Martin DM oder Taylor 110?

von ike clanton, 26.10.07.

  1. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 26.10.07   #1
    moin, :-)

    ich hätte mal ne frage bezüglich zweier **in etwa** gleich guter gitarren.
    die eine ist die Martin DM aus der road serie.

    http://www.mguitar.com/guitars/choosing/guitars.php?p=m&m=DM

    die andere ist die Taylor 110

    http://www.taylorguitars.com/Guitars/100-200/100/110/

    beide gitarren bringen für mich wichtige features mit: Made in USA, schlichtes erscheinungsbild, matte lackierung, top sound, sowie in etwa das selbe preissegment.

    ich habe beide gits gespielt. ich mag den sound von beiden gitarren. die spielbarkeit hat mir bei beiden sehr gut gefallen. auch die aufmachung und die lackierung etc. war für mich bei beiden gits toll.

    nun soll ich mich entscheiden, da ich nur eine kaufen kann....

    was würdet ihr tun?
    wozu würdet ihr mir raten?

    danke schon mal....
     
  2. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    798
    Erstellt: 26.10.07   #2
    Mhhh,

    eigentlich müssten die sich aber vom Klang her doch deutlich unterscheiden, oder?
    Brauchst du sie um andere zu schonen? Oder z.B. um auch den Klang einer Martin, bzw. Taylor zu haben? Kommt ein bisschen darauf an, wieso du eine neue kaufen möchtest... .
     
  3. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 26.10.07   #3
    gute frage...

    ich will mir eine der beiden kaufen, um eine git für unterwegs zu haben. eine die nicht aus sushiland kommt und die so ist wie ich sie mag, matt, schlicht, gut spielbar und guter sound.
     
  4. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    798
    Erstellt: 26.10.07   #4
    Na, da sind wir ja schon einen Schritt weiter... .

    Und soll sie eine teurere Martin oder Taylor, oder oder ..ersetzen?
     
  5. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 26.10.07   #5
    Sehr schwierige Frage, die ich echt vom Klang abhängig machen würde.
    Ich habe beide schon gespielt und fand sie auch nicht schlecht, die Taylor 110 ist etwas günstiger, die Martin gefällt mir persönlich besser.
    Den Koffer würde ich jetzt nicht ins Gewicht legen...

    Aber wahrscheinlich würde ich mich für die DM entscheiden.

    Lass dein Herz und dein Ohren entscheiden, mein Freund - du wirst das schon richtig machen!
     
  6. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 26.10.07   #6
    Und Du bist sicher, dass Du keinen Cutaway willst?
    (Ich würde mir heute keine mehr ohne kaufen, egal welche Marke)
    Spiele aber auch gerne in hohen Lagen.
     
  7. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    798
    Erstellt: 26.10.07   #7
    Tja, und ich keine mit Cut. So unterschiedlich sind eben Meinungen... .

    Aber zum Ausgangsthema: Ich würde gar nicht unbedingt auf "american build" bestehen, in der Preisklasse gibt es ja nun auch schon eine ganze Menge Vollmassive anderer Marken. Und wenn sie einen Test von dir bestehen ist doch im Grunde wurscht, wo sie gefertigt wurden... .

    Ach so, von der Taylor Bigbaby (vermutlich ähnlich der110?) war ich persönlich schwer enttäuscht. Mit der bin ich nie wirklich warm geworden... .
     
  8. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 26.10.07   #8
    jungs,

    danke soweit.
    zu den fragen, die Martin oder Taylor soll KEINE erstezen, sie soll eine git für "on the road" werden. meine bisherigen gits (Martin D-28, Guild D-4 etc.) sind mir dafür einfach zuschade. und das thema von wegen "es muss keine american build guitar sein" ist abgehakt. es MUSS eine US gitarre sein. mit allem anderen (ausser furch) bin ich durch. ich will keine asiatische git mehr haben! egal ob da nun cort oder baton rouge oder sonstwie draufsteht.

    baby taylor und big baby:
    kämen für mich beide nicht in frage. ich bin zwar von 5XL weg zu "nur" noch 3XL, dennoch sind diese mini-gits nichts für meine finger. ausserdem werden diese beiden taylors nicht in den USA sondern in Mexiko gebaut. :)

    und zum thema cut hätte ich mal ne frage:
    gibts denn da, wo man auf dem griffbrett wegen dem dann besser cut hin kommt überhaupt noch töne??? ;)

    ich bin weiter auf eure antworten gespannt und, auch wenn es grad nicht so klingt, aber ihr helft mit sehr damit :great:
     
  9. RuX

    RuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #9
    also ich hab ne dm und bin sehr zufrieden. ist halt schöner klassischer martin dreadnought sound.
    die tayler hab ich allerdings nie gespielt.
    und ich bin ziemlich sicher dass die dm vollmassiv ist. die taylor doch auch oder nicht?
     
  10. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 26.10.07   #10
    nein, weder die Martin DM noch die Taylor 110 sind vollmassive gitarren.
    nur die decken sind massive fichte, bei beiden. bei der Taylor 110 sind zargen und boden sapele laminat, bei der Martin DM mahagoni laminat.
     
  11. Kingwassi

    Kingwassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 26.10.07   #11
    Hallo,
    ich kenne beide nicht. Jetzt fragst Du Dich sicher: Wieso schreibt der Kerl denn jetzt was zu diesem Thema!
    Ich antworte nur aus der optischen Sicht, und da würde ich mir die Martin zulegen. Für mein Auge die bessere Wahl.
    Was hälst Du denn von einer kanadischen? Seagull zum Beispiel. Die kommt auch nicht aus "Sushi-Land" und Kanada ist für mich weitaus symphatischer als George"W"Town.
    Ciao
     
  12. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 26.10.07   #12
    @ike

    du wolltest persönliche meinungen. kannste kriegen: die dm ist ne richtige martin. die 100er taylor hat den gleichen (etwas einfacheren) konstruktionsaufbau wie die babys (die 200er übrigens auch).

    für mich (mich. mich persönlich. andere sehen das bestimmt anders) beginnt eine taylor erst mit der 300er serie. aber die wäre nicht das, was du willst.

    ich würd die martin nehmen. oder ne seagull, wenn die alternative bestünde und es nordamerikanischer handschweiß sein muss, der die gitarre gefertigt hat.

    übrigens: chicanos sind auch nordamerikaner :D

    groetjes
     
  13. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    798
    Erstellt: 26.10.07   #13
    Nun einmal nicht so kratzbürstig, hast ja nach unserer Meinung gefragt! ICH zumindest würde weder die 110, noch die DM kaufen. Für die Preise gibt es nun wirklich von anderen mehr fürs Geld. :rolleyes:

    P.S.: Jetzt werden die Babytaylors in Mexiko gefertigt, es gibt aber noch US-Modelle im Handel und meine war definitiv ein US-Modell. Zudem hat eine15/16-Korpusgröße nun wirklich nichts mit den "Fingern" zu tun... . :)
     
  14. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 26.10.07   #14
  15. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 27.10.07   #15
    hallo jungs,

    ich bin echt überwältigt von den vielen antworten! danke schon mal!!!

    @clone: sollte nicht "kratzbürstig" klingen - sorry wenns so rüber kam. ich versuche nur einzugrenzen :)
    nun, bei meinem glück erwisch ich eine aus der noch die maiskörner fallen...

    @kingwassi: danke für den tipp, doch Godin, ich weiß net. bei der seagull mag ich den headstock nicht. und was art & lutherie etc. betrifft ich hatte zwei, eine gebrauchte, die war nicht bundrein. dann eine neue, die war auch net bundrein... ...bei meinem glück... und ich mag keine zederndecken.

    @akquarius: danke für deine einschätzung mein freund. du bringst es wie immer auf den punkt! und der unterschied zwischen der DM und der 110 ist wohl so, obwohl die DM entgegen der anderen Martins keinen geteilten boden hat.
    was Tacoma betrifft, ich hab die beim schmidt gespielt, ist nichts für mich. die bei schmidt stehende washburn wd 42 s limited editon ist um klassen besser.
    hier der link dazu:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/washburn-wd42-limited-edition-p-6198.html
     
  16. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 02.11.07   #16
    hi leute,

    die entscheidung ist gefallen! es wurde als doch die Taylor 110!

    nicht das mir die Martin DM nicht auch gefallen hätte, doch die Taylor 110 gabs grad für 599,00 (t)euros im T in burgebrach (auch bei schmidt in ffm!!) als "showroom modell" und dann habe ich kurz entschlossen zugegriffen.

    heute kam sie an - ein paar kratzer am pickguard und ne kleine delle am binding. das wars.
    neue Martin saiten drauf (MSP 4000) und ein wenig poliert und los gings!
    die entscheidung war gold richtig!!! eine super gitte!

    ich war anfangs ein wenig skeptisch, da ich schon mal eine 110er hatte und die war ganz und gar nicht berauschend. doch taylor hat die produktion ein wenig geändert und nun sind alle die teile die vorher nach "kopierfräse" aussahen ein wenig besser gearbeitet.

    gefällt mir doch sehr gut! optisch und vom klang her ebenfalls! sehr schön dynamisch! kein vergleich zu den problemen die ich mit meiner ersten 110er hatte! alles top und super eingestellt!

    nur das pickgurad macht mir sorgen!! kennt jemand zufällig ne quelle für das taylor pickgurad? oder weiß jemand wer die Taylor importiert???
     
  17. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 02.11.07   #17
    hi ike!

    erst mal gratulation zur neuen!

    der importeur, mit dem ich auch wegen ibanez schon häufiger erfreulich produktiven kontakt hatte, ist die firma meinl:

    http://db.musik-meinl.de

    groetjes
     
  18. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 02.11.07   #18
    hey akquarius,

    danke mann!! ;);
     
  19. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 02.11.07   #19
    na ike, dann wäre demnächst ja mal ne review fällig, oder ?! :D *drängel* :)

    ich würd mich ja besonders für n paar detailfotos interessieren.

    groetjes
     
  20. ike clanton

    ike clanton Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 02.11.07   #20
    im review schreiben bin ich net besonder gut - zumindest haben meine aussagen - die für mich alle ok waren - immer wieder für ärger gesorgt, das möchte ich vermeiden.
    bilder? gerne, schick mir deine email addy via pn und los gehts ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping