Marshall Vollröhren-Amps bis 20 Watt

von K-J, 09.05.06.

  1. K-J

    K-J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.12.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Hallo,

    könnt ihr mir bitte alle kleinen Marshall Vollröhren(!)-Amps bis max. 20 Watt nennen, die ihr so kennt?
    Ob die nun noch hergestellt werden oder nicht, ist vorerst unwichtig... Erstmal geht es mir darum, eine Auflistung aller in Frage kommenden Modelle zu bekommen.
    Später kann man ja dann immer noch schauen, was davon alles auf dem (Gebraucht-)Markt zu finden ist.

    Mir selbst fallen jetzt spontan nur der 'DSL-201' und der '4001 Studio 15' ein, aber ich bin mir ganz sicher, dass es da noch weitaus mehr gibt.


    Würde mich über eure Hilfe freuen.


    mfg
    K-J
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 10.05.06   #2
    hi k-j!
    der momentan populärste wird wohl der "18 watt"-combo sein. der wurde in den späten 60er jahren für kurze zeit gebaut, hat aber in den letzten jahren eine regelrechte "renaissance" erlebt. in den usa gibt es zahllose "clones" und sogar ein forum speziell für diesen amp + seine nachbauten (18watt.com). marshall hat diesen amp vor kurzem in der "handwired-series" wieder aufgelegt als 1974x. ich habe einen dieser nachbauten und das ist wirklich ein toller amp wenn man den "klassischen" marshall-sound bei erträglicheren lautstärken sucht!
    gleichzeitig hat marshall auch ein 20-watt topteil wieder aufgelegt (2061x) - das soll insgesamt etwas "tighter" klingen - aber man braucht halt noch ´ne passende box dazu...

    dann gab es in den späten 80er jahren noch den "studio 15" - inzwischen ein begehrter und ziemlich seltener amp - wie auch die anderen low-wattage marshalls aus den 60er und 70er jahren (popular, capri...) - tatsächlich gab es aber nicht so viele amps mit geringer leistung, da die firma offenbar mehr erfolg in der 50 - 100watt-liga hatte...
    cheers - 68.
     
  3. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 10.05.06   #3
    Ich glaube, die Liste ist komplett!

    Es gab mal für kurze Zeit in den 70ern eine 5W Combo, allerdings hatte die eine Transistor-Vorstufe und zählt somit nicht.

    Marshall Mercury: http://www.drtube.com/schematics/marshall/2060-pic.jpg

    Ansonsten kann man halt noch diverse 50W Marshalls auf 25W runterschalten, falls man das noch gelten lässt...
     
  4. K-J

    K-J Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.12.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 10.05.06   #4
    Wenn es da wirklich nur so wenige gibt/gab, ist das ja nicht so toll.

    Der '1974x' klingt ja wirklich geil, aber mit knapp 2.000,- € ist der mir schlichtweg zu teuer.
    Du [68goldtop] schreibst von vielen Klonen dieses Amps... Meinst du damit nur die Reissues oder gibt es davon auch günstigere Nachbauten (ich habe mich jetzt auf dem 18Watt.com Board noch nicht angemeldet - wollte lieber hier erstmal nochmal nachfragen..)?


    Kannst du das mal genauer erläutern?... Hießen die direkt so: "Marshall Popular" und "Marshall Capri", oder wie? - Und haben die drei Punkte zu bedeuten, dass es da noch mehr gibt (welche?)?
    Die sagen mir jetzt nämlich leider gar nichts.
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 10.05.06   #5
  6. angiemerkel

    angiemerkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 11.05.06   #6
    Der DSL 201 regelt. Klasse ist auch der Cleankanal. Ich gebe meinen nicht mehr her.
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 11.05.06   #7
    hi k-j!
    ja, "popular" und "capri" waren wirklich amp-namen...
    die drei punkte bedeuten, daß es da eventuell noch einen oder 2 andere gab, ich das aber auch nicht 100%ig genau weiß - tatsächlich hatte ich ja auch den "mercury" vergessen. das war´s dann aber (glaube ich) wirklich ;)
    alle drei (popular, capri, mercury) sind extrem selten + von daher ist es kein wunder, daß die einem nix sagen...

    ja, die "clones" die ich ansprach gibt es auch erheblich günstiger als den marshall-reissue. es gibt allerdings auch welche (vorgefertigte) die noch teurer sind!
    wie gesagt - meistens muß man die eben selbst zusammenbauen/oder bauen lassen. die günstigsten kits gibt es aber leider nur in übersee (ceriatone.com, webervst.com). die preise für den versand halten sich aber in grenzen wenn man sie ohne gehäuse/speaker kauft. glücklicherweise gibt es inzwischen auch einige anbieter für gehäuse auf unserer seite des großen teichs.
    ich selbst hatte das glück, daß ich meinen weber-bausatz inkl. speaker + gehäuse persönlich aus den usa mitbringen konnte. so entfielen die versandkosten + ich habe insgesamt (mit zusammenbau durch 1 fachmann) etwa 700,- bezahlt.
    cheers - 68.
     
  8. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 28.02.07   #8
    hallo k-j

    ich spiele u.a. einen 18 watt marshallclone der firma ceriatone. das ist wie halber bluesbreaker mit el84 röhren. das gehäuse ist so wie der celestion gm20 heritage greenback
    vonTAD. der kann nur laut/leise und hell/dunkel plus tremolo.
    der sound ist schlicht umwerfend, voll aufgedreht regelt man alle verzerrgrade mit dem volumepoti, und die lautstärke ist kräftig genug für eine mittellaute blues/rockband.
    metall ist nicht mein ding und kann ich mir mit diesem amp nicht vorstellen.
    der amp ist handverdrahtet und mit besten bausteinen bestückt.
    das chassis habe ich rel. günstig für ca.500 € bei ebay erstanden, sodass mich der komplette amp ca 1000 kracher gekostet hat.
    ceria tone ist in jedem fall ein tipp.

    gruß hanno
     
  9. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 28.02.07   #9
    geile firma :)
    ich glaub da werd ich mir demnächst mal nen 50 watt plexi ordern :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping