Mein Amp brummt...

von fxgh, 01.02.04.

  1. fxgh

    fxgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #1
    Hallo!

    Mein neuer Amp (H & K Edition Silver 50 Watt) fängt ziemlich schnell an zu brummen. Im Lead Kanal brummt er schon stark, wenn ich gain/volume auf 5 und das Mastervolume auf 2,5 stelle. Hab das ganze mal als mp3 aufgenommen, das ist doch nicht normal?!?

    http://mitglied.lycos.de/fxgh032/site/hum.mp3 (10 sec, knapp 100kb)

    Beim Clean Kanal ist das brummen erst bei Mastervolume 5 wirklich störend laut, aber das sollte doch auch nicht sein...woran könnte das liegen?
    (ohne Gitarre fängt er bei hohem Gain und hohem Mastervolume an zu rauschen und surrt ab und an verschieden laut. Das wäre ja zu verschmerzen (und hört man bei der Lautstärke eh nimmer :D ), aber dieses brummen stört wirklich enorm wie man auch beim mp3 hört.)

    Ich kann mich nicht erinnern, dass der Amp das von Anfang an hatte...die Gitarre ist btw ne Japan Strat.

    Woran könnte das liegen?

    danke,
    fxgh
     
  2. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.02.04   #2
    Klingt so als wären irgendwelche Störquellen in der nähe!
     
  3. fxgh

    fxgh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #3
    hmm....prinzipiell schon möglich, aber das brummen ist in meinem Zimmer und im Computerzimmer, wo ich aufgenommen hab, eigentlich genau gleich....denke nicht dass es daran liegt...
     
  4. franky_fish2002

    franky_fish2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #4
    ich glaube das sind die Pu's.
    was haste denn fürn ne git ?

    phil
     
  5. fxgh

    fxgh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #5
    Die Gitarre is ne Japan Strat. Aber zumindest im Cleankanal dürften die PUs doch nicht brummen, oder? Da isses zwar bissle leiser, aber man hörts auch raus und wenn die das mastervolume mal die Hälfte überschreitet ist das auch nurnoch nervig :(

    /edit: ich glaube am Anfang war das brummen so noch nicht da, kann mich aber auch täuschen...da konnte ich ihn aber auch nur leise spielen, Nachbarn halt :D
     
  6. fxgh

    fxgh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #6
    hat sonstnochwer ne Idee?
     
  7. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #7
    Überprüf ma deine Steckverbindungen!! Dieses Geräusch kenn ich von dem Bass inner Schule!! Wenn man dann den Stecker der in den Bass kommt mal etwas anders gehalten hat dann wars wieder wech!!

    Also wahrscheinlich irgendwas am Klinkenstecker! Probier am besten ma ein anderes Kabel aus!!

    MFG

    B_8_B
     
  8. Lefthander

    Lefthander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    129
    Erstellt: 03.02.04   #8
    Also wenn du eine recht billige Strat hast, liegt es mit Sicherheit an den PU's, besonders wenn es SC's sind (ich kenne das auch).
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 03.02.04   #9
    So toll Fender hier und da sein mag... gerade mit der Abschirmung nehmen die das nicht so genau (selbst bei den 'hoeherwertigen' USA-Modellen....).

    Schlechte Abschirmung in Verbindung mit SCs koennen zu unschoenen Brummen fuehren.

    Leider komme ich nicht mehr an dein MP3 dran, aber wie Logan schon gesagt hatte wuerde ich eine Stoerquelle auf keinen Fall auschliessen (ganz gerne z.B. Leuchtstoffroehren).
     
  10. franky_fish2002

    franky_fish2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #10
    mein freund hat auch ne USA Strat und da brummen die SC's auch. ich glaube das ist doch normal bei SC's ?!?!

    Das mit dem Kabel ist auch logisch(er)

    phil
     
  11. sniperhardy

    sniperhardy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    22.01.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.06   #11
    Das Brummen kann auch entstehen, wenn im Innenleben deiner Gitarre evtl. ein Masse-Kabel nicht richtig gelötet, oder abgegangen ist. Hatt ich auch. Ein kleiner Lötpunkt und die Sache ist wieder im Lot!!!
     
  12. bissigerVIRUS

    bissigerVIRUS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.09   #12
    ...auch wenn der thread schon etwas älter ist: Ich habe ein ähnliches Problem, allerdings ist das ein Marshall 9001 Preamp. Im Clean-Kanal ist alles in Ordnung, sobald ich aber auf den Lead-Kanal gehe habe ich ein wirklich nerviges brummen, ähnlich des Beispiels von fxgh. An der Git, bzw. am Kabel kann ich nicht liegen, weil wenn ich den Engl Preamp nutze brummt da überhaupt nichts.
    Es muss am Lead-Kanal des Marshall-Preamps liegen - die Frage ist, wo ich da ansetzen kann?
     
  13. r4gn4r

    r4gn4r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 25.10.09   #13
    Ist es ein Brummen oder ein Rauschen?
    Das Rauschen dürfte normal sein, kenne ich zu gut von meinem Laney VH100. Das einzige was hilft ist ein Noise Gate. Manche Amps rauschen nunmal wenn du verzerrt spielst.

    Edit: Brummt/Rauscht der Preamp schon immer oder erst seit kurzem?
     
  14. hacki-falcon

    hacki-falcon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.09   #14
    Hallöchen
    Brummen entsteht meistens durch einen Lastausgleich in den Phasen des Netztes.
    Wenn du z.B. Hallogen oder Neonröhren an der gleichen Phase betreibst ist die das nette
    50 Hz Netzbrummen sicher.Hast du dann noch nen Röhrenamp der mit Gitterspannungen von bis zu
    600 Volt arbeitet ists ganz aus.Hinzu kommt dann wie Oben beschrieben die Einstreuung in die
    Single Coils deiner Git.(is ekelhaft, besonders im High Gain Betrieb.)
    Kannst also nur versuchen auf eine andere Phase(Steckdose) auszuweichen wo die Oben beschriebenen Verbraucher nicht dranhängen.
    Ne normale Wohnung bietet normalerweise 3 getrennte Phasen(Sicherungen).
    Einfach mal checken Was auf welcher Sicherung hängt!!
    Hoffe das dir das eventuell hilft.
    Rock on
    Hacki
     
  15. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 25.10.09   #15
    Falsch. Da gibts keinen Lastausgleich und Brumm kommt auch nicht aus dem Netz weil der größte Brumm ist die Netzspannung selbst und die darf dem Amp nichts machen, sonst würde er immer übelst brummen.

    Falsch. Halogen, besonders Hochvolt, sind ohmsche Lasten (die Induktivität vom Trafo mal ignoriert, der befindet sich ja nicht im Leerlauf) und Neonröhren wird wohl keiner daheim haben, sondern höchstens Leuchtstofflampen und die machen keine Störungen im Stromnetz (außer evtl beim Zünden).

    Anodenspannung, nicht Gitterspannung. Abgesehen davon hat die Ua keinerlei Einfluss auf das Problem und die Behauptung ist daher auch falsch.

    Das ist allerdings ein Problem.

    Falsch, das hat damit einfach nichts zu tun. Das einzige, was er bauen kann, das ist eine Masseschleife (Brummschleife) zwischen zwei Geräten, aber er hat nur den Amp an der Steckdose.

    Die Wohnungen, die ich kenne, hatten meist keinen Drehstromanschluss sondern in der Regel nur 1 bis maximal zwei Außenleitern. Elektroherd ausgenommen. Abgesehen davon kann man von mehreren Sicherungen nicht auf mehrere vorhandene Außenleiter schließen.

    Normalerweise mache ich keine solchen Rundumschlag-Aktionen aber hier wird mal wieder zusammenhangsloses und einfach falsches Halbwissen verbreitet, das weder in irgeneiner Art und Weise Sinn ergibt noch dem Fragenden hilft. Wenn man keine Ahnung hat, dann einfach mal nicht posten, danke.

    Zur Sache:

    1. Gitarre aus dem Amp (!) ausstecken. Wenns nicht mehr brummt, dann ist es die Gitarre.
    2. Wenn es auch ohne Gitarre brummt, dann liegt entweder ein Defekt oder ein Fabrikations-/Entwicklungsfehler vor. Das müssten dir dann aber Benutzer des Amps bestätigen, die Erfahrungen damit gemacht haben.

    MfG Stephan
     
  16. bissigerVIRUS

    bissigerVIRUS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.09   #16
    @ r4gn4r: Also, es ist schon ein brummen. Rauschen ist klar bei hohen Verzerrungen. Es ist schon länger, hatte mich eigentlich damit abgefunden, jetzt will ich aber doch wissen warum.

    hacki-falcon: Habe Humbucker, keine SC´s. Das merkwürdige ist, dass mein anderer Preamp dieses brummen nicht verursacht - es hängt alles an der selben Steckdose.

    Könnte es evtl. auch ein Masse- / Erdungsproblem im Preamp sein? Und dann auch nur im Lead-Kanal? Clean brummt wie gesagt garnichts - egal auf welcher Lautstärke.
     
  17. Excalibur

    Excalibur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 25.10.09   #17
    Wenns ein Erdungsproblem ist, fass mal eine Saite (oder etwas metallernes an der Gitarre wie zB Bridge) an. Nur leicht berühren. Dann müsste das Brummen stoppen.
     
  18. bissigerVIRUS

    bissigerVIRUS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.09   #18
    Es scheint der Transformator im Preamp zu sein, der das Brummen verursacht. Hat jemand Ideen, wie ich das abstellen kann?
     
  19. jaeger28

    jaeger28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.09
    Zuletzt hier:
    2.09.16
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    9.860
    Erstellt: 26.10.09   #19
    Ist der Stromkreis an den Du angeschlossen bist, ggf nicht geerdet? Manche amps reagieren darauf mit Brummen/Noise.
     
  20. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 26.10.09   #20
    Erklär uns doch erstmal, wie du darauf kommst...

    MfG Stephan
     
Die Seite wird geladen...

mapping