Taylor 210E Vs. Martin DM!?

von Soultrash, 30.03.08.

  1. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 30.03.08   #1
    Hallo,

    ich MUSS mir bald endlich eine vernünftige Westerngitarre kaufen!
    Das Grösste Problem hierbei ist das ich Linkshänder bin,
    die Auswahl ist demnach sehr klein.
    Ich habe mir vorerst 1000€ als Limit gesetzt,
    uU könnte ich aber auch mehr ausgeben.

    Die Taylor durfte ich als Rechtshänderausführung bereits in den Händen halten.
    Soundmäßig hat mir das Teil gut gefallen, optisch leider gar nicht,
    vorallem die Decke und die "blöde" Hals-Kopfplatte Verbindung.

    Zu der Martin DM habe ich mir einge Reviews angeschaut,
    hatte aber noch net die Gelegenheit die gitarre zu hören und anzufassen.

    Taylor und Martin gehören wohl zu den bekanntesten Herstellern von Akustikgitarren
    und stehen ja irgendwie auch für Qualität! Die Frage ist ob das auch bei den Low-Price
    (zumindest für T und M Verhältnisse) Gitarren auch so ist?

    Die beiden Modelle sind ja net mal vollmassiv, ich dachte das sowas bei 1000€ schon drin sein müsste:confused:

    Als Alternativ wäre vielleicht ne Lakewood (D14) interessant,
    zumindest optisch treffen die Lakewood Dinger bei mir voll ins schwarze!
    Es sit leider sehr schwierig mal ne Lakewood in die Finger zu bekommen,
    ganz egal ob normal oder Ledthand.

    Soundmäßig habe ich keine Megawünsche!
    Die Gitarre soll sehr ausgewogen klingen und net nach Brett mit Draht.

    Ein paar Allgemeine Tips wären sehr nett, natürlich auch konkrete Aussagen zu den jeweiligen Modellen. In dem Review Bereich konnte ich die Teile leider net finden.

    mfg
    Soultrash
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 30.03.08   #2
  3. Soultrash

    Soultrash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 30.03.08   #3
    die yamaha hatte ich mal bestellt und dann wieder storniert.
    schien laut HC net so dolle zu sein.

    danke für den tip! bin so oder so demnächst in köln!:)

    mfg
    Soultrash
     
  4. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 30.03.08   #4
    Eigentlich sind die Meinungen zur LL16 bei Harmony Central sehr positiv (9.8 Durchschnittsnote beim Sound).
    Ich hatte sie letztens bei Musik Schmidt in FFm gespielt und war sehr beeindruckt. Habe aber dann doch die LL6 gekauft, weil ich nicht über 500 Euro ausgeben wollte, und die auch schon sehr gut ist, trotz laminierter Zargen und Boden. Die LL16 war aber durch die vollmassive Bauweise schon nochmal "kompletter".

    Du solltest sie bei Gelegenheit unbedingt mal testen!
     
  5. kwb

    kwb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.08   #5
    Weder Taylor noch Martin in dieser Preisklasse !

    Wenn es um Ton bzw. Klang geht, versuche es mit Larrivee D03.

    Larrivee D-03

    In dieser Preisklasse nicht zu schlagen.

    Vorsicht ! Alle Gitarren die du vergleichen willst müssen neu Saiten haben !

    Sonst ist keine klare Aussage möglich.

    Gruss Klaus
     
  6. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 31.03.08   #6
    dumm nur, dass larrivee ein lausiges vertriebsnetz in deutschland hat. schöne gitarren, aber schwierig zu finden. und dann auch noch als linkshändergitarre... halte ich für eher unwahrscheinlich, dass du die irgendwo auftreibst.

    groetjes
     
  7. karlrad

    karlrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.04.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.08   #7
    ich hab es in einem anderen Thread bereits erwähnt.
    Ich hab mir vor einem guten Monat eine Larrivee L-03R aus den USA kommen lassen.
    Der Händler dort ist echt spitze und beim derzeitigen Dollarkurs kann man ein echtes Schnäppchen machen.

    Wer keine Angst davor hat eine Gitarre zu improtieren, sprich eine Gitarre zu kaufen, die man vorher nicht anspielen konnte, dem kann ich gerne weiterhelfen.

    Ich bin auf jeden Fall mit meiner neuen Larrivee mehr als zufrieden und würde mir jederzeit wieder bei dem Händler eine Gitarre kaufen.
     
  8. Soultrash

    Soultrash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 01.04.08   #8
    Larrivee D-03R...optisch genau mein fall! müsste ich aber wohl tatsächlch importieren.
    im sommer wir dmich ein kollege aus den staaten besuchen, im grunde könnte er doch eine mitbringen...
    weis jemand wie das dann mit dem ganzen zollkram funktioniert?

    mfg
    Soultrash
     
  9. Soultrash

    Soultrash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 01.04.08   #9
  10. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.244
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 01.04.08   #10
    denk an zoll und shipping und überleg dir gut, ob du das risiko eingehen willst eine ungespielte gitarre zu kaufen, wo du bei der rückgabe/reklamationen/garantie evtl einigen stress und lange zeiten hast
     
  11. Soultrash

    Soultrash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 01.04.08   #11
    die probleme kenne icH als linkshänder leider ganz gut. im grunde ist das aber so das man so gut wie keine wahl hat. ich habe bis jetzt all meine gitarren blinD gekauft und musste demnach viel weiterverkaufen, zurückgeben etc. das das hierbei nicht so leicht bzw. gar unmöglich sein wird ist mir schon klar. die gitarre muss ausgewogen klingen und bundrein sein,
    vielleicht noch ne nette optik besitzen. so ist das halt wenn man lefty ist, da stellt man keine grossen ansprüche/erwartungen, man nimmt das was man bekommen kann und versucht was eingermaßen vernünftiges in die finger zu bekommen.
    der extremfall wäre wirklich ein schaden an der gitarre,
    alles andere bin ich wie gesagt gewohnt und könnte es gut akzeptieren.

    wie ist das wenn der kollege die gitarre kauft und als seine eigene
    mitbringt und dann hier quasi an mich verschenkt?
    gilt das schon als "zoll hintergehen" oder ist es einfach ne schöne kleine "lücke"?

    hab gerade den SAM ASH store angeschrieben,
    WENN die nach D liefern wären die 200€ zoll auch kein problem.

    mfg
    Soultrash
     
  12. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 01.04.08   #12
  13. kwb

    kwb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.08   #13


    Ruf doch mal hier an und frag nach
    ob sie eine besorgen können.
    Hier habe ich eine D-03 RE und eine D-03 RE 12-string gekauft.

    Oder schau mal hier.

    Vielleicht kaufst du ja eine in den USA.

    Gruss Klaus
     
  14. kwb

    kwb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.08   #14
    Der Freibetrag von 175 Euro ist nur für Urlauber die nach Deutschland zurückkehren !!!

    Sonst müssten die ihre US-Sonnenmilch und den Dreamcatcher versteuern/verzollen.

    Gruss Klaus
     
  15. kwb

    kwb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.08   #15

    Sam Ash versendet nicht nach Deutschland (habe ich vor 3 Wochen angefragt) aber kostenlos nach Miami !!!

    Das Thema gibt es ausführlicher hier .


    Gruss Klaus
     
  16. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 03.04.08   #16
Die Seite wird geladen...

mapping