mein Weihnachtsbass

von jonesy-TA, 28.10.06.

  1. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 28.10.06   #1
    Also...Entscheidung getroffen: Weihnachten gibts nen neuen Bass...
    Aber welchen? So, bevor jetzt alle wieder kommen mit "antesten, selber probieren, spielen und hören" etc....das is schon klar...nur selbertesten macht glücklich...

    Aber in jedem Preissegment gibts nun mal ne Auswahl die so riesig ist das ich mit ausführlichem durchtesten Weihnachten 07 fertig bin wenn ich alle anspiele.
    Ich brauch den Bass für die Band...wir spielen vom Stil irgendwo zwischen Bluesrock-Noiserock-Garage etc...
    Als Amp hängt momentan nur ein Sweet-15 (150W-Combo) dran...absehbar ist aber warscheinlich ein Hartke HA3500 mit passenden Boxen
    Ich will in etwa 350 Euronen für den Bass unters Volk bringen...mehr ist nicht drin da in absehbarer Zeit wie gesagt ein neuer Amp dran ist...Bisher spiel ich ne Chester-J-Bass-Kopie...also billigste Einsteigerklasse.
    Der neue sollte auch ein 4-Saiter sein...bei der Frage nach passiv oder aktiv hab ich noch keine Präferenzen...

    Hier eine Liste von Bässen die in Frage kommen...Wäre einfach gut wenn jemand Alternativen ergänzt an die ich noch nicht gedacht habe oder mir von Bässen abrät die in meiner aufstellung sind...Was am ende rauskommt, wird durchgetestet:

    Peavey Grind Bass NTB-4
    Ibanez SRX-300
    Ibanez Sr-300 FM Soundgear
    Ibanez BTB-200
    Rockbass Streamer Standard 4-Str.
    Cort C-4
    Dean Edge 4 TB
    Yamaha BB-414


    Dazu sei gesagt...Ich kann mir zwar jederzeit was bei Thomann, Musik-Produktiv etc. zum antesten bestellen wohne aber in Darmstadt d.h. ich hab nur 20-30Min zu Musik-Service und Musik-Schmidt (die von mir angegebenen Bässe sind alle aus deren Sortiment)...außerdem bin ich skeptisch bei Hausmarken und Nonames wie Harley-Benton etc...

    So...dann mal viel Spass bei hoffentlich konstruktivem Input
     
  2. alex80211b

    alex80211b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 28.10.06   #2
    Servus,

    also ich spiele seit Maerz den Yamaha BB-415 in wine red und kann ihn nur weiterempfehlen. Man sollte nur neue Saiten aufziehen, die Werkssaiten sind duenn und klingen auch so (125.er Satz). Vom Klang her ist er einfach spitze, der P-Pickup klingt richtig schoen nach Preci, rockig-mittig, klingt auch super mit Plektrum, der J-Pickup hat den typischen JazzBass-Knurr, und ist fuer Slappen und Fingerpicking geradezu praedestiniert. Schaltet man sie zusammen kriegt man die Vorteile beider Pickups, sprich die Tiefmitten vom Preci und die markanten Hoehen vom Jazzbass, allerdings mag ich diese Einstellung nicht so. Der BB 414/415 ist halt ein typischer Allroundbass und hat im Endeffekt nicht wirklich 'nen eigenen Klang. Mich persoenlich stoert das nicht.

    Vom Handling ist er auch gut, der Hals ist fuer mich prima bespielbar und die Optik finde ich persoenlich einfach genial.:great:

    Ich persoenlich musste nur die PUs etwas runterschrauben, weil mir anfangs immer die Saiten auf die Polepieces draufgeklatscht sind. . .

    Ansonsten: von Peavey hoert man Gutes, allerdings hat er mir persoenlich nicht so gefallen (bin mir allerdings nicht sicher, welches Modell ich angetestet habe), Ibanez ist auch nicht mein Ding, weder vom Klang her, noch vom Handling, Rockbass, Cort und Dean dagegen gefallen mir allgemein gesehen auch sehr gut.


    Ich hoffe ich habe dir etwas geholfen,

    MfG, Alex
     
  3. Feel X

    Feel X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    13.04.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #3
    Hallo Jonesy!

    Du stehst zur Zeit fast vor der gleichen Frage wie ich, nur dass ich meine, meinen Bass gefunden zu haben. Ich habe im selben Preissegment wie du geschaut, und meine Wahl ist letztendlich auf den Peavey gefallen, den ich mir auch heute bestellen werde! :D

    Meine anderen Favoriten waren vorher auch der Rockbass Streamer und der Harley Benton 4000. Nach langem hadern gefällt mir der Streamer jetzt doch nicht soo gut (subjektive Entscheidung, ich rede von der Anschaffung des 1. Basses ;)) und der Yamaha sieht mir einfach zu sehr nach Plastik aus. Allerdings sollen wohl beide Instrumente in der 300€-Klasse eine gute Wahl sein (siehe auch mein Thread "Erster Bass für 300€"). Außerdem wurde mir noch zum Squier Jazzbass Vintage 70s (oder so ähnlich) und zu einem Ibanez geraten (weiss den Namen nicht mehr).

    Anscheinend sind wohl alle diese Instruments von guter Qualität, jedoch waren mir Humbucker Pickups und eine gute Optik (sichtbares Holz, elegantes Shaping) wichtig.

    Also, ich bin beim Grindbass gelandet, schau' ihn dir einfach mal an.

    MfG Felix (der sich inzwischen entschieden hat :great:)
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 28.10.06   #4
    du glücklicher ...
    rb-streamer oder vll. auch grind (schwächelt vll. etwas im vergleich) wenn´s humbucker sein sollen - bb414 wenn p/j wären meine engere wahl.

    gegen ibanezze habe ich zwar nichts per se, wenn sie für dich von der bespielbarkeit her die offenbarung bedeuten ... .m.m. nach spielt hier die musik ab der 500,00+ -preisklasse. und das hieße rd.

    den rest kenne ich in der praxis nicht.

    spielst sie ja sicherlich alle an der gleichen amplifikation.
     
  5. basssnoopy

    basssnoopy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #5
  6. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.10.06   #6
    Aus deiner Liste würde ich vorallem den Ibanez SRX 300 und den Yamaha BB 414 empfehlen, die anderen sind zwar auch nicht schlecht aber diese beiden finde ich am besten. Also der Ibanez ist sehr Variabel von den Soundeinstellungen und der Yamaha würde ich auch so beschreiben wie alex80211b.
     
  7. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 28.10.06   #7
    Aus der angegebenen Musikrichtung würde ich einfach mal schließen: du brauchst was klassisches wie n Jazzbass oder ein Precision. Ibanez und RBX sind zwar gute Bässe, aber mir würde mitlerweile einfach bisschen Charakter und Rotz fehlen. Deshalb würde ich sage der BB 414 wäre wirklich ne gute Wahl. Evtl. solltest du auch mal verschiedene Squiers antesten.
     
  8. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 28.10.06   #8
    Probier mal den Squier Jazz Bass Vintage Modified aus, obwohl der bei Musik Schmidt grade nicht vorrätig ist...
     
  9. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 29.10.06   #9
    probier mal cort curbow. ist schön. find ich. finds raus, ob er dir gefällt.
     
  10. -Brahman-

    -Brahman- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    8.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #10
    Ich hab einen YAMAHA BB614 (https://www.thomann.de/de/yamaha_bb614bp.htm), verkaufe ihn aber vor weihnachten noch, nicht weil er schlecht ist oder so, sondern weil ich einen 5-Saiter will/brauch...
    Aber der Bass ist genial, vorallem der sound, der aktive drückt ordentlich!

    Wenn du nen Yamaha bb willst wäre es natürlich eine überlegung wert meinen gebrauchten zu kaufen ;) Ansonsten werd ich ihn bei ebay verkaufen.

    mfg Brahman
     
  11. jonesy-TA

    jonesy-TA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.11.06   #11
    kann sein dass ich überaschend mein Budget für den neuen Bass erhöhen kann...dann würde ich deinen Bass nicht in erwägung ziehn sondern in ner höherern Preisklasse schaun...ansonsten...danke fürs angebot
     
  12. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 02.11.06   #12
    Moin

    also ich würd da gar net lange überlegen!!

    Ich hab den RockBass und ich bin sowas von zufrieden!!

    Für den Preis! :great:

    Bespielbarkeit TOP
    Sound Sehr Gut


    ALSO ich hab ma n Fender P-Bass gespielt und ich mus sagen (auch wen ich mir jetzt feinde mach) der RockBass is eig mind. genauso gut zu spielen! :o


    Und wenn du dir den im Winterausverkauf kaufst bekommst du den billiger.
    Ich hab die 5-Saiter Version für 239!! € bei Musik-Produktiv bekommen.
    Das sin über 100 € billiger!! :D

    Einfach top das Ding! :great: :great: :great: :great: :great: :great:
     
  13. jonesy-TA

    jonesy-TA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.11.06   #13
    Winterausverkauf??? Wann ham die Läden denn sowas??? gibts da ne besonders günstige Zeit ein Instrument zu kaufen???
    Wäre schon doof nen Bass zu kaufen um festzustellen das er ne Woche später reduziert wird
     
  14. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 03.11.06   #14
    Lass dich nicht verrückt machen, sowas gibts bei Klamotten aber bei Instrumenten hab ich bisher noch kein "WSV" Schild gesehen;) .

    Günstig wird ein Modell in der Regel immer dann, wenn ein Nachfolgemodell angekündigt wird oder wenn irgendwo Platz im Lager geschaffen werden muss etc.

    Wenn du nen Rabatt willst, dann rede einfach mit den Leuten im Laden. Ich habe damit bisher ausschließlich positive Erfahrungen gemacht und wenn sie den Preis nicht direkt gesenkt haben, dann gabs eben irgendwas dazu (Saiten, Gurt, Kabel.....)
     
  15. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 03.11.06   #15
    Ne nen WsV schil hab ich auch noch net gesehn :D :D

    War bei Musik Produktiv ahm ungefähr anfang Januar.

    Keine Ahnung ob die das immer so mache oder ob ich einfach nur gkück gehabt hab :great:.


    Kannst ja mmal anrufen und nach Winterschlussverkauf fragen :p.

    Gruß
    Hennea

    Wo dus sagst:

    Genua texte die Verkäufer zu!

    Ich hab beim Bass nen Gurt und n Kabel dazubekommen und den Verstärker auch noch 30 €billiger bekommen.
    Eindach den Bass+Verstärker ausrechen und dann n bissle wat abziehen und dann sagen das bezahl ich dafür mehr net. DAS FUNZT :D
     
  16. maz0r

    maz0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #16
    entschuldigung soll jetzt nicht blöd klingen, aber mein tipp wäre:

    lass dir das geld allein schenken (hoffe ich habe das richtig verstanden) und spar auf noch eine preisklasse höher, lohnt sich allemal!

    wie lang spielst du denn schon?

    lg maz0r
     
  17. jonesy-TA

    jonesy-TA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.11.06   #17
    Also...wenn keiner der Meinung ist der thread könnte jemand anderem Weiterhelfen oder auf Dauer nützlich sein bitte ich drum ihn zu schließen...

    Ich hab gute aussichten auf nen kleinen Geldsegen um an Weihnachten 700-800€ investieren zu können...da geht dann einiges...
    @maz0r Spielen tu ich mit Unterbrechungen (zwischendurch viel Gitarre gespielt) seit 5 Jahren...Seit nem guten Jahr spiel ich intensiv Bass was nicht wenig mit meiner aktuellen Band zu tun hat in der ich mich als Basser einfach sauwohl fühl
     
  18. maz0r

    maz0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #18
    alright, war im glauben du wärst noch im anfangsstadium weil du so eine niedrige preisklasse genannt hast! sry!

    also meiner ansicht nach sind instrumente um 800€ schon reizvoller. qualität hat schließlich auch seinen preis, damit mir jetzt keiner mit was teuer ist ist nicht zwingend gut kommt :cool:

    also ich spiele nun auch wieder seit zwei jahren meinen rockbass vampyre und bin auch recht zufrieden damit, obwohl er mir manchmal doch zu "steril" klingt. aber der drückt ordentlich, kann ich dir sagen! grundsätzlich ist rockbass keine schlechte wahl, obwohl ich seitdem ich ein original aus dem hause warwick besitze sagen muss, dass ein solches schon klanglich qualitativer wirkt. der direkte vergleich zwischen fretless und fretted ist zwar gewagt, aber allein das stimmen wirkt kompetenter :D

    najo, rockt mal die musikhäuser und vergiss die welt um dich herum während du testest bis das gefühl "der ist es!" kommt ;)

    lg maz0r
     
  19. jonesy-TA

    jonesy-TA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.11.06   #19
    hab ich vor...wie schon gesagt..Musik-service und Musik-schmidt sind beide nur ein Katzensprung...und ansonsten teste ich das Thomann-Inventar durch...Ich werd mich totprobiern...
    das mit der niedrigen Preisklasse hatte nichts damit zu tun das ich noch nicht so weit bin von wegen Anfänger oder so...bin zwar kein Spezialist aber eben Student und damit chronisch pleite
     
  20. shit

    shit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.07   #20
    hoi,ich weiss es issn biixxxken spaet aber winterschlussverkauf gibts in london im januar.ich war so bloede und verpasste es 2007.
     
mapping