Passende Brücke für Eigenbau

von Ibanezzy, 21.03.08.

  1. Ibanezzy

    Ibanezzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    674
    Erstellt: 21.03.08   #1
    Hi Leute,

    ich befinde mich grad mitten im Bau meiner Gitarre und komme nun langsam an dem Punkt an wo ich entscheiden muss welche Brücke ich verwenden kann.

    Ich habe vor meine Gitte mit EMG HZ H4's auszustatten ( diese sind ja bekanntlich ein wenig breiter als andere PU's ). Die Gitarre hat die typische Les Paul Form und somit eine feste Brücke.

    Ich hatte schon die Brücke einer Les Paul und hab die Löcher nach deren Maßen gefräst, allerdings bin ich mir nicht sicher ob die Saiten nun auch wirklich an den richtigen Stellen über den PU's ''schweben''.

    Meine Frage ist also folgende:
    Spielt es bei der Wahl der Brücke eine Rolle wie breit die PU's sind und muss ich jetzt bei meiner bisherigen Brücke bleiben, da ich die Löcher nach ihren Vorgaben gefräst habe :confused:

    Ich hoffe einer von euch kann mir helfen und sage schonmal vielen Dank für eure Antworten:great:
     
  2. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 22.03.08   #2
    Ich kenne mich da auch nicht so aus, aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen daß es eine Rolle spielt.
    Vielleicht wäre diese Brücke interessant für dich: http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG082&product=3607C/3607G
    da lässt sich der Saitenabstand variieren.

    Edit: Hmmm, sollte man sich nicht vorher überlegen welche Brücke man benutzt, bevor man die Löcher fräst?:screwy:
     
  3. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 22.03.08   #3
    Da spielt das String spacing /Saitenabstand) eine Rolle...
    Der Sattel hat einen bestimmten Saitenabstand und Der Steg auch. am besten genau nachmessen und
    maßsstäblich aufzeichnen wie die Saiten laufen. Dann kannst du immer nachmessen wie breit der
    Saitenabstand an welcher Stelle ist. Das Griffbrett macht man dann auch etwa 7mm breiter als den
    Saitenabstand.
    Bei HZ Tonabnehmern spielt das aber keine große Rolle, da sie Klingenpole haben. Trotzdem solltest du
    dir Gedanken machen wo die Tonabnehmer sitzen sollen, weil sie überall anders klingen. Ich würde
    zum beispiel den Halstonabnehmer bei 22 Bünden mit den Polepieces genau unter dem imaginären 24.
    Bund platzieren etc.
    Seit wann sind HZs breiter als andere Tonabnehmer? Habe die in meinen Eigenbau auch reingetan. Sonst würden sie ja nicht in die standart Rahmen passen!
     
  4. Ibanezzy

    Ibanezzy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    674
    Erstellt: 22.03.08   #4
    Naja ich habe schonmal HZ's verbaut und da musste ich meine Gitarre ( in dem Fall ein RG 350ex-bk) leicht ausfräsen.

    Allerdings fällt mir grad ein, dass ich bei der auch nicht das Tremolo auswechseln musste also brauche ich die Breite bei meinem Eigenbau ja eigentlich auch nicht berücksichtigen.

    Aber nochmal die Frage nach der Brücke.
    Haben Brücken im Allgemeinen die selben Maße oder kann ich eine andere Brücke nun nicht mehr mit den schon vorhandenen Löchern verwenden ?
     
  5. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 22.03.08   #5
    Der Lochabstand von ´ner Paula-Brücke ist stardardmäßig 74mm (soweit ich weiß).
    Demnach könntest Du alle Brücken verwenden die diesen Lochabstand haben.
    Es gibt auch Brücken mit 75mm bzw 82mm (meistens bei Einteilern, d.h. Brücke und Saitenhalter in einem).
    Am Besten misst Du nochmal genau nach welchen Lochabstand Du hast und kannst dich dann für ´ne Brücke entscheiden die dir gefällt.
     
  6. Ibanezzy

    Ibanezzy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    674
    Erstellt: 22.03.08   #6
    Jo das scheint am besten zu sein. Dann mach ich das so.

    Danke für eure schnellen Antworten, vllt. melde ich mich nochma wenn ich eine Frage habe ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping