Mastering für Lau !!

von Skyfly, 20.11.06.

  1. Skyfly

    Skyfly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    21.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.06   #1
    Hallo Musiker, Bands Studios etc.

    Ich bin auf der Suche nach Tracks zwecks Mastering in meinem Masteringstudio.
    Und das Interessante an meinem Angebot vorneweg, ein Lied master ich kostenlos und unverbindlich.
    Ihr könnt damit also gar nichts verkehrt machen.
    Wenn es also Produktionen ähnlicher Musikrichtungen gibt, die einfach besser produziert als Eure sind, wenn z.B. andere Produktionen lauter sind, wenn sie klarer und definierter, oder fetter klingen, ihr Euch schon lange wünscht auch so zu klingen, eure Musik überhaupt noch nicht gemastert ist, dann will ich gerne schauen wie weit die Differenz durch mein Mastering verringert werden kann, oder vielleicht sogar angeglichen werden kann.
    Das kommt ganz drauf an wie gut die Vorlage zum Mastern ist, je besser der Mix – desto größer die Möglichkeiten.

    Auch bereits gemasterte Versionen mit denen ihr nicht ganz zufrieden seid, lassen sich im Nachhinein meistens noch korrigieren.
    Schlechtere Aufnahmen können mit Mastering brauchbar gemacht werden, werden aber nicht den amtlichen Sound verpasst bekommen können, um evtl Illusionen schon mal vorne weg zu nehmen.

    Mal angenommen euch würde das Mastering sehr gut gefallen und ihr wollt das ganze Album gemastert haben, dann werdet Ihr das zum Kennenlernpreis bekommen können.
    Wer die Masteringpreise kennt, weiß daß sie so bei 400,-€ – 1000,-€ pro Album liegen.
    Ich würde es euch für 60,- € mastern, das ist ein unvergleichlicher Dumpingpreis, ein einmaliges Angebot meinerseits. Teilt man dies durch die Anzahl der Bandmitglieder… ein Klacks.

    Warum so günstig, oder teils sogar kostenlos?

    Das Masteringstudio Skyfly ist noch recht jung und baut sich zur Zeit Kunden und Kontakte auf.
    Diese Angebote eines kostenlosen Track-Masterings und eines äußerst günstigen Album-Masterings sollen dies unterstützen und mögliche Leistungen nach außen hin präsentieren.
    Dieses Angebot dient also nur diesem Zweck, ist also zeitlich begrenzt und wird deshalb auch nicht dauerhaft existieren.

    Jetzt also Kontakt mit mir aufnehmen und diese Vorteile jetzt und zukünftig nutzen.

    Wenn ich Euer Interesse an einem kostenlosen Mastering geweckt habe, dann brauche ich:
    Einen Titel von euch + 2/3 Referenzstücke verschiedener Interpreten / Bands.

    Wie Ihr das Angebot eines kostenlosen Masterings wahrnehmen könnt:

    Ihr ladet diese Tracks (bitte die Referenzen nicht vergessen) als hochwertige mp3s (ab 160 kb oder höher) auf Euren Server und schickt mir die Links per Mail zu:

    Skyfly.studio//ÄTT//gmx.de

    Bitte eindeutig kennzeichnen, welcher Track zu mastern ist – und welche die Referenzen sind.
    Und evtl. gibt es ja auch eine Referenz die doppelt so wichtig ist als die Andere.
    Wenn Ihr also Prioritäten habt, diese dann mit angeben. Genauso wie spezielle Wünsche usw.

    Mehr ist nicht notwendig für das kostenlose Mastering.
    Würd mich freuen von Euch zu hören.
    Falls Ihr bei einem Label seid, könnt ihr diese Infos gerne an Sie weiterleiten, das Angebot wird sicher auch nicht uninteressant für Euer Labelpartner sein.

    Für die, die noch ein gutes günstiges Studio suchen, und noch nicht soweit sind, um schon ans Mastern zu denken, dem möchte ich mein Partnerstudio empfehlen:

    www.perfect-vibrations.de

    Ebenfalls ein recht junges Studio, man bekommt zur Zeit noch Eröffnungspreise ;)

    Bis dahin,

    viele Grüße,

    Oliver
    Skyfly Studio
     
  2. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 20.11.06   #2
    Dein Link ist falsch.
    Du solltest auch die URL auf www.perfect-vibrations.de ändern. (In der URL ist ein K statt einem C)

    Gruß Markus
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 20.11.06   #3
    Du willst nicht wirklich auf Grundlage eines MP3s einen Song mastern, oder? Und das soll dann besser klingen? Die MP3-Artefakte, die man normalerweise nicht hört, mit Multibandkompressor, Exciter o.ä. noch richtig schön in den Vordergrund holen?

    Dann biete doch lieber an, dass die Leute dir das auf CD als WAV schicken - oder in verlustfrei komprimierten Formaten (FLAC)...

    Abgesehen davon sind kommerzielle Angebote hier nicht erwünscht, das hast du in den Forenregeln sicher gelesen. Und auch wenn dein Angebot kostelos ist, ist es dennoch eindeutig als kommerziell zu bezeichnen, denn du schreibst ja selbst, dass du das zur Kundenakquise nutzen willst.

    Normalerweise wird sowas gelöscht - ich lasse es aber mal vorläufig als schlechtes Beispiel stehen, und damit du noch antworten kannst. In Zukunft wendest du dich aber bitte bzgl. kommerzieller Werbung in diesem Forum an Musik-Service.de, den Betreiber dieses Forums. Bei denen kannst du ggf. Banner mieten, aber in Forenbeiträgen wird das nicht weiter geduldet.
     
  4. Skyfly

    Skyfly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    21.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #4
    Und warum soll das mit mp3s nicht gehen?

    Klar sind die komprimiert, je nach stärke der Komprimierung gehts auch nicht mehr.
    Aber das ich nicht der Einzige bin der behauptet daß es geht, hier ein Link, die machen nämlich gar keine anderen Masterings, die arbeiten nur noch online:

    https://www.online-mastering.com/index.nom.php

    Wenn man möglichst keine Kompromisse eingehen möchte, dann sollte man das natürlich auch besser mit WAV/Audios machen. Dann ist man auf der sicheren Seite. Aber einem geschenkten Gaul schaut man doch nicht ins Maul, oder?

    Und schade, daß hier scheinbar sowas nicht unterstützt wird, denn das ist wirklich ein gutes Angebot. Kostenloser gehts doch nicht mehr. Soll ich noch dafür bezahlen, daß ich Bands mastern darf? Und beim Preis für ganze Alben sieht man doch auch, daß es nur ein Unkostenbeitrag ist, vergleiche es mal mit gängigen Preisen. Ich find man sollte Studios, Musiker und Labels näher zusammenbringen anstatt sie noch weiter zu trennen. Denn man muß ja nicht miteinander arbeiten, aber es ist doch schön wenn man die Auswahl und Möglichkeit dazu hat. Was ist mit den Musikern, die hier im Forum Werbung von ihrer Band machen? Was wenn die dadurch einen Gig und Gage bekommen? Dann ist es bereits auch kommerziell, dann müßte das Forum eigentlich dicht gemacht werden. Denn die Gefahr daß ein Eintrag kommerziell werden könnte, lauert hier doch an jeder Ecke.
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.047
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.11.06   #5

    Ja - aber nicht mit MP3 !


    Topo :cool:
     

    Anhänge:

  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 21.11.06   #6
    s.o. MP3 ist ausschließlich für Endformate gedacht, alles andere ist Käse. Ist dir klar, wie MP3 arbeitet?

    Wie topo schon schrieb: Online ja, aber keine Datenreduzierten Formate. Da gibt es bessere Lösungen. Und "die" behaupten eben NICHT, dass das geht.
    Meine persönliche Meinung: wer ernsthaft Mastering auf MP3-Basis anbietet, der zeugt damit nicht gerade von großem Fachverstand - oder ist (wenn er es wider besseres Wissen anbietet) unseriös.

    "Nicht unterstützt" stimmt nicht. Ich finde es toll, wenn jemand sowas anbietet. Aber es gibt hier nunmal strikte Regeln, was Werbung anbelangt. Du kannst dein Angebot für wenig Geld im dafür vorgesehenen Bereich des Forums (Banner oben) bewerben, aber nicht das Forum selbst als kostenlose Werbeplattform benutzen.

    Es ist dabei egal, ob du für das einzelne Angebot viel, wenig oder gar kein Geld nimmst. Unterm Strich gibts du ja freimütig zu, dass es einem gewerblichen Betrieb zu Gute kommt, mit dem am Ende Geld verdient werden soll.

    Es gibt da ein paar kleine Unterschiede:
    a) Die meisten Musiker hier verdienen nicht viel mit ihrer Musik, leben nicht davon usw., sondern betreiben das als Liebhaberei neben ihrem Job. Also "Hobby". Das, was du hier anbietest, ist "gewerblich". Die Handvoll Leute dier aus dem Forum, die von ihrer Musik leben können, werben hier keine Gigs an.
    b) es ist ein kleines bißchen was anderes, wenn hier jemand schon monatelang mitschreibt und Leuten hilft usw. und dann im 234. Beitrag mal an passender Stelle erwähnt, dass er auch selbst mit seiner Firma helfen könnte, wenn eine bestimmte Frage auftaucht.
    Im Gegensatz dazu steht jemand, der in seinem ersten Beitrag gleich ungefragt Werbung macht, ganz anders da. Es verstösst einfach gegen die Netiquette...
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 21.11.06   #7
    Nachtrag: Ich habe mir mal gerade einen kleinen Ausflug auf deine Webseite gegönnt. Und ich muss sagen: so richtig überzeugen kann das nicht.

    Du machst ganze Studioproduktionen mit einem(!) Rode und ein paar Thomann-Mics?

    Und wo wir eigentlich übers Mastern sprechen: Die Probeaufnahmen, die du da stehen hast - ich nehme mal an, das "gemasterte" ist jeweils das lautere von beiden? Dann muss ich da leider ein vernichtendes Urteil fällen, denn die nicht gemasterten Teile klingen DEUTLICH sauberer, transparenter und musikalischer.

    Nach dem Mastering von dir ist es lauter - aber das war es dann auch schon. Erstens zerren die gemasterten Teile schon deutlich, zweitens rumpelt da irgendwas im Hintergrund (Trittschall?) und drittens würde ich wetten, dass auch da das Ausgangsmaterial MP3 war, so wie das um die HiHat herum "knispert".

    Darf ich mal fragen, was du so ungefähr mit dem Material angestellt hast?
     
  8. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 24.11.06   #8
    ja, amüsieren konnte ich mich auch über diese göttlich gemasterten aufnahmen. ich glaube aber kaum das sich der threadersteller hier nochmal melden wird. er hat seine werbung in jedem internetforum das etwas mit musik zu tun hat gepostet.
     
  9. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 24.11.06   #9
    na - wer da mastern lässt ist selber schuld!
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 24.11.06   #10
    Um das vielleicht etwas ins rechte Licht zu rücken: Es ist natürlich immer leicht, sich lustig zu machen - und in die Schiene sollten wir auch nicht verfallen. Wer aber in einem Forum wie diesem Werbung in Form von DISKUSSIONS-Beiträgen macht, muss damit rechnen, dass da auch Kritik kommt.

    Klar kann man auch mit wenig Equipment Aufnahmen machen, und es hat auch jeder mal klein angefangen. Aber in dem Moment, wo man dann für so eine noch wenig ausgereifte Leistung anfängt, Geld zu nehmen, hört der Spaß dann auf.

    Jens

    BTW @Skyfly: Wenn du mit deinen Aufgaben wachsen willst und tatsächlich irgendwann von diesem Business leben willst, dann solltest du nicht gleich mit der schwersten aller Disziplinen "Mastering" anfangen. Ein guter Mastering-Engineer hat in der Regel vorher jahrelang auf hohem Niveau geMISCHT, bevor er sich da heranwagt. Und noch etwas: Wer "Mastern" sagt, sollte nicht nur "lauter, punchier" meinen, sondern sollte sich klar machen, dass da eigentlich viel mehr dranhängt: Nämlich wirklich das Erstellen eines presswerkfähigen Masters (Materialcheck, PQ-Editing, saubere Kompilation, ggf. Sicherstellen der Monokompatibilität usw.). Sonst kommt irgendwann der erste Kunde und nimmt dich in Regress, wenn das Presswerk den Rohling zurückgehen lässt...
     
  11. dererstemann

    dererstemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    6.01.15
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    468
    Erstellt: 24.11.06   #11
    Auf jeden Fall haben wir hier ein gutes Beispiel, wie es in der Studiolandschaft mitlerweile
    aussieht, denn "Skyfly" ist kein Einzelfall. Es kann sich heute ja so gut wie jeder für ein paar hundert Euro ein kleines Pult, ne Abhöre und noch ne Handvoll gekrackter Plugs besorgen und sich Masteringguru nennen. Für den Kunden, der ein wirklich gutes Mastering haben will,
    wird es dann sehr schwer, dat richtige Studio zu finden, denn Hompages sehen meistens immer fett aus und versprechen viel.
     
  12. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 24.11.06   #12
    am besten lasst sich das durch hörproben feststellen
     
  13. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 25.11.06   #13
    jep, am besten immer hingehen und sich umschauen. du fährst ja mit deinem auto auch nicht in irgendeine abgewrackte autowerkstatt. man sieht ganz klar das skyfly ein homestudio ist. ganz viel billig noppenschaum und thomann mikros
     
  14. israfel

    israfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #14
    Sorry, aber ich finde es sehr unfair, was ihr hier schreibt.
    Ich glaube es gibt mal ein paar Punkte welche hier klargestellt werden müssen:
    1. Das Studio heisst nicht SkyFly welches auf der Homepage perfect-vibrations dargestellt wird sondern Perfect Vibrations und es ist mein Studio. Skyfly mastert unter anderen für das Studio.
    2. Wusste ich bis vor ein paar Tagen noch nicht einmal dass meine Webadresse als Werbung für Skyfly genutzt wird, was ich ansich nicht schlimm finde, aber doch gerne mitkriegen würde welche "kommentare" dazu abgelassen werden.
    3. Ist das kein billiges Equipment wie z.b. ein Mischpult für ein "paar hundert Euro" sondern durchaus gute Hardware. Die Wandler sind sogar sehr gut.
    4. Sollte jeder wissen das Rode-Mikrofone durchaus mit guten Mikros anderer bekannten Hersteller mithalten kann. Zu den T-Bone Overheads bleibt zu sagen, daß ich gerne andere hätte, aber (auch wenn es manche nicht glauben wollen) schon sehr viel Geld ins Studio gesteckt habe und mir andere Momentan einfach nicht leisten kann. Allerdings sind die Ergebnisse dieser Mikros auch nicht zu verachten.
    5. Man sollte bedenken dass dieses Studio KEIN Superprofessionelles Studio ist, was auch schon klar ist, allerdings ist das ja auch garnicht das Thema, denn die Zielgruppe ist eine ganz andere und zwar für die Leute mit kleinem Geldbeutel. Es ist auch garnicht möglich solche Preise zu machen wenn man in die 100.000sende Euros investiert.
    6. Soll das nicht heissen dass man auch mit den Equipment nicht gute Produktionen fahren kann. Das Equipment ist schon gut, und ein paar Releases beweisen dass die Qualität auf den Markt mithalten kann (siehe Lyriel und ab Ende Januar 2007 Golden Mind).
    7. Der Noppenschaum im Regieraum ist mehr Tapetenersatz. Er soll nicht unbedingt das Klangbild verbessern. Es gibt genug Regieräume welche keine Absorber und Noppenschaum haben, was allerdings auch funktioniert. Und der Noppenschaum in der Gesangskabine ist wesentlich teurer gewesen, da es dort auch auf diesen ankommt.
    P.S. Die Software ist Original. Und ich finde es wirklich unverschämt wenn etwas Gegenteiliges unterstellt wird
    Das wollte ich einfach mal loswerden und ich hoffe ein paar Leute aus diesem Forum verstehen nun was es mit dem Studio auf sich hat.

    Gruß
    Jan
     
Die Seite wird geladen...

mapping