Masse von Brücke abgerissen

von steavens.50, 22.12.06.

  1. steavens.50

    steavens.50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    31.05.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Augsburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #1
    hallo
    ich hab grad ein ganz großes problem. ich hab bei meiner klampfe die elektronik neu gemacht und dabei ist mir das massekabel von der brücke weggegangen. wie krieg ich das wieder hin? da kommt man mit dem lötkolben nicht hin. was soll ich machen???
    danke schonmal für alle antworten.
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 22.12.06   #2
    Entweder musst du die Brücke abschrauben oder aber du kannst die Litze anne feder oder sowas dranlöten (falls vorhanden).
     
  3. steavens.50

    steavens.50 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    31.05.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Augsburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #3
  4. steavens.50

    steavens.50 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    31.05.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Augsburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #4
    HILFE HILFE HILFE
    kann man das überhaupt richten?
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 22.12.06   #5
    Vermutlich wirst du den Bolzen rausnehmen müssen, das Kabel anlöten, dann den Bolzen einssetzen und dann wieder die Brücke draufpacken.
     
  6. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 22.12.06   #6
    Also, bei der "PRS Santana SE Stoptail" dürfte das wie folgt gehen:
    1. Saiten entspannen.
    2. Stoptail abnehmen.
    3. Untere Einschlaghülse entfernen. Dazu werden ein paar Holzklötze zum unterlegen, eine Zange und Kenntnisse des Hebelgesetzes benötigt. Darauf achten, daß die Hülse gerade nach oben gezogen wird, sonst wird der Lack eventuell beschädigt
    4. Eine alte e-Saite (die Dünne) vom E-Fach durch den Kanal in die Bohrung der Hülse schieben
    5. Saite so abknicken, daß ein Ende in das Innere der Bohrung zeigt.
    6. Hülse mit einem Gummihammer wieder einschlagen
    7. Bolzen eindrehen.
    8. Brücke befestigen
    9. Saiten stimmen
    10. fettich... ;)
    Hier ein schnelles Bild, wie es in etwa aussehen muß:

    [​IMG]

    So hat das Guitar-George aus Hamburg unlängst mit Pauline gemacht. War 5 Minuten Sache.

    Ulf
     
  7. steavens.50

    steavens.50 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    31.05.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Augsburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #7
    danke für die gute beschreibung.
    aber ich glaub, dass bei mir die hülse in den korpus geklebt ist. kann das sein? wenn ja wie grieg ich sie dann aus dem korpus?
    danke
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 23.12.06   #8
    Soweit ich weiß, werden diese Teile niemals verklebt. Gleichwohl sind sie sehr fest drinne. Im Zweifelsfall würde ich das dem Gitarrenbauer Deines Vertrauens überlassen. Habe ich auch so gemacht.

    Ulf
     
  9. steavens.50

    steavens.50 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    31.05.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Augsburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #9
    danke nochmal für alle antworten.
    hab heut den bolzen entfernt und ne e-saite eingebaut und alles geht wieder perfekt.
    frohes fest
    stefan
     
  10. Grundkurs

    Grundkurs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.115
    Erstellt: 13.07.09   #10
    Hallo!
    Ich habe zu dem Thema folgende Frage: Bin mit meinem Eigenbau (von der Konstruktion SG-artig) soweit fast fertig und muss jetzt die PU-Fächer und das E-Fach abschirmen. Ich wollte dabei auch die Saiten an Masse legen um Brummgeräusche zu minimieren und da habe ich jetzt folgendes Problem:
    Ich habe eine Düsenberg-Bridge mit M4-Bolzen, die mangels passender Einschlaghülsen (die gibts nur für M8 Bolzen) direkt in das Holz geschraubt wurden. Vom E-Fach zum Bridge-Bolzen zu bohren kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, da der Bolzen sehr dünn ist, ich glaube nicht das ich ihn "treffen" würde, wenn ich vom E-Fach aus bohren würde. Außerdem habe ich Angst, dass ich das Bohrloch beschädige und den Bolzen nachher nicht mehr reinkriege...? (Lasse mich da gerne korrigieren!)

    Und bei der Überlegung, die Saiten über den Saitenhalter zu Erden sehe ich bei meiner Gitarre folgendes Problem.
    Der Saitenhalter besitzt M8-Bolzen mit passenden Gewindehülsen die auch schon im Holz sind, jedoch kriegt man die nicht mehr raus weil sie bombenfest drin stecken.
    Ich weiß nicht, wie ich die Saiten noch erden könnte.
    Es ist mein erster Eigenbau der zum Teil auch recht chaotisch verlief, über das Thema Erdung habe ich mir beim Bau leider keine Gedanken gemacht...bis jetzt. :-(
     
  11. Strat_Fan

    Strat_Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.09
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.07.09   #11
    Hallo,

    ich habe das Problem bei meinem PRS Eigenbau folgendermaßen gelöst:

    Einen dünnen Bohrer, und dann vom E-Fach aus ganz vorsichtig zur Hülse bohren. Du merkst dann ganz leicht wenn du sie getroffen hast. Dann den Holzbohrer durch einen Metallbohrer ersetzen und ein Loch durch die Hülse bohren.

    Danach einfach einen dünnen Draht mit dem Bolzen reindrehen, im E-Fach auf Masse löten, fertig.

    Es ist nur ein bisschen kniffelig die Hülse zu treffen, aber du schaffst das schon. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping