Mein geplantes Effektboard – Verbesserungsvorschläge?

von maks26, 01.08.07.

  1. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.08.07   #1
    Hi, ich bin Gitarrist (sonst würd ich ja nicht hier posten) und habe jetzt zumindest auf Papier mein zukünftiges Effektboard geplant (ich schätz ich bin hier nicht der einzige?!).

    Ich bin im Besitz von folgenden BOSS-Bodentretern:
    • DS-2 Turbo Distortion
    • ODB-3 Bass Overdrive (war früher Bassist, nutze dieses Effektgerät heutzutage um einen Art „Radiosound“ hinzubekommen à viel Höhen, wenig Tiefen ... vielleicht find ich einiges Tages eine bessere Lösung, zurzeit ist er aber fix Bestandteil meines Boards!)
    • PH-3 Phase Shifter
    • PS-5 Super Shifter (Pitchshifter, Harmonizer, etc.)
    Folgende “Effekte/Bodentreter” werd ich mir in Zukunft noch zulegen:
    • Delay (nichts besonderes, darum wahrscheinlich den von BOSS, hauptsache Tab-Funktion!)
    • Equalizer (ganz einfach, damit ich bei Soli mehr hervorsteche .. hatte anfangs geplant mir einen Booster zu besorgen, aber nach reichlichen SuFus hier im Forum hat sich herausgestellt, dass ein Equalizer einfach die bessere Variante ist)
    • Volume-Pedal (wahrscheinlich den Ernie-Ball-Klassiker)
    • eine Loop-Station (welche genau, keeeeine Ahnung!)
    • Stimmgerät, Boss-TU2

    Natürlich hab ich mir auch schon reichlich Gedanken über die Reihenfolge der Effektkette gemacht, und hab deswegn hier ein Bild angefertigt über den aktuellen Stand der Dinge:
    [​IMG]
    (Ich hab mir die Bilder alle ergoogelt >>> Effekte, die noch nicht in meinem Besitz sind (s.o.) müssen nicht zwingend genau von der Marke sein, wie es in der Abbildung zu sehen ist (mal abgesehn vom BOSS TU-2, der hats mir angetan) - vielleicht habt ihr ja eventuell Tipps oder Vorschläge für mich, bezügliche der noch fehlenden Geräte?!

    Zur Effektreihenfolge:
    1. Der SuperShifer/PitchShifter, ganz einfach deswegen, weil es sich imho besser anhört zuerst dass cleane Signal zu bearbeiten, sprich pitchen, und es anschließend zu verzerren !
    2. a) Vom Pitchshifter geht’s sowohl weiter ins Distortion-Pedal
      b) als auch (mithilfe des 2. Outputs) in den Bodentuner (ich habe schon öfters gelesen, dass es Probleme mit dem Bypass vom BOSS TU-2 gibt .... mit dieser Lösung muss mein Gitarrensignal nicht durch den TU-2.
    3. Vom Distortiongerät geht’s weiter ins ODB-3 Bass-Pedal, das mir den Radioeffekt erzeugt
    4. Jetzt geht’s in den Phaser, der imho unbedingt HINTER der Zerre platziert gehört, weil es sich einfach nur göttlich anhört ;)
    5. Hier kommt das Delay
    6. Nach den ganzen Effekten geht’s schließlich in den Equalizer (für Solo-Boost!!)
    7. Hier kommt das Volumepedal (oder sollen EQ und Volumepedal doch lieber Plätze tauschen???)
    8. Und zu guter letzt (wahrscheinlich erst in ein paar Jährchen) eine Loopstation.

    Ist irgendwas an der Reihenfolge auszusetzen bzw völliger Schwachsinn??
    Ich weiß, dass es jede Menge Material zur Effektreihenfolge gibt, sowohl im Forum hier, als auch sonst überall im Internet, aber ich hab versucht das ganze nach meinem Geschmack und mit logischen Denken anzuordnen!
    Ich freu mich auf jeden Fall über jeden Kommentar und jeden Verbesserungsvorschlag.
     
  2. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    951
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 01.08.07   #2
    Hallo maks26,

    Stimmgerät hinter dem Pitch Shifter? Das ist ja schon mutig, oder?!
    Würde das Volumen Pedal nach vorne und da dann an den Tuner Out das Stimmgerät anschließen. Außerdem hab ich mein Delay hinter dem EQ.

    Jetzt werde ich mal meinen alten Bass Overdrive (ebenfalls ein ODB-3) suchen und ihn hinter meine Klampfe hängen und schauen, wie sichs anhört.
    Danke für den Tipp!

    Viele Grüße
    G G
     
  3. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 01.08.07   #3
    tausche eq mit delay

    laß volumen da wo es ist, denn so änderst du nur de gesammt laustärek und nicht den verzerrungsgrad wenns vor der zerre hängt.

    dann tuner einfach da rein mache ich auch so.

    rest wie immer nach belieben bzw nach deinem belieben!!!!!
     
  4. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 01.08.07   #4
    Hi ich find dein board eigentlich cool, eq mit delay tauschen, wär eine überlegung wert, kann dazu allerdings nicht viel sagen, da ich kein eq habe. das mit dem tuner sehe ich auch noch so eng, hab selber meinen tuner am ende der effektkette (grad nirgends anders platz gehabt) und es funktioniert tadellos (obwohls nur ein behringer ist), wenn man da in der stimmung nen argen unterschied hört (kategorie gras wachsen), der soll den tuner weg lassen und gleich nach gehör stimmen ;)
    ansonsten schöne board :)
     
  5. maks26

    maks26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.08.07   #5
    Ich aktiveir den Pitchshifter ja nicht während dem Stimmen :D
    Jaja, gg, ich wüsst halt nicht wie ich sonst einen Radiosound zusammenbekommen sollte, wir brauchen den nämlich recht oft in der Band. Ist halt Geschmackssache, und da die meisten Bosstreter soweiso TrueBypass habn kommts auf ein Gerät mehr oder weniger auch nicht mehr an. Probiers einfach mal aus, kost' ja nix.
    Siehe Antwort von Patzwald ;)
    +
    Ähm, könntet ihr mir kurz erklären warum ? Ist es besser wenn das bereits vom EQ bearbeitete Signal ein Echo bekommt als umgekehrt?
     
  6. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 01.08.07   #6
    Delay und Loop sollten ein fertiges Signal wiederholen.
     
  7. jf

    jf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Wo du wohnst
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    359
    Erstellt: 01.08.07   #7
    Also ich würd den Pitch-Shifter hinter die Zerre nehmen, wenn du ihn als Harmonizer einsetzt. Sonst machst du ja genau den Effekt kaputt für den er eigentlich da ist: Das es klingt als würden zwei Gitarren spielen! Meine Meinung. Aber Vieleicht willst du das ja genau so...
    Ansonsten würde ich mich jetzt noch über den Tuner wundern: Mit deiner Konfiguration oben wird doch nix gemuted bei stimmen? Deshalb würd ich ihn als erstes in die Kette nehmen. Mit dem Bypass hab ich keine Probleme, genausowenig wie alles die ich kenne die das Teil haben.
     
  8. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    951
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 01.08.07   #8
    und Hall - sofern vorhanden.

    Edit: Dieser verlorene Satz bezieht sich auf den Post #6. Ich bin einfach ein zu langsamer Poster, deswegen nennt man mich auch zurecht Slowhand :D
     
  9. JigsawJC

    JigsawJC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    863
    Erstellt: 01.08.07   #9
    Das die meisten Boss Treter True Bypass haben wäre mir neu, aber vielleicht bin ich einfach nur nicht auf dem neusten Stand
     
  10. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 01.08.07   #10
    Also wenn ich auch mal einen Vorschlag bezüglich deiner Effektwahl machen darf... Wenn du Wert auf eine Tapfunktion legst, dann ist das DD-6 die falsche Wahl. Es besitzt zwar eine, die ist aber für den "Liveeinsatz" meiner Meinung nach völlig untauglich, da man immer 3 Sekunden gedrückt halten muss um in den Tapmodus zu kommen. Empfehlenswert wären hier das Line 6 Echo Park (Habe ich selbst. Tapfunktion funktioniert super und die Sounds sind echt toll.) Oder das Boss DD-5, was aber nur noch gebraucht zu finden ist. Da könntest du dann einen externen Fußschalter anschließen und so ständig das Tempo eintappen.. selbiges gilt für den Marshall Echohead...

    http://musik-service.de/Line-6-Tone-Core-Echo-Park-prx395743822de.aspx

    http://musik-service.de/marshall-eh-1-echohead-prx395752868de.aspx
     
  11. maks26

    maks26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.08.07   #11
    Dass dann nicht gemutet wird beim stimmen, damit hast du recht, und das hab ich entweder völlig vergessn oder ignoriert oder was auch immer ...
    Naja, ich hab vor ner weile mal die SuFu benutzt um mir ein paar Threads über den Bosstuner anzugucken und da ist mir die Aussage halt öfters unter die Augen gekommen, dass es Bypassprobleme geben soll/kann ... ich werde ihn sowieso antesten, bevor ich ihn mitnachhause nehm, so wie ich das natürlich bei all meinen Geräten mache.

    Zum Pitchshifter, ich weiß was du meinst, trotzdem finde ich den Sound schöner wenn man zuerst den PitchShifter und dann dahinter die Zerre positioniert, auch wenns dann nicht wie 2 Gitarren klingt, aber es klingt dann wenigstens noch ziemlich natürlich ;)
    Ich verwende den Harmonizer gelegentlich bei irgendwelchen Lead-Passagen, wo ich eben eine 2stimmige Melodie spiele ..... beim Recorden kann ich sowieso beide einzeln einspieln und Live ist mir das dann nicht soo wichtig, aber da benutz ich noch lieber die Harmonizer-Funktion, als dass ich irgendwie ganz umständlich versuche bei Lead-Melodien gleichzeitig zu spieln!

    Ähm .... habs halt angenommen, weil die Geräte, die ich bis jetzt im Musikladen getestet hab, haben halt alle einen TrueBypass gehabt :p .. sorry
    Ist das wirklich so schlimm beim DD-6?
    Ich könnte ja gleich von anfang an in den "Tab-Modus" gehn, dann brauch ich - auch wenn ich mitten im Song das Tempo ändern möchte - nicht extra 3 Sekunden warten, oder irre ich mich da??
    Wie gesagt, ich teste mich sowieso im Musikladen gründlich durch, danke für deine Links und deine bzw eure Tipps :great:
     
  12. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 02.08.07   #12
    Tolle Planung. An was für einem Amp willst du das denn anschließen? Und hast du einen Loop zur Verfügung?
     
  13. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 02.08.07   #13
    Soweit ich weiß brauchst du aber auch nochmal 3 Sekunden drücken, um den Tapmodus wieder zu verlassen. Und das musst du, damit die Taps gültig werden. Es läuft quasi: Drücken --> Tappen --> Nochmal drücken --> Tempo geändert...
     
  14. stonedrocker

    stonedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    364
    Erstellt: 02.08.07   #14
    ich würde mir überlegen, das volume vor das delay zu legen... denn dann kannste diese schönen schwelleffekte machen, die dann vom delay wiederholt werden, während du den nächsten ton "einschwellst".... ich steh darauf.... und den eq würde ich vor das delay nehmen... warum weiss ich net genau... ist so ein gefühl... also: eq->volume->delay.... ob pitchshifter vor oder hinter zerre hab ich keine meinung, hatte ich noch nie... ;)
     
  15. Ysuran

    Ysuran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    791
    Erstellt: 02.08.07   #15
    Nein, eigentlich nicht.

    Wenn er vor dem Song in den Tapmodus geht, kann er während des songs die ganze Zeit im Tapmodus bleiben, kann seinen Rythmus eintappen und dieser wird noch im Tapmodus abgespielt. Der eingetappte Rythmus verliert sich, sobald man aus dem Tapmodus wieder rausgeht.
     
  16. maks26

    maks26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 02.08.07   #16
    Das glaub ich eben auch, weil zumindest bei meinem PH3-Phaser ist das so!
    Aber ich hab jetz mal den Link zu dem Line6-Gerät angeguckt und muss sagen dass mich der auch ganz schön neugierig gemacht hat, weiß wer ob das Gerät TrueBypass hat ?? Ich mach mir immer so Sorgen dass mein schöner Sound sonst verhunzt wird.

    Da hast du recht, das ist ne Überlegung wert, ich bin nämlich auch einer der ganz gerne viel herumexperimentiert bevor er sich komplett festlegt.
    Aber wennich das Delay VOR dem Volumepedal habe, könnte ich das mit Delay versehene Gitarrensignal per Volumepedal einfaden lassen :D wär sicher auch kuhl !!

    Also das ist mir jetz ein bissl peinlich, aber zurzeit hab ich noch nichts besonderes bezüglich Verstärker. Jetzt werden sich sicher einige beschweren dass ich mir bereits jetz schon gedanken über meine Bodentreter mache obwohl ich noch gar keinen besondren Amp daheim stehn hab .. nun ja .. bin derzeit noch Schüler, und daher kann ich mir ein wirklich gutes Top+Box so und so nicht leisten. Und warum nicht jetzt schon die Effektketten etc. planen, dann muss mans später nicht mehr machen, habe schon seit langer Zeit eine genaue Vorstellung von meinem Sound hehe
    In dem einen Proberaum spiele ich sogar über ein Basstopteil und 2 Bassboxen übereinander gestapelt, hört sich aber imho richtig richtig gut an, ich hab Höhen, Mitten, Bässe am Topteil natürlich auch dementsprechend geregelt und dadurch guten Gitarrensound! Sogar das Basstop hat effektloop ....
    Aber wenn ich mir mein eigenes Gitarrentop besorge, natürlich MIT Loop, ganz klar!!! :)
     
  17. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 02.08.07   #17
    Ich würde es so lassen, nur das Delay würde ich aus oben genannten Gründen und noch einem weiteren nach dem Volumepedal schalten: Wenn du live schnell das Volumepedal runterdrückst, klingen noch die letzten Delays aus - das klingt IMO natürlicher. Ob man den Phaser vor oder hinter die Zerren tut ist Geschmackssache, wenn es dir wie aufgezeichnet gefällt lass es so. Falls er dir so zusammen mit der zerre zu extrem klingt, pack ihn vor die beiden Distortions.
    Und zum Delay: Beim DD-6 hast du das Problem, das der Schalter je nach Modus An-aus-schalter oder Tapschalter ist. Oder anders ausgedrückt: Du kannst entweder Tappen oder das Delay an- und ausschalten, um zwischen den beiden zu wechseln musst du drei Sekunden drücken. Glaub uns einfach, auf der Bühne hast du genug andere Sorgen, da wird dieses Rumgewechsel zu umständlich. Gute Delays mit Tapfunktion ungefähr in der gleichen Größe wären das Boss DD5 (gebraucht bei Ebay), Marshall Echohead und Line6 Echopark. Aber wenn du wirklich tappen willst, lass die Finger vom DD6.

    Zum True Bypass: Den hat keines deiner bisherigen Geräte und es scheint dich nicht zu stören. Merke: "kein true Bypass" bedeutet nicht automatisch "schlechter Sound" - das tut es nur bei billigen Geräten.

    Zu deinen Amps: Gitarre über Bassamp ist beliebter als du denkst, ich erwähne jetzt einfach mal Tool, at the drive-in und Kyuss.
     
  18. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 02.08.07   #18
    @ Was ich weiss macht das grade der Steve Morse immer so, dass er seine (einige?) delays mit Volumepedal ein/aus blended. Ist sicher mal ein Experiment wert
     
  19. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 02.08.07   #19
    Bei ihm ist das was anderes, der steuert den Delayanteil vorne auf der Bühne mithilfe von Kiippedalen. Das ist nicht mit obigem Setup zu vergleichen, Morse nutzt quasi Expressionpedale für die Delaylautstärke. Hier geht ja auch das normale Signal durch.
     
  20. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 02.08.07   #20
    Verstehe, dass heisst er hat das Delay und das Volumepedal einfach im Loop oder wie kann ich mir das vorstellen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping