Martin bzw. Taylor Dreadnought für vernünftige Sounds

von Rick, 21.04.07.

  1. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 21.04.07   #1
    Ich spiele eigentlich Musik der härteren Gangart, würde aber trotzdem gerne wieder mal eine vernünftige Akustikgitarre zu Hause haben bzw. auch ein paar Unplugged-Gigs mit meiner Band hinlegen.
    Da ich schonmal eine eher günstige (damals ca. 600 DM) Fender Akustikklampfe hatte, weiß ich, dass ich definitiv etwas brauche, das besser klingt. :D

    Im Laden haben mich bisher nur Martin-Gitarren richtig angesprochen, weil nur diese (imho) den Sound auch über den Korpus übertragen - man spürt diese Gitarren eben richtig, während man andere nur hört.
    Das Problem ist nun: Ich will nicht unbedingt ein Vermögen für dieses Hobby ausgeben. Also unter 1.000 Euro sollte es schon noch bleiben.

    Die günstigen Martins habe ich allerdings noch nirgends testen können und ich könnte diese leider auch nur bestellen lassen.
    Mein Händler hat mir die "günstige" Taylor Einsteiger-Serie empfohlen, konkret also die 110es und die 210es. Schauen grundsätzlich gut aus und die techn. Daten klingen gut, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie mir auch den eher bassigen Sound einer Martin bringen würden.

    Bei der X-Serie von Martin (ja, ich weiß, HPL -> stört mich nicht, wenns denn gut klingt) würden mir die DX1R (mit optionalem Pickup) oder die DX1E gefallen (auch wenn ich lieber Rosewood hätte, sollte für mich besser passen). Die DR aus der Road Series würde mir auch gefallen, die ist aber leider nirgends gelistet.

    Kann mir vielleicht jemand sagen, ob die X-Serie an die größeren Martins rankommt? Mir ist jetzt nicht wichtig, wie gut die Gitarre für klassische Stücke mit ausgefeiltem Fingerpicking kommt, sondern ob sie gestrichen einfach einen guten Sound hat (wie man das halt erwarten würde *g*).

    Danke schon mal!

    Lg, Rick
     
  2. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 21.04.07   #2
    Hi

    Wenn du eine Akusitk auf einer Bühne einsetzen willst, solltest du auf jeden Fall die Gitarre ein Pickup-System haben.
    Taylor und Martin sind in dieser Preisklasse finde ich eher uninteressant, weil du schon viel für die Marke zahlst. In dieser Preisklasse würde ich mir Gitarren von Takamine, Yamaha... anschauen.
    Die X-Serie kenne ich nicht von Martin, hab jedoch ein paar Mal eine 100 und 200 (Serie) von Taylor gespielt, klingen ok.. aber meist war die Takamine besser.

    Hoffe konnte dir helfen..

    mfg
     
  3. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 21.04.07   #3
    Hab vor kurzem eine DCX1E angespielt und fand die Gitarre wirklich nicht so Toll. Die kommen bei weitem nicht an die teureren Modelle rann.
    Da bezahlt man wirklich nur den Namen.
    Ich weis allerdings, das es vor ca. 4 Jahren ein DCX1E Modell gab, bei dem der Hals komplett aus Mahagonie war. Mein Daddy hat so eine und die Gitarre ist echt ein Hammer.
    Bei dem neueren Modell, das ich angespielt habe, ist der Hals aus mehreren verleimten Holzstreifen.
    Vielleicht findet man bei Ebay noch ab und an so ein älteres Modell.

    Was du aber auch mal anspielen kannst sind die EAN Modelle von Takamine.
    Die liegen knapp unter der 1000er Grenze und sind absolute Arbeitstiere!
    Der Klang ist echt Top und die Bespielbarkeit ist auch Super, also die perfekte Arbeitsgitarre. (Hat mein Daddy auch eine von! Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaub es ist eine EAN 10 C.)
    Die G-Serie hat mir nicht so gut gefallen.
    Ich denke hier lassen sich auch ein paar Schnäppchen in Ebay finden.

    Hoffentlich konnte ich ein wenig weiter helfen!!:great:
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.04.07   #4
    Naja, Taylor oder Santa Cruz ist schon auch nett ;)

    Martins sind im Schnitt fetter und wärmer, mehr Bass, Taylor liefert eher viel Brillanz oben rum und ist unten etwas weniger dick. Richtig auffällig ist das im Vergleich mit den überproportional wummsigen Martins (D-35, J-40 KU etc.). An die kommt an Wucht kaum was ran.

    Leider teuer. :rolleyes:

    Erschwinglich sind die Vollmahagonimodelle, z.B. sowas wie die D-15. Und die haben auch mördermässig Bass bzw Tiefmitten.


    Ansonsten mal Takamine und Tacoma antesten. In der 1000-Euro-Klasse finden sich da nette Teile.

    Yamaha und Ibanez können imho nicht mithalten, was die Fülle und Wucht angeht. Nicht mal die Topline der Yamaha L-Serie.

    Kommen da nicht ganz ran, sind aber trotzdem schöne Modelle. Etwas ausgewogener und luftiger.
     
  5. Rick

    Rick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 22.04.07   #5
    danke schon mal für eure antworten! hilft mir schon etwas weiter, auch wenn ich inzwischen (nach empfehlungen) auch noch seagull und furch in die auswahl nehmen sollte... *hach*

    aber ist mahagoni schon so vorteilhaft für meine soundvorstellung? die teuren martins sind doch eher aus rosewood, deshalb habe ich bei den günstigeren auch auf die rosewood-modelle geachtet (auch wenn es da nicht viele gibt).

    bei takamine bin ich grad am durchsehen, aber da haben die piezo-modelle scheinbar auch alle cutaways, was ich nicht unbedingt bevorzugen würde... *naja*

    lg, rick
     
  6. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 22.04.07   #6
    Kannst mal hier gucken. Da gibt es Demo Video-Clips von vielen Martin-Modellen. So als erster Eindruck find ich das ziemlich gut, man hört auch schon ein bisschen heraus, wie die verschiedenen Holzkombinationen klingen könnten. Ersetzt natürlich das echte Antesten direkt am Bauch nicht ;)

    Gruss, Ben
     
  7. Rick

    Rick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 22.04.07   #7
    Danke danke danke, der Tipp war Goldes Wert!
    Allerdings brauch ich jetzt eine D-35 -> Mensch klingt die geil! ;)

    Es ist bei den Clips nur eine Gitarre aus der X-Serie dabei, aber die kann ganz klar nicht mit der D-35 mithalten. Jetzt muss ich aber mal schaun, ob ich ne ähnliche, günstigere Variante finde... :)
     
  8. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.04.07   #8
    Jepp, die Martin D35 oder HD28 wären schon meine Traumgitarren, hab darüber hier auch schon gethreadet...

    Ich will nur noch ein paar Marken einstreuen, die sicherlich einen Blick Wert sind.
    Auch die vollmassiven Mahagonis von Martin sind echt goil, wie hier bereits schon erwähnt.

    Sehr gut schneiden immer wieder die Gitarren von Blueridge ab, sind es auch Kopien der begehrten M Marke, meist mit der PreWar Verbalkung. Lakefield macht auch wunderbare Gitarren, auch gibts es gute gebrauchte Gitarren, die oft viel teuerer waren mit dem grossen Vorteil, dass sie bereits eingespielt sind.
    Ich hab mir neulich mal Angebote machen lassen, was den Bau einer Dreadnought betrifft, Fazit: unter 1500€ hab ich für ne vollmassive kein Angebot erhalten.
    Aber da könnte ich eigene Wünsche einfliessen lassen.....

    Also Blueridge, Furch, Lakewood, Stanford..... sich eine bauen lassen.....
    sparen und sich den Traum verwirklichen?

    Na denn weiterhin viel Spass beim antesten, sag uns doch bitte für was Du dich irgendwann entschieden hast.
    CU

    http://www.pro-arte-acoustics.de/Westerngitarren/Blueridge/blueridge_main.html

    oder als Beispiel:
    http://www.pro-arte-acoustics.de/Westerngitarren/Blueridge/BR_Series/BR_160.html

    auch sonst gibt es da Einiges interessantes

    PS: Taylor ist natrürlich auch Klasse, und bei Bedarf läss sich ein Abnahmesystem auch nachträglich einbauen, auch ohne hässliche Veränderung der Optik.
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.04.07   #9
    Das ist ja auch eine der fettesten. Hat unter anderem ne spezielle Bodenkonstruktion, die mit dafür verantwortlich sein dürfte.

    Wird schwer, da was vergleichbares im etwas niederen Preissegment zu finden. Verstärkt kann man natürlich am EQ die Bässe reinschieben, aber das ist irgendwie nicht ganz das gleiche. Was nicht da ist, kann auch nicht wirklich angehoben werden, und selbst wenn alle Regler hochzieht, ergibt sich durch festgesetzte Peakfilter halt ein anderes Frequenzspektrum als durch das natürliche Bassfundament einer fetten Gitarre.

    ich spar übrigens selber auf ne D-35 ;)
     
  10. Rick

    Rick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 22.04.07   #10
    nen schönen dank an euch!

    also so ne d-35 wär schon geil, aber ehrlich gesagt wär mir die auch zu teuer (schade), um sie dann so zu verwenden, wie das bei mir der fall sein wird. wenn ich hauptsächlich akustisch spielen würde, hätt ich das ding schon daheim. :)

    ich geh auch grad davon weg, gitarren mit pickups zu suchen - gerade bei martin hat man dann eine eingeschränkte auswahl und daran soll es jetzt mal nicht liegen. wenn die gitarre unverstärkt nicht reicht, muss ich halt was mit nem guten mikro machen oder evtl. nochmal aufrüsten.

    was wisst ihr über die D-1R? hab da ein günstiges angebot gefunden (gebraucht) und von den eigenschaften her liest sich die gut - lt. harmony central soll sie ja auch gut klingen. *g*
    muss aber erst sehen, ob sie überhaupt noch zu haben ist...

    sind die blueridge denn ernsthafte gegner für ne martin? ich mein kopien sind ja schön, aber wenn ich da an den e-gitarren-sektor denke... *naja*
    EDIT: hab mir die blueridge-serie angesehen und finde die br-160 und die br-180 ganz schön. aber ob die im klang mithalten können, bezweifle ich irgendwie grad noch... sind halt schon sehr günstig für das, was da geboten wird!


    lg, rick
     
  11. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.04.07   #11
    Die sind ohne Zweifel zu haben sehr gut! Vertrau mir, das sind wirklich einwandfrei gemachte Gitarren, die keinerlei Kompromisse eingehen und sich selbst hinter den Martins nicht verstecken müssen.
    Zumal sie wirklich von der Optik lecker aussehen, vintage mäßig eben, und wem das gefällt, findets einfach wunderbar.

    Ich spare gerade auf diese, die Martin D35 ist genial, aber für mich leider unerreichbar teuer.
     
  12. Rick

    Rick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 22.04.07   #12
    die optik ist schon nett, sicher - aber für mich entscheid der ton mehr. ich brauche kein 14-faches binding (sind einfach nice-to-haves), sondern nen wirklich guten sound. :)
    aber es scheint ja dann trotzdem so, als ob diese da auch mithalten können.
    genauer gesagt: die muss ja nicht mit ner sauteuren d-28 verglichen werden, sondern mit ner gitarre aus der x-serie, denn mehr kommt für mich (preismäßig) nun mal nicht in frage...
     
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.04.07   #13
    Die x-Serie würde ich aussen vor lassen, bevor ich mir die kaufen würde, dann lieber die massiv-mahagonie Lininie von Martin, oder eben diese br160 oder 180.
    Musste echt mal testen wenn Du kannst, ansonsten bestellen und bei Nichtgefallen zurücksenden, was ich aber bezweifel ;-)
     
  14. Rick

    Rick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 22.04.07   #14
    bei maurys gibts ja sogar vergleichsvideos zwischen blueridge und martin - sehr schön, scheinen sich doch nahe zu kommen. :)

    also, ich glaub ich probiers einfach mal mit einer blueridge, kann ja nicht viel passieren. aber ich hab so den verdacht, das könnt was für mich sein.
    eine frage hab ich aber noch: welche martin kommt der d-35 näher? d-28 oder d-41? denn ich schwanke noch zwischen br-70 und br-160. optisch gefällt mir die br-70 etwas besser, auf den videos kann ich keine soundunterschiede feststellen. vielleicht gibts da aber bauartbedingt etwas (was man auf dem video so nicht hören kann), was einen typ mehr in richtung d-35 treibt?

    vielen dank für die nette hilfe hier, bin äußerst positiv überrascht! die akustik-abteilung hier gefällt mir um einiges besser als der e-gitarren- und amp-bereich. :D

    lg, rick
     
  15. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.133
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.944
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 22.04.07   #15
    Hi Rick,

    die D-35 stellt bei Martin eine Besonderheit dar, weil der Boden hier 3-teilig ist, sonst nur 2-teilig. Die D-28, D-41, D-45 unterscheiden sich imho im wesentlichen nur durch ihre "Verzierungen", Bindings und Einlagen.

    Greetz :)
     
  16. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.04.07   #16
    mit dem akustik-gitarren-forum hast du recht, da ist der ton um einiges netter.
    ich bin auch momentan auf der suche nach "meiner" westerngitarre und will hier auch mal einige dinge loswerden.

    zu diesen videos: also ich finde die sind mal sowas von unaussagekräftig.
    und das aus zwei gründen:
    1. die vergleichbarkeit fehlt: der typ spielt ja jedesmal was anderes (ich hab mir nicht alle videos angeguckt, sondern nur nen paar stichproben), manchmal mit fingern, manchmal mit plektron, manchmal einfach akkorde, manchmal einzelne noten, da kann man mMn wenig über den sound aussagen: es ist vollkommen klar, dass ne gitarre auf der ich mit nem plektron akkorde schrammel voluminöser klingt als eine auf der ich fingerpicking einzelner noten mache. ich hätte mir gewünscht, das da in allen videos das gleiche gespielt würde.
    2. videos ansich sind irgendwie nichtssagend: je nachdem was man für soundsettings und boxen hat klingt was anderes toll. dann weiß man nicht wie das ganze aufgenommen wurde. und die aufnahme sagt auch nix über den puren akustik sound aus.

    der einzige test ist sich alle gitarren die man zur auswahl hat zu bestellen (oder falls man die auswahl im laden hat..) und dann 1gegen1 zu testen.

    ^^was aber echt nervtötend sein kann.
    ich hab letztens mal so 4-5h im musikladen um die ecke zugebracht und so ziemlich alles getestet, was da rumstand und mir optisch halbwegs gefiel:
    ergebnis: totales favoritensterben: viele takamines haben mir absolut nicht gefallen, einige günstigere martins waren auch total daneben, einzige überraschung war so ne schwarze jumbo yamaha die für den preis von 500€ echt gut klang, aber schwarz ist nicht so mein fall.
    highlight des tages war eine nach nichts aussehende gitarre wo ich erst dachte: "hey haben sie da nen paar sperrholzplatten zusammengesägt?" (das holz sah einfach total komisch aus) lag dann aber supi in der hand und ließ sich toll bespielen und der sound war großartig, ich dachte "wow, das sperrholzbrett musst du haben, was kostet es denn?"
    nunja ende der geschichte: es war ne Maton (was das holz erklärt) und zwar irgendeine Tommy Emmanuell Signature (die es nichtmal auf der Maton seite gibt..) für den läppischen preis von 2500€, was ich mir vllt leisten könnte, wenn geburtstag, weihnachten, ostern und 5 richtige im lotto mal auf einen tag fallen ;-)
     
  17. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.133
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.944
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 22.04.07   #17
    Hi Disgracer,

    hier findest du die Tommy Emmanuel Signature: http://www.maton.com.au/acoustics/te-series.html

    Greetz :)
     
  18. Rick

    Rick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 22.04.07   #18
    zu den videos: sicher, alles sagen die nicht aus. aber man hört zum beispiel schon, dass ne d-35 anders anschiebt als ne dx1. und bei den blueridge-videos wird immer das selbe gespielt, zusätzlich gibt es 1:1 vergleichsvideos zwischen blueridges und martins.
    das ist keine reine entscheidungsgrundlage, aber eine hilfe - und dafür bin ich dankbar!

    wie ich ja anfangs schon geschrieben habe, bin ich kein primärer akustik-klampfer. reichen würd wahrscheinlich auch eine 150 euro gitarre, aber ich will schon etwas besseres...
     
  19. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.04.07   #19
    ja danke, ich weiß, dass es diese TE seire gibt, aber das ist nicht die gitarre die ich gespielt hab.
    diese hatte einen dreiteiligen matten hals aus dunklerem holz als am rand und hellerem holz in der mitte. evtl komm ich morgen an dem laden nochmal vorbei, dann guck ich nach ner genauen modellbezeichnung.

    edit: nach bildern googlen lohnt sich:
    http://www.thinkmusic.co.uk/product.asp?P_ID=9724
     
  20. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.04.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping