Math Rock Tapping

Kimme
Kimme
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.13
Registriert
17.07.07
Beiträge
1.762
Kekse
3.301
Hey Leute,
Ich bin mir sicher es gibt sicher irgendwo schon sowas aber ich habs nich gefunden^^.
Also das Ding is folgendes.
Math Rock Tapping (wie ichs jetz mal nenne) ist eigentlich nur Two-Handed-Tapping nur wirds beim Math Rock eben oft benutzt.
Ich hab mal ein Beispiel hier:
http://www.youtube.com/watch?v=mvLT6YlUxmw
Das Problem ist: Wo soll ich da anfangen?
Ich hab mich nie wirklich um Unterricht gekümmert bin aber kein blutiger Anfänger mehr (was geschwindigkeit oder so angeht...)
Aber was ist an Theorie genau notwendig um sowas zu lernen?
Ich meine das sind ja nicht irgendwelche Töne.
Sind sicher aufgebrochene Akkorde und so.
Vll kann mir das mal jemand näher erläutern.

Schöne Grüße.
Kim
 
Eigenschaft
 
J
JBJHJM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.18
Registriert
29.04.08
Beiträge
736
Kekse
858
Ort
Hamburg
Hey Leute,
Ich bin mir sicher es gibt sicher irgendwo schon sowas aber ich habs nich gefunden^^.
Also das Ding is folgendes.
Math Rock Tapping (wie ichs jetz mal nenne) ist eigentlich nur Two-Handed-Tapping nur wirds beim Math Rock eben oft benutzt.
Ich hab mal ein Beispiel hier:
http://www.youtube.com/watch?v=mvLT6YlUxmw
Das Problem ist: Wo soll ich da anfangen?
Ich hab mich nie wirklich um Unterricht gekümmert bin aber kein blutiger Anfänger mehr (was geschwindigkeit oder so angeht...)
Aber was ist an Theorie genau notwendig um sowas zu lernen?
Ich meine das sind ja nicht irgendwelche Töne.
Sind sicher aufgebrochene Akkorde und so.
Vll kann mir das mal jemand näher erläutern.

Schöne Grüße.
Kim

Was meinst du mit "lernen"?

Zum Komponieren:
Also erst mal ist eine gute Übersicht über das Griffbrett absolute Vorraussetzung.
Dann Akkordaufbau und "Akkord-Ausschmückung" z.B. mit 6, 9, 11 etc., und dazu die Arpeggios über den Großteil des Griffbretts.
Dann musst du die inhaltlichen Töne der Akkorde harmonisch miteinander verbinden können, im Intro des Songs im Video beispielsweise wurde mit der rechten ein festes muster gespielt und dazu mit der Linken Hand harmonische Basstöne gespielt.
Damit solltest du in der Lage sein, solche sachen auf logische Weise selbst zu komponieren.

Oder du nimmst den einfachen, kreativeren Weg der meist auch interessantere Ergebnisse bringt, und versuchst einfach drauflos zu spielen, fang mit dem Tapping eines Akkordes an, dann versuch, Töne wegzulassen und andere einzufügen.
 
Kimme
Kimme
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.13
Registriert
17.07.07
Beiträge
1.762
Kekse
3.301
danke.
genau so eine Antwort hatte ich mir erhofft:)
 
jazzcore
jazzcore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.13
Registriert
05.09.09
Beiträge
107
Kekse
114
Ort
Berlin
check vielleicht auch mal die tabs oder die partitur von eben genau diesem stück und schau dir die akkorde an..
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben