dann würde ich empfehlen dass ding einfach z.b. mit effekten noisegate etc auszustatten.
    Also "einfach" effektgeräte integrieren die er sowiso immer benutzt.....
    anonsten denke ich auch dass ein modding sich nuir bei Größerem Geschütz lohnt.....
    also meine meinung.
     
  16. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 14.09.06   #16
    Das dachte ich mir aber auch. Der klingt wie 'ne Transe, nein klingt er nicht rabäh.
    Viel blabla um etwas was es nicht gibt. Es gibt keinen Röhren- und auch keinen Transensound.

    @Topic
    Möglich ist alles, aber fast nichts lohnt sich.
    Was willst du mit dem "tunen" effektiv erzielen ?
     
  17. MadDog

    MadDog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #17

    Brauchst dich net entschuldigen für feststellungen :) Ich muss ja auch ehrlich zugeben, dass ich mich 1. vom ausgefallenen Namen und demDesign dazu verleiten liess, mich über den Amp zu informieren. Aber ich habe auch feedback von Besitzern erhalten. Und die meinten es sei ein 1.klassiger Deathmetal Amp... und das ist mein "Metier" :)

    Obwohl ich dir mit deinem lederschuhe Vergleich rechtgeben muss... ich möchte jetzt aber auch nicht fragen "welcher AMP is der beste" :) Muss mich in die Materie wohl noch ein bisschen einlesen. Wichtig ist... Deathmetal... und es muss Drücken im Gesicht :D
     
  18. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.09.06   #18
    OK

    1. Das jeder amp anders klingt is klar
    2. Das jeder nur dass vergleichen kann was er auch kennt ist klar
    3. Wenn meine Aussagen bezüglich des Sounds zu verallgemeinernd waren: SORRY!

    Seid Ihr wieder lieb? Ich bins! :cool:
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 14.09.06   #19
    Dieser Chuck Schuldiner von Death hat den VS wohl gespielt.
    Kein wunder, dass dann solche Empfehlungen kommen. ;)

    Ist halt kein großartiger, aber auch kein großartig schlechter Amp.
    Solange er dir gefällt/gefallen wird, reicht die Kiste auch aus.
     
  20. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 14.09.06   #20
    @Metalaxe: Ohne hier wieder eine Dsikussion lostreten zu wollen, aber ich finde du widersprichst dir in den beiden Post schon ein wenig...wie kann die Vorstufenröhre den Sound negativ Beeinflussen, wenns nur ne Alibiröhre (=ohne Funktion) ist ? :confused:

    Klar hat der VS100 keine Röhrenvorstufe, aber an der Klangbildung ist die Röhre imo (zu wieviel % auch immer) schon beteiligt und die Frage, ob sich damit durch einen Tausch der Röhren der Sound "formen" oder beeinflussen lässt ist durchaus legitim denk ich.

    Und obs nu Transe oder Röhre ist, Hauptsache mir gefällt der Sound und er passt im Bandgefüge...und dafür trag ich auch gerne Gummistiefel...:rolleyes:

    Greetz Frozen Inside
     
Die Seite wird geladen...

mapping