Mega-Anfänger: B-Saite vom 6er stimmen...

  • Ersteller MegaProfi
  • Erstellt am
MegaProfi
MegaProfi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
23.07.19
Beiträge
70
Kekse
66
Hi,

Ich hoffe die Frage ist euch nicht zu dämlich... ich habe mir einen 6er Bass gekauft und bin Anfänger. Mein Anklemm-Stimmgerät verzweifelt an der tiefen B-Saite. Zeigt mal dies, zeigt mal das... echt peinliche Frage, aber wie stimmt ihr das B?

Übrigens, vergebt mir, wenn ich eine Idee einbringe - denn ich weiß nicht, ob das hier funktioniert... könnte man die Saite(n) gut über die Harmonischen Stimmen?

Danke.
 
Eigenschaft
 
MS-SPO
MS-SPO
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.429
Kekse
4.412
An der Gitarre würde ich es so machen:
  • E auf B-Saite greifen, dann diese und E-Saite anschlagen, stimmen, bis Schwebung verschwindet
  • mit A-Griff und A-Saite wiederholen
  • ggf. auch noch mit D-Saite
  • dann Stimmigkeit mit ein paar Läufen anhören

Und für ganz Verwegene:

Viel Erfolg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
F
FoxGolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
28.07.18
Beiträge
257
Kekse
1.272
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
16.11.16
Beiträge
802
Kekse
4.482
Ich stimme mit dem Flageolettton am 12ten Bund. Alle Saiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
B
Bierpreis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
22.12.04
Beiträge
1.433
Kekse
6.232
Ort
Dresden
Wenn ich merke, dass das Stimmgerät bei der B Saite Probleme hat, mache ich das genauso. Funktioniert gut, und erscheint auch logisch.
 
U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.097
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Der Flageolett im 12. Bund ist, wie hier schon vorgeschlagen eine Lösung. Meistens klappt das. Wenn nicht stimme ich mein Instrument nach Gehör, ebenfalls über die Flageolettöne.
 
TheStyle
TheStyle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
23.11.18
Beiträge
28
Kekse
0
Ort
Wien
Mein Stimmgerät schafft die tiefste Saite auch nicht, ich greife immer am 5. Bund und stimme E (drehe mit der rechten Hand die Mechaniken).
Ich habe mir angewöhnt, bei allen Saiten so am 5. Bund zu stimmen, weil ich rund um diesem Bereich am Griffbrett am häufigsten unterwegs bin, dort muss alles stimmen. Ob die leere Saite passt, wäre fast egal - die spiele ich eh so gut wie nie (wenn ich ab und zu mal die leeren Saiten überprüfe, stimmen die aber zum Glück eh auch).
 
Pik Bass
Pik Bass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
11.02.09
Beiträge
447
Kekse
3.824
Diese Vorgehensweise funktionier aber nur, wenn der Bass 100%ig eingestellt ist. Die Erfahrung, dass Clip-On Tuner die B-Saite nicht erfassen, habe ich auch schon zu genüge gemacht, mit der Konsequenz, dass ich mir einen Tuner besorgt habe, der das besser kann (z.B der Korg Pitchblack). Das macht das Leben auf jeden Fall einfacher.
Die Frage ist ja auch: Wie überprüfst bzw. stellst du die Oktavreinheit ein, wenn der Tuner das B nicht erkennt? Das wäre ja mal die Grundvoraussetzung, um überhaupt irgendwie zu stimmen, ohne den Grundton.
 
U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.097
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Grundvoraussetzung sollte sein dass man sein Instrument auch ohne Stimmgerät, ganz nach Gehör stimmen kann.

Ansonsten wie oben schon beschrieben die H-Saite in der Oktave als Flageoletton spielen. Meistens wird dann der Ton vom Stimmgerät erkannt. Alternativ geht auch eine Gitarre-Stimmen-App oder ein Abgleich mit Gitarre stimmen auf Youtube.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben